Des einen Freud, des andern Leid...Apple-Preise ;-)

  • Hier mal ein Zitat aus dem Bericht:


    "Übrigens: Auch wenn Sie damals einen Mac gekauft hätten, wäre das kein
    schlechtes Geschäft. Apples Rechenkisten von anno dazumal haben
    inzwischen einen solchen Sammlerwert, dass man mit ihrem Verkauf bei
    Ebay auch heute noch bis zu 2500 Dollar erzielt - den Kaufpreis von
    damals, wenn man die Inflation außen vor lässt."


    http://www.spiegel.de/wirtscha…kordgewinn-a-1015232.html


    Wenn in den nächsten Tagen also reihenweise überteuerte Macs bei eBay angeboten werden, wisst Ihr warum!

  • Eher das Gegenteil war doch bisher der Fall. Apple war (m.M.n.) eine der letzten Marken, deren alte Rechner für wenig Geld über den (Laden-)tisch gingen - mit Ausnahme der alten Würfelmacs. Aber gut - das dürfte dann ja auch jetzt vorbei sein...

  • Na ja, es gibt halt viele Apples - und manche sind nun einmal selten und damit teuer. Dass das aber irgendwann auch mal für die hässlichen Performas gelten könnte, kann ich mir nur mit Mühe vorstellen.

    Loading Integer BASIC into Language Card

  • Na ja, es gibt halt viele Apples - und manche sind nun einmal selten und damit teuer. Dass das aber irgendwann auch mal für die hässlichen Performas gelten könnte, kann ich mir nur mit Mühe vorstellen.


    Schönheit liegt zum Glück immer im Blickwinkel des Betrachters. Ich finde bspw. das Design der Pizzaschachteln nach wie vor sehr ansprechend und die LCs wurden ja analog auch als Performas verkauft.


    Ich habe selber schon versucht den Verkäufer eines stinknormalen LCs davon zu überzeugen, dass er eben keine "Rarität aus den Anfängen von Apple" verkauft, sondern einen recht häufigen Macintosh. Ich war nicht auf den Rechner scharf, sondern auf die dazugehörige Tasche. Ich hatte ihm 50 Euro angeboten. Seine Antwort:


    "Vieleicht machen wir noch eine null hinten ran oder auch zwei"


    :fp:

  • Jep, die LCs sind einfach schick :)
    Habe LC I und LC III - beide für wenig Geld erhalten. Bei vergleichbar ausgestattete Amigas (von meinem PPC-Mac ganz zu schweigen) - da MÜSSTE man wohl noch 2-3 Nullen hinten dran machen... :huh:

    • Official Post

    Das mit den Amigas ist ein guter Punkt. So ein 4000er mit Graka und PPC/060er Karte wäre ja schon was feines.
    Aber sowas wird ja in der wieder in der Größenordnung von 1000.- gehandelt. Finde ich persönlich recht viel.


    Wird interessant sein zu erfahren, wann der "Peak" erreicht wird. Habe neulich mal wo gelesen, daß bei den Röhrenradiosammlern die Preise seit einiger Zeit wieder fallen, weil die Leute mit Affinität zu diesen Dingern seit Kindheitstagen langsam aussterben.


    Ich glaube nicht, daß viele Kiddies, die mit IPads und Konsorten aufwachsen, mal VC20er sammeln werden.


    Die meisten bei uns sind um die 40 (das heißt in der Blüte der finanziellen Leistungsfähigkeit). Demnach sollten die Preise in spätestens 30 Jahren wieder fallen. In den Altenheimen mit Roboterzivis wo wir mal landen werden ist kein Platz für unsere Räume füllenden Sammlungen :)

    Telex 563140 goap d

  • Die meisten bei uns sind um die 40 (das heißt in der Blüte der finanziellen Leistungsfähigkeit). Demnach sollten die Preise in spätestens 30 Jahren wieder fallen. In den Altenheimen mit Roboterzivis wo wir mal landen werden ist kein Platz für unsere Räume füllenden Sammlungen :)

    Ist wie mit den Ansichtskarten meines Schwiegervaters. Sein ganzes Leben lang gesammelt und auf den Börsen verkauft er einzelne Karten für 30-40 Euro. aber auch diese Klientel stirbt weg. Wenn er dann irgendwann mal das Zeitliche segnet, was hoffentlich noch lange hin ist, dann werden wir Probleme haben, seine "Schätze" (einige Zentausend Karten und nach Themengebieten sortiert) zu "verwerten".

  • Quote

    Genau das meine ich. Gruselig!


    Dreck. Sowas hab ich, mit allem. Hat mir mal wer vermacht, weil ich ja alte Rechner mag.


    Ich dachte immer das sei was tolles, wegen dem Subwoofer im Gehäuse.


    Gruß x1541

    Zuletzt repariert:

    10.11. defektes µT RAM im Apple //e ersetzt

    10.11. defektes µT RAM im Atari 130XE ersetzt

    12.11. VC20 mit black screen: defekter Videotransistor ersetzt


  • Wobei der allgemein ziemlich überzogene Preisvorstellungen zu haben scheint...
    Sorry, aber 350€ für nen PS/2 Model 70 kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Mit leerer Batterie. N
    Vielleicht noch wenn ne MCA Ethernetkarte und ne MCA SoundBlaster drin steckten. Aber selbst dann ist das ne Menge Holz.
    150€ für nen potthässlichen Olivetti 286er Laptop ohne Festplatte und Hintergrundbeleuchtung ist auch gesponnen.
    Von 140€ für ne Xbox ohne Spiel ganz zu schweigen...


    Aber falls jemand was aus seinem Sortiment möchte: Er wohnt halbwegs in der Nähe von mir, ich könnte es dann zum WUt mitbringen ;)


  • Dreck. Sowas hab ich, mit allem. Hat mir mal wer vermacht, weil ich ja alte Rechner mag.
    Ich dachte immer das sei was tolles, wegen dem Subwoofer im Gehäuse.


    Alles Ansichtssache...jetzt gruselt es die Leute...wie frueher bestimmte Autos (Manta) oder andere eckige Geraete...jede wollte ja runde (Colani, den fanden auch viele haesslich)....und wenn genug Zeit vergangen ist, wird es auf einmal Kult und Industrie-Design.


    Die alten PowerMacs werden auch weniger und dann auch teuerer.... wenn ich mir anschaue, was mal ein "einfacher" A500 auf dem Flomarkt gekostet hat, als ihn keiner mehr wollte (5-10EUR) und heute auf eBay kosten lauffaehige ohne Gilb und ausgelaufene Batterie wieder schon etwas mehr Geld.


    Ich finde diesen Mac nett (hatte den auch damals mal gekauft.) Bis auf dass er nicht so leicht auseinander zu bauen war, war der ganz stabil gebaut....
    In einigen Jahren werden auch solche "haesslichen Entlein" sicher auch Ihre Fangemeinde finden wie die KnubbelMacs.... meine Meinung aus ueber 30 Jahren Computer-Sammlerei :)

  • Stimme zu. Ich könnte mir sogar vorstellen, daß es irgendwann schwieriger wird, so einen 08/15 Performa in "ordentlich" zu bekommen, als ein Gerät, was heute schon gesammelt wird (Quadra840AV z.B.).

    -- 1982 gab es keinen Raspberry Pi , aber Pi und Raspberries

  • Dann muss ich mir den nochmal ansehen. Ich hoffe der gammelt nicht vor sich hin. Ein herumliegendes LC Board fiel mir neulich wegen merkwürdigem Glanz auf: Elkos komplett ausgelaufen! Ein weiterer zur Kontrolle geöffneter LC das gleiche, voller Siffe!


    Den LC hatte ich mir nur mal mit nach Hause genommen, um Daten auf den Mac Plus zu bekommen :) Das ginge dann ja zur Not auch mit dem Performa.


    Gruß x1541

    Zuletzt repariert:

    10.11. defektes µT RAM im Apple //e ersetzt

    10.11. defektes µT RAM im Atari 130XE ersetzt

    12.11. VC20 mit black screen: defekter Videotransistor ersetzt

  • Stimme zu. Ich könnte mir sogar vorstellen, daß es irgendwann schwieriger wird, so einen 08/15 Performa in "ordentlich" zu bekommen, als ein Gerät, was heute schon gesammelt wird (Quadra840AV z.B.).


    Einen Quadra 840AV und einen Performa 630 habe ich auch noch abzugeben. Falls sich also noch jemand eindecken möchte, bevor die unerschwinglich werden *fg

  • Der Nadeldrucker wird sicher auch für diese einmalige Gelegenheit ausschlaggebend sein :fp:


    www.ebay.de/itm/181643755564


    Auch ohne Sofortkauf können die Preise in ungeahnte Höhen inzwischen steigen: http://www.ebay.de/itm/171666482668 <- das ist kein Mac, sondern "nur" ein IBM AT (und sogar ohne Tastatur).
    Trotzdem gab's über 500 Euro....

    "The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply." - Stephen Covey


    Webseite und Blog ist immer noch - seit fast 20 Jahren - online.

  • Was heißt denn "nur"...
    Der AT hat wenigstens ein gescheites Stahlblechgehäuse, nicht so nen brüchigen vergilbten Plastikscheiß :D

  • Und der hat noch die "Plastik" Rückfront, die den meissten IBM-5170 im laufer der Zeit abhanden gekommen ist... weil unpraktisch beim Rumschrauben.

  • Was heißt denn "nur"...
    Der AT hat wenigstens ein gescheites Stahlblechgehäuse, nicht so nen brüchigen vergilbten Plastikscheiß :D

    Letztlich kommt hier der Preis aber ebenso durch den Namen IBM. Also auch nicht viel anders, als der Nimbus Apple. War halt "auch" die Ära von IBM.

  • Aus Plastik ist auch der hier: http://www.ebay.de/itm/171673209321 und steht momentan bei schlappe 6350 Euro .... aber hat halt nicht jeder einen Commodore 65 ?(


    Nur mal so für die Akten: Der C65 hat einen Preis von EUR 20.050,00 bei 63 Geboten erzielt.

    "The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply." - Stephen Covey


    Webseite und Blog ist immer noch - seit fast 20 Jahren - online.