Tastenkappen für Chiclet Tastatur PET 2001

  • Hallo zusammen.


    GIbt es einen Anbieter, der einzelne Keycabs für das sogenannte "Chiclet Keyboard" des PET 2001 verkauft? Oder kann mir jemand eine kompatible Tastatur (mit identischem Stempel) nennen, von der ich die Tasten zweckentfremden könnte?


    Bei eBay und Google bin ich leider nicht fündig geworden.

    Falls jemand hier im Forum einzelne Tasten oder eine komplette Tastatur rumliegen hat, die er abgeben möchte, würde ich mich natürlich auch freuen.


    LG

    Ralf

  • Noch ein kleiner Nachtrag zu meinem vorherigen Posting:


    Irgendwo habe ich gelesen, dass die Tastenkappen der Mickey Mouse Tastatur von den Commodore Tischrechnern (Calculator) genommen wurden. Ich habe aber bisher keinen Calculator mit identischen Tasten gefunden? Vielleicht hat hier ja jemand einen Tipp?


  • Commodore SR1540 glaube ich.

    Ja, den hatte ich auch schon auf dem Radar. Dummerweise ist so ein Tischrechner mindestens genauso schwer zu finden, wie einzelne Tastenkappen für den PET. Und wenn, dann kostet der wiederum soviel Geld, dass es eine Schande wäre, den um einzelne Tasten zu berauben.


    Ich hatte ja gehofft, dass es irgendwelche baugleichen Tastenkappen gibt. Ansonsten muss ich die dann wohl im 3D-Druck nachbauen lassen. Aber ob sich der Kostenaufwand lohnt?

  • Ich denke, daß es schon ein paar Leute gibt, die bereit wären etwas Geld für Tastenkappen aus dem 3D-Drucker in die Hand zu nehmen.

    Wenn man die Kosten für die Erstellung eines 3D-Modells unter denen aufteilt, käme vielleicht ein akzetabler Preis dabei raus.

    Dann stellt sich aber noch die Frage nach den beschrifteten Metall-Inlays auf den Tasten.

    Bei denen dürfte die Nachfrage ungleich höher sein als bei den Tastenkappen.

  • Die Metall-Inlays können relativ einfach und kostengünstig erstellt werden, in individueller Stückzahl und auch als Einzelposition. Dazu benötigt der Schildermacher nur eine digitale Vorlage. Die Aluschilder werden dann graviert, abgerechnet wird nach Millimeterpreis. Ich biete mich gerne an, die Vorlagen für die benötigten Inlays kostenfrei zu erstellen. Ich muss ja ohnehin für meine benötigten Tasten entspechende Designs erstellen.


    Für die Erstellung des 3D-Modells würde ich Thomas Koch vorschlagen. Die fertigen Tasten könnten dann auch direkt über seinen Shapeways-Shop bestellt werden. Thomas ist nicht zufällig auch hier im Forum aktiv?

  • Die Metall-Inlays können relativ einfach und kostengünstig erstellt werden, in individueller Stückzahl und auch als Einzelposition. Dazu benötigt der Schildermacher nur eine digitale Vorlage. Die Aluschilder werden dann graviert, abgerechnet wird nach Millimeterpreis. Ich biete mich gerne an, die Vorlagen für die benötigten Inlays kostenfrei zu erstellen. Ich muss ja ohnehin für meine benötigten Tasten entspechende Designs erstellen.

    Ich vermute, dass die Nachfrage nach den Alu-Inlays noch viel höher sein wird, als nach kompletten Tasten. Denn bei vielen PETs ist die Beschiftung völlig angewetzt.

    Die Beschriftung müsste natürlich originalgetreu und farbig sein.


    Wobei ich auch komplette Tasten toll finden würde.


    Wie teuer wird denn sowas? Kann man damit auch komplette Tastaturen erneuern oder wird das bei einem kompletten Tastensatz unbezahlbar?

  • Mach ich, 3D Modell ist kein Thema... Habe mich aber nie getraut eine Taste zu demontieren von meinem Pet... Geht das gefahrlos?

    Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis

  • Mach ich, 3D Modell ist kein Thema... Habe mich aber nie getraut eine Taste zu demontieren von meinem Pet... Geht das gefahrlos?

    Einfach senkrecht nach oben abziehen (genau wie bei der großen CBM-Tastatur und beim C64) . Etwas fummlig sind nur die erste Tasten. Da braucht man geeignetes Werkzeug zum Raushebeln.

    Manche verwenden ein Abziehwerkzeug. Es geht aber auch mit einem großen Schraubenzieher.

  • Probiere ich mal aus, beim Druck-verfahren müsste man nur mal schauen,


    heiße Plaste Würstchen machen eine üble Oberfläche, Lasersintern wird eher Rau.


    Da bleibt ja eigentlich nur beleuchtetes Resin



    Ach ja, weiß den jemand wie dick die "Metall" Schicht mit heutigen Mitteln werden würde? Also die Folie

  • wenn ich doch bloß kein so schlechter Silikonformenbauer wäre.... Aber denke mal wenn man die Taste hochkant mit 2k Harz gießen würde wäre das Ergebnis wohl qualitativ am besten...


    Aber eingebaut geht's...


    Auf den Tasten ist eine klare Folie, gehört die da hin oder war das ein Feature des Vorbesitzers?

  • Auf den Tasten ist eine klare Folie, gehört die da hin oder war das ein Feature des Vorbesitzers?

    Die Folie ist von Hause aus auf den Tastenköpfen. Ich vermute mal, dass die den Aufdruck auf den Alufolien schützen sollte. Evtl. haben viele Anwender diese Folie entfernt, es gibt leider viele PET2001 Tastaturen bei denen der Aufdruck sehr abgenutzt ist.

  • Die Folie ist von Hause aus auf den Tastenköpfen. Ich vermute mal, dass die den Aufdruck auf den Alufolien schützen sollte. Evtl. haben viele Anwender diese Folie entfernt, es gibt leider viele PET2001 Tastaturen bei denen der Aufdruck sehr abgenutzt ist.

    Bei intensiver Nutzung löste sich die Folie ganz schnell von selber ab oder sah dann unansehnlich aus. Als dauerhafter Schutz war die leider unbrauchbar.

  • Bei intensiver Nutzung löste sich die Folie ganz schnell von selber ab oder sah dann unansehnlich aus. Als dauerhafter Schutz war die leider unbrauchbar.

    Also, das ist evtl. von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Ich habe mir 1977 selber einen gekauft, bei dem ich die Folien abgepuhlt habe, da ich der Meinung war, die wären nur zum Kratzschutz bei der Fertigung notwendig. Die Folie war auch etwas 'milchig' - die Oberfläche sah deshalb nicht so 'neu' aus :-(

    Ich habe jetzt einen PET2001, der eine perfekte Tastatur hat. Alle Folien sind noch fest auf den Tasten.

    Wenn die Folien nicht mehr auf den Tasten sind, ist die eloxierte Oberfläche den Schweiß und der mechanischen Abnutzung ausgesetzt. Die häufig genutzten Tasten sind dann nicht oft mehr lesbar.

  • Wenn die Folien nicht mehr auf den Tasten sind, ist die eloxierte Oberfläche den Schweiß und der mechanischen Abnutzung ausgesetzt. Die häufig genutzten Tasten sind dann nicht oft mehr lesbar.

    Deswegen hatte ich meine Tastatur damals mit Kunststoffspray versiegelt, nachdem die Folie runter war. Der Tipp stammte glaube ich aus einer Computerzeitschrift. Das hielt aber auch nicht lange.

  • Hier mal die Resin Taste in Aktion




    Hier mal 2 gegossene Tasten... Finde die Farbe passt ganz gut... Achja, nur jede 2 oder 3. war bislang brauchbar... Man sollte sich also mehr Gedanken um die Gießform machen

  • Bei intensiver Nutzung löste sich die Folie ganz schnell von selber ab oder sah dann unansehnlich aus. Als dauerhafter Schutz war die leider unbrauchbar.

    die folie sollte eigentlich, nach dem kauf, abgemacht werden.

    dann lässt sie sich noch gut entfernen. später geht es viel schlechter und nur teilweise.


    gruß

    helmut

  • Das ist ja der Wahnsinn, was man heut zu Tage mit diesen 3D-Druckern alles machen kann !! Gute Arbeit ! Respekt !

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen verstehen das Binärsystem, die anderen nicht.

  • Ist der hübsch!

    Zum schlachten ja zu schade ;-)


    Hier ein kurzes Update zum Thema Tastenköpfe drucken:


    Es funktioniert, allerdings bedarf es auch mal 2-3 Fehlversuchen bis man den Bogen heraus hat (Siehe Tintenfisch und Lego)


    Auf der Tastatur des "helleren" Pet´s fallen die Tasten nicht so auf, habe aber extra mal den dreckigen genommen, nur damit niemand meint das die dinger aus dem Drucker fallen und man hat´s gepackt.


    Kommen wir nun zum Aufwand:


    Der Drucker - ca. 350€

    Versand - 100€

    Zoll - 125€

    Kunstharz in der Farbe Weiß - 40 - 70€

    (Bild liegt auf der Seite, nur Gott weiß warum...)

    Drucker in Aktion bzw. Aufbau und Erläuterungen:

    (Ich habe mich hierzu in eine hübsche Chinesin verwandelt mit zu kurzen Klamotten)


    Also unterm Strich muss ich sagen...mit 2 Komponenten Resin und einer Silikon Form kommt man deutlich einfacher davon aber man braucht ja einen vorgeschobenen Grund um sich Spielzeug zu kaufen :)


    https://de.aliexpress.com/item…=a2g0s.9042311.0.0.qpGpYH

    Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis

  • Äh .. Was .. wie ...


    Zurück zum Thema ... Ich hab hin und wieder Zugriff auf den Ultimaker 3 meines Bruders 8-) Ich könnte mal testweise eine der Tasten, die Kenny-f-powers dankenswerterweise veröffentlicht hat, damit drucken ... in höchster Auflösung würde das ca. 25 Minuten dauern ... der Materialpreis ist zu vernachlässigen ... die Kunstharz-Variante scheint ja nicht ganz billig zu sein ...