HC - Mein Homecomputer

  • Diese imho interessante Unterdiskussion sollte abgetrennt und verschoben werden (ggf. ins Computerarchäologie-UF). :)

  • Quote

    Die C't gibts komplett digitalisiert von der Erstausgabe offiziell bei Heise zu kaufen. Die hab ich mir mal gekauft und da steht wirklich alles drin. Von Erstausgabe bis heute. Die HC mein Home Computer habe ich komplett im Bestand und lückenlos. Allerdings bin ich etwas penibel mit meinen Zeitschriften, da ist kein Eselsohr und kein Knick drin. Und wenn man die jetzt scannt dann verknicken die bestimmt total oder die Heftung geht kaputt. Und beim Versand stossen die Kanten ab. Klingt spiessig und das bin ich auch :D


    Gruß
    Tom / Pentagon


    Eben erst gelesen, mann was bin ich da neidisch! Habe hier auch 8 Exemplare der HC, aber die sehen leider nicht so schön aus


    Hätte auch gerne eine komplette Sammlung davon. Falls du mal abgeben willst, denke an mich...


    Gesendet von meinem MT11i mit Tapatalk 2

  • Hallo Grisu,


    ich hab auch noch die Happy Computer inklusive Erstausgabe "Hobby Computer" und aller Power Play Beilagen komplett hier. Ebenfalls im sehr guten Zustand. Allerdings würde ich mich von den Zeitschriften nur sehr ungerne trennen. Du darfst aber gerne mal schmökern, wenn Du vorbeikommst.


    Gruß
    Tom

  • Hallo Grisu,


    ich hab auch noch die Happy Computer inklusive Erstausgabe "Hobby Computer" und aller Power Play Beilagen komplett hier. Ebenfalls im sehr guten Zustand. Allerdings würde ich mich von den Zeitschriften nur sehr ungerne trennen. Du darfst aber gerne mal schmökern, wenn Du vorbeikommst.


    Gruß
    Tom


    Was ja möglich ist ;) ! Wenn mal Urlaub und freie Zeit zusammentreffen (was dieses Jahr mal passieren kann). Verstehe sehr gut, dass du dich davon nicht trennen willst (würde ich auch nicht)

  • Der Scan der Zeitschrift ist nun abgeschlossen und alle 36 Hefte als PDF gezipt in einer Datei hier herunterladbar:


    http://txt3.de/hc-archiv (ZIP-Datei, 3,6 GB groß)


    Die Publikation erfolgt mit freundlicher Genehmigung der
    Vogel Business Media GmbH & Co. KG
    Max-Planck-Straße 7/9
    97082 Würzburg


    Ich würde mich freuen, wenn der Verein das komplette ZIP-Archiv auf einem öffentlichen FTP-Server ablegen und den Link hier veröffentlichen könnte. Der obige Link funktioniert nämlich nur 1 Monat lang.


    µP


    Wer mich für meine stundenlangen Bemühungen belohnen möchte: Ich suche immer noch Ausgabe 12/1984, um meine Heftausgaben koplettieren zu können. Die möchte ich dann nämlich gern jahrgangsweise fest einbinden lassen.

  • Holla, die Waldfee!
    3,3 GiB ist ja mal 'ne Ansage.
    Wenn wir das zum irgendwo Download bereitstellen, sollten wir auf alle Fälle kleinere Päckchen daraus machen.
    Vielleicht wäre es am besten, die Hefte einzeln zum Download anzubieten.

  • Was nun damit passiert, ist natürlich nicht mehr meine Sache. (Allerdings wären mir, um die Download-Statistik im Auge zu behalten, eine ZIP-Datei lieber).


    Falls ihr Pakete draus macht, sollte jedes Paket die readme.txt enthalten, weil darin Informationen über den Scan (und auch den Rechteinhaber mit seiner Genehmigung) enthalten sind.

  • Hi,


    ja super tolle Sache :-) Die Scanqualität ist ja mal astrein :-) - jetzt weiss ich endlich, wofür ich mein plattes Ei nutzen kann xD


    Danke nochmals für die harte Arbeit.


    Grüße,
    Marcus

  • Wow, DANKE.


    ich hab noch alle Hefte bis auf eins, dass zwischen meinem ersten Kauf und dem Beginn des Abos lag :cursing:
    Schön, dass ich dieses Heft jetzt endlich lesen kann 8-)


    Gruß
    Roman


  • ich hab noch alle Hefte bis auf eins, dass zwischen meinem ersten Kauf und dem Beginn des Abos lag :cursing:


    Jetzt wäre die Gelegenheit gewesen, die fehlende Ausgabe zu erwähnen und zu hoffen, dass das jemand abgeben möchte. ;)

  • Was nun damit passiert, ist natürlich nicht mehr meine Sache. (Allerdings wären mir, um die Download-Statistik im Auge zu behalten, eine ZIP-Datei lieber).


    Falls ihr Pakete draus macht, sollte jedes Paket die readme.txt enthalten, weil darin Informationen über den Scan (und auch den Rechteinhaber mit seiner Genehmigung) enthalten sind.


    Bezüglich der readme und der Info über die Urheberrechte und Genehmigung stimme ich dir voll und ganz zu.
    Ich habe mir diese Zeitschrift nie gekauft da diese 'homecomputter' nicht mein Ding waren. Jetzt werde ich aber mal genüsslich darin blättern. Danke dafür. :D

  • Also, hallo zusammen,


    mir fehlt die Ausgabe 1/84 - also das 3. Heft. Wenn die mir jemand überlassen würde, wär ich überglücklich.
    Die ersten zwei hab ich gekauft und dann abonniert. Da hab ich aber erst die 2/84 geschickt bekommen und war
    damals einfach noch nicht clever genug, mir die fehlende noch zu kaufen.
    Wenn die also jemand hergeben mag, ich wäre auf ewig dankbar :D


    Gruß Roman

  • Tolle Arbeit - Danke!!!


    Aber denkt bitte an den Datenschutz!
    Vor einer weiteren Verbreitung der Scans bitte Namen und Adressen von Privatpersonen unkenntlich machen...(z.B. 11-83 Seite 74)

  • Häh... ?
    Das sind frei verkäufliche Zeitschriften, wozu soll das gut sein?


    Ich denke die Aussage geht in Richtung Datenschutz.


    Im November 1983 hat eine minderjährige Person auf besagter Seite die Umfrage ausgefüllt und mit Namen und Adresse unterschrieben.


    Ich denke aber hier wird mit Spatzen auf Kanonen geworfen. Die Person aus Seite '74 hat jetzt ein Alter von 'Ende 40' . Naja... ^^

  • fritzeflink hat die Stelle gefunden ;-)
    Genau die meinte ich....hätte es nur genauer beschreiben sollen...
    Klar, ist "Naja..." berechtigt, wollte ja auch nur drauf hinweisen.
    Andererseits: Der Verkäufer hat die Hefte ja so verkauft....


    Also - Keine Panik!


  • Das wäre prima. Die Scans stelle ich dann natürlich gern allen zur Verfügung. Ich schreibe dir morgen mal ne PM.


    Prodatron: In der Literatur findet sich zumeist folgende Definition: Echte 8-Bit-Prozessoren haben einen 8-Bit breiten Datenbus und alle Opcodes sind nur 8 Bit groß (Befehlswortbreite). Nach dieser Definition wäre der 6502 ein "echter" 8-Bitter. Der Z80 hat zwar einen 8-Bit-Datenbus, kennt aber bis zu 24 Bit breite Opcodes (durch die Präfixe). Daher wäre er ein 8/24-Bit-Prozessor. Dass die Größe und interne Verarbeitbarkeit der Register noch etwas damit zu tun hat, ist mir in der Literatur noch nicht begegnet. Aber ein interessanter Hinweis. (Weil sich so etwas ja immer gleich ins Marketing durchgeschlagen hat.)


    µP


    http://www.primrosebank.net/computers/mtx/mtxmanuals.htm