Projekt VC4000 MultiROM Modul

  • An Flappy Bird für VC4000 sind schon eine Reihe Leute dran, das als Cartridge zu releasen, sogar ein echt geiles Box Art im Stil der alten VC4000 Spiele ist fertig, allerdings scheint das Projekt nicht so wirklich Fahrt aufzunehmen. Außerdem fehlen uns große Mengen an 2k EPROMs.
    Das Spiel ist bereits auf dem MultiROM, ich weiß aber nicht, ob das die aktuelle Version oder die von vor einem Jahr ist...


    Was Canabalt angeht, passiert hoffentlich dasselbe. Das Spiel ist inzwischen etwas weiter - die Lauf/Sprung/Rollanimationen sind eingebaut (sehen grässlich aus - wenn das jemand pixeln will - 16 Frames Laufani, 12 Frames Jump - wobei die Anzahl hier echt egal ist, 11 Frames Roll - auch hier Anzahl egal).
    Und Sound hab ich heute auch rein.

  • Ich glaub da kommt nicht mehr viel ... wenn nur das Layout und die Dokus öffentlich wären, es diverse günstige Platinenhersteller gäbe die einen wunderbar an die Hand nehmen, Menschen die bereit sind für andere zu löten und Reichelt/eBay keine Türsteher hätten.

    Oh moment ... das is ja alles der Fall.


    (bevor jemand irritiert ist, ich bin niemand der in dem Projekt involviert ist)

  • Da durfte ich auf der CC schon einen kleinen Blick drauf werfen. Ich hoffe du wirst deine Umsetzungen vielleicht doch irgendwie mal auf ein Modul bringen und dieses in (Klein-)Serie verteilen! Ich würde mich sehr über ein Exemplar freuen!

  • Die Techdemo ist fertig (so gut wie - noch Scrolltext pixeln, vlt. Musik crunchen um mehr Platz für Text zu haben), wird auf der Revision 2020 releast - dieses Osterwochenende.


    Die Demo braucht sich nicht hinter einer 1989er C64 Megademo zu verstecken. Bis auf die Musik. Und die Grafik. Und den Code. :-) nee im Ernst, die Grafik ist tw. auf C64 Niveau von 1989.

    Und von den 37 Byte RAM hab ich irgendwie noch 12 oder so frei... oh ich hätte so schöne coole Sachen machen können. Vielleicht mach ich noch eine in etlichen Jahren...

  • Im Moment siehts leider so aus, dass die einfachste Methode ist, an ein Multimodul zu kommen, eins selber zu löten.

    Ist aber relativ einfach. Man muss nur bedenken, dass das Chip-Select Signal invertiert werden muss, ansonsten schließt man den "modernen" EPROM 1:1 an.

    Oder frag mal mkl0815, wie weit er ist. Auf der CC2016 hatte der ja einen funktionierenden Prototyp vorgestellt.


    Btw. ich arbeite gerade an Tetris. Ist noch nicht spielbar, aber bis der Urlaub rum ist, hab ich das ganz bestimmt auch hingekriegt. Für die fertige Version plane ich Größeres (u.A. die Musik vom Gameboy...).

    (die Routine für das Entfernen gefüllter Linien ist noch nicht getestet. Und das Binary ist 1.4k klein und alles andere - Steuerung, Kollisionserkennung... ist schon drin und ich hab *MASSIG* RAM frei.)


    Ach ja (hab ich zwar überall sonst schon geschrieben, aber nur der Vollständigkeit halber): Ich hab einen Einsatz für die 12 Byte RAM gefunden, die ich noch frei hatte (bzw. 15 Bytes nach Aufräumen): Der Code für die Musik ist jetzt selbstmodifizierend, dadurch hab ich ca. 100 Bytes ROM gewonnen. Und noch ein kleines Edit: Diesen Urlaub hab ich auch nochmal gründlich über den Code geguckt und nochmal 40 weitere Bytes gewonnen. Der Scrolltext loopt jetzt nur noch bis "Yaay!" bevor der Sad Mac kommt. Damit fühlt sich die Demo ein bisschen abgeschlossener an.


    Und ich bin mit ein paar Franzosen in Kontakt, die ein paar VC4000 Platinen hergestellt haben und auch Gehäuse 3D drucken und den Krempel dann (hoffentlich) für den Preis der Bauteile verkaufen.