386er Mini PC - Odin/Dallas Repair

  • Hallo!


    Für alle, denen das noch nicht bekannt ist, die Dallas/Odin NVRAM Chips, welche oft Uhr und Bios Settings aus Rechnern der 286/386/486/586 Generation beherbergen, lassen sich wieder revitalisieren, in dem man die Batterie austauscht. Es gibt da viele Anleitungen im Netz, die meisten davon lassen die Lithiumbatterien drin und feilen nur die Anschlüsse frei. Mir gefällt die Feilerei nicht, und ich mag die leere Batterie auch raus haben.


    Ich löte dafür immer den Chip aus, mache stattdessen einen Sockel rein, wenn nach oben noch Platz ist, und entferne dann die Haube und das Kunstharz des ODINs. Das geht mir mittlerweile in ein paar Minuten von der Hand, dauert sicher nicht länger als die Feilerei.


    Einfach ein wenig warm machen mit der Heißluftpistole, dann kann man den Chip wie eine Banane schälen und das Kunstharz wegpulen.

    Das ist staubfrei und wenn man es mit der Temperatur nicht übertreibt auch fast geruchlos.


    Dann Batterie auslöten und neue hinbasteln. Ich mache mir immer einen CR2032 Knopfzellenhalter mit einem Heißkleberklecks auf den Odin drauf, oder in diesem Fall, wenn nach oben kein Platz ist mit Litze verlängert woanders hin.


    Die offenen elektrischen Kontakte habe ich in diesem Fall nur mit einem Streifen Kaptonselbstklebeband abgedeckt.


    Gruß

    Stephan

  • Das ist natürlich die Königsklasse.:thumbup:


    Komisch, ich hab bisher noch nie einen Grund erfahren, warum die überhaupt jemals vergossen wurden.

    Ich meine, ist ja nicht so, dass die Uhr oder Bat. wie ein loser Ferritkern anfängt zu summen:roll:

    Diese boshafte Maxim Integrated, wollte wohl gleich mehrere Bauteile auf Schlag verkaufen.:)



    ███▓▒░░♫☺Faszination der Heimcomputer☺♫░░▒▓███

  • Cool. Hab mal fünf bestellt aus China.

    Mit an/aus Schalter:) Falls jemand einen braucht, einfach Konversation starten.

    ███▓▒░░♫☺Faszination der Heimcomputer☺♫░░▒▓███

  • Hallo,

    Die Halter sind Heute aus China gekommen.



    Die funktionieren wahlweise mit einer großen CR-Irgendwas (eine einzelne ist etwas lose aber ok) oder mit zwei aufeinander (sitzt auf 'click')

    Deckel zu und mit zugehörigen Schalter geprüft.



    Im Grunde kann man diese An/Aus Batterieschachtel auch als Universalhalter für andere Knopfzellen-Größen nutzen.

    TwoCent:roll2: festen Schaumstoff und irgend eine andere Batterie.




    Also ist der Tipp von Toshi recht nützlich. Und durch die langen Kabel ziemlich flexibel ohne Aufwand einsetzbar.

    Ich habe mal Fünf hier und könnte noch drei abgeben. Innerhalb Deutschland ist das dann ja schneller da:)

    ███▓▒░░♫☺Faszination der Heimcomputer☺♫░░▒▓███

  • An den Dallas mag ich gar nicht denken.






    Auslöten wird schon ein Graus. :rolleyes:

    Mir fehlt es an einem Schraubstock, mmm. Vllt besorge ich mir besser doch mal noch ein elektrisches Schleifwerkzeug. Aber dahin muss ich erst mal kommen. Der RTC soll runter, eine Fassung rein und ein "gepimpter" Dallas DS12887 wieder rein. Uff! Konzentration!


    Sind die Teile von Maxim Integrated in der Bucht fertige Ersatzteile ohne Batterie?


    Sind DS12887 und DS12887A kompatibel zueinander? - Bin ja eher mit den MK48T02 vertraut:


    https://www.sonnenblen.de/inde…ci3fghiscv333a5aipoi3irc7


    In der Bucht gibt es so einige Angebote.


    (der wurde schon erwähnt von Corto)

    https://m.ebay.de/itm/REAL-TIM…5c08d0:g:o34AAOSwAy5axoDc


    https://m.ebay.de/itm/GW-12887…deec53:g:an4AAOSwFLBab95j


    (der wurde schon erwähnt von Corto)

    https://m.ebay.de/itm/DS12887-…696f9c:g:Rn0AAOSwugpZ5H6T

  • Uff! Konzentration!

    :)Da mussten wir alle mal durch. Aber zum Trost, ich hab noch nie von jemandem gehört, dass es misslungen wäre, oder kein Spaß gemacht hätte.:)

    Wenn du auslötest, hilft dir so etwas (mit Lot-Sauger). Hab ich mir einst auch gekauft und kann nicht meckern.

    https://www.amazon.de/Velleman…0V-VTDESOL3/dp/B005HCQRQ2

    Und falls du das Board nicht rausschrauben magst, finde ich dass dein Dallas echt luxeriös frei steht. Da kann man auch gut dremeln.

    Sind DS12887 und DS12887A kompatibel zueinander?

    Ja, das funktioniert.

    ███▓▒░░♫☺Faszination der Heimcomputer☺♫░░▒▓███

    Edited once, last by Corto ().

  • Ich habe inzwischen ein paar Dallas-Reparaturen ohne Auslöten des Chips mit einem scharfen Cuttermesser gemacht.

    Hat gut geklappt, und ging auch relativ schnell.

    Die Methode erspart die Stinkerei beim Dremeln.

  • Corto , den gleichen Lot-Sauger habe ich mir auch vor ein paar Monaten

    geholt. Bin total begeistert davon. Wenn man ab und an mal was auslöten will

    reicht das Teil vollkommen.


    Gruß Björn

  • "Ich rupp's einfach von der Platine und hau's anschließend nicht in die Tonne, um es besser fachgerecht zu entsorgen. - Ich will net..." :fp:


    Ich versuche es zuerst mit den Mitteln die vorliegen: Lötkolben, Pumpe und Entlötlitze. Wenn das nix hilft, gebe ich nochmal etwas für das "Kombi-Teil" aus.


    "In die Pflanze spucken, fertig, ..." :sleeping:

  • "Ich rupp's einfach von der Platine...

    Naa, net verzweifle.

    Sonst frag hier im Forum, ob es dir jemand macht. Wäre nicht das erste Mal.

    Du musst dich dran gewöhnen, dass Geduld dich sicher zum Ziel führt. Frag mal die Butterblume, die durch die Asphalt-Decke wächst:tanz:

    ███▓▒░░♫☺Faszination der Heimcomputer☺♫░░▒▓███

  • Top! Ich mache es erst mal selbst. Wird schon schiefgehen! ☺

    Da war ich am WE im Konrad und wollte mir für ~22EUR den Minibohrer holen, zum tremmeln, und nach nur zwei Wochen liegt der jetzt bei ~27EUR. 😮

  • Guten Tag,


    ich habe gerade das Problem das bei einer Erodiermaschine eine Meldung über eine leere Pufferbatterie kommt.

    Auf dem Motherboard ist ein Dallas Chip "DS12B887" verbaut.


    Gibt es diesen Chip nicht mehr zu kaufen bzw. gibt es einen kompatiblen nachfolger?


    Oder warum "zerlegt" Ihr den Chip immer?

  • Soweit ich weiss, ist der Chip nicht mehr lieferbar. Man kann aber die Batterie tauschen, wozu man den Chip eben zerlegen muss. Dürfte aber nicht ganz einfach sein.

  • Es ist denkbar einfach zu reparieren : siehe Bild.


    Pins 16 und 20 sind im Modul nach oben gebogen, daran ist die batterie gelotet, dann wird das ganze vergossen.

    Also diese beide Pins frelegen, eins der beide Verbindungen zur Batterie kappen, und eine neue CR2032 anschliessen. Weniger Arbeit als ein neue Batterie bestellen...


    ( Nachtrag : nein es ist nicht notig das Teil gans zu zerlegen, wie ich das oben gemacht habe. Da habe ich den eigentliche Chip zwecks Weiterverwendung ausgebaut )

  • Die Typnummern stimmen aber nicht mit der "DS12B887" Typnummer überein.
    Müsste es mit den vorgeschlagenen trotzdem funktionieren?

    Die beiden bei Reichelt angebotenen Chips unterscheiden sich technisch nicht, die "+" Variante ist bleifrei RoHS, die ohne "+" nicht.


    Also: wenn man gerne bastelt, ist es einfach die Teile umzubauen (mache ich auch).

    Wenn man zwei linke Hände und keine Unfallversicherung hat, ist es eventuell besser es mit einem Kaufteil zu versuchen.


  • Es fehtl halt das B in der mitte der Nummer. Für was steht dieses?

    What is the difference between the DS12887 and DS12887A? What is RAM clear?
    The "A" at the end of the part number indicates a "RAM clear" pin. This is true for many clock modules,
    including those from other manufacturers. The DS12B887 also has a RAM clear function; however, it
    works differently than the "A" RAM clear.

    Ob der dann auch einwandfrei funktioniert kann ich nicht sagen. Vll haben ja aber schon andere Erfahrung damit gemacht?

    PS: Die Info kommt von HIER

  • Übrigens: Weiter unten steht:


    I have a DS12B887. Can it be replaced?
    The DS12B887 is obsolete. In some cases, it can be replaced with a DS12887.


    1. Da steht "in some cases": Hört sich an als würden die dafür zumindest keine Garantie geben

    2. Und ob das dann genau anders rum geht weiß ich auch nicht.

  • Versuchs mal. Ich fand das beim ersten Mal nicht allzu schwierig.
    Ich hab das aber nicht gedremelt, sondern mit einem Akkubohrer mit Stahlbohrer mit der langen Seite angesetzt und aufgebohrt. Ging auch einwandfrei :)

  • Die Datenblätter sagen, dass die neueren Chips zusätzliches User-RAM haben. Dieses kann mit dem zusätzlichen RESET Pin gelöscht werden.

    Die älteren PCs kennen das nicht und nutzen es auch nicht. Dieses User-RAM ist nicht vom RTC RAM Abhängig, in dem Datum und Uhrzeit gehalten werden.

    Bei Reichelt würde ich hoffen, dass die nicht 40 Jahre alte Chips verkaufen und defekte Ware problemlos zurücknehmen.


    Ich habe es aber nicht ausprobiert, kann nur vermuten dass die problemlos austauschbar sind.

    Aber: "vermuten" heißt eben "nicht wissen".