Autor der handgeschriebene Seriennnummern auf Apple-1 eindeutig gefunden

  • Als Sammelobjekt kame eine Apple-1 für mich nicht in Frage : wegen des Werts konnte ich nicht guten gewissens dran rumschrauben / löten. Meine Lilith, deutlich seltener als eine Apple-1, hat schon Zusatzhardware und externe Schalter usw. abbekommen....

    An einem Original Apple-1-Board würde ich mich das auch nicht trauen, aber an einem Apple-1-Replika-Board dagegen schon. Da spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, eigene Projekte mit zu realisieren.

  • Ich finde es genial, dass Achim da soviel Herzblut hineinsteckt!


    Klingt für mich fast ein wenig nach Indiana Jones :0)


    Und immer wenn ich vom Flohmarkt / Müllplatz heimkomme fragt mich meine Frau: Und? War ein Apple-1 dabei? ;0)

    Ich sag dann: Leider nein, aber ein handsigniertes First Folio von Shakespeare, dass hab ich aber liegen lassen ;0)


    Ganz tief in mir drinnen schlummert der Schatzsucher, der davon träumt im E-Schrott zumindest mal eine LISA zu finden...

    Bis dahin begnüge ich mich mit C64s :0)


    TOM:0)

  • Da ich gerade erfahre, dass ich mit meiner Verachtung einer Firma, die nicht nur ihren App-Store abused, sondern auch der Vorreiter des Verhinderns des Rechts auf Reparatur ist (was jetzt kein Thema für ein Forum von technikaffinen Menschen sein soltte, right?) auch alle gläubige Christen beleidige, sage ich ich leise servus.

  • Guten Abend

    achimhb


    Vorab Danke für die Mitteilung, und deine aufschlussreiche, sehr interessante Homepage,


    will mich aber nicht an der Zuspitzung

    "meiner persönlichen Meinung" nach kontrovers Diskussion hier daran beteiligen, sondern nur auf die damaligen Anfänge erinnern ....


    was ein paar Zeilen Text, eine Skizze, Iden, Menschen die alles geben für ihren Traum, auslösen, vieles, alles veränderten für Generationen weiß jeder von uns


    • Official Post

    Ich hab hier mal aufgeräumt. Auch wenn es nicht jeden interessiert, in diesem Beitrag sind computerhistorische Fakten aufgearbeitet. Und die will ich nicht besudelt haben mit sinnlosen Entgleisungen. Wer noch ein wenig sinnlos entgleisen will und eine Verwarnung braucht, will, darf das unter strenger Beobachtung hier tun: Sinnlose Entgleisungen zum Thema Apple 1

  • Ganz ehrlich, der Apple-1 ist vom Computer her für mich ziemlich uninteressant.

    Technologisch war das nur einer von einer Hand voll der ersten 8-Bit-Computer für damalige Enthusiasten. Den eigentlichen Ruhm müssten die Designer der Prozessoren haben, 6502, 6800, Z80, 8080 und vielleicht noch 8085, das waren die Helden, welche das ermöglicht haben.


    Den Apple I mit dem KIM-1 von MOS/Commodore zu vergleichen, kann man machen, da liegen aber Welten dazwischen. Den KIM-1 konnte man in Grundausstattung nur in Hex programmieren, auch die Ausgabe erfolgte in Hex. Der Apple 1 läuft an einem Monitor/Fernseher, er hat alphanummerische Eingabe über Tastatur und kann Texte ausgeben, und man konngte ihn von Anfang an in einem von Woz entwickelten BASIC programmieren. Das ist ein Schritt weiter, als der KIM-1.


    Und zu dem allgemeinen Apple-Gebashe, was hier so durchklingt (und aussortiert wurde). Man muss Apple nicht mögen, und die Basistechnologien zu dem was sie produzieren, haben sie nicht selbst enwtickelt, aber sie haben es marktfähig gemacht. Wer weiß, wie Computer heute ohne Apple aussehen würden, wer weiß zum Beispiel, ob die schon so früh eine grafische Benutzeroberfläche mit Mausbedienung bekommen hätten. Vielleicht hätten wir auch was ganz anderes.


    Das Ergebnis der Forschung über die Handschrift der Seriennummern einiger Apple-1-Boards wird jetzt dazu führen, dass diese Boards eben noch wertvoller für die Spekulanten wird, kann man drüber sinnieren, aber es ändert die Welt nicht.