286-486/P1 Computer zwecks Verleih zum Diskettenimage Erstellen

  • Hi


    wie in der Überschrift beschrieben suche ich einen möglichst kleinen Computer ab 286er CPU bis Pentium 1/2.


    Einige in meinem Bekanntenkreis haben Disketten zu alten Rechnern, sind aber sehr 'vorsichtig' und wollen diese Disketten nicht versenden
    und die Entfernung ist mir doch zu weit.
    Da keine älteren Computer vorhanden sind habe ich die Idee, einen 'Leihrechner' mit passender Software zu erstellen.


    Der PC soll Platz für ein 3 1/2" und 5 1/4" Diskettenlaufwerk haben, als Harddisk würde ich ein 256MB DOM einbauen.
    Ein funktionierende Netzwerk- und Grafikkarte sind erwünscht, eine Festplatte nicht notwendig.
    Die Bauform ist egal, Desktop oder Minitower aber möglichst klein. Ein defektes Netzteil kann ich ersetzen.


    Vielleicht gibt es ja so etwas schon im Verein, wer weiß ?

  • Hab leider nur einen und den möchte ich nicht verschicken
    Wo wohnst du denn?


    Danke für das Angebot,
    mein Wohnort steht unter meinem Avatar und ist definitiv zu weit. :(


    Ich möchte aber nicht den letzten vorhandenen Computer abstauben, sondern einen der vielleicht 'übrig ist'.

  • Hi,


    ich hätte noch einen Medion-PC, ein Celeron mit 866 MHz. Allerdings bin ich etwas knapp mit PCI bzw. AGP-Grafikkarten, Netzwerk und andere sind auch nicht drin. Das Grundgerüst für Dein Projekt kann ich aber gerne beisteuern, siehe Bilder. Was Du nicht brauchst, würde ich dann ausbauen. Ach ja, Floppy-LW sind auch keine dabei, ein 3.5 Zoll LW müsste ich aber noch haben.


    Gruß, Jochen

  • Ich habe einen Portable mit 486er (80mhz glaube ich). Der sollte auch 5,25 und 3,5 Zoll Diskette haben. Das System besitzt einen 800x600 Farb-TFT, den ich nachgerüstet hatte. Das Teil war eigentlich als Retro-Daddel-Kiste gedacht aber ich finde keine Zeit zum Spielen :-/


    Am WE kann ich mal Fotos machen.


    Fotos im Anhang :-)


    Das TFT habe ich analog an die VLB-Grafikkarte angeschlossen (war 'etwas' Bastelei). Es hat ein eigenes Menü, über das man Sachen wie Helligkeit, Schärfe, Höhe Breite usw. einstellen kann. Es sind 3 Buttons auf der Rückseite des integrierten Monitors heraus gelegt.


    -Jonas

  • Für 3,5"-Disketten gibt es ja auch welche mit USB. Hat die schonmal jemand zerlegt und probiert,
    ob man nicht auch 5,25"-Laufwerk damit verwenden kann? Ich stell mir im Inneren sowas wie bei
    externen IDE-HDs vor. Oder lieg ich da total daneben. Damit geht sicher nicht alles, aber auf die
    Schnelle wäre das doch eine Alternative ... :?:

  • Kennt das: http://shop.deviceside.com/prod/FC5025 schon jemand?


    Ja, allerdings kann das Teil nur lesen und ich habe keine Info ob das Erstellen eines RAW-Diskimage oder ähnlich wie bei IMD möglich ist. In der Bescheibung wird immer von 'bekannten Formaten' gesprochen.
    Wenn das erstellen eines RAW / IMD Image möglich ist würde ich mir das Teil vielleicht mal anschauen.

  • Fremdformate (also nicht PC-Formate) und auch kopiergeschützte Formate kann man nicht mit einem am USB Port angeschlossenen Floppylaufwerk lesen/kopieren.
    Man braucht i.A. den Zugriff auf die FDC Register und DMA Bereiche - bei USB ist das Makulatur.
    Für das Auslesen von 5.25" Disketten (egal welches Format) benutze ich mein Optionsboard und CopyIIPC, aber man kann auch - wenn man das unbedingt mit moderneren Rechnern machen will, OmniFlop benutzen. Ansonsten empfehle ich Rechner bis 486 (Cache abschalten!) und solche Programme wie 22Disk, Uniform, Supercopy, Alien oder Teledisk/CopyQM und Anadisk. Die vom Glück geküssten Sammler haben vielleicht auch Xenocopy 1.xx (ich nicht). Rechner mit Pentium Prozessor oder höher machen selbst mit DOS Timing Probleme, Uniform läuft damit z.B. nicht.
    Außerdem ist der FDC Chip entscheidend - am Besten mit NS8473 oder WD37C65 damit man auch Single Density Disketten lesen kann.


    Gruss Peter


    P.S.: IMD ist natürlich auch eine Option, wurde aber schon von Fritz erwähnt.

    "Ich habe keine Zeit mich zu beeilen." (Igor Strawinsky)


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Danke Jochen, aber der Celeron ist VIEL zu schnell.

    Mal dumm gefragt: Wieso muss der Rechner denn langsam sein, wenn man nur Images erstellen will? Benutzt Du eine spezielle Software, die auf neueren Rechnern nicht laeuft?


    -- Klaus

  • Also auf der Seite des Produkts (das andere war ja Shop), steht von welchen Diskettentypen Images gezogen werden können:
    "As of March 2013, the included software supports the following types of disk:


    Apple DOS 3.2 (13-sector)
    Apple DOS 3.3 (16-sector)
    Apple ProDOS
    Atari 810
    Calcomp Vistagraphics 4500
    Commodore 1541
    Kaypro 2 CP/M 2.2
    Kaypro 4 CP/M 2.2
    MS-DOS
    Motorola VersaDOS
    North Star MDS-A-D
    PMC MicroMate
    Tandy Color Computer Disk BASIC
    TI-99/4A


    Filesystem browse capability exists for ProDOS, MS-DOS, Kaypro, PMC MicroMate, Disk BASIC and VersaDOS disks.



    Image file compatibility


    Disk images produced by the FC5025 are compatible with the following software:


    For Apple DOS 3.3 and ProDOS disk images:


    AppleWin Apple IIe emulator (free/open-source, for Windows)
    CiderPress disk image manager (free/open-source, for Windows)
    KEGS Apple IIgs emulator (free/open-source, for Linux/Mac/Windows)
    Sweet16 Apple IIgs emulator (freeware, for Mac OS X)
    Virtual ][ Apple II/II+/IIe emulator (commercial, free evaluation, for Mac OS X)
    ...and many others!
    The software included with the FC5025 also has a built-in browse mode for copying individual files from ProDOS disks.


    For Commodore 1541 disk images:


    VICE Commodore 64 emulator (free/open-source, for Linux/Mac/Windows/others)


    For MS-DOS disk images:


    DOSBox MS-DOS emulator (free/open-source, for Linux/Mac/Windows/others)
    Use a command like "imgmount a disk.img -t floppy" from the DOSBox prompt.
    Mac OS X Finder - double-click the .img file to access the contents
    mtools disk utilities (free/open-source, for Linux/others)
    Use commands like "mdir -i disk.img ::".
    WinImage disk image manager (commercial, 30-day free evaluation, for Windows)
    7-Zip file archiver (free/open-source, for Windows/others) - works only with 1.2M disks, not 360k
    www.7-zip.org is the official 7-Zip site, avoid other lookalike sites
    The software included with the FC5025 also has a built-in browse mode for copying individual files from MS-DOS disks.


    For TI-99/4A disk images:


    V9T9 TI-99/4A emulator (shareware, for MS-DOS)
    Win994a TI-99/4A simulator (freeware, for Windows)
    Give your disk image filenames an extension of .TIDisk to use them in Win994a.


    Device Side Data is not affiliated with the software vendors in this list.
    "


    Das klingt doch toll. Die Linux-Unterstützung scheint allerdings veraltet zu sein: tested with Kernel 2.6.24

  • Andererseits bekommt man für 99,-€ auch ein Kryoflux, dass weniger Einschränkungen hat ...

  • Fremdformate (also nicht PC-Formate) und auch kopiergeschützte Formate kann man nicht mit einem am USB Port angeschlossenen Floppylaufwerk lesen/kopieren.
    Man braucht i.A. den Zugriff auf die FDC Register und DMA Bereiche - bei USB ist das Makulatur.


    Das entspricht auch meiner Erfahrung, ansonsten laufen Teledisk, Supercopy, 22disk, IMD bei mit auch auf AMD k6-400, allerdings nutze ich einen AHA1522 als Floppycontroller.
    Eine CPU <= P1 ist allerdings wegen der beschrieben Timingprobleme besser, bei kritischen Disketten(images) nutze ich eine 386er/33mhz/32mb Slot-CPU Karte.
    Die AMD Kiste nutze ich i.a. mit dem Catweasel Controller, da das System recht flott ist.

  • Also auf der Seite des Produkts (das andere war ja Shop), steht von welchen Diskettentypen Images gezogen werden können:
    "As of March 2013, the included software supports the following types of disk: [...]


    [...] Emulator [...]
    [...] Emulator [...]


    Das klingt doch toll. Die Linux-Unterstützung scheint allerdings veraltet zu sein: tested with Kernel 2.6.24


    Tja, wenn man einen Emulator benutzen will, klingt das in der Tat einigermaßen brauchbar. Wenn man aber die originalen/alten Rechner (physisch also, nicht virtuell) weiter benutzen will, braucht man weiterhin auch echte Disketten. Daher ist das Erstellen von echten Disketten aus den gesicherten Images wohl eine echte Anforderung...

    "Ich habe keine Zeit mich zu beeilen." (Igor Strawinsky)


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Tja, wenn man einen Emulator benutzen will, klingt das in der Tat einigermaßen brauchbar. Wenn man aber die originalen/alten Rechner (physisch also, nicht virtuell) weiter benutzen will, braucht man weiterhin auch echte Disketten. Daher ist das Erstellen von echten Disketten aus den gesicherten Images wohl eine echte Anforderung...


    Das mag stimmen, aber der TO hat nach einem Gerät zum Image erstellen gesucht.
    Meine Idee war halt, dass man dann halt nur den Adapter mit einem Floppy-Laufwerk weiterreichen
    braucht und nicht einen antiken, evtl. wartungsbedürftigen Rechner umherschicken muss.
    Für mich hätte ein Image auch immer höchste Prio, es muss natürlich "irgendwie" auch
    möglich sein, daraus wieder eine echte Diskette zu machen, aber das wie ist eine andere
    Sache. Ich hab das in den letzten Jahren schon mit einen gebrannten CDs geamcht.
    Die liegen jetzt auf meinem File-Server. Festplatten verrotten einfach nicht so schnell.
    Außerdem heißt Image ja nicht gleich Emulator, sondern man kann ja auch ein Gotek
    ein SD2IED oder was auch immer verwenden und so die Images direkt an der alten
    Hardware einsetzen.


    Aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden und ich finde solch abschweifenden
    Diskussionen durchaus nützlich und interessant, auch wenn es über den ursprünglichen
    Threadgrund hinausgeht.

  • ich finde solch abschweifenden
    Diskussionen durchaus nützlich und interessant, auch wenn es über den ursprünglichen
    Threadgrund hinausgeht.


    Ich auch....


    aber


    der ursprünglichen Threadgrund war:


    Ich suche einen 286-486/P1 Computer zwecks Verleih zum Diskettenimage Erstellen


    stynx hat mir mit seinem Portable PCIII die Nase lang gemacht :D , überlegtes sich aber anscheinend noch.


    Da ich noch keinen passenden PC habe bitte schaut in der hintersten Ecke eures Kellers nach oder fragt die werte Gattin.. :D

  • Fritz: So einen Portablen PC-III kannst Du von mir auch haben.
    Ich hatte mich nur noch nicht gemeldet, weil Jonas schneller war, und ich davon ausging, daß die Sache damit in trockenen Tüchern ist.


  • Jung Junge, da ist man mal einen Tag nicht dabei und schon wird so etwas gesagt.... Ich bin nicht 24/7 im Internet aktiv (Arbeit und Privatleben gibt es ja auch noch :-P )


    Ich bin gerne bereit den PC abzutreten und du kannst auch gerne vorbei kommen (Sa., So. oder Werktags nach 18:00 Uhr), wenn du willst. Ich hatte den PC damals geschenkt bekommen und würde nur die hinzugefügten Teile bezahlt haben wollen ... ca. 60€ wären das.


    Ach ja: Ich bin auch auf der DoReCo am 17.06 ... da könnte man sich auch treffen.


    -Jonas

  • Fritze wollte den Rechner geliehen haben...

  • Ich habe es so verstanden, dass Fritz einen Rechner braucht, den er verleihen kann!

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!