Mein neuestes Etwas

  • Auch schon vom letzten Beutezug aber heute erst ausgepackt. Wollte ich anfang der 90er immer haben!




    PS: Könnte man die eigentlich am MegaSTE als HD-Floppy betreiben? Evtl. auch wenn man das Laufwerk gegen ein PC-Laufwerk tauscht?

  • Ja, ich werde das auf alle Fälle mal ausprobieren. Ich konnte alle Bruchstücke retten und die sind auch noch sehr passgenau.

    hoffentlich wurden alle bruchstücke, von meiner sx64 tastatur, bei dem letzten retrotreffen, in brühl,
    vor nun ca. 2 jahren, vom dirk gefunden und gerettet.
    da steht mein sx64 immer noch, seit damals bei ihm, mit der defekten tastatur.

    dann könnte ich es auch mal versuchen. oder warten, bis es ein 3d drucker gehäuse gibt.

  • PS: Könnte man die eigentlich am MegaSTE als HD-Floppy betreiben? Evtl. auch wenn man das Laufwerk gegen ein PC-Laufwerk tauscht?

    Nein, weil auf dem externen Floppyport kein HD-Signal anliegt. Kannst natürlich basteln, beim Mega-STE ist DS1 auf dem Floppyport frei...


    Was hast du denn noch mitgenommen?

  • Das war vor gut einer Woche, bevor Du dort warst. Atari PC1/4/5, Commodore PC30/45-III, SF314, SMM804, Druckeradapter für C64, Datasetten, Maus für Amiga, ...

    Das meiste aber nicht für mich.


    Gruß, Rene

  • Sind die baugleich ??

    Pin-Anordnung, -Anzahl, -Belegung mindestens, ja. Intern: k.A.


    Weitere Bilder u.a. hier: https://www.jamesarl.com/index…t_info&products_id=215048


    Den SUN microSPARC-II gab es anscheinend noch in dieser dritten Ausführung bzw zweiten Revision, ebenso gefertigt von Fujitsu Microelectronics, Inc im selben "Packaging" - (C)PGA-321. Kleine Auflistung:


    microSPARC-II STP1012 - Fujitsu MB86904

    microSPARC-II STP1012A - Fujitsu MB86905 (Revision #1)

    microSPARC-II STP1012B - Fujitsu MB86906 (Revision #2)


    Weiterentwicklungen umfassten dann u.a.:

    TurboSPARC - Fujitsu MB86907E

    microSPARC-IIep STP1100BGA - SME (Ball Grid Array) für u.a. JavaStation, mit u.a. PCI Interface built-in


    Ob sich das Teil ohne Komplikationen verwenden lässt? :sunny:

  • Moin zusammen,

    Ich bin heute aus dem Urlaub zurückgekehrt und habe direkt zwei wunderbare Pakete abgeholt :love:. Ist wie Geburtstag und Weihnachten zusammen 8-) - so könnte jeder Tag aussehen:


    1) Einen nagelneuen Atari PC 1. An dieser Stelle, möchte ich als erstes noch Mal Creep danken, der mir den Rechner, bei seinem letzten Landolt Besuch freundlicherweise mitgebracht hat.

    Der Rechner ist wirklich in einem fantastischen Zustand und komplett. Der Rechner wird einen besonderen Platz kriegen... Da fällt mir ein, dass ich dann irgendwann wohl doch noch einen EGA Monitor brauche :wacko:... Mein Commodore PC 1 (der direkte Konkurrent) hat einen zusätzlichen Composite Ausgang, deswegen hab ich bisher keinen benötigt...

    2) Einen Commodore PC 40 III und einen Highscreen Kompakt Serie III. Auch beides sehr sehr schöne Geräte, die aber erstmal etwas Zuwendung benötigen. Ich muss sie als aller erstes ordentlich reinigen...

    Anbei ein paar Bilder

  • 1) Einen nagelneuen Atari PC 1. An dieser Stelle, möchte ich als erstes noch Mal Creep danken, der mir den Rechner, bei seinem letzten Landolt Besuch freundlicherweise mitgebracht hat.

    Das wird der zweite ladenneue, noch nie ausgepackte PC 1 sein, den wir aus dem ungeöffneten Atari-Versandkarton mit 2 Exemplaren haben, nehme ich an. Der andere ist bei mir verblieben, wird auch in der Sammlung bleiben - ich finde es immer wieder unglaublich, wenn man nach locker 35 Jahren im Lager ein Gerät zum allerersten Mal auspackt. Der Geruch ist einzigartig - zumal dank Umkarton auch kein Garagenschmutz drangekommen ist.


    Es war übrigens Glück, dass mir der Karton in Auge gefallen ist, bevor Creep und ich die restlichen Sachen wieder in die Garage zurückgeräumt haben. Die Beschriftung war nicht direkt zu sehen, der Umkarton (wegen der 2 enthaltenen Exemplare) eigentlich eher unscheinbar und braun-beige, aber ich wollte zumindest draufschauen, was da drin ist, solange Rene seine Funde vor der Garage begutachtet hatte. Hab den Karton also freigeräumt - sonst wäre der unbesehen und unentdeckt dortgeblieben. Nach Rauswuchten und Kontrolle der Atari-Klebebänder mussten wir "das äußere Siegel brechen", um die 2 enthaltenen Geräte aufzuteilen. Also quasi ein doppelter "first opener"... ::heilig::


    Viel Spaß mit Deinem Gerät!! :thumbup:

  • Dann gilt auch dir Ralph_Ffm mein Dank ::heilig::. Ich wünsche dir auch sehr viel Freude mit diesem tollen Rechner... Das muss bei Herrn Landolt aber auch wirklich aufregend gewesen sein - ich wünschte ich wäre dabei gewesen. Wobei ich dann wohl noch mehr gekauft hätte :D...

    Wobei mittlerweile ist es der vierte (naja 3,75 te) Rechner von Hellmut 8)

    Das ist wirklich etwas besonderes so ein Gerät auszupacken. Der komplett unbeschädigte mega coole Atari Karton, der "Neue" Geruch des Gerätes, die Disketten, die ganzen Handbücher, die coole Tastatur, die Maus - alles jeweils nochmal separat verpackt :love:

  • barney_gumble : Gerne geschehen, es war wirklich Zufall, Glück und Neugier meinerseits, dass ich den Karton dann doch noch rauswuchten wollte - wir hatten davor schon mehrere leere PC 1-Verpackungen in der Hand und rausgestellt, bei denen fehlte grundsätzlich mindestens der Rechner selbst, teilweise auch noch weitere Teile. Da konnte man nicht mehr mit einem solchen Fund rechnen, eigentlich, aber nachdem die Atari-Klebebänder des Versandkartons noch ungebrochen waren und auf der Seite "2x PC 1" mit Filzstift draufstand, war das einer der wenigen Kartons, in den man *nicht* vor Kauf reinschauen musste. Das ist nämlich ein großes Manko bei den Sachen von Herrn Landolt - man weiß von außen nie, ob auch drin ist, was bei einem geöffneten Karton draufsteht. Teilweise enthalten sie dann ausgeschlachtete, unvollständige oder schlichtweg andere Geräte (im Karton eines Atari PC 4 oder 5 (?) war z.B. ein ABC drin), teilweise ist Zubehör nicht mit drin, teilweise haben die Sachen auch Macken (siehe die abgebrochene und fehlende Laufwerksklappe an meinem CBM 8250 Laufwerk). Zum Glück kleben manchmal Vermerke an den Kartons, DASS was fehlt oder anderes drin ist, aber halt nicht immer. Das macht letztlich halt das Abenteuer aus... ;-)


    Bei den PC 1 war übrigens bei beiden Exemplaren jeweils das "Bedienungshandbuch" lose oben auf den Karton des jeweiligen Rechners im Duo-Versandkarton gelegt - das hat Atari offensichtlich nachträglich beigefügt und nicht mehr in die eigentlichen Kartons gepackt. So haben wir das zumindest in diesem Versandkarton vorgefunden.

  • Mich würde brennend interessieren was der Highscreen für ein Board hat. Meiner kam mit einem Bioteq 486er Board. Ob das jedoch so original war?

  • Ja, das hab ich auch schon bemerkt. Hellmut hat mir u.a. einen Commodore PC 40-01 verkauft. Leider fehlte das Mainboard. Es wurde vermutlich Mal irgendwann für die Reparatur eines anderen Rechners entnommen. Konnte man von außen aber auch absolut nicht erkennen - habe den Rechner aber dennoch behalten, da er sonst vollständig ist und absolut Klasse aussieht ;).

  • Ja, das hab ich auch schon bemerkt. Hellmut hat mir u.a. einen Commodore PC 40-01 verkauft. Leider fehlte das Mainboard.....

    Hast du eventuell ein Bild vom fehlenden erforderlichen Board? Nur falls man beim Aufräumen über so etwas stolpert.


    Gruß Jörg

  • Das Bild konnte ich leider nicht sehen....

    Nur für Vereinsmitglieder....


    Gruß Jörg

    Ah sorry :D

    Hier Mal ein Bild des originalen Boards. Ist im Gegensatz zu den anderen Commodore PCs ein von Commodore zugekauftes...

  • Schroeder : ein 486er Board? Der Highscreen ist regulär ein 286 mit 16 MHz

    Ich denke auch der wurde aufgerüstet.

    Ich mach dann Mal ein Bild des Boards, sobald der Rechner offen ist...

    Ich denke der Computer sollte Original sein, also keine ausgewechselten Komponenten o.ä.

  • Ja, das hab ich auch schon bemerkt. Hellmut hat mir u.a. einen Commodore PC 40-01 verkauft. Leider fehlte das Mainboard.


    Hast du eventuell ein Bild vom fehlenden erforderlichen Board? Nur falls man beim Aufräumen über so etwas stolpert.


    Hi Jörg,

    Ja das wäre natürlich was :) Siehe hier

    Suche: Commodore PC 40-01 Mainboard

    es könnte sein, dass ich noch so ein board, in meinen garagen habe.
    bin mir aber nicht sicher, zuletzt habe ich in den garagen, vor ca. 6 jahren da mal etwas sortiert.
    seitdem nicht mehr. es hatt alleine keinen sinn, wenn ich erstmal alles raus stellen muss um
    hinten sachen zu suchen.

    ich bin am überlegen, wenn ich einen layouter für meine vielen ideen und sachen, bis ende dieses jahres finde.

    dann würde ich, nächstes jahr, meinen kerpener reparaturkurs und mein retrotreffen dann doch machen.
    dann könnte man mal die garagen alle zusammen mal sichten.

    falls du bis dahin kein pc40-1 boards bekommst und ich eins habe,

    soweit ich mich erinnern kann ist es ein neues und unbenutztes austauschboard.

    dann kannst du es zu meinem damaligen einkaufspreis, siehe commodore preisliste,
    abzüglich 32,5% rabatt plus die damalige mwst,

    ja auf jeden fall haben. ;) ohne die zinsen und lagerkosten ;) ein scherz muss hoffentlich erlaubt sein ;)

  • Huuiii, das wäre großartig =O.


    Ich habe schon überlegt ein anderes, passendes, Mainboard (286/386er) einzubauen, aber es wäre schon toll wenn er Original wäre...

  • Mein neuestes Etwas ist ein Mac, der in der Original-Konfiguration einen bernsteinfarbenen Bildschirm hat. ;-)

    ja Bilder, Bilder :sunny::sabber:

  • Huuiii, das wäre großartig =O .

    falls du mal hier in meine richtung kommst.
    dann könnten wir mal in den garagen zusammen nachsehen.
    sonnst aber wohl nächstes jahr, dann wollte ich sowiso ein paar sachen suchen und sichten.

    Ich habe schon überlegt ein anderes, passendes, Mainboard (286/386er) einzubauen, aber es wäre schon toll wenn er Original wäre...

    wenn ich mich richtig erinnere und es nicht verwechsle, dann besser warten und ein original einbauen.
    oder mir dein gehäuse für 'n Appel und 'n Ei verkaufen. aber die pcs interessieren mich nicht so,
    wie die cbm geräte. du hast ganz bestimmt mehr freude an ihm, als ich.

    dass ist doch das erste pc40 board, welches commodore zugekauft hat? soweit ich mich erinnern kann.
    von diesen rechnern wurden auch nur ein paar stück damals verkauft.
    bis commodore dann mit ihrem eigenen board kam.

    gruß
    helmut