Entlöten lernen

  • Ausprobieren.

    Eventuell, wenn es die Lötstellen zulassen ruhig auch mal eine dickere oder keilförmige Spitze benutzen, die hat mehr Oberfläche um wieder Zinn mitzunehmen.

  • Naja gerade wenn es um SMD geht, da kann ich leider nicht auf eine größere Lötspitze gehen.


    Werde mal rumprobieren und berichten. Wollte nur ausschließen das ich vielleicht mit zu viel Hitze drangehe.


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !

    (4xC64, C128, C128D, Plus4, C16, VC20, 4xA500, A600, A1000, A1200, A3000)


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • Das passiert auch gerne, wenn die Temperatur zu hoch ist, und/oder der Lötkolben zu lange drangehalten wird.

    Genau, dann verflüchtigt sich das Flussmittel und der Zinn wird "zäh".

    Anderes Problem könnte ein Lötkolben mit zu wenig Leistung sein, da kühlt dann die spitze zu schnell aus.

  • Ich habe das nicht mit Folien gesehen, sondern mehr Platten aus Eisen?!? mit Löchern, wo die Hitze hinsollte. War bei StrangeParts bei Smartphones auch mal zu sehen! Im Hobbybereich reicht es vielleicht nur ein Blech mit Loch zu verwenden, um die Hitze der Heißluft mehr auf die Stelle zu konzentrieren.

  • Danke für die Hinweis. Ich habe das Video nur grob überflogen, da mich interessiert hat, was so ein Kombigerät taugt. Evtl. ist er auch so schlimm mit dem Gameboy spiel umgegangen, da es eh schon "repariert" wurde und nicht lief. Wenn also wer noch was Besseres hat oder Beispiele was gut und was schlecht ist -> nur her damit. Das hilft uns Anfängern.

  • Man sieht ja sofort am Anfang, was das für ein Handwerker ist:

    Das Klebeband am Karton wird nicht mit einem Messer aufgeschnitten, sondern mit einem Kreuzschraubenzieherdreher durchstochen.

    Das gibt schon deutliche Hinweise auf seine Einstellung zu sorgfältigem Arbeiten.

  • hier auch dieses Youtube Review Video:

    Ja... zeigt auch schön wie man Pads abreißt (also wie man es eben nicht machen sollte). Bei 20:40 etwa :wand:

    Okay der geht ein bisschen „rabiat“ vor, aber diese Methode wird sehr häufig benutzt.


    Habe letztens erst ein Video von Chucky gesehen, wo er mit der gleichen Methode SMD Chips rausholt. Habe das selber auch schon ausprobiert und solange man die Hitze unter 260 Grad hält ist das eine sehr saubere Methode ICs zu entlöten und danach auch wieder weiter zu verwenden.


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !

    (4xC64, C128, C128D, Plus4, C16, VC20, 4xA500, A600, A1000, A1200, A3000)


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • Oh Gott, ich wollte keine Diskussion entfachen xD


    Taugt der Hersteller also was im unteren billig Sektor? Scheinbar fand der Typ die Lötkolben auch noch akzeptabel. Schon wahnsinn, was es heute schon für so wenig Geld Alles gibt.

  • Keine Ahnung ob das Ding was taugt.

    Ich habe alles getrennt. Entlötstation mit Vakuumpumpe ZD915 ca 90€, Heißluftstation 858D für ca 40€. Meine lötstation war zwar recht günstig (50€), aber bin bisher sehen zufrieden. Denke das Profis hier ein bisschen mehr investieren.


    Habe mal nach Anleitung von Chucky mit 260 Grad auf der Heißluftstation einige SMD IC‘s rausgeholt. Hat sehr sauber funktioniert.


    https://www.youtube.com/watch?v=EvzqFu181yA


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !

    (4xC64, C128, C128D, Plus4, C16, VC20, 4xA500, A600, A1000, A1200, A3000)


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • Elaay Prinzipiell schon. Aber dann länger draufheizen, optimalerweise die Platine vorwärmen und vor allem nicht mit Gewalt den Chip runterreißen. Der muss sich ohne wirklichen Kraftaufwand verschieben lassen, dann kann man ihn abnehmen. Wenn das Zinn nicht völlig flüssig ist, reißt man sonst sämtliche Pads ab. Im Zweifel lieber eine größere Düse nehmen.

    Wer das richtig sehen will, dem empfehle ich den YouTube-Kanal von Louis Rossmann

  • Hab mir gerade das Video angesehen. Was für ein Knaub ! 😊

    Es sieht fast so aus, als wolle er mit aller Gewalt die Platine unbrauchbar machen.. bei diesem Vorgehen müssen die Pads abreissen.


    In diesem Video sind sämtliche Anfängerfehler vereint...



    Gruss Jan

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen verstehen das Binärsystem, die anderen nicht.

  • Hab mir das Video jetzt mal angeschaut und die Technik ist besser, aber über den Rest reden wir mal lieber nicht. Zeigt mal wieder das Experten nicht Videos machen können und Video macher meist die Technik nicht drauf haben xD

  • Das sollte man sich dazu auch mal anschaun: https://www.youtube.com/watch?v=tUFW5teeRBM

    Da sieht man mal, was mit billigen Produkten passieren kann und was man beachten sollte!

    Aaaaaaaah ! Habe zwar nicht das 898 sonder das 858 Model, aber gleiche Firma, gleicher Aufbau :-(


    Okay. Also lieber nicht zu stark belasten das Ding.


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !

    (4xC64, C128, C128D, Plus4, C16, VC20, 4xA500, A600, A1000, A1200, A3000)


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • Also lieber nicht zu stark belasten das Ding.

    Ich vermute mal: der Lüfter lief nicht mehr... das überhitzt das natürlich... oder es war mit Dreck zugesetzt,

    Und: nie Ausschalten wenn das noch heiß ist, das ist der sichere Tod. Dafür hat die Kiste ja einen Lüfter-Nachlauf, der geht bei 100 Grad erst aus (ist bei mir jedenfalls so)


    Meine Fnöte (baugleich) macht sehr zuverlässig was sie soll...

  • Oh, okay... Das mit dem nicht ausschalten wenn noch Heiß muss ich drauf achten.

    Dann muss ich aber die Temperatur also auf unter 100 Grad regeln, damit der noch weiter "nachläuft" ?


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !

    (4xC64, C128, C128D, Plus4, C16, VC20, 4xA500, A600, A1000, A1200, A3000)


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • Das sollte man sich dazu auch mal anschaun: https://www.youtube.com/watch?v=tUFW5teeRBM

    Da sieht man mal, was mit billigen Produkten passieren kann und was man beachten sollte!

    Aaaaaaaah ! Habe zwar nicht das 898 sonder das 858 Model, aber gleiche Firma, gleicher Aufbau :-(


    Okay. Also lieber nicht zu stark belasten das Ding.

    Es ist, wie's im Video gesagt wird: You get what you've paid for. Ich tappe auch ab und an in die Geiz-Falle (zuletzt mit dem 110V Wandeltrafo) und zahle dann im Endeffekt drauf.


    Am besten fahre ich eigentlich immer noch damit, bei Ebay alte Qualitätsprodukte zu kaufen. So sind z.b. meine Labornetzteile alles alte Zentro-Elektrik Geräte und die Löt- und Entlötstationen sind ERSA Stationen aus den 80ern. Das schöne an der Altersklasse ist auf jeden Fall, dass Reperaturen/Wartungen leichter sind, da das noch Geräte sind, die man leicht auseinandernehmen kann. Wenn man beim Kauf berücksichtigt, dass der eine oder andere Elko wahrscheinlich zu ersetzen ist (und man nebenbei auch noch Spaß dran hat), kann ich das nur empfehlen.


    Ansonsten scheint die Station ja aber recht lange gut funktioniert zu haben, wenn man den Jungs am Anfang so zuhört. Als Lehre würde ich hier nur ziehen, dass man sich nicht auf die billige Abschaltautomatik verlassen sollte und das Gerät nicht unbeaufsichtigt anlässt (was ja mal schnell passieren kann, wenn einen jemand aus der Familie ruft, woanders zu helfen).


    -- Klaus

  • Dann muss ich aber die Temperatur also auf unter 100 Grad regeln, damit der noch weiter "nachläuft" ?

    Kommt drauf an. Bei meiner geht die Heizung automatisch aus sobald man die Gun auf die Ablage legt (das funktioniert mit einem Magneten in der Ablage und einem Reed-Kontakt). Der Lüfter läuft dann weiter bis 100° unterschritten sind. Wie das bei deiner ist: :nixwiss:



    und das Gerät nicht unbeaufsichtigt anlässt

    Das sowieso nicht... man stelle sich vor die Fnöte rutscht von der Ablage (oder die Abschalt-Elektronik spinnt, oder der Lüfter verreckt)... dann fackelt die u.U. flott mal die Hütte ab...

  • Ich denke auch, dass das Gerät an sich schon gut ist, aber man halt mehr Achtsamkeit auf die Temperatur und den Zustand des Gerätes und die Umgebung (nicht flammbar) haben sollte. Bei dem Teil ist nach 3 Jahren der Lüfter hops gegangen und der Temperaturfühler hat wohl die Temperatur nur über den Luftzug (mit Lüfter) gut gemessen. Somit ein Designfehler. Wie man sieht hat es ja geholfen hier das Video zu verlinken, da man im Alltag gerne mal übersieht, was Alles passieren kann. Der Tipp mit den alten Geräten, die teurer und besser gebaut wurden und zudem noch besser zu warten sind, finde ich echt gut. Gerade hier im Verein sollte man ab und an mal die Experten zu Rate ziehen und sein Equipment kontrollieren bzw. sich bei Einkäufen beraten lassen.

  • Naja, wenn der 3 Jahre hält ist doch okay... Hat 35€ gekostet :-)


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !

    (4xC64, C128, C128D, Plus4, C16, VC20, 4xA500, A600, A1000, A1200, A3000)


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • Also ich hab für den normalen THT-Alltag meine gute alte Weller Magnastat. Drei Jahre älter als ich, lässt sich aber immer noch wunderbar mit Arbeiten.


    Für SMD-Gedöns hab ich eine chinesische 998D. Mit der habe ich schon im großen Stil Freifunk-Router mit mehr RAM versehen...

  • Jo, tut was es soll, und für 40€ inkl. Versand ein echter Schnapp...

    What i said...


    Und: Ersatzteile sind kein Problem. Löteisen ca. 4€, Ablage auch ca 4€, Spitzen sind kompatibel mit den Hakko-Spitzen, Heizelemente sind auch einzeln zu haben (ich hab noch keins gebraucht, war aber eins als Reserve dabei)

  • Also ich hab für den normalen THT-Alltag meine gute alte Weller Magnastat. Drei Jahre älter als ich, lässt sich aber immer noch wunderbar mit Arbeiten.


    Für SMD-Gedöns hab ich eine chinesische 998D. Mit der habe ich schon im großen Stil Freifunk-Router mit mehr RAM versehen...

    Du lötest SMD Rambausteine auch mit der Heissluftstation auf ?

    Habe mich bisher nur ans entlöten von SMDs mit Heißluft getraut, aber noch nicht aufs löten.


    Wie gehst du da vor ? Anhand des SMD Rambaustein Beispiels.


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !

    (4xC64, C128, C128D, Plus4, C16, VC20, 4xA500, A600, A1000, A1200, A3000)


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont