Retro Chip Tester Pro vom 8Bit-Museum.de (vormals "SRAM/DRAM-Tester")

  • Irgendwo meine ich gelesen zu haben. dass man z.B. auch ein detailliertes Log der RAM-Tests abspeichern kann. Auch dafür lange auf "OK"?

    Dafür die DUMP-Funktion in der Konfiguration einschalten und dann OK lange drücken.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Funktioniert! Sehr cool!

  • Gestern reklamiert, heut wurde ohne zu murren das Geld komplett wieder zurück überwiesen...

    Ich glaub die wissen sehr wohl, was die da verkaufen...


    Egal... RAMs für ca. 7€ geschenkt bekommen... Und ich weiß: da brauch ich keine RAMs mehr kaufen...

    • Official Post

    Norbert war so freundlich, mir einen Micro-SD Adapter zuzuschicken:

    Mit dem funktioniert's auf Anhieb.


    Die Gegenprobe mit dem SD Adapter aus RE: Retro Chip Tester Pro vom 8Bit-Museum.de (vormals "SRAM/DRAM-Tester") und der selben Karte lässt nur einen Schluß zu: Der SD-Adapter ist nicht geeignet.


    EDIT: Ich arbeite lieber mit 'großen' SD-Karten, als mit µSD-Karten.

    Somit bleibt die Frage nach einem geeigneten SD-Adapter offen.

  • So ganz komme ich mit der SD-Kartennutzung noch nicht klar.

    EPROM Auslesen funktioniert.

    RAM-Test Protokollieren klappt nicht.

    Die angelegten Dateien (2114.xxx, 4116.xxx, 4164.xxx) sind immer 0 Byte groß.

    Natürlich sind SD-Card und Dump in der Config eingeschaltet.

    Gerade ausprobiert: Funktioniert ohne Probleme.

    Welche Tests sind denn eingeschaltet? Standard? Random? March-Y? March-U? Sind einzeln zu schalten.

    OK lange drücken, erzeugt einen neuen Dump.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

    • Official Post

    Ich habe eben einige Toshiba TC5501D und Harris MI-6551B-9 als SRAM 6561 (256x4) im Chip-Tester gehabt, die wurden sämtlich nicht erkannt.

    Leider habe ich keine Möglichkeit die gegenzutesten, weiß also nicht, ob die OK sind.

    Ich vermute mal, daß die Stromaufnahme der Chips zu hoch ist, wie im Handbuch für den Harris 6508 beschrieben.

    Gab es da nicht irgendeine Möglichkeit, das Problem mit der Stromaufnahme zu umgehen?

    • Official Post

    Ich habe sämtliche Tests eingeschaltet.

  • Ich habe sämtliche Tests eingeschaltet.

    Habe ich auch... Kannst du die Micro SD bitte einmal mit dem "SD Formatter" von der SD Card Association formatieren. Nicht, dass da der Fehler liegt.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Ich habe eben einige Toshiba TC5501D und Harris MI-6551B-9 als SRAM 6561 (256x4) im Chip-Tester gehabt, die wurden sämtlich nicht erkannt.

    Leider habe ich keine Möglichkeit die gegenzutesten, weiß also nicht, ob die OK sind.

    Ich vermute mal, daß die Stromaufnahme der Chips zu hoch ist, wie im Handbuch für den Harris 6508 beschrieben.

    Gab es da nicht irgendeine Möglichkeit, das Problem mit der Stromaufnahme zu umgehen?

    Das war doch mit einem 100nF Kondensator VCC gegen VDD... oder irre ich.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

    • Official Post

    Habe ich auch... Kannst du die Micro SD bitte einmal mit dem "SD Formatter" von der SD Card Association formatieren. Nicht, dass da der Fehler liegt.

    Das hatte ich sowieso gemacht.

    Inzwischen hat es ein paar mal funktioniert, danach aber auch wieder mal nicht.

    Ein Gedanke, ohne das jetzt schon ausprobiert zu haben: Muß man nach dem Einsetzen der Karte den Tester nochmal resetten, wenn er bereits eingeschaltet war?

  • Ich habe eben einige Toshiba TC5501D und Harris MI-6551B-9 als SRAM 6561 (256x4) im Chip-Tester gehabt, die wurden sämtlich nicht erkannt.

    Leider habe ich keine Möglichkeit die gegenzutesten, weiß also nicht, ob die OK sind.

    Ich vermute mal, daß die Stromaufnahme der Chips zu hoch ist, wie im Handbuch für den Harris 6508 beschrieben.

    Gab es da nicht irgendeine Möglichkeit, das Problem mit der Stromaufnahme zu umgehen?

    Zunächst einmal:


    Also Einstellung "74920", nicht(!) 6561. Der 6561 ist ein anderer Baustein.


    Falls es oben ein Vertipper war:

    Hast du den Decoupling Adapter versucht? Du kannst auch Pin 8 mit Pin 22 IC (bzw. Pin 32 ZIF) mit 100nF gebrückt?


    Die 6551 habe ich bisher nie selbst testen können (stehen in der Kompatibilitätsliste noch als "untested". Der kompatible 74c920 kann aber problemlos getestet werden.


    Zum umgehen der Transistoren bei sehr hoher Stromaufnahme (habe ich bisher nur einmal gebraucht) kannst du auch - am Beispiel des 6551 - Pin 22 direkt mit Vcc an der Pfostenleiste verbinden und/oder Pin 8 mit Vss.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Das hatte ich sowieso gemacht.

    Inzwischen hat es ein paar mal funktioniert, danach aber auch wieder mal nicht.

    Ein Gedanke, ohne das jetzt schon ausprobiert zu haben: Muß man nach dem Einsetzen der Karte den Tester nochmal resetten, wenn er bereits eingeschaltet war?

    Normalerweise sollte das kein Problem sein. Allerdings weiß ich nicht, wie du den SD Adapter betreibst? Wenn du ein gestecktes Verlängerungskabel dran hast, kann es schon Störungen geben. Besser ist es den Adapter direkt in die Pfostenleiste zu stecken.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

    • Official Post

    Das hatte ich sowieso gemacht.

    Inzwischen hat es ein paar mal funktioniert, danach aber auch wieder mal nicht.

    Ein Gedanke, ohne das jetzt schon ausprobiert zu haben: Muß man nach dem Einsetzen der Karte den Tester nochmal resetten, wenn er bereits eingeschaltet war?

    Normalerweise sollte das kein Problem sein. Allerdings weiß ich nicht, wie du den SD Adapter betreibst? Wenn du ein gestecktes Verlängerungskabel dran hast, kann es schon Störungen geben. Besser ist es den Adapter direkt in die Pfostenleiste zu stecken.

    Dann wird es wohl am Kabel liegen. ich habe da derzeit ein ca. 15cm langes Dupont-Kabel dran.

  • Der Harris wird als 74920 erfolgreich getestet.

    Kaum macht man's richtig...

    Der Toshiba wird aber nicht erkannt, auch nicht mit dem Kondensator.


    Wo findet man denn die komplette Vergleichliste?

    Auf meiner Website.

    Du kannst vier PDFs und eine interaktive HTML Datei herunterladen.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Die interaktive HTML Datei habe ich gefunden, und dementsprechend den Toshiba als 2101 erfolgreich getestet.

    Bei den PDFs habe ich aber wohl Tomaten vor den Augen - die finde ich nicht? :fp:

    Die sind unter http://8bit-museum.de/rctd zu finden. Die sind für jeden downloadbar.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

    • Official Post

    Danke!


    EDIT: Zum Ausdrucken sind die PDF-Dateien eher ungeeignet.

    Da käme insbesondere bei der DRAM-Liste eine Schriftgröße raus, für die selbst Jugendliche eine Lupe bräuchten.

    Ließe sich da für den Praxiseinsatz nicht was machen, was nur die notwendigsten Angaben enthält?

  • Danke!


    EDIT: Zum Ausdrucken sind die PDF-Dateien eher ungeeignet.

    Da käme insbesondere bei der DRAM-Liste eine Schriftgröße raus, für die selbst Jugendliche eine Lupe bräuchten.

    Ließe sich da für den Praxiseinsatz nicht was machen, was nur die notwendigsten Angaben enthält?

    Internetausdrucker? ;)

    Deshalb gibt es die HTML Datei.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

    • Official Post

    Internetausdrucker? ;)

    Deshalb gibt es die HTML Datei.

    Für zu Hause ist die ja auch klasse, aber bei Veranstaltungen in der Repa-Ecke möchte man gewöhnlich nicht extra noch einen PC aufbauen.

    Die Schaltpläne der gängigen Rechner hat man ja normalerweise auch ausgedruckt im Ordner dabei.

  • Für zu Hause ist die ja auch klasse, aber bei Veranstaltungen in der Repa-Ecke möchte man gewöhnlich nicht extra noch einen PC aufbauen.

    Die Schaltpläne der gängigen Rechner hat man ja normalerweise auch ausgedruckt im Ordner dabei.

    Die HTML Datei läuft prima auf dem Handy, kein PC notwendig. Und auch die PDFs habe ich schon auf einem Handy mit 4.6" Display verwendet.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • ich hoffe, ich darf meine Platinchen hier vorstellen?


    ich hab ja noch eine "ältere" Version des RCT ohne Pinleiste für das SD-Karten-Modul daher hier nun die Lösung für den ISP:


     


    da man ja immer minimum 5 Platinen bestellen muss, würd ich die restlichen 4 die ich nicht brauche für Portoübernahme abgeben

    Toast_r : auch mal so einen testen?