HP Integral PC - Willkommen

  • Hallo ins Forum,


    wir vielleicht schon einige mitbekommen hatten, gab es gestern eine Chance die ich mir habe nicht entgehen lassen!


    Die Geschichte dazu:


    Es war ein mal ein Admin der nur mal eben einen Server Umzug aus der Ferne macht. Alles lief gut bis auf die Tatsache das zum Schluss mit USB 1.1 Geschwindigkeit die Daten über das Netz tröpfelten! Das Ergab dann eine Zeitspanne des ( nicht Schlafens ) von naja 18 bis 5 Uhr morgens. In dieser Zeit, hat der Admin viel Zeit... Haare raufen und andere schöne Dinge: >:(:capone:::pc::::cry::und natürlich StarTrek schauen. *ST2*


    Dabei dudelte ich so wie oft bei Ebay Kleinanzeigen rum. :tüdeldü: Da schaut man da hin und dort hin und Ebay genauso. Classic Computer Ecke halt!


    Dabei stiess ich irgendwann um 3 auf diese Anzeige hier:


    HP Integral PC


    Hmm 1000 Euro für ein Gerät aus 1985? Kann man machen aber muss man nicht! Besonders da er als defekt definiert wurde. Was aber wie wir alle wissen, ja eher dem Schutz des Verkäufers dient als umbedingt dem entsprechen muss. Aber nicht für 1000 Euro!


    Also keck wie ich bin, dachte ich mir. Zu verlieren hast du nichts! angst Biete doch dem Verkäufer mal 400 Euro! Mit dem festen glauben daran, dass er nicht mal Antworten würde, bzw. gibt es ja auch die Schwellenwert Funktion wo also eine Anfrage direkt abgelehnt wird.


    Mittlerweile war es 5 Uhr und ich ging ins Bett. 7 Uhr musste ich aufstehen!


    Wir also fleissig am Aufstehen, da brummt mein Telefon... der Anbieter machte einen Gegenvorschlag.


    Leicht in Panik klingelte bei Norbert das Telefon! Ich erreicht ihn völlig überrascht im Urlaub. Eigentlich mache ich sowas nicht aber das war so ein Moment wo man mal fragen sollte.


    Bei Norbert hörte man am Telefon ein sagen wir mal so dieser Emoji zeigt es am besten: :sabber: (... Norbert du kannst mich gern korrigieren.) Doch so wundervoll wie du sagen kannst: "Das ist ja interessant!" Das ist schon extrem ehrlich.


    Also tippte ich noch während des Gesprächs auf Vorschlag annehmen. Naja und dann war er meiner!.:cat2:


    Ja und nun?


    Nu kommt es Knüppel dicke! :fp:


    Ein paar Nachrichten später stellte sich heraus: Der Rechner ist nicht etwa 3 Stunden von mir entfernt sondern 6/7 und auch "ja bitte komm doch vorbei bis 18 Uhr wenn du ihn haben willst. Ich bin sonst erst mal bis mitte kommender Woche weg." Da kam Panik auf: :censored:


    Wie gesagt immer im Auge behalten 2 Stunden schlaf... ::vodoo::


    Also Ludt ich meinen Partner wieder ein der kam gerade von seinem Termin und wir fuhren nach Hause. Es war 12 Uhr... so jetzt rechnet mal... wieviel Zeit habe ich von 12 bis 18 Uhr... für 660 Kilometer? Nicht viel!


    Ich also mein Partner nach Hause gebracht und als wir dann im Stau landeten aber nicht all zu weit von zu Hause entfernt waren. Bat ich ihn ob er den Rest zu fuss laufen könne. :stupid: Eigentlich ein Fehler. Doch in diesem Fall, er kennt mich seit 11 Jahren und hat schon so einiges was das angeht erlebt. Stieg er aus und ich drehte auf der stelle um und fuhr dann mal bis 17:56 Uhr. ::blitz::


    Da ich aber die Regeln einhalte blieben dabei auf der Strecke: Essen, und naja :tp: das kann echt Zeit rauben!


    Jeder der mal unter Zeitdruck fahren musste, weis wie das ist! Ich war sowas von im A... Aber trotz 39 Minuten Stau den ich mit 15 Minuten umfahren musste. Ging alles wie ein Länderspiel!


    17:56 Uhr


    Hallo ich bin da...

    Warten Sie ich komme gleich raus...

    Als erstes sehe ich ne Kabeltrommel die aus der Tür kommt.

    Dann ein "Entschuldigen Sie, hier drin sieht es aus wie sau...!"

    Ok ähm das hört man immer gern besonders wenn es draussen regenet. (feiner niesel regen)

    "Wir müssen das draussen machen!"

    Ähmm ja ok... :shock:

    Da am Unterstand.

    Trommel... roll... roll... roll.... perfekt...


    Als nächstes kam der Integral...


    Strom ran... geht sofort an! Drucker schnuffelt von A nach B.

    Monitor ging schon an und zeigte den PAM. (bis dahin wusste ich nicht mal was das ist!)


    Ein grinsen auf meinem Gesicht... :sunny:

    2 Minuten später... war ich wieder im Auto und fuhr wieder zurück!


    0:38 Uhr


    Willkommen in Berlin...:cat2:


    Duschen... bitte eine Dusche :fp:


    Als ich dann geduscht war und mich wieder wie ein Mensch fühlte. - Jeder der mal 12 Stunden am Stück gefahren ist mit nur kurzen Unterbrechungen weis wie schön das ist! :roll:


    Fuhr ich dann mit meinem Partner zum Schlafen in unser eigentliches Sommer Quartier. Was sich bis jetzt aber gehalten hat. Dort ist auch mein Büro zwei Etagen höher...


    Mein Partner ging gleich runter immerhin war es da schon weit nach 1 Uhr...


    Geh schon mal ich komm gleich nach... :tüdeldü:


    Ähm wie war das noch gleich. Strom anstecken und los...


    :stupid:


    kurz und gut:


    Nachdem ich das Gerät inspizierte... mir das Laufwerk ansah und merkte das es keinen Schaden genommen hat (jedenfalls optisch war keiner direkt zu sehen!) . So wie das ganze Gerät scheinbar (es kommt aus einer Haushaltsauflösung), sehr gut gelagert und auch nicht vor all zu langer Zeit noch in Nutzung war...


    Dachte ich mir ach was solls du hast eh nichts zu verlieren. Ich ging ja davon aus das ich Schrott gekauft habe...!


    Wie war das noch gleich Disketten erstellen aus dem HP Museums Archiv? Was sagte Norbert da... also mal lesen... Ah ja...


    Ok, also eine TD0 Datei. Ok ein Dos Rechner...


    Nach etlichen Fehlversuchen mit Rechnern erkannte ich was hier gespielt wird. Also kam zum Schluss nachdem es selbst mit einem HP Omnibook nicht wollte und ich nicht das ganz alte mit Monochromen Display rausnehmen wollte, er auch mit den Liberetto 50ct nicht wollte usw.. usw... kam dann mein alter HighScreen Laptop mit DSTN Display ran! Und wer sagt das Technik von vor 20 Jahren nicht einfach an geht. Der kann gern mal den Strom an diesen Highscreen Anschliessen... Läuft sofort... Program... läuft sofort...


    Diskette im HP...? Läuft sofort...



    3:16 Uhr


    Ich will ins Bett :D noch schnell ein Video vom Drucken gemacht. Natürlich Drucker gereinigt und Patronen habe ich von meinem VTech Kinder Druckern immer da. Zwei neue sind zwar schon auf dem Weg aber naja ::heilig:: Vorsorge halt.


    11:10 Uhr


    Text schreiben... Wach werden ... Frühstücken... Panik schieben weil ich in 5 Minuten im Auto sein soll...


    Texte vorlesen lassen... Müde sein... Text aber teilen wollen... Schlag mich nicht wegen den Fehlern im Text. angst

  • Ich wiederhole mich : UNBEDINGT das Diskettenlaufwerk revidieren ! Solange das Ding nicht revidiert is, kann bei jedem Diskettenauswurf der RW-kopf abgerissen werden. Und Ersatzlaufwerke sind kaum noch zu kriegen....


    Jos, der vor ein paar Jahre noch ein funktionsfähiges HP Integral fur 200 Euro verkauft hat......


    aber : viel Spass mit dem Ding, ist schon was besonderes. Braucht aber irgend eine Harddisk um richtig was machen zu können.

  • Ich war schon in Extras als er mit den Bildschirm ausdruckte :)


    wenn das interne Laufwerk so komplex ist. Dann brauche ich ein HP IB Diskettenlaufwerk.


    Mal schauen was es so gibt.

    Wer kann den sowas machen das Laufwerk zu revidieren? Und was kostet es mich?

  • Also ich habe jetzt für mich Festgelegt die Diskette die drin ist bleibt also jetzt erstemal drin. Ich will keinen Schaden am Laufwerk anrichten.


    Ich bin aber auch nicht gewillt den zu Demontieren. Ich habe genug negative Erfahrungen gemacht was sowas angeht. Für das Reperatur Treffen bin ich leider zu spät. Sonst wäre ich da mit dem Baby aufgeschlagen und etwas passendes als Gegenleistung findet sich immer. Und zur Not halt auch einfach nur Euro Scheine. Die sind sogar einfacher zu bekommen als ein revidiertes HP 9122S oder D.


    Ansonsten muss ich euch sagen: Der Integral ist Sexynes vom Feinsten für mich als Drucker Fan. Ein Knopf druck und der Bildschirm wird schön ordentlich per Tintenstrahler ausgedruckt. Das nenne ich krass. Wenn gleich mir die Augen ausgefallen sind als ich den Link von Norbert sah und der HP 150 aka Touch dort auf dem Bild scheinbar ein Thermo Drucker integriert hat?


    Das ist ja wohl mal ... wow... Und damit wiederhole ich mich mit dem was ich in meinen Post zum Sammeln oder Messi schon schrieb.


    Es gibt Geräte die gibt es heut zu Tage so einfach nicht mehr... Keiner will sowas mehr haben... heut zu Tag... ich schon... Ein Gerät, alles zusammen. Der Integral treibt das fast auf die Spitze...


    Auf die Frage hin... HP IB interessiert mich natürlich ein Laufwerk z.B. Diskette. Dazu habe ich noch etwas mehr Vertrauen als einer alte Platte. Wenn gleich ich mir sicher bin das jetzt mein Macintosh Würfel der einen der selten Platten darunter zu stehen hat. Gleich vor Wut Rauch zeichen gibt.

    • Official Post


    Der eingebaute Drucker im150 ist tatsächlich ein Thermodrucker.

    Holger : dir ist schon klar, was du damit anrichtest ? Der Andre´ fährt jetzt vermutlich ingendwann in den nächsten Tagen 1000 km, um einen HP 150 zu holen ... ;)

    siberia21 : Thermodrucker - und auch in blau ;) Aber : Keinesfalls ungesehen kaufen - Das Ding hat ne Batterie ...

  • Holger ähm wow... und schicker als der Nixdorf PC1 ist er alle Male...


    Cartouce nein keine Sorge und wenn rufe ich dich vorher an das du mir das ausreden kannst :neinnein:


    Aber keine Sorge ich bin zwar verrückt was Abholungen angeht doch 1200 Kilometer wie gestern in einem Stück mache ich nicht wirklich gern. Das hat mir heute den ganzen Tag weg gehauen.


    Mit Übernachtung geht sowas schon besser...


    Eine Batterie oha wie der Macintosh SE oder mein Hass Projekt ein Holandischen Feuerleitrechner der Nato... oder wofür sie das Baby auch immer benutzt haben.

  • Ok damit ist er wieder im Spiel :D


    Aber nein ehrlich... erst mal wird der HP Integral genossen.. Dann sehe ich weiter.


    Wo wir übrigens wieder bei deiner Signatur wären. Batterie = Schlecht = Verallgemeinerung = Schlecht...


    Den ich z.B. war mal als Kind sehr beeindruckt von einem Laptop den ein Vertreter damals der Firma Uni Elektronik bei hatte der mit normalen C oder D Zellen als Stromversorgung fungierte. So wie das eine HP Ominbook was ich habe was mit normalen AA Zellen funktioniert.

  • Hmm gerade musste ich bemerken das die Tutor TD0 Datei scheinbar Fehlerhaft im Archiv vom HP Museum liegt. Kann das sein?


    Beim Autostart meckert der PAM das ihm im support Verzeichnis Dateien fehlen damit ist der Tutor nicht StartBar.


    Naja auch sowas kann passieren. Schade...


    Nachtrag:


    Ich habe einen eigenartigen Effekt.


    So sind z.B. ab und an Readme Dateien leer. Verzeichnisse leer... eigenartig... da ich nicht prüfen kann ob das wirklich so ist oder hier ein Fehler xyz Vorliegt muss ich erst mal anmerken... Komisch... Die Disks werden sauber Geschrieben und der HP Int. macht auch keine Anstalten das er was nicht lesen kann.


    hmm witzig

  • Ich stelle mich sicher nur zu Dusslig an.


    gibt es hier noch andere Integral User? Ich brauche mal eine Reverenz um zu wissen ob ich was falsch mache.


    Ein Beispiel. Nehmen wir mal vi.


    Moder besser fvi.


    In der Beschreibung steht das man im Visuelleb Menu wichtige Funktionen direkt zur Auswahl stellt.


    Effektiv geht das Fenster beim Aufrufen z.b. nicht auf sondern ich muss es mit Auswahl händische öffnen von links unten. Da ich keine Maus habe.


    Dann ist es aber leer oben steht vi oder fvi und ich kann Tippen aber das war es.


    So geht es mir bei den meisten Programmen ein leeres Eingabefenster und das war’s. Der Progeamm Name steht im Fenster und ein blinkender Curser.


    Was mache ich falsch?

  • Der Rechner ist wohl sehr selten, ich empfehle dir, mal zu versuchen, international Hilfe zu finden, sprich, deine Probleme mal im vcfed.org Forum zu posten, wahrscheinlich am besten im Bereich

    Unix/Xenix/Linux Workstations

    So findest du hoffentlich noch weitere Kollegen, die diese Maschine haben.


    Ich glaube inzwischen übrigens, selbst mal vor so einer Maschine gesessen zu haben, aber leider die Maus nicht selbst steuern durfte, mein Ausbildungchef bei Olivetti hatte damals eines Tages während des ersten Lehrjahrs so eine Kiste zum rumspielen auf dem Tisch. Mich hat damals fasziniert, das das Ding eine GEM-ähnliche Oberfläche hatte, und zu nichts sonst was ich kannte, kompatibel war, und alles was man braucht in einem Gehäuse. Ein wahres Ufo... Als mir Jahre später diese Szene wieder einfiel, konnte ich nicht mehr sagen, was für eine Kiste das war. Beim Betrachten deiner Bilder bin ich jetzt der Meinung, dass es diese Kiste gewesen sein muss.

  • Mein HP Integral steht jetzt schon über ein Jahr rum, und der neue 7815 (Spannungsregler) liegt daneben und wartet auf's Einbauen. Ich habe mich durch die Zerlegeanleitung im Service-Handbuch abschrecken lassen, und dann sind andere Baustellen gekommen. Besser wäre es vielleicht gewesen, einfach drauflos zu arbeiten, wie ich es bei vielen anderen Maschinen gemacht habe und auch hier gemacht hätte, wenn es gar keine Anleitung gäbe. Naja, irgendwann wird er an die Reihe kommen.

  • :cat2: Ich danke euch erst mal für die Antwort!


    Ich Bastle so lang bis ich weis was los ist. Den reizen tut mich das schon! :sabber:

    Er ist ein schönes Stücktechnik und so wie mich das bei den Canon Notebooks genervt hat einen Tintenstrahler drin zu haben. So toll ist das bei ihm hier... :tüdeldü:


    Da ich nur einen davon habe bin ich extrem Vorsichtig. Normalerweise kaufe ich immer zwei von einem Gerät so das ich da keine Sorge drum haben muss.


    Ich schiebe das aber zur Seite und sage mir: Wenn was kommt, ist es auch gut die Maschine ist mindestens 35 Jahre alt. Ein Wunder das sie überhaupt noch läuft.


    Wenn ich mehr weis, halte ich euch auf dem laufenden.

  • Du brauchst ein HP-HIL Maus, damit kann man die Integral angenehm benutzten. In SE ist grade jemand dabei ein PS2 to HIL Konvertor zu bauen, damit man nicht die mitllereweile teure HIL Mause / Tastaturen haben muss.


    Die Diskette zu reparieren ist einfacher als man denken mag, und zwar erheblich einfacher als eine neues Laufwerk zu finden....


    Der Inkjetprinter ist zwar toll, hat aber ebenfalls ein Alterungsproblem : die TInte greift uber Zeit das Flexcable an. Daher sollte die Patrone immer aus den Drucker genommen werden, und nach den Drucken gereinigt werden. Es gibt kaum Integrals wo das Flexcable noch heile ist.

  • Die Tutor TD0 Datei vom HP-Museum sollte funktionieren - die habe ich auch immer als erstes ausprobiert.

    Es gibt im Internet auch noch einige weitere Dateien für diese Rechner, insbesondere die Seiten von Peter Johnson. Er hat seine Dateien mit ImageDisk erstellt, falls das für Dich besser geht als mit Teledisk.


    Ansonsten gibt es auf https://groups.io/g/VintHPcom/topics auch Mark Bielman, der damals im Service tätig waren und sich noch recht gut auskennt. Dort ist neben dem HP-Museum die größte Dichte an Leuten, die sich mit HP auf allen Ebenen auskennen.


    Für eine UNIX Maschine ist, wie schon gesagt, eine Festplatte oder Emulator allemal sinnvoller, als ein Diskettenlaufwerk, sofern man etwas sinnvolles machen (wie z.B. ein "C" Programm erstellen) möchte.

    Von daher würde ich nicht nach einem Diskettenlaufwerk suchen - ist ja auch schon eins eingebaut und das verwendet man eher nur zum Installieren neuer Software und zum Datenaustausch, wenn es nicht anders geht.

  • Hier ein Zwischenbericht:


    Der Fehler war dann schnell gefunden. Leider war da der IPC nicht sehr Hilfreich. Da er nicht meckerte beim Programm laden.


    Ich erinnerte mich an die Bänder und den Catalog. Dieser war Intakt aber wenn er dann das Progeamm laden sollte war beim HP 85 Schluss.


    Der Integral mit seinen Disketrenlaufwerk ist im Grunde fast genauso. Nur mit dem Unterschied:


    Der IPC mäckert nicht... es bleibt einfach nur das Fenster leer... aber halt nicht immer weil z.b. meist Readme und Datendateien intakt waren. Die Programme doch zu 100% defekt.


    Mir viel das Endgültig auf als ich mir sagte... Provoziere doch mal eine Meldung...


    Also sagte ich: Kopier doch mal ein Programm vom Diskettenlaufwerk in die RAM Disk und Tada... endlich die wichtige Fehler Meldung. Er kann die Datei nicht lesen.


    Dadurch das ich schon diverse Disketten durch hatte ohne Fehler Meldungen beim erstellen zu erhalten. War mir klar wenn das Programm ein DOS PC haben will dann bitte...


    Also kam mein Compaq Portabel zum Einsatz.

    Siehe da, Diskette erstellt und Plötzlich passiert auch was.


    Alles ab Programmen läuft so wie es soll. Von Tutor bis MemoMaker usw.


    Das hat jetzt ganz schön Zeit gefressenen aber nun heißt es Software Testen! ::matrix::

  • Ich habe die Reparatur meines Integral begonnen, mir sind ja beim Start die RIFAs aus dem Netzteil um die Ohren geflogen. Leider ist der Integral recht komplex, aber immerhin gibt es das Servicemanual online. Ich habe den Rechner also letzlich erfolgreich zerlegt und mich zum Netzteil vorgearbeitet. Die RIFAs C1 und C2 sehen tatsächlich nicht mehr gut aus, also mussten sie raus. Der Rechner müsste eigentlich ohne C1 laufen, aber C2 ist für den "Power Start Circuit" wohl unerlässlich. Also muss ich mir nun erst einmal passenden Ersatz besorgen, bevor ich meine Reparaturen fortsetzen kann. Bilder folgen!

  • Ich danke dir für die Information.


    mich macht mein Unzug hier völlig fertig. Der Integral liegt brach obwohl jetzt alles inklusive Images perfekt funktioniert.


    Ich arbeite mich ab und zu durch die Tutor Lektionen. Es ist schon ein bemerkenswertes Stück Technik.

    Vor allem mit Optimal erhältlichen Verbrauchsmaterialien.


    Ein Hinweis möchte ich dir geben auch wenn du als Profi sicher das schon weißt.


    Wenn das Hp Musuem schreibt nimm einen alten DOS Rechner... mach nicht den gleichen Fehler wie ich und nimmt etwas modernes.


    Schnapp dir ein altes DOS Geröt und los. Bei mir kam keine Fehler Meldung beim erstellen aber die Disketten waren teils leer! Erst mit den Compaq SLT war alles wie es sein sollte.


    Dann wünsche ich die Unmengen an Spaß. Das bringt er wirklich. Allein die Haptik der Maschine ist unverschämt gut! Der Drucker schnurrt sehr leise vor sich hin und das einzige was mich stört ist: nichts :herz:

  • Ja ich habe diverse 286/386/486 Rechner mit verschiedenen Disk-Controllern & Laufwerken für solche Aufgaben, das geht in der Regel recht gut.

  • Mein IPC lebt nach Tausch der RIFAs wieder, Fotos von der Reparatur folgen!
    Inzwischen habe ich gelernt:

    • Wenn die AZERTY Tastatur beim Einschalten angesteckt ist, dann verlangt der IPC eine Bootdisk/Treiberdisk (die mir allerdings fehlt).
    • Ohne Tastatur startet der Rechner bis in den PAM. Danach kann ich die Tastatur anstecken und verwenden (mit der standardisierten QWERTY Belegung).
    • Das Floppy-Laufwerk muss ich mir nochmals vornehmen, manchmal bewegt sich der Schlitten beim Einlegen der Disketten nicht richtig.
    • Die Tutor-Disk konnte ich bereits erfolgreich kopieren und öffnen (siehe Bilder). Allerdings scheinen die ausführbaren Programme fehlerhaft zu sein. Sie lassen sich weder starten noch kopieren.
    • Die System-Disk von http://www.coho.org/~pete/IPC/integral.html konnte ich noch nicht erfolgreich kopieren bzw. starten.
    • Den Drucker muss ich noch testen, die Patrone scheint noch in Ordnung zu sein (habe die Tintenöffnungen gereinigt).