Siemens MX300-10 (National Semiconductor) Wiederinbetriebnahme

  • Ich möchte das Thema "Siemens MX-300 Wiederinbetriebnahme" jetzt für intel und NS getrennt behandeln.

    Anfangs hatte ich eine MX300-75 (intel) aus Hamburg bekommen und damit sozusagen das Thema MX300 und Sinix angefangen. Jetzt ist noch eine MX300-45(25MHz intel 486) und eine MX300-10(NS32332 CPU 15 MHz) hinzugekommen. (Überleitung vom Ursprungspost)


    Die MX300-45 intel startete problemlos und ich kam ins Monitorprogramm.

    Die MX300-10 NS machte etwas Probleme, die Einstellung für die Console schien nicht zu passen, an Hand des Schrittzählers stoppte die CPU ihre Tätigkeit sehr früh, irgendwie ging gar nichts.

    Ursache zur Arbeitsunterbrechung der CPU war eine unvollständige Speicherkarte, aktuell ist die Karte ohne 8MB Erweiterung eingebaut.

    Die Console habe ich auf Defaultwerte zurückgesetzt, alle Karten sind eingebaut, HD ist angeschlossen, Floppy und Bandlaufwerk sind abgesteckt.


    Beide Computer MX300-45 (intel) und MX300-10(NS) haben austauschbare Platinen, allerdings sind die CPU-Platinen logischerweise anders.

    Mehr Informationen zur CPU von National Semiconductor ist hier http://www.cpu-ns32k.net/Siemens.html zu finden.



    Nun habe ich mit viel Geduld die erste Anzeige auf der Console. ::heilig::


    Im Monitorprogramm wollte mir das System dann allerdings nichts mehr sagen.



        



  • Ich habe mir gerade die Seite, die du verlinkt hast durchgelesen und ganz am Ende fand ich das:

    [quoteThis is interesting: a price list for Siemens computer products from 1990. I found it at http://www.cc-computerarchive.de and got the permission to present it here. The currency used is D-Mark which is around half an Euro.[/quote]

    Eine Mark von 1990 ist definitiv mehr Wert als 50ct von heute. Ich denke eher, dass das 1:1 umgerechnet werden kann.

  • Mit viel Geduld und gutem Zureden hatte ich gerade "SINIX-H...." auf der Console stehen.


    Die Anzeige der Console wechselte während der Startprozedur teilweise nach "Schmierzeichen" wobei wohl der Zeichensatz dabei anders ist (?).


    Jetzt habe ich das Problem... wie fahre ich das SINIX-H ohne Login (User/PW fehlt) sauber runter ?



  • fritzeflink : Sag blos, da war noch was auf den Platten ?

    Jo...


    Software von (siehe Loginbildschirm), ob die mir helfen können ?

    So, jetzt muß ich irgendwie das System in den Singleusermode bekommen. Ich denke ich werde mal eine andere HD einbauen und dann mal mit den Disketten die ich habe rumspielen.



    hc_1225.jpg


    na, besser nicht nachdem ich gerade auf deren Webseite war.

  • So... ich dachte die Erweiterung der Speicherkarte von 8MB auf 12MB ist defekt, dies war wohl ein Irrtum.


    Nach erfolgreichem Test im MX300-45i habe ich die Speicherkarte vom MX300-10NSC auf 16MB um- und wieder eingebaut.

    Hier gibt es einen Film vom Bootvorgang (ohne Schnitte - bitte Geduld haben).


       

  • Ok.

    Der Pin mit dem kleinen Pfeil ist der Emitter. (Hier nach unten)

    Der Pin, der senkrechten auf den Strich trifft, ist die Basis. (Hier nach rechts)

    Der verbleibende ist der Kollektor. (Hier nach oben)


    Das ist immer so, egal ob NPN oder PNP.

    Beim NPN zeigt der Pfeil am Emitter nach aussen, beim PNP nach innen.


    Wenn du einen BC549 in eine Lochrasterplatine einloetest, die abgeflachte Seite nach links, sind die Pins C, B, E genau wie in der Schaltung von oben nach unten.


    bc549.png


    Noch Fragen?

    Viel Erfolg

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Info - aktuell habe ich zu Sinix 5.21 die Installationsdatenträger. Jetzt werden die Bandlaufwerke auf Funktion getestet und versucht per DD die Bänder zu archivieren. Anschließend wird mit einen neu erstelltem Band die Installation auf einer aktuell leeren ESDI Festplatte als Kontrolle probiert. Hierzu suche ich auch noch ESDI Festplatten zwischen 140 - x00MB.



  • PNP; Pfeil nach Platte

    Auch schoen, kannte ich noch nicht.


    Bei NPN bzw. PNP hatte ich auch noch keine Probleme, dafuer aber bei N-/P-MOSFET.

    Oder ob bei BC549 die abgeflachte Seite rechts oder links gehoert (fuer die "normale" CBE Ansicht).

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Ich hatte zwischen den Jahren Besuch von Udo Möller (http://cpu-ns32k.net/) und hatte ntürlich kaum Zeit meinen Bastelkeller aufzuräumen, die Rentiere und den Schlitten anders zu parken.... und.. und..


    Egal, es war ein toller Nachmittag und ich werde mit dem Einlesen der Bänder nächste Woche starten. Im Zulauf befinden sich noch einige Bänder und auch ein(ige) Bandlaufwerke SLR2/4.


    Anbei noch ein SNI Flyer aus 1992.



  • Udo hat ein paar PC-MX2 bekommen und mir die Disketten da gelassen.

    laufen die Festplatten noch?

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, MDT (Mittlere Datentechnik ) bzw. Computer
    Deutscher Hersteller - z.B. ANKER, AKKORD, CTM, DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Udo hat ein paar PC-MX2 bekommen und mir die Disketten da gelassen.

    laufen die Festplatten noch?

    Die Festplatten haben gelaufen, leider haben sie den Transport nur kurz überlebt


    UDO: Update of 29 July 2019: the still functional harddisk has changed its status to "broken" :-(

    30 year old harddisks must be handled with great care. Obviously I have not been careful enough with the transport. Maybe it would have been neccesary to take the harddisks out of the case and put them in a soft cover. Now it is too late.

    Fortunately no data is lost. The harddisks were newly formated. The mass storage system of the PC-MX2 uses an Omti controller. The connection between it and the computer is based on SCSI. My knowledge about SCSI will help me to build an emulator for the harddisk and the floppy. This is also the better solution for bringing the PC-MX2 to vintage computer exhibitions.

  • Eine PC-MX2 habe ich auch noch. Mit funktionierender Festplatte eingelagert, aber jetzt schon seit Jahren nicht mehr in Betrieb genommen. Wenn ich das so lese mache ich mir etwas Sorgen....


    Ich habe afair auch noch ein überzähliges Siemens-Terminal dafür - auf der verlinkten Seite wird behauptet, dass die noch seltener sind als die Maschinen selber. Wenn also irgendwo Bedarf besteht kann ich gerne mal nachsehen.

  • Eine PC-MX2 habe ich auch noch. Mit funktionierender Festplatte eingelagert, aber jetzt schon seit Jahren nicht mehr in Betrieb genommen. Wenn ich das so lese mache ich mir etwas Sorgen....


    Ich habe afair auch noch ein überzähliges Siemens-Terminal dafür - auf der verlinkten Seite wird behauptet, dass die noch seltener sind als die Maschinen selber. Wenn also irgendwo Bedarf besteht kann ich gerne mal nachsehen.


    Ach ...

    der PC-MX passt ja so gar nicht in dein Portofolio. :grübel:


    Diskettenimages zu PC-MX und PC-MX2 habe ich und anbei eine RZ Info mx2_sinix_anwenderinformationen_02-88.pdf was es alles dazu gab.

  • Eine PC-MX2 habe ich auch noch. Mit funktionierender Festplatte eingelagert, aber jetzt schon seit Jahren nicht mehr in Betrieb genommen. Wenn ich das so lese mache ich mir etwas Sorgen....

    Ja, so gings meiner auch.

    MX-2 hat funktioniert - ein paar Jahre später wieder angetestet: Festplatte will nicht mehr. Totgestanden :fp:;(.

    Gab's da nicht auch ein Batterieproblem bei den MX-2?

    Ich hab die Platte aber noch nicht aufgegeben...


    Rainer

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, MDT (Mittlere Datentechnik ) bzw. Computer
    Deutscher Hersteller - z.B. ANKER, AKKORD, CTM, DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Ach ...

    der PC-MX passt ja so gar nicht in dein Portofolio. :grübel:

    Ach, Fritz, in mein Portfolio passt doch alles, was in meinen Keller passt ;)


    Und der PC-MX2 hat bei mir auch noch eine persönliche Geschichte, deshalb besteht kaum Gefahr, dass ich mich davon trenne.

    Gab's da nicht auch ein Batterieproblem bei den MX-2?

    Die Batterie war doch extern angebracht!? Das einzige "Problem" damit war eher ein großer Spaß: wenn die Batterie leer ist und somit die Uhr nicht mehr lief nahm er beim Booten die Zeit des letzten Shutdown und ging davon aus, dass das zumindest ungefähr die aktuelle Zeit wäre. In der Bootmeldung hieß das dann "Ich glaube, es ist 19:50 Uhr" - weshalb ich immer gesagt habe, daß das mein gläubiger Computer ist. :)