Kleiner MFA-"Blog"

  • Hallo zusammen,


    Ich möchte hier nach und nach meinen MFA-Computer vorstellen. Ich hoffe der Titel ist angemessen gewäht, ich plane so ab und zu kleine Updates zu meinem MFA hier zu posten. Hier kann selbstverständlich jeder etwas über seinen MFA schreiben, primär für kleiner Dinge für die es sich nicht Lohnt extra einen Thread aufzumachen.


    Wie schon im Thread Köln: MFA Anlagen abzugeben Aus:de.alt.folklore.computer gesagt ist das Gehäuse inklusive Netzteil, Bus-Signalanzeige und Bus-Signalgeber sowie die Tastatur von stynx bei mir vor kurzem angekommen (nochmal vielen Dank für die großzügige Spende:)).

    Erstmal habe ich also alle Einschüber außer den Trafo-Einschub sowie der Spannungsversorgung rausgenommen und nach einer langwierigen Suche nach einem Kaltgerätekabel mit Nut am Stecker den MFA eingeschaltet. Die Spannungen sind alle im grünen Bereich, und ich habe die Prüf-Einschübe in den Computer geschoben. Soweit ich die Testen kann funktionieren die Einwandfrei, nur bei der linken Address-Anzeige ist das untere Segment anscheinend Defekt. Sieht blöd aus, aber man kann zum Glück noch erkennen was Angezeigt wird (ein Bild kann im Anhang gefunden werden).
    Dann ist mir Aufgefallen, dass die beiden Kippschalter auf dem Bus-Signalanzeige-Einschub völlig fest saßen, das lies sich mit ein bischen WD-40 aber auch ganz einfach lösen.:thumbup:


    Jetzt zur Tastatur: Leider steht nirgendwo an der Außenseite der Tastatur irgendwas zum Modell, deshalb hab ich die mal aufgemacht. Auch hier nicht viel, außer ein paar Hinweise auf der Platine, die aber bei Google nichts sinvolles ausspuckten. Ein Bild der Tastatur-Platine ist auch im Anhang. Zum Glück lies sich über den Controller ein bischen Info finden, so konnte ich herausfinden wie die Pinleiste Belegt ist. ein Paar Pins führen zu unbestückten Stellen, keine Ahnung wofür die sind. Der Strobe-Pin war schwierig auszumachen, das das Signal von einem Chip zum anderen geleitet wird, aber mithilfe des Apple-2-Tastatur-Verbinders der ursprünglich am Kabelende angelötet war, war ich mir schlieslich auch sicher welcher es ist. Hier eine Tabelle der Pinbelegung:

    Pin-Nr. Aderfarbe Bezeichnung Bemerkung
    1 Weiß Daten-Pin 0
    2 Braun Daten-Pin 1
    3 Grün Daten-Pin 2
    4 Gelb Daten-Pin 3
    5 Grau Daten-Pin 4
    6 Pink Daten-Pin 5
    7 Blau Daten-Pin 6
    8 / Parity Out Nicht durch Kabel geleitet
    9 Schwarz Strobe
    10 / ? Nicht Angesteuert/Nicht durch Kabel geleitet
    11 Weiß-Braun Reset
    12 / ? Nicht Angesteuert/Nicht durch Kabel geleitet
    13 Weiß-Gelb +5V
    14 Weiß-Grau GND
    15 Weiß-Pink -12V

    Ich bin ein bischen erstaunt, dass die Tastatur -12V benötigt und wenn man die Video-Karte nicht modifiziert (was ich sehr vermeiden möchte) ist diese Tastatur nicht für den MFA zu gebrauchen, aber trotzdem super für andere Projekte.:thumbup:Ganz nebenbei: sieht so aus, als wäre die @ Taste falsch herum aufgesteckt...


    In der nächsten Folge: CPU- und 64k-RAM-/ROM-Karte von PeterSieg


    Mit freundlichen Grüßen,

    Magnus

    • Official Post

    Ich bin ein bischen erstaunt, dass die Tastatur -12V benötigt

    Der Tastaturcontroller braucht -12V.

    Hab ein Data Catalog gefunden, aber 40MB will ich jetzt nicht einfach hier reinpacken.

    Wenn du das Datenblatt brauchst, sag Bescheid.


    Ich schau mal ob ich noch 'ne MFA Tastatur uebrig habe.

  • Datenblätter dazu habe ich schon gefunden, da steht auch, dass der -12V braucht, aber trotzdem Danke für die Mühe.
    Danke fürs Angebot, aber ich habe schon bei Toast_r eine Tastatur "mitbestellt" :)

  • Hallo zusammen,


    vor ein paar Tagen sind auch die restlichen Teile von PeterSieg und Toast_r angekommen. :thumbup:

    Von Peter habe ich den CPU-Einschub und ein paar neue Platinen bekommen, unter anderem eine 64k-RAM-ROM-Platine mit MAT-32 (und einem schönen DDR-Logik-Chip!) und einen RS232-Adapter. Alle drei installiert, über COM-Schnittstele mit PC verbunden und TeraTerm gestartet, der MFA läuft! (Ein Bild vom Aufbau im Anhang)

    Über die IN und OUT Kommandos konnte ich auch gleich die Eingabe- und Ausgabe-Einschübe von Toast_r testen, die laufen auch Problemlos.


    Im nächsten Schritt wollte ich den MFA über den Video-Tastatur-Einschub laufen lassen, habe also angefangen vier EPROMs mit MAT-85 zu brennen. Zu meinem Unglück sind zwei der 6 die ich besitze wohl kaputt und einer wird nicht von meinem Programmierer unterstützt. Drei sind aber leider einer zu wenig, dehalb habe ich die Chance gleich genutzt und zusätzlich zu weiteren EPROMs gleich ein paar TIL311 Anzeigen bestellt um die Anzeige mit dem kaputten Segment auszutauschen.


    Langsam ist mir auch Aufgefallen, dass das Gehäuse gar nicht so groß ist wie es aussieht, und mir geht der Platz für Einschübe aus... Da muss ich mir noch überlegen wie ich das Problem löse, wenn jemand eine Idee hat würde ich mich darüber freuen! Zwei 19" Baugruppenträger habe ich noch, allerdings ist eiens für meinen Z80 reserviert, und für das zweite Gehäuse sind passende Kartenführungsschienen unauffindbar (Das Gehäuse ist eines welches auch vom MFA verwendet wird, ein "Rittal Uniset", hatte mir stynx noch zusätzlich geschickt:)).

    Leider sind fertige Busrückwände himmlisch teuer, deshalb werde ich wahrscheinlich selber was entwerfen.


    Demnächst: Betrieb mit Video-Tastatur-Karte


    Mit freundlichen Grüßen,

    Magnus

    • Official Post

    Leider sind fertige Busrückwände himmlisch teuer,

    Vielleicht hilft diese hier.

    Der Preis ist akzeptabel.

    Ausserdem ist diese Backplane deutlich besser als die Original-MFA Backplane.

    Die MFA Backplane ist nur einseitig, wodurch die Signale deutliches Uebersprechen haben und ohne Busabschluss ist das Ding nicht lauffaehig. Ich hab das verfolgt, als Toast_r versucht hat 2 Backplanes zu verbinden.

    Investier hier lieber ein paar EUR mehr oder mach es direkt selber richtig. Du wirst deine Freude haben.

  • Ich glaube mich hatten in der Vergangenheit Preise wie hier abgeschreckt...

    Stimmt, die gibt es auch bei Reichelt. Leider kann ich nirgends erkennen in welchem Abstand die VG-Leisten plaziert werden...:/Beim MFA sind das 5 Löcher bzw. 5*5,08mm=25,4mm.

    Aber vielen Dank fü die Info, ich bin mir sicher, dass ich das sonst vergurkt hätte. Leider ist diese Backplane nicht so lang wie ein 19" Gehäuse, ich versuch mich mal daran selber eine Backplane zu entwerfen. Bei JLCPCB kosten fünf Paltinen mit den groben Maßen 420x128 gerade mal 17€.

    Toast_r wie hast du zwei Backplanes denn verbunden?

    • Official Post

    Leider kann ich nirgends erkennen in welchem Abstand die VG-Leisten plaziert werden

    Da kannst du Recht haben. Das "normale" Mass ist 4 TE (Teileinheiten a 5,08mm).


    ich versuch mich mal daran selber eine Backplane zu entwerfen

    Gute Idee. Eine anstaendige Backplane fuer das MFA waere eine Bereicherung.


    Ich glaube mich hatten in der Vergangenheit Preise wie hier abgeschreckt...

    Da waere ich auch abgeschreckt. aber dafuer anstaendig gemacht.


    Ich hab mal eine Backplane gesehen, die war noch teurer. Die war fuer 96pol und 10MHz Taktfrequenz ueber die gesamte Breite ausgelegt. War dafuer auch 4- oder 6-lagig.

    Ist eben nicht 50 Hz oder weniger.

  • Da kannst du Recht haben. Das "normale" Mass ist 4 TE (Teileinheiten a 5,08mm).

    Sieht mir auch stark danach aus...

    Gute Idee. Eine anstaendige Backplane fuer das MFA waere eine Bereicherung.

    Es scheint ja Interesse zu bestehen, ich könnte dann auch gerne anbieten, gleich meherere zu bestellen und welche zu versenden. Ich würde dann aber einen seperaten Thread aufmachen.:thumbup:

    • Official Post

    Toast_r wie hast du zwei Backplanes denn verbunden?

    Mit 64pol. Flachbandkabel und passenden Steckern (Reichelt Artikel-Nr.: FEDERL. 64FSK).

    An beide Backplanes jeweils an einem Ende das Flachbandkabel, am anderen Ende ein Busabschluß.

    Außerdem auf den Busabschlüssen noch weitere Signale abgeschlossen. Welche das waren müsste ich nachsehen.

  • Toast_r wie hast du zwei Backplanes denn verbunden?

    Mit 64pol. Flachbandkabel und passenden Steckern (Reichelt Artikel-Nr.: FEDERL. 64FSK).

    An beide Backplanes jeweils an einem Ende das Flachbandkabel, am anderen Ende ein Busabschluß.

    Außerdem auf den Busabschlüssen noch weitere Signale abgeschlossen. Welche das waren müsste ich nachsehen.

    Dass ich nicht vorher auf die Idee gekommen bin, diese Stecker zu verwenden... Auf jeden Fall naheliegend!

    Kann doch nicht schaden, wenn man einfach alle Signale abschließt, oder?

    • Official Post

    Ich habs unter Beobachtung.

    Schoenes Teil, aber ich hab schon genug MFA Zeug.

    Die Busse sind wie bei Toast_r ueber ein Flachkabel verbunden. Auf der oberen Backplane ist ein Busabschluss.


    ich bräuchte noch eine Bus-Signalanzeige - kann mir die mal jemand leihen?

    Leihen kann ich dir meine.

  • mich würde ja sehr interessieren, wie die das hier:

    https://www.ebay.de/itm/MFA-Mi…ksid=p2060353.m1438.l2649


    gemacht haben

    Stimmt - daist nur ein bus-Abschluss,und der auch nochganz am Ende...

    kauft das Teil zufällig jemand von euch?

    Ich bin tatsächlich auchschonüber das Ding gestolpert, jetzt habe ich aber ja leider erst einen MFA gekauft und möchte erstmal den zumlaufen bekommen. Auch wenn da einige coole Einschübe dabei sind, z.B. der EPROM-Programmierer, das Floppy-Interface, das Kasetten-Interface oder schlicht die Parralel-/Seriell-Interfaces... Aber der Preis geht sicher noch hoch, und das Ding dann nur dafür zu kaufen wäre etwas verschwenderisch :cry2:

    Wäre aber echt schön, wenn der in guten Händen landet.

  • Also ich biete nicht, denn ich nehme an daß das Ding zum Schluß nicht mehr preiswert ist...

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • ..mal sehen - so bis 195€ werd ich wohl mitgehen..

    Wenn du mir ein paar Einschübe abgeben könntest/möchtest könnte ich auch noch was dazugeben. Ich möchte dich aber nicht dazu drängen, wenn du den behalten möchtest kannst du das gerne tun :)

    ah - gerade gesehen:

    https://www.ebay.de/itm/Verlan…Z1013-KC87-BIC-u-v-m/1435

    ..so ähnlich könnte man bestimmt auch 2 Backplanes verbinden

    Bei mir geht der Link leider nicht... :/

  • wieviel würdest du denn "dazuzahlen" - und welche Einschübe hättest dann gern?

    Ich wäre am EPROM-Brenner, dem Floppy-, Kasetten- und Drucker- und einem V24-Interface interessiert. Musst du wissen, was du davon abgeben möchtest :) Für alle zusammen würde ich so 70€ anbieten, da die Einschübe ja schon ein bischen seltener sind, aber ich bin echt schlecht darin den Preis zu schätzen.

  • Ich weiß.. Preise sind so eine Sache..

    Aber da ich den Floppy Controller schon 2x nachgebaut habe, darf ich anmerken, das die Bauteile für einen inkl. Platine etc. Schon bei an die 40€ liegen. In der Bucht stehen die für 150€ 🙃

    Eine stinknormale Karte gibt es kaum unter 20€.

    BTW: Das Kasetteninterface ist eine normale serielle Karte mit De-/Modulator.

    Soll heißen, man kann eine serielle auf diese Adresse stellen und SAVE mit einem Terminalprogramm aufzeichnen.


    Just my 2 Cents


    Peter

  • Aber da ich den Floppy Controller schon 2x nachgebaut habe, darf ich anmerken, das die Bauteile für einen inkl. Platine etc. Schon bei an die 40€ liegen. In der Bucht stehen die für 150€ 🙃

    Hui... Gut, der Floppy-Controller ist bestimmt nicht ganz billig. Aber den Preis von damals(Ich denke du meintest Buch und damit die Neupreise, und nicht Bucht) kann man nicht wirklich vergleichen, schließlich kostete zum Beispiel die Bus-Signal-Anzeige (zugegeben ist das die "teuerste" Karte die ich schon habe) auch 288€, das Floppy-Interface "nur" 245€ (laut dem Prospekt welches ich habe).

    Ich hab mir die Handbücher schon ein paar mal angeguckt und da ist mir auch schon aufgefallen, dass das Kasetten-Interface eigentlich ein serielles Interface mit entsprechendem Tochterboard ist, aber ich finde das unheimlich schön Programme ganz altmodisch auf Kasetten zu speichern 8)

    Leider finde ich mein Kasettenrecorder nicht mehr, ich habe das Gefühl der ist irgendwann mal rausgekommen... Ich werde erstmal darauf verzichten.

    Ich würde vorschlagen:

    Floppy-Interface 40€

    EPROM-Programmierer 15€

    Drucker-Interface 10€

    V24/RS232-Interface 10€

    Gesamt 75€

    (Ich weiß, dass es Tabellen gibt, aber ich finde die immer so klobig und groß...)


    MfG,

    Magnus

  • Ganz verstehe ich die Rechnung nicht.

    Was bringt dich auf die Idee, dass jemanddas ganze System ersteigert und dir dann für einen u.U. kleinen Beitrag die wertvollsten Teile überlässt. Die Teile deiner Liste sind nach meiner Ansicht eigentlich fast alle wertvolle Baugruppen.


    Ich würde davon ausgehen, dass das Ergebnis in de Nähe von 200€ oder mehr landet. Ein ganz einfaches System ist neulich schon für über 100€ weggegangen.


    Gruss Jörg

  • Ich glaube ich muss mich für meine niedrigen Preisvorschläge erst mal entschuldigen, das kam sehr fies rüber. Am besten ich ziehe erstmal alle Preisvorschläge zurück und frage Shadow-aSc erstmal, von welchen Einschüben du dich denn trennen könntest und was du dir für Preise vorstellst.


    Ja, stimmt, Der EPROM-Programmierer und vor allem der Floppy-Einschub sind wohl die wertvollsten Einschübe des Systems. Wie viel dann die Seriell- und Parallel-Interfaces Wert sind weiß ich nicht, ich hatte die jetzt aber zunächst niedrig geschätzt, da diese ja doch relativ einfach gehalten sind und dieser MFA sogar drei V24-Interfaces hat. Ich hoffe ihr könnt mir vergeben, dass ich zunächst so niedrige Preise vorgeschlagen habe, ich habe noch nicht so viel Erfahrung was Preise angeht und wollte natürlich erstmal mit niedrigen Preisen beginnen.


    Nochmal ein großes Entschuldigung. :)


    Mit freundlichen Grüßen,

    Magnus

  • ...da brauchst du dich doch nicht zu entschuldigen

    du hast gesagt, du würdest 70€ beisteiern - also sind wir zusammen schon bei 270€ - das werd ich auch morgen bieten...

    mal sehen, ob wir dafür den Zuschlag bekommen können - alles weitere klären wir dann, wenn das Ding erstmal unser sein "sollte"

    ...ich glaub aber, der wird verdammt viel teurer werden...

  • ...da brauchst du dich doch nicht zu entschuldigen

    du hast gesagt, du würdest 70€ beisteiern - also sind wir zusammen schon bei 270€ - das werd ich auch morgen bieten...

    mal sehen, ob wir dafür den Zuschlag bekommen können - alles weitere klären wir dann, wenn das Ding erstmal unser sein "sollte"

    ...ich glaub aber, der wird verdammt viel teurer werden...

    Das fürchte ich auch...


    Magnus : kleiner Tipp... setz Dich einfach mal mit den jeweiligen Bauteilekosten auseinander... auch wenn die Karten simpel erscheinen... da ist nichts dabei was in den von Dir gebotenen Bereich von 10 Euro fällt... nur um mal ein Gefühl für soetwas zu bekommen.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • ich weiss bloss, dass ein "normal" hoher 19" Einschub OHNE Karten allein neu bei Schurter Elektronik ca. 180€ kostet

    das hier ist ein 6TE hoher Rahmen... allein der kostet neu fast 600 Ocken...

  • ich weiss bloss, dass ein "normal" hoher 19" Einschub OHNE Karten allein neu bei Schurter Elektronik ca. 180€ kostet

    das hier ist ein 6TE hoher Rahmen... allein der kostet neu fast 600 Ocken...

    Das ist nicht nur ein einfacher Rahmen, sondern ein komplettes Gehäuse... aber an Dich war der Hinweis bezüglich Bauteilepreise auch nicht gerichtet ;)

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Ich hatte vor der MFA-Abhol- und Verteilaktion, an der ich beteiligt war, schon MFA-Geräte und Teile gekauft, die ich auch nach und nach wieder abstoßen möchte. (Das nur zur Erklärung, alles, was ich an MFA-Teilen verkaufe, habe ich tatsächlich auch vorher selber gekauft).

    Das heißt, einige Lücken, die nach der aktuellen Auktion bleiben, können wahrscheinlich gut gefüllt werden.

    Ich brauch nur ein bisschen, um die Sachen vorzustellen.


    Gruß

    Robert

    NCR DMV/Olivetti M20/ITT 3030/DEC Rainbow 100/Siemens PC-D/OlyPeople/MFA 8085/TA Alphatronic

  • Ich habe mir den Tip von tokabln mal zu herzen genommen und probeweise mal die Kosten der Bauteile für den EPROM-Brener durchgerechnet... Und ich muss sagen, das hilft erstaunlich gut! Allein für alle Bauteile bin ich auf etwas unter 30€ gekommengrobe Rechnung im Anhang)... Ich mus ehrlich sagen, so hoch hätte ich das um längen nicht geschätzt. Dass sich so viele kleine Preise irgendwann zu einem großen zusammenschaukeln vergisst man immer sehr schnell.

    Ich habe das Gefühl, dass es so langsam "klick" gemacht hat, jetzt sehe ich den MFA um einiges wertvoller (abgesehen von dem persönlichen Wert dem ich ihn zuschreibe <3).

    Und schön, dass Toast_r auch eine Karte gefunden hat, die er haben möchte! So habe ich mir das vorgestelt, dass wir den MFA als "Semi-Kollektiv" kaufen, und jeder etwas abbekommt(sofern noch was für Shadow übrig bleibt, selbstverständlich) :):thumbup:

    Da bin ich mal gespannt, was Robert noch so hat!


    Mit freundlichen Grüßen,

    Magnus