[S] Einsame AT/XT-Tastaturen von Cherry

  • Moin allerseits!


    Ich komme aus einem anderen Hobby, von dem der eine oder andere hier vielleicht schonmal gehört hat: Ich sammle, restauriere und bastele an (vorranging älteren) Tastaturen.


    Bevor jetzt direkt der Banhammer kommt: Tastaturen von ihren Systemen zu trennen oder Portables auszuschlachten finde ich genau so blöd wie ihr und mache ich grundsätzlich nicht, sowas zu sehen ist kein Spaß und "bei uns" leider weit verbreitet.


    Wenn jedoch jemand einsame Eingabegeräte ohne passenden Rechner hat, auf die er/sie verzichten mag, würde ich mich riesig über eine Nachricht freuen. Vieles habe ich schon, aber auch Ersatzteile oder leicht unterschiedliche Modelle kann ich gut gebrauchen. Umgekehrt könnte ich vielleicht auch das eine oder andere an Komponenten oder mehrfach vorhandenen Geräten haben, das euch hier weiterhelfen könnte.


    Interessiert bin ich eigentlich nur an Modellen von Cherry (einschließlich von Cherry für Dritte produzierte Tastaturen, das ist nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich) und gern bereit, faire Preise zu zahlen. Im wesentlichen suche ich AT/XT-Tastaturen, aber auch spezielleres wie solche mit proprietären Anschlüssen für Terminals, Industrieanlagen, BTX, etc. Außerdem bin ich mit ein paar Leuten aus dem Ausland befreundet, die das eine oder andere von IBM suchen, was man dort so nicht bekommt.


    Ich hoffe mein Gesuch stößt niemandem hier bitter auf, freue mich auf Zuschriften und wünsche allen ein schönes Wochenende.


    - Thorben

  • Hallo Norbert,


    was haben denn die für einen Anschluss? Ich suche noch einen Ersatz für meine defekte ITT-Tastatur von 1977 zum parallelen Anschluss an meinen Eigenbau-CP/M-Computer... :tüdeldü:


    Viele Grüße

    Michael

    Sammle Computer, Tisch- und Taschenrechner bis ca. 1990, CPUs, Speicher, Speichermedien aller Art und suche u. a. EPROM C1701, Intel C4040 CPU, i487SX-CPU, IBM CGA-Karte, Netzteil für IBM 5155, Video Seven FastWrite und V-RAM ISA-VGA-Karte, Texas Instruments Notebook TravelMate 3000, Citizen W1D 3,5"-Disklaufwerk, MiniSD- und eMMC-Karten, Magnetblasenspeicher, Bänder (3/4"/1"/AIT/Mammoth/Travan/VXA) und Medien (2" LT-1, Apple Twiggy-Disk 5,25", Bernoulli Box II, HiFD, Jaz, Quest, SQ100-400)

    • Official Post

    Die beiden abgebildeten ? Keine Ahnung - n richtigen "Anschluß" (also mit Kabel und Stecker) hat wohl keine von denen ...

    Ich muss mal bessere Bilder - auch von innen - machen ...

  • Ich hätte folgende, mir unbekannte, herrenlose Tastaturen hier :

    Die graue links find ich ja großartig. Wie wird die denn angeschlossen ? Respektive gibts unten ein Klebchen drauf mit Bezeichung (?), daß man da mal schauen kann ob sich was findet.


    Fühlt sich an wie eine RS 6000.

    Leider also Müll

    Die Siemens sind doch gar nicht schlecht vom Tippen her. Ich glaube allerding kaum, daß die die zugekauft haben. Das wird schon deren eigenes Zeug sein.

    Sehr hübsch sind auch die Vorgänger von der da, mit runden Tastenkappen und länglichen Funktionstasten. Die sind aber auch schon so "wackelig" - aber es ist eben nicht "schwammig".

    -- 1982 gab es keinen Raspberry Pi , aber Pi und Raspberries

    • Official Post

    Ich hätte folgende, mir unbekannte, herrenlose Tastaturen hier :

    Die graue links find ich ja großartig. Wie wird die denn angeschlossen ? Respektive gibts unten ein Klebchen drauf mit Bezeichung (?), daß man da mal schauen kann ob sich was findet.

    Die linke ist innen ziemlich leer - von der eigentlichen Tastatur geht nur ein Flachbandhabel / Folienkabel ab, welches nirgendwo angeschlossen ist .. Dann wurden händisch an die Kontakte noch einige Drähte angelötet, die zu einer Sub-D-Buchse auf der linken seite führen ... Das sieht aber nicht original aus ...

  • Fühlt sich an wie eine RS 6000.

    Leider also Müll

    Die Siemens sind doch gar nicht schlecht vom Tippen her. Ich glaube allerding kaum, daß die die zugekauft haben. Das wird schon deren eigenes Zeug sein.

    Sehr hübsch sind auch die Vorgänger von der da, mit runden Tastenkappen und länglichen Funktionstasten. Die sind aber auch schon so "wackelig" - aber es ist eben nicht "schwammig".

    Die "guten" von Siemens (als noch nicht Fujitsu draufstand) waren tatsächlich von Cherry. Danach weiß ich nicht.


    Tobias

  • Oh wow, ich dachte ich würde Email-Benachtigungen für Antworten bekommen oder so. Habe jetzt nur zufällig hier vorbeigeschaut.



    Das sind ja mal zwei schräge Teile. Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass keine von beiden etwas mit Cherry zu tun hat, aber wenn sie bei dir nur Staub fangen, kann ich mal rumfragen, ob irgendwer Interesse hätte - beide habe ich noch nie gesehen. Die 122-Key IBM 3270er sind sehr schnieke, gehören aber wohl zur Grundausstattung jedes alteingesessenen Sammlers :)



    Ja, die tippen sich leider alles andere als angenehm. Die Wertigkeit von Tastaturen (und auch vielen anderen Dingen..) hat bei den meisten Herstellern seit Mitte der 90er drastisch abgenommen, da Computer zum Massenkonsumgut geworden sind und man versucht hat, Kosten zu sparen um Marktanteile zu bekommen - meine Theorie jedenfalls.


    ThoralfAsmussen : Ich wusste, ich hatte die hier schonmal vorgestellt : Biete unbekannte Tastatur


    Leider kann ich den Beitrag nicht sehen, ist wohl in einem Geheimboard für das ich zu uncool bin :P Wenn das Ding noch zu haben ist, bin ich auf jeden Fall interessiert, die Cherry OEM Boards mit Nixdorf Computer-Branding, die ich bisher unter den Fingern hatte, waren ausnahmslos top notch!


    Hat zufällig jemand was von Olympia? Z.B. vom People?

    [Blocked Image: https://deskthority.net/download/file.php?id=28378]IMG_20160308_170512.jpg


    Sowat hier? Ist mir persönlich noch nicht vor die Flinte gelaufen, und ich weiß nicht, wie oft diese Systeme verkauft worden sind - sprich, wie viele davon möglicherweise irgendwo ein trostloses dasein auf Dachböden oder in Kellern fristen. Bei dem Modell sind Schalter von Fujitsu verbaut, die nur eine kleine Fangemeinde haben - du könntest dein Glück auf deskthority.net versuchen, der Markplatz dort ist, wenn ich mich recht entsinne, wie hier, direkt benutzbar.


    Vielen Dank auch für die insgesamt positive Grundstimmung hier im Thread, ich hatte befürchtet, direkt als Schlächter verschrien und verjagt zu werden ::hacking::


    Genießt die Sonne!


    - pngu

  • Fühlt sich an wie eine RS 6000.

    Meinem Eindruck nach könnte diese Noppe auch von Cherry sein.

    Leider also Müll, obwohl die Optik Wertigkeit vorgaukelt.


    Ja, die tippen sich leider alles andere als angenehm. Die Wertigkeit von Tastaturen (und auch vielen anderen Dingen..) hat bei den meisten Herstellern seit Mitte der 90er drastisch abgenommen, da Computer zum Massenkonsumgut geworden sind und man versucht hat, Kosten zu sparen um Marktanteile zu bekommen - meine Theorie jedenfalls.

    Als ich das Teil fand, war mein unmittelbarer Gedanke, ist das eine rebranded RS 6000 M?

    Wenn keiner mein Tastaturenkonvolut/diese Tastatur haben wollen sollte, werde ich das Teil mal mit Schraubendreher aufhebeln, um die Innereien zu begutachten - da ist hinten nämlich ein Horror von Clipmechanismus, der den Eindruck nahelegt, dass ein nachträgliches Öffnen der Tastatur für irgendwelche Wartungszwecke nicht vorgesehen ist.


  • Nee, definitiv nicht, das ist wohl eine Eigenentwicklung von Fujitsu-Siemens. Die einzige Gemeinsamkeit der beiden Geräte ist der Gummiknüppel-über-Membran-Mechanismus, der dafür sorgt, dass beim Tippen Magie freigesetzt und auf den Bildschirm übertragen wird :P


    1200px-FujitsuSiemensKBPC-S2-D_innards.jpg


    Cherry_G83-6105LUNDE-2-08_--_opened.jpg

    • Official Post

    pngu : Die e-Mail-Benachrichtigung kannst du in deinem Profil aktivieren ... Die unbekannte Tastatur kannst du nicht sehen, weil der Thread tatsächlich im Vereinsinternen Bereich steht - da geht es um das Innenleben der von mir gezeigten Tastatur links im Bild. Hier das Bild :


    IMAG6009_1.jpg


    ( Ist nicht wirklich so spektakulär ...) für diese Tastatur hat isch inzwischen allerdings schon jemand gemeldet ...


    MfG


    Cartouce

  • Hallo Norbert,


    wenn sich sonst niemand findet, dann lege sie bitte mit auf meinen Stapel. Die könnte vielleicht für meinen CP/M-Computer passen, hat ja WordStar- und ASCII-Belegung... ;)


    Da habe ich wohl 3 Minuten zu lange an der Antwort geschrieben...


    Viele Grüße

    Michael

    Sammle Computer, Tisch- und Taschenrechner bis ca. 1990, CPUs, Speicher, Speichermedien aller Art und suche u. a. EPROM C1701, Intel C4040 CPU, i487SX-CPU, IBM CGA-Karte, Netzteil für IBM 5155, Video Seven FastWrite und V-RAM ISA-VGA-Karte, Texas Instruments Notebook TravelMate 3000, Citizen W1D 3,5"-Disklaufwerk, MiniSD- und eMMC-Karten, Magnetblasenspeicher, Bänder (3/4"/1"/AIT/Mammoth/Travan/VXA) und Medien (2" LT-1, Apple Twiggy-Disk 5,25", Bernoulli Box II, HiFD, Jaz, Quest, SQ100-400)

  • Die alte Tastatur hat eine Super-Mechanik, unverwüstlich, und höchstwahrscheinlich sehr ordentliches Schreibgefühl.

    Leider sind die spitzen Kappen mit der kleinen, aber tiefen Mulde nicht jedermanns Geschmack. Ich konnte die nicht leiden.


    deleted_05-24 ich bin auch gespannt was Teledisk sagen wird. Diese Tage war so ein wunderbares Wetter, da konnte ich meinem Drang, Frühjahrsputz zu betreiben, einfach nicht widerstehen. Jetzt ist auch der ganze Retrotisch wieder zusammengesteckt, und wird hochgefahren, sobald es dunkel wird. *vorfreu* :)

    • Official Post

    könnte ein original Handbuch im Schuber für 150er anbieten. Ich aber Schwedisch. Oder halt was anderes - sammelst Du nur HP?

    In Schwedisch ? Abgefahren ;) Aber ich glaub, da würde ich noch weniger drin lesen, wie in Handbüchern in Deutsch oder Englisch ... und mir fehlt dann ja immer noch ein HP 150 ...

    Eigentlich nicht, aber ich bin gerade dabei den Schwerpunkt "dahin zu verschieben" ...


    Aber wir werden uns schon einig ...

  • Hallo pngu,

    genau die suche ich. Ist vom Olympia People


    Bleib gesund,


    Udo

    DOS, from the people who brought you EDLIN

  • Zur Vervollständigung (Originalität) meines Rechners habe ich Interesse an der Schneider 1640


    Bitte Mail mit Preis oder eventuelle Tausch-/Suchwünsche :grübel: Gruß Jens

  • Jetzt habt ihr mich mit Preisen :D Soweit hab ich noch gar nicht gedacht :D

    Die G80-1000 hätte ich mal mit 50€ angesetzt und die G80-3000 so um die 25€.


    Falls ich total mit den Preisen daneben liege sagt mir Bescheid, kann man sicher drüber reden.


    6502 und Peter z80.eu

    Es gilt ja normalerweise First Come first Serve und Pngu sucht zwar diese Tastaturen hat aber nicht geantwortet :D


    PC-Dino du bekommst eine PM =)

  • Ok, dann passe ich erstmal, muss nicht alles zuerst bekommen und so dringend ist es auch generell nicht.

    "The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply." - Stephen Covey


    Webseite und Blog ist immer noch - seit fast 20 Jahren - online.

  • Da hier ja die geballte Tastatur Expertiese versammelt ist mal eine ganz spezielle Frage:

    Wenn ich ein IBM MF-II (oder Model M) Tastatur am original IBM XT betreibe, ist es dann möglich die 3 LEDs zu nutzen? Die leuchten nicht, was wohl daran liegt, das die XT Tastatur diese LEDs nicht hat und das BIOS die dann nicht ansteuert

    DOS, from the people who brought you EDLIN

  • MF-II Tastatur ist doch eine AT-Tastatur. Wieso funktioniert die überhaupt am XT?

    • i-Telex 7822222 dege d

    • technikum29 in Kelkheim bei Frankfurt

    • Marburger Stammtisch

    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Stimmt, aber bis auf die LEDs funktioniert die wunderbar. Die Scancode sind ja auch gleich (F11 und F12 hab ich jetzt nicht getestet) Ich liebe das Tippgefühl...DAS waren noch Tastaturen. Gut, hat damals auch 700DM gekostet...

    DOS, from the people who brought you EDLIN