Interne SCSI Verkabelung - Wie nach Ersatz suchen?

  • Hi,


    habe jetzt damit begonnen meine SCSI Errungenschaft zu sichten und zu prüfen. Bei meinem Nakamichi MBR-7 habe ich festgestellt, dass jemand ins Gehäuse gebohrt hat und damit die interen Kabellage zerstört hat. Ich würde jetzt gerne Ersatz dafür organisieren.


    Wie heißt das Kabel bzw. wie kann ich danach suchen? Vllt hat jemand auch noch ein altes Gerät, wo das Kabel intakt ist und er mir das überlassen könnte.


  • Könnte man versuchen den einen Stecker hinter die Schadhafte Stelle zu setzen bevor das Kabel in den Müll wandert? Habe ich mit Floppy Kabeln auch schon mehrfach gemacht... Die Stecker schneiden sich selbst ins Kabel. Muss mal in meine Kabelkiste wühlen glaube ich habe genau so ein Kabel mit 3 internen Abgriffen

  • Muss mal in meine Kabelkiste wühlen glaube ich habe genau so ein Kabel mit 3 internen Abgriffen

    Das wäre natürlich höchst erfreulich.


    Kürzen geht nicht, das Kabel ist genauso lang wie es sein muss. Ist intern verlegt und passt daher genau.


    21 cm zwischen den ersten beiden Steckern.


    Länger ist natürlich kein Problem. Könnte das Kabel falten.

  • Schade. Wäre evtl. das Einfachste gewesen.


    Evtl. kann man es ja auch gegen ein anderes tauschen, wenn man die Centronicsteile aufbekommt.

    Ich finde eher die Art des Kabelanschlusses komisch - das ist zumindest nicht "lege artis" SCSI. Eigentlich sollte das evtl. besser eine "Schlaufe" sein; wird dann natürlich recht lang, weil Hin- und Rückweg zum 50pol Flachbandstecker nötig.

  • Flachband hätte ich da. ist das 50 polig? Eventuell auch die Wannenbuchse. Aber die Centronics-Stecker habe ich sicher nicht da. Also vielleicht alles bei Reichelt bestellen?

  • Flachband hätte ich da. ist das 50 polig? Eventuell auch die Wannenbuchse. Aber die Centronics-Stecker habe ich sicher nicht da. Also vielleicht alles bei Reichelt bestellen?

    Ich verstehe. Das wäre vllt eine Idee, den Stecker selbst nach zu bauen.


    Habe gerade versucht den Centronics Stecker vom Flachband zu lösen. Leider bin ich etwas ungeschickt und habe die Plastikverankerungen kaputt gemacht. Gibt es dafür ein spezielles Werkzeug um den Plastikgriff zu lösen?


    Einen derartigen Stecker habe ich auf Reichelt nicht gefunden. Nur die Lötversion, nicht aber die Steckversion.

  • Oh, wenn Du die Centronics-Stecker nicht kaputt machst, einfach Kabel vor der Bohrung sauber mit Schere abschneiden. 50-pol Wannenstecker in Schneid-Klemmtechnik drauf und dann weiteres Kabel anfertigen, auf welchem Du die Buchsen aufpresst. Also mit Stecker verlängern.

    https://www.reichelt.de/wannen….html?&trstct=pol_4&nbc=1

    https://www.reichelt.de/pfoste….html?&trstct=pol_3&nbc=1

  • Es sind 2 Adern schein nur eine Ader zu sein, ist das vielleicht nur Masse?

    Hast du Probleme mit diesem Kabel bei der Datenübertragung?


    Du könntest bei Problemen an beiden Enden der 'Löcher ' die Adern auftrennen, abisolieren und eine Brücke setzen.

    Ich sollte noch so ein Kabel haben und schaue nacher mal im Keller nach.

  • Inzwischen sind die Schneid-Klemm-Buchsen

    Wie funktioniert das mit der Schneid-Klemm Buchse?


    Ich habe meinen Adapter kaputt gemacht und konnte den selbst mit einer Zange nicht ins Kabel "schneiden".


    Gibt es dafür spezielles Werkzeug für diese Werkzeugfreie Schneid-Klemm Technik ? ;)

  • Der Schaden hält sich doch in Grenzen, da würde ich das Kabel einfach ausbessern (Litzen auftrennen, ein wenig Lötzinn drauf, als Perfektionist eventuell ein Schrumpfschlauch drüber). Ist sicher einfacher und billiger als ein neues Kabel zu basteln.

    • Official Post

    Wie funktioniert das mit der Schneid-Klemm Buchse?


    Ich habe meinen Adapter kaputt gemacht und konnte den selbst mit einer Zange nicht ins Kabel "schneiden".


    Gibt es dafür spezielles Werkzeug für diese Werkzeugfreie Schneid-Klemm Technik ? ;)

    Stell' Dir das wie einen Kamm vor, dessen Zinken innen scharf sind und bei dem der Abstand dem der Adern im Flachbandkabel entspricht. Das Kabel kommt auf den Klingenteil und von oben wird ein "Deckel" aufgedrückt. Dabei scheidet sich der Kamm durch die Ummantelung des Kabels und die Zinken kriegen Kontalt mit dem Leiter.


    Theoretisch klappt das mit geschickten Fingern frei Hand auf dem Tisch. Praktisch ist mir das so immer daneben gegangen, weil das blöde Kabel im entscheidenden Moment verrutscht. Jetzt nehme ich eine kleine Schraubzwinge aus dem Laubsägekasten zum Zusammendrücken. Da habe ich beide Hände frei und kann dosiert und gleichmäßig drücken.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • eine kleine Schraubzwinge ... zum Zusammendrücken. Da habe ich beide Hände frei und kann dosiert und gleichmäßig drücken.

    Das ist eine gute Idee, damit kann ich dann auch gleichmäig Druck ausüben.


    Bei mir springt die Buchse im letzten Moment nach einer Seite weg. Mit der Zange ist dann die Litze von der Buchse abgebrochen.


    Aber mit der Schraubzwinge könnte das gut klappen.


    Der Schaden hält sich doch in Grenzen, da würde ich das Kabel einfach ausbessern (Litzen auftrennen, ein wenig Lötzinn drauf, als Perfektionist eventuell ein Schrumpfschlauch drüber). Ist sicher einfacher und billiger als ein neues Kabel zu basteln.

    Das mit dem Lötzinn ist vllt keine so schlechte Idee.

  • Holger

    Changed the title of the thread from “Internes SCSI Verkappelung - Wie nach Ersatz suchen?” to “Interne SCSI Verkabelung - Wie nach Ersatz suchen?”.
  • Ist mein Ersatzkabel schon angekommen? Ging es damit?

    Nein leider nicht, da es eine Loop hat. Damit gab es eine Fehlermeldung über zuviele Geräte am Kabel.


    Ich bin noch unsicher ob ich es durch trennen sollte.

  • Mmh merkwürdig normalerweise war so der Weg... Controller->Input->Device1->Device2-Device3->Output für weitere Devices... Saubere Chain... Das Ende muss dann Terminiert werden...


    Hast du ggf. einen Terminator für den Centronics ähnlichen Anschluss?