35 Jahre Apple Lisa - Legendärer Computer und Mega-Flop

  • Quote

    35 Jahre Apple Lisa Legendärer Computer und Mega-Flop


    Der Lisa gilt als einer der wichtigsten Computer der IT-Geschichte. Ein Jahr vor dem Macintosh wollte Apple mit ihm eine grafische Benutzeroberfläche für den Massenmarkt einführen - und scheiterte grandios.

    Siehe http://www.spiegel.de/netzwelt…scher-flop-a-1188404.html


    Ob man mal auf der Müllkippe in Utah graben sollte?

    1ST1

    Edited 2 times, last by 1ST1: Ob man mal auf der Müllkippe in Utah graben sollte? ().

  • Das die Leute ständig auf Müllkippen graben wollen ... das muß irgendwie eine Mode geworden sein. Erst die epischen Atari Games. Dann neulich der, der seine Festplatte mit den 75 Millionen $ in Form von BitCoins sucht. Jetzt alte Lisas.

    Ich glaub nicht, daß die noch gut sind ... :)


    Und außerdem wird der Hr.Jobs immer ungenau, weil verkürzt, zitiert. Das interessante an dem Spruch mit dem ersten Ding, was sie ihm bei Xerox zeigten und was ihn blendete, ist eigentlich die Fortsetzung des Zitats. Stufe zwei ist mittlerweile auch so halbwegs brauchbar erreicht - aber das Dritte ist immer noch nicht viel über das Level von damals hinaus, zumindest nicht wesentlich (Hint: Smalltalk). OK C++ und Python gibts mittlerweile schon.

  • Ich habe mal nach dem kompletten OriginalZitat gesucht, war aber nix.


    Dafür ist mir eine sehr schöne Seite zum dritten Punkt über den Weg gelaufen. Da kann man schön nachvolziehen, was da so beeindruckend war.

    Und wie bekannt, umgesetzt hat Apple eigentlich nur Punkt 1, die GUI.


    http://www.righto.com/2017/10/…lltalk-and-rewriting.html


    Viel Spaß beim Lesen und dem virtuellen Zeitsprung zurück.

  • Hach die schöne Lisa :D


    Nuja, sobald die Sourcen offiziell frei gegeben sind (ja es gibt auch schon inoffiziell welche) könnte da frischer Wind wehen - die Usergemeinde ist ja nicht wirklich klein - zumindest auch in den USA und auch eben ein paar um den Globus:mrgreen:


    Wenn sich da was auftut, werd ich auch mit ins Boot hüpfen - bin ja aktuell auch schon an einer speziellen XL Version dran, deren Images/Sources hatte ich mal von jemanden aus den USA bekommen, er hatte damals alles von Sun aufgekauft xD


    Für mich immer noch einer der schönsten und zeitlosesten Systeme :love: auch wenn wie schon erwähnt, sehr viel nicht umgesetzt wurde - dabei bin ich sicher, man hätte auch locker Funktionen des späteren Macintosh mit reinbringen können - das wäre zumindest ein nahtloser Übergang gewesen und würde uns heutzutage mehr Möglichkeiten geben ;-)


    Grüße,

    marcus

  • Neee, es fehlt quasi alles und 0 Kompatibilität zum Mac :-(


    Mac Disks gehen nicht und Lisa Disks liest der Mac nicht.


    Erst ein "Mac Emu" machte aus der Lisa eine Mac..also am Ende Macworks ;-)


    Es gibt zwar Software aber nur Büro Standard.


    Trotzdem, ich mag diesen Rechner sehr und wenn ich malalles abgeben muss, dieser bleibt :D:tüdeldü:


    Grüße,

    Marcus

  • http://lisa.sunder.net/index.html kennt ihr? Sehr liebevoll gemacht und funktioniert klasse!

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • http://lisa.sunder.net/index.html kennt ihr? Sehr liebevoll gemacht und funktioniert klasse!

    Jau, für das erste Reinschnuppern wenn man noch keine Lisa hat ;-)

  • Moin,

    Was soll Mann damit? Nichts gegen die Lisa, aber es gibt ja nicht „spannendes“ an sw dafür...

    Sich bilden- da siehst Du mal, wie das mit dem Desktop Paradigma eigentlich mal gemeint war.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Quote

    Was soll Mann damit? Nichts gegen die Lisa, aber es gibt ja nicht „spannendes“ an sw dafür...

    Software SCHREIBEN!

    Das ist doch total spannend, wenn man Kisten hat, und für die ganz andere Dinge implementiert, als die für die sie mal gedacht, werbaut, verkauft oder verwendet wurden...

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • http://lisa.sunder.net/index.html kennt ihr? Sehr liebevoll gemacht und funktioniert klasse!

    Jau, für das erste Reinschnuppern wenn man noch keine Lisa hat ;-)

    Moin,

    Was soll Mann damit? Nichts gegen die Lisa, aber es gibt ja nicht „spannendes“ an sw dafür...

    Die Lisa war/IST der Vorläufer des Desktop-Computing schlecht-hin. Der XEROX-Alto zählt zwar auch aber nicht offiziell, da dieser nie für die Öffentlichkeit zugänglich war. Erst nach der Lisa folgte der Ur-Macintosh und eben alles was danach kam.


    Wie horniger schon geschrieben hatte - man kann auch Programme selber schreiben, stichwort: Pascal


    Die Lisa wurde auch als Entwicklungssystem für Mac OS und weitere Software genutzt und kann als solches auch heute noch verwendet werden - vorallem, wenn denn dieses Jahr irgendwann ganz offiziell die Sources zum LISA OS freigegeben werden :love:


    Ansonsten läuft auf der Lisa auch XENIX, AUX und eben auch Macintosh OS als "Macworks bzw. Mac XL"

    Also ich liebe meine Lisa und versuche mich da auch zum teil am Entwickeln und aktuell habe ich eine sehr seltene MacWorks Distri aus den USA hier auf dem Tisch :D


    Grüße,

    marcus

  • Finde ich sehr interessant zu diesem Thema:


    https://www.youtube.com/watch?v=V-C6_MRhci0

  • Kommt drauf an.


    Ich dachte halt eher so von Userseite aus, daß man technisch Unbedarfte vor eine Lisa setzen kann und dann vor einen aktuellen Mac und die würden sich da wohl dann gut zurechtfinden. Macs sind halt irgenwie über Jahre hin sehr konsistent geblieben - quasi Lisa artig.

    Ein Atari User würde ja auch bei so einem Hades oder Milan durchaus von "gleicher Reihe" sprechen können. Und momentan koppelt sich Software ja quasi komplett von Hardware ab, da wird sowas in Zukunft dann komplett über das Wahrnehmbare definiert.


    Zum anderen ist die Lisa ja nun tatsächlich der Einstieg in die Mausschieberei gewesen. Wenn die wirklich geflopt wäre, im Sinne von völlig verfehlter Ansatz, dann hätten nicht alle anderen Mitspieler im Microcomputerbereich plötzlich angefangen solche komischen Oberflächen zu bauen. Aus der Sicht heraus könnte man sogar vom erfolgreichsten Computer aller Zeiten sprechen - was den Impact betrifft.


  • Zum anderen ist die Lisa ja nun tatsächlich der Einstieg in die Mausschieberei gewesen. Wenn die wirklich geflopt wäre, im Sinne von völlig verfehlter Ansatz, dann hätten nicht alle anderen Mitspieler im Microcomputerbereich plötzlich angefangen solche komischen Oberflächen zu bauen. Aus der Sicht heraus könnte man sogar vom erfolgreichsten Computer aller Zeiten sprechen - was den Impact betrifft.



    Ich glaube diese Ehre gebührt dann aber doch dem Original - also dem Xerox Alto - und vor allem natürlich den Leuten dahinter.

    Seine Verbreitung war zwar praktisch gleich Null, dafür aber sein Einfluß nahezu unermeßlich.

    Die Lisa ist wohl der Türöffner für GUI-Systeme in der praktischen Anwendung.

  • Na sagen wirs mal so - beide Systeme sind die Eltern aller graphischen modernen Systeme. Der Xerox Alto bzw. dessen Team dahinter für die eigentliche Idee, Konzeption der Maus gesteuerten GUI (die unheimlich gut aussah und auch funktionierte!) und dann natürlich die LISA und Apple, die den Schritt gewagt hatte sowas in usable Serie zu bringen.


    Wirklich schade war da eigentlich nur, dass Apple den Hals nicht voll kriegen konnte :-/ Wer da am Ende genau der / die Schuldigen waren? Will ich nicht mal alles auf Stefan Arbeit schieben - dr.who knows...


    Wäre der Preis in erträglichen Rahmen geblieben und das System etwas performanter (lahme Platte), dann wär das System ganz anders aufgeschlagen :mrgreen::tüdeldü::prof:


    Grüße,

    Marcus

  • Ich habe ZuseZ1 bereits geschrieben. Ich habe noch eine Kiste Disketten für meine damalige Lisa gefunden. Keine Ahnung, ob das überhaupt interessant ist, weil es ggf. ja auch FTP-Server für alte Lisa-Software gibt. Aber da Ihr beide die einzigen Lisa-Besitzer hier im Forum zu sein scheint, wollte ich es erwähnt haben. Da ist übrigens auch die Software dabei, die man für eine umgerüstete Lisa auf Macintosh XL benötigt.


    LG

    Dirk

  • Ich habe ZuseZ1 bereits geschrieben. Ich habe noch eine Kiste Disketten für meine damalige Lisa gefunden. Keine Ahnung, ob das überhaupt interessant ist, weil es ggf. ja auch FTP-Server für alte Lisa-Software gibt. Aber da Ihr beide die einzigen Lisa-Besitzer hier im Forum zu sein scheint, wollte ich es erwähnt haben. Da ist übrigens auch die Software dabei, die man für eine umgerüstete Lisa auf Macintosh XL benötigt.


    LG

    Dirk

    Ohaaa das wär natürlich super - ich bin ja auch Fan von alten Disks - klar man bekommt fast alles mittlerweile online aber nöö, ich arbeite noch lieber mit Disks :D

    Gibst du die zum Durschstöbern und sichern oder dürften diese auch unter uns aufgeteilt werden? ;-)


    Ich hab mir dein Treffen in den Kalender vermerkt und versuche bis dahin auch jemanden für meine Tiger zu finden...alleine lassen geht nicht :-/

    Ich würde da auch tatsächlich gern mal Richtung Mac XL epxerimentieren - genug ProFiles hab ich hier.


    Grüße,

    Marcus

  • Die Disketten gehören ohnehin schon ZuseZ1, da sie zu seiner Lisa gehören. Also gebe ich sie natürlich kostenfrei an Lutz ab. Ich meine, dass er auch das Hardware-Upgrade zum XL bei seiner Lisa dabei hatte. Frag ihn da einfach mal.


    Ich würde mich freuen, wenn Du es nach Brühl schaffst. Wenn Du keine Lust auf eine Heimreise am gleichen Tag hast, haben wir ausreichen Platz.


    LG

    Dirk

  • JAAAAA :D habe ich hier auch schon am start - hatte mit dem Entwickler schon zu tun - das kam irgendwie via LisaList und Facebook ;-) eine sehr geile Sache - wenn wir da nu noch auf ne ProFile bekommen würden ;-)


    Grüße,

    Marcus

  • ich kann dir gerne eine leihen. Bin im Moment arg krank.

    Bringe sie dir gerne mir zur cc, oder wenn ich vielleicht zum Snow Boarding fahr.

    "There is no reason for any individual to have a computer in his home." Ken Olson, president, chairmen and founder of Digital Equipment Corp, 1977

  • ich kann dir gerne eine leihen. Bin im Moment arg krank.

    Bringe sie dir gerne mir zur cc, oder wenn ich vielleicht zum Snow Boarding fahr.

    Armer Kerl, werd schnell wieder fit :D


    Ob du zum Treffen nach Waiblingen kommen kannst? Ich experimentier in der nächsten Zeit eh wieder mit der kleinen..suche auch grade ne zweite Lisa Lite Card für's 3.5" Floppylaufwerk... die sind garned mal so teuer aber die Versandkosten :-(


    Grüße,

    Marcus