Mein neuestes Etwas

  • ich bekam die sample geräte, zum testen, von commodore, meistens noch nicht in ovp.


    commodore machte es so:


    1. eine große plastiktüte (müllbeutel), im karton, mit eine art bauschaum teilweise füllen.

    2. dicke pappe reinlegen.

    3. gerät reinstellen, auf die pappe und etwas warten bis ausgehärtet ist.

    4. nun zweite große plastiktüte (müllbeutel) auf das gerät legen

    5. und die zweite tüte auch mit schaum füllen.


    so hat man gerät gut verpackt in zwei halbschalen.


    gruß

    helmut

  • Ja wenigstens rennt die Kiste noch - fehlen nur noch passende Systemdisks8-)


    Grüße,

    Marcus

  • Ja wenigstens rennt die Kiste noch

    Ooh ... sehr stylish ... war der nicht original so? :tüdeldü:

    oh nicht so tief in der Wunde wühlen ;-) :D


    ...so ich geh jetzt aber endlich pennen ... morgen kommt ja das nächste Päckel ...let' fetz ^^


  • Sowas bricht mir das Herz. Und ich will auch nicht auf Hermes schimpfen, selbst wenn die ordentlich damit umgehen, leben die Rechner gefährlich. Auf der einen Seite 30 Jahre alter, spröder Kunststoff, auf der anderen Seite kiloschwere Bildröhren, Netzteile und Floppykäfige - da gibt es bei jedem unsanften Sturz Bruch. Egal, wie gut man verpackt hat (wobei mir die Beschreibung von Helmut gut gefällt - aber bei so alten Geräten sehe ich auch damit noch Probleme)

    Ich halte es da wie Wolfgang. Selber abholen, von Bekannten mitbringen lassen, oder verzichten. Wenn es so ein seltenes Stück ist hilft ja auch keine Versicherung - es gibt ja keinen Ersatz :(


    Mein Beileid jedenfalls...

  • ^^:love:8|8)8o:thumbup:hibbelig wie unter Strom gesetzte Gelatine xD

    Das geilste: deutsches Keyboard:mrgreen: ..so, noch besser verschnürt und Decke drum und ab nach Hause...

    forum.classic-computing.de/index.php?attachment/28335/

  • Eine Staub Schutz Haube!!! :-D

    Wollte mir jetzt mit dem Muster vielleicht mal ein paar vom Modedesigner schneidern lassen, besteht da ggf. Interesse?

    Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis

  • Hmm, keine Ahnung, wie das gehen könnte, der Link sieht richtig aus, nur ist der Anhang nicht da.


    Sorry, da komme ich nicht weiter.

    Okee.. den poste ich alter Angeber einfach nochmal direkt vom Rechner aus ;-)


    Also hier nochmal die kleine Lady, die ich gestern abgeholt habe und die nun frei zum Tausch gegen NeXTiges steht.

      

  • Ahh geil :D woher kenn ich das Meme? neice :mrgreen:

  • Hmm ... Ist das jetzt ne Art Drucker oder doch eher eine "Schreibmaschine" ?

    so ein scriber mutoh gerät bringt mir dirk, aus rosenheim, mit :)

    dann habe ich etwas zum spielen und gehört dann zu der noch nicht vorhandenen plotter sammlung.


    was hast du bezahlt?


    gruß

    helmut


  • Nix :) Hab ich einfach so bekommen - Sogar mit Handbuch ... Ich find das Teil ganz witzig - und habe früher, während meiner Zeichnerausbildung tatsächlich immer mal wieder Pläne oder Stücklisten mit einem ähnlichen Gerät beschriftet ...

    Ja, eigentlich ist das Ding von der Technik her tatsächlich wie ein sehr eingeschränkter Stiftplotter zu sehen ...


    Aprops "Stift"plotter - hast du passende Stifte für den, den du bekommst ?


    Cartouce

  • Aprops "Stift"plotter - hast du passende Stifte für den, den du bekommst ?

    weis ich noch nicht, ich hoffe das ich die für die plotter bekomme


    Kommt drauf an - das Beschriftungsteil, was ich hier habe, hat eine "Aufnahme" mit Gewinde - da passen die Tuschestifte, mit denen ich in der Ausbildung gezeichnet habe (Rapidographen) - die haben auch das entsprechende Gewinde. Die Plotterstifte, die ich für meinen HP-Plotter habe, kann ich darin aber vermutlich nicht befestigen (hab ich noch gar nicht probiert) - die haben ja kein Gewinde ...

    Wenn das Teil, welches du bekommst, ebenfalls eine Aufnahme mit Gewinde hat, meld dich - vielleicht hab ich noch irgendwo welche von den Stiften ...


    Cartouce

  • Hmm ... Ist das jetzt ne Art Drucker oder doch eher eine "Schreibmaschine" ?;)


    Mon Dieu... So ein Ding kenne ich bisher nur vom Hörensagen. Und wenn du in der zweiten Hälfte der 1980er so ein Ding gehabt hättest, wärest du für mich der Gott der Normschrift höchstpersönlich gewesen! Ich habe es gehasst, und nicht nur ich, wir Azubis bei Olivetti mussten damals unsere Monatsberichte, 2 Seiten pro Monat, Text und Zeichnungen, damals mit Tuschestiften und Normschrift-Schablone anfertigen, auf speziellen Blättern, graue Rechenkästchen, mit Rahmen, und man hat pro Monat nur drei Blatt bekommen, Tipp-Ex-Korrektur durfte eigentlich nicht sein, das heißt, man durfte sich nur einmal verschreiben oder verzeichnen. Mit dem Ding wärst du der :anbet: Gott gewesen! Wegen der grauen Bedruckung war nix mit Kopieren, mit der Zeit wurde jeder Meister im unsichtbaren Benutzen von Tipp-Ex, oberste Papierschicht abrubbeln, wieder glätten und Raster dauerhaft nachzeichnen und vorsichtig wieder mit dem Tuschestift schreiben, so dass das malträtierte Papier die Tusche nicht überall hinsaugt! :fp: Irgendwann ging aber der Lehrwerkstatt dieses spezielle Papier aus und man wollte keins mehr drucken lassen, von da an gabs kopierte Blätter! Und ein guter Kopierer aus der Olivetti Copia-Serie war eigentlich immer da (auch für C-64/ST/PC-Software-Handbücher...). :nixwiss: Eigentlich könnte ich mir den Ordner mit den Monatsberichten mal wieder ansehen.

  • Mon Dieu... So ein Ding kenne ich bisher nur vom Hörensagen. Und wenn du in der zweiten Hälfte der 1980er so ein Ding gehabt hättest, wärest du für mich der Gott der Normschrift höchstpersönlich gewesen! Ich habe es gehasst, und nicht nur ich, wir Azubis bei Olivetti mussten damals unsere Monatsberichte, 2 Seiten pro Monat, Text und Zeichnungen, damals mit Tuschestiften und Normschrift-Schablone anfertigen, auf speziellen Blättern, graue Rechenkästchen, mit Rahmen, und man hat pro Monat nur drei Blatt bekommen, Tipp-Ex-Korrektur durfte eigentlich nicht sein, das heißt, man durfte sich nur einmal verschreiben oder verzeichnen. Mit dem Ding wärst du der :anbet: Gott gewesen! Wegen der grauen Bedruckung war nix mit Kopieren, mit der Zeit wurde jeder Meister im unsichtbaren Benutzen von Tipp-Ex, oberste Papierschicht abrubbeln, wieder glätten und Raster dauerhaft nachzeichnen und vorsichtig wieder mit dem Tuschestift schreiben, so dass das malträtierte Papier die Tusche nicht überall hinsaugt! :fp: Irgendwann ging aber der Lehrwerkstatt dieses spezielle Papier aus und man wollte keins mehr drucken lassen, von da an gabs kopierte Blätter! Und ein guter Kopierer aus der Olivetti Copia-Serie war eigentlich immer da (auch für C-64/ST/PC-Software-Handbücher...). :nixwiss: Eigentlich könnte ich mir den Ordner mit den Monatsberichten mal wieder ansehen.

    Also, meine Zeichner-Ausbildung war Ende der 80ér, Anfang der 90 - und wir mussten damals das Berichtsheft mit Tuschestiften in Normschrift schreiben - von Hand ... am Anfang der Ausbildung hab ich dann noch einen Ordner bekommen mit den Grundlagen des Zeichnens (um die 100 Seiten) - und auch das war Aufgabe - immer, wenn gerade sonst nix zu tun war, hat man damit weitergemacht, das Ding abzuschreiben bzw. abzuzeichnen - ebenfalls in Tusche/Normschrift und von Hand - das Gerät gabs nur für wichtige Sachen ... Ich bin Mitte des letzten Lehrjahres damit sogar fertig geworden ... Meine Handschrift ist trotzdem nach wie vor ne Katastrophe ...

  • Mal was gaaaaaaaaaaaanz anderes und neu in meiner Commodore-Sammlung

    super, die hatte ich kartonweise. leider wurden die mir entwendet.


    ich wollte auch mal vorbei kommen und dir deinen plus4 bringen.


    ich habe auch eine c64 platine vom Parser von dir, die habe ich beim letzten retrotreffen mitgenommen

    und möchte die auch noch reparieren. habe bauteile bestellt für die testadapter.


    gruß

    helmut

  • So, nachdem ich endlich mal etwas Luft hatte und um die stressige Woche ausklingen zu lassen (too much@work und endlich meinen Macpro wiederhergestellt nachdem mir die Platte abgeraucht war)...hatte ich mir die beiden Dreamcasts vom lieben Toshi vorgenommen.


    Auch noch herzlichen Dank an nalkem für die Spiele und Controller/Zubehör:*


    .. irgendwie finde ich das Teil doll - vorallem gab es tolle Spiele - bin grad fleißig am Austesten diverser Titel :tüdeldü: (danke Indanett)


    Grüße,

    Marcus