IRIX OS Quelle, FTP Server down?

  • Servuz erstmal,


    ich bin neu hier und finde es schön, dass es solche Seiten gibt :)

    Ich bin wohl deutlich jünger als die meisten hier und mein erster Rechner war nur ein Windows 3.1 Laptop von daher werdet ihr mir weit voraus sein mit eurem Wissen und ich bitte um Verzeihung für Anfängerfehler oder falsch ausgesprochene Basics.

    Jedoch bin ich sehr interessiert an alten Betriebssystemen und vor allem an dem IRIX OS da ich mindestens einmal in meinem Leben den "fsn" 3D File Manager ausprobieren möchte. Ja ich bin ein krankhafter Jurassic Park Fan erwischt :D Ich bin ziehmlich fit was Computer allgemein angeht und programmiere eigentlich regelmäßig Microcontroller oder repariere elektronische alte Geräte. Allerdings habe ich jetzt mehrere Tage damit verbracht, eine Möglichkeit zu finden, ein IRIX System zu emulieren. Erst wollte ich mir einfach einen alten SGI Octane o.Ä. besorgen jedoch hab ich dann die Preise gesehn und das kann ich mir leider dann doch nicht leisten bzw. wäre es nur für diesen Zweck auch übertrieben. Ich habe gelesen dass es eine Möglichkeit gibt mit "MAME" ein IRIX System zu emulieren. Allerdings scheitere ich bei einem Punkt und zwar dem Beschaffen des IRIX OS Images. Ich weiß nicht ob die FTP Server von SGI mittlerweile down sind? Auf jeden Fall bekomme ich jedes Mal eine Meldung in der Konsole "host not found" wenn ich versuche einen der vielen Links aus diversen Foren zu benutzen über den "ftp.sgi.com" Server. Vielleicht hat ja jemand hier einen Downloadlink für mich und kann mir weiter helfen ich würde mich sehr freuen.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Jules

  • Die SGI-Server existieren schon einige Zeit nicht mehr. Soweit ich weiß, gab es dort auch nie ein komplettes Irix zum Download.

    In diesem Forum wurde übrigens schon mal nach Irix gesucht: ISOs für IRIX

    Danke! Hab auf dem dort erwähnten Server mehrere ISOs gefunden. Bin mir nun jedoch unsicher welche ich brauche. Es stehen folgende zur Verfügung:


    IRIX 6.5 - Applications.ISO

    IRIX 6.5 - Base Documentation.ISO

    IRIX 6.5 - Development Foundation.ISO

    IRIX 6.5 - Development Libraries.ISO

    IRIX 6.5 - Foundations 1.ISO

    IRIX 6.5 - Foundations 2.ISO

    Freeware.ISO

    EnLightenDSM v1.1.ISO

    ONC3-NFS Version 3.ISO

    SNMP Access to HP-UX MIB 1.1.2.ISO

    SoftWindows95 v5.0 (for IRIX 6.5).ISO

  • Such mal nach den alten "nekochan" Foren oder der neuen Variante bei http://forums.irixnet.org/ . Da finden sich allerlei wertvolle Tips.

    Prinzipiell muß es evtl. auch gar kein 6.5 sein. Mach Dir mal Gedanken, ob nicht evtl. eine kleinere Version reicht (die I2 5er Variante etwa). 6.5 hat den Nachteil, daß es gerne alles automatisiert patchen möchte. Vorher hat man einfach was Neues drüber gespielt.

    Die Installvariante von CD ist durch eine Installation aus dem Netz (die ISO CDs liegen dann auf einem Server, der dem Rechner bekannt ist) deutlich angenehmer zu gestalten (das war mal so gedacht, daß man eine große Maschine in der Hinterhand hat und dann die kleinen 70.000 DM Maschinen damit installiert (oder die schon vorinstalliert kommen)). In "Wie das geht / ausgesehen haben mag", kann man bißchen hier reinlesen

    https://software.majix.org/irix/install-oldsgis.shtml (Links ganz oben beachten)

    Installation von Irix6.5 im FzK

    und im Forum (hier und im verlinkten), war es auch schon Thema.

    Das ist deutlich nutzerfreundlicher, wenn man kapiert, was da geschrieben steht. Als großer Server taugt heute ein beliebiger PC mit IP v4 und 100 MBit Ethernet. Plattengröße sollte ja reichen ...


    Ansonsten: das FSN

    SGI - Freeware - FSN 3D Navigator

    muß man nicht auf einer SGI probieren. Das gibt es auch für andere Unixoide als GL Variante. Mal bei github oder sourceforge suchen. Es heißt dort aber dann "fsv" (!). https://fsv.sourceforge.net/

    Vielleicht reicht das ja schon erstmal zum "nur Probieren".


    Installation in eine Emulation könnte man mal im Umfeld von "Virtually Fun" suchen (ein Webblog).

  • Also die Installation hat nun geklappt. fsv kenne ich aber das ist halt nicht das Gleiche wie im Film ^^

    Ich hab jetzt erfolgreich ein IRIX System am Laufen unter Windows. Das Einzige Problem ist nun: wie bekomme ich den heruntergeladenen fsn auf mein IRIX System? Das Ganze läuft über den MAME Emulator in einer .chd Datei. Ich kann diese zwar mit chdman.exe zu einer .hdd Datei konvertieren aber womit kann ich diese öffnen? Mir wurde vorgeschlagen mit WinImage aber WinImage kann die Datei nicht öffnen. Wenn ich es zu einer .img Datei packe mit chdman.exe kann es ebenfalls nicht geöffnet werden. Ich muss irgendwie diese .chd Datei mounten und meine fsn-Datei darein kopieren. Ich geb langsam auf.

  • Wenn in deinem emulierten Irix ein Browser installiert ist, dann einfach direkt nach Irix downloaden. Wenn dort kein Browser ist, dann gibt es eventuell wget in der Shell, bestimmt aber ein FTP. Dann kannst du unter Linux, Windows, ... einen FTP-Server starten und die Datei bereitstellen.

  • und insbesondere, wenn Du solche Experimente mit Websurfen etc. machen magst - was eigentlich gar keine schlechte Idee von flowerking ist, weil das da einfach dazugehörte, dann setzt unbedingt vorher Paßwörter für das IRIX. Üblicherweise kommen die Sachen da ziemlich "offen" daher. Man muß auch allerlei Zeugs in Config Dateien ausschalten und evtl. so Sachen wie umask anpassen. Das allermindeste wäre aber ein Paßwort für root zu setzen - auch das kommt da nicht automatisch mit (weil man wohl davon ausging, daß das sowieso von einem Fachverantwortlichen und gut geschulten Mitarbeiter eingestellt wird). Auch in files wie hosts und export steht da Zeugs drin, was man nicht haben will.

  • Wenn in deinem emulierten Irix ein Browser installiert ist, dann einfach direkt nach Irix downloaden. Wenn dort kein Browser ist, dann gibt es eventuell wget in der Shell, bestimmt aber ein FTP. Dann kannst du unter Linux, Windows, ... einen FTP-Server starten und die Datei bereitstellen.

    Netscape ist ja installiert aber ich habe keine Netzwerkverbindung. Daran scheitert es und ich weiß nicht wie ich Internet in meine MAME Emulation bekomme.

  • Ich danke dir für deine Mühe und deine ausführlichen Antworten. Ich glaub eine Installation von IRIX würde bei mir in Kopfschmerzen enden. Ich habe ein bereits fertig installiertes .chd File für den Emulator MAME gefunden das ich nur noch in MAME öffnen muss. Laut Anleitung muss ich dann bevor IRIX startet auf "Stop for Maintenance" klicken und dann im Command Window dieses Recovery Menus folgende Befehle eingeben die sich mir nicht ganz erschließen:


    setenv -f eaddr 08:00:69:12:34:56

    setenv monitor h

    auto


    danach bootet IRIX in den Desktop alles gut soweit. Aber eine Internetverbindung krieg ich immer noch nicht zum Laufen. Ich habe mir auf Rat einer Anleitung die Software OpenVPN installiert welche mit einem virtuellen Netzwerkadapter (TAP Device) kommt. Diesen sollte ich in Windows 10 überbrücken mit meinem eigentlichen Netzwerkcontroller (LAN). Das hat geklappt. Dann soll ich wenn ich IRIX starte in das MAME Menu gehen über ScrollLock und TAB und dort dann unter Netzwerk schauen ob mein LAN Adapter aufgelistet wird. Dies ist auch der Fall. Aber in IRIX hab ich dann dennoch keine Netzwerkverbindung. Netscape kann keine hosts finden.

  • https://docs.mamedev.org/tools/imgtool.html


    Evtl. geht auch Imagetool ... mit imgtool put ... sollte man da auch was ins Image reinschreiben können.

    Ich dreh noch durch. Ich hab jetzt das Imgtool probiert mit folgendem Befehl wollte ich mir erstmal den Inhalt auflisten lassen


    in powershell:


    .\imgtool.exe dir pc_chd .\irix65.chd


    Danach kommt Folgendes:

    .\irix65.chd: Corrupt image


    Das kann doch nicht sein? Das image bootet doch einwandfrei. Hab jetzt das fertige image nochmal komplett neu runtergeladen und den Befehl probiert. Kein Erfolg selbe meldung. Wenn ich das Image dann aber in mame öffne bootet er IRIX ganz normal. Es gibt wohl etliche Formate für Imgtool ich habe pc_chd gewählt weil es das Einzige in der Liste ist was mit chd zu tun hat. Und mein Image ist ja ein .chd File. Was mach ich falsch? :(

  • Zu dem Imagetool kann ich auch nichts sagen, weil ich MAME nicht slebst benutzt habe, und das aber als erste sinnvoll erscheinendes Tool gefunden habe. Guck doch dort mal auf der MAME Seite, da muß es definitiv eine Anleitung geben, wie man diese chd Images mit Daten befüllt. Vielleicht ist es ja auch - wenn das möglich ist - einfacher noch ein zweites anzulegen und nur das zu benutzen. Manchmal gibt es evtl. auch noch so Sachen wie Schreibschutzschalter, evtl. lassen sich die .chd Teile ja "versiegeln", dann müßte man die erst "freischalten"/"schreibbar schalten".

    Wie gesagt - lesen, lesen, lesen.


    Ein Image kann ja auch durchaus ein anderes "internes" Format haben. Das IRIX formatiert Festplatten nunmal anders (normalerweise mit dem Filesystem EFS (alte SGIs) oder XFS (neuere). Wenn Du das versuchst als PC-Format zu lesen, kann das nur schiefgehen. Das das evtl. trotzdem durchbootet liegt dann daran, daß MAME selbst ja wahrscheinlich chon schauen wird, wie das Image "formatiert" ist. Nur das Imagetool muß das evtl. direkt gesagt bekommen.



    Die "setenv" Befehle sehen aus wie "sash" Befehle. Die sash ist in ganz eigenes SGI eigenes Konzept. Es ist quasi eine Shell (Kommandozeile), die bereits vor dem Start des Betriebssystemes aktiviert wird. Normalerweise wird die von Platte geladen, quasi zu einer Zeit, wo an einem normalen PC ein BIOS aktiviert werden würde. Dort kann man dann ein paar Sachen machen, die so auf anderen Rechnern (PC) gar nicht gehen. Das wohl mächtigeste Kommando ist auf der Ebene das "fx", damit lassen sich z.B. Platten klonen, aber auch sehr schön komplett löschen (also aufpassen). Gib dort mal help ein, das sollte bißchen was bringen. "hinv" könnte dort auch schon wirksam sein. Das "setenv -f eaddr xxx" setzt einfach eine Hardwareadresse für die ja nur emulierte Netzwerkkarte.

    Wenn dann im MAME das Netzwerk deaktiviert ist, sollte sich das IRIX beim Start eigentlich so vehalten, daß es eine Fehlermeldung bringt und sagt, daß eth0 (das Netzwerkdevice) nicht gefunden werden kann und nach ca. 30sec weiterbooten.


    IRIX benutzt ein klassisches Unix Bootsystem. Das bedeutet, es gibt solche Ordner oder Dateien mit Namen rc1 rc2 rc4 o.ä. Die findet man üblicherweise in /etc : Dort stehen die "Programme" drin, die nacheinander gestartet werden sollen. Dort finden sich auch Sachen, die das Netz aktivieren. Zum Lesen Suchen mal nach den "IRIX Admin Guide" bzw. "Guides". Findet man auch bei Ian Mapleson und auch sonst. Sind mehrere PDFs (5-6 Stück) mit insgesamt ca. 10MB Text.

    Wenn das Netzwerk korrekt hochgefahren wird, sollte das in der Oberfläche unter der Anzeige der Systemeigenschaften eigentlich mit angezeigt werden. Wenn dort was drinsteht (oder evtl. in der Shell mit "hinv -v") - dann kannst Du mal probieren, ob Du von der IRIX Seite aus mit "ping netzadresse" irgendwas außerhalb des Emulators erreichen kannst.

    Wenn nein, würde ich eher schauen, ob man am MAME noch irgendwo das Netzwerk auf "zugelassen" stellen muß.

  • Wenn du keine Netzwerkverbindung bekommst, dann könntest du nachsehen, ob in /etc/resolv.conf funktionierende DNS-Server eingetragen sind. Öffentliche DNS-Server kann man googeln, bekannt ist z.B. der DNS von Google mit der IP Adresse 8.8.8.8.

    Wenn das Netzwerk dann immer noch nicht funktioniert, dann könnte es am Routing liegen. Da kenne ich mich leider nicht aus, da müsstest du dich selbst schlau machen.

    Edit: Irgendwie habe ich in Erinnerung, dass es unter Irix 6.5 schon ein Tool mit GUI gab, um das Netzwerk zu konfigurieren, aber sicher bin ich mir nicht.

  • Danke an flowerking und ThoralfAsmussen für eure ausführlichen Antworten!

    Ich habe das Netzwerkproblem nun gelöst. Es war ein ganz banaler Fehler und zwar stand die interne Uhr auf 1993 :D Da macht natürlich jede Netzwerkverbindung sofort dicht. Hab die Uhrzeit aktualisiert und zack konnte ich Google laden. Hab nun den fsn auf meinen FTP Server geladen und in IRIX runtergeladen. Ich kann nun den fsn nutzen und er sieht genauso aus wie im Film. Schon ne coole Sache wenn auch sehr langsam.

    Keine Ahnung warum sich die chd Files nicht mit dem Imgtool bearbeiten lassen er sagt mir immer noch corrupt image. Aber egal mir ging es ja nur darum, einen Weg zu finden den fsn in IRIX zu übertragen.

    Ich werde alles als komplettpaket auf einen mega.nz Link zur Verfügung stellen falls jemand hier Interesse hat, den Jurassic Park Flair auch mal live zu erleben. Den Link werde ich dann hier teilen :)


    Nochmals vielen Dank ohne eure Unterstützung wär ich nie so weit gekommen.

  • Das hatte ich anfangs auch gelesen. Jedoch hab ich Videos gesehn in denen Leute fsn auf IRIX 6.5 laufen hatten. Und ich kann nun endlich bestätigen dass das einwandfrei funktioniert. Ich werde alles hier als Link zur Verfügung stellen falls ihr selbst mal damit rum spielen wollt. Danke dir trotzdem für deine Mühe :)

  • Das wäre cool. Würde ich auch gerne mal testen.

    Also hier für alle der Downloadlink: https://mega.nz/folder/R2QTwCga#a1L46hsyJJxGAPyNpB40UA


    Ich habe die Anleitung so ausführlich wie möglich geschrieben damit wirklich jeder mal auf den Geschmack eines so alten Betriebssystems kommen kann.


    Falls Probleme auftreten sollten schreibt mir gerne noch ich hoffe ich hab nichts vergessen. Hab das Ganze mal auf nem zweiten PC getestet und alles funktioniert einwandfrei. Natürlich braucht das Ganze schon viel Rechenleistung also ich würde das jetzt nicht auf nem alten Windows XP Rechner mit 2GB Ram testen das wird wahrscheinlich nichts ^^


    Viel Spaß :) Der Link darf natürlich gerne geteilt werden!


    Und nochmals danke an alle die mir dabei geholfen haben dies zu verwirklichen!

  • Auf nem richtigen SGI ist natürlich nochmal cooler und wahrscheinlich auch weitaus schneller als in der Emulation ^^ Ich hatte auch 2 Versionen gefunden von fsn einmal fsnold und fsnnew. Die alte ließ sich nicht starten da fehlen jede Menge Resourcen. Nur die neue version läuft einwandfrei.


    EDIT: ich seh grad ich hab genau die selbe Seite als Quelle gehabt für die beiden Versionen.

  • Jetzt fehlt mir nur noch eine Crimson in ihrem wunderbaren Weinrot um echt standesgemäß zu testen ;0) :sabber::sabber::sabber:

    Aber der Post animiert mich meine Indigo R4000 mal wieder aus ihrem Winterschlaf hervorzuholen...

    Ich glaub das wird wohl ein Traum bleiben 😅

    Hab mal spaßhalber geguckt für was die Teile so gehandelt werden. Ich sag mal so du kannst eine SGI Crimson Kaffeetasse für $100 kaufen.. ja..

    Vielleicht find ich irgendwann mal ne alte Octane