Pressemitteilung CC18

  • Hallo Kollegen,


    auf Anregung von Kobrakai würde ich gern an lokale Presse / Radio eine Pressemitteilung rausgeben.


    Gibts hier eigentlich "Standardtexte" die in vergangenen Jahren hierzu verwendet wurden, auf die ich als Vorlage zurückgreifen kann?


    Gruß

    Stephan

  • Standarttexte haben wir keine. Möchte ich ehrlich gesagt auch nicht.

    Solche Texte wirken irgendwann langweilig, und ein langweiliger Verein sind wir doch nun wirklich nicht :D

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    http://webnose64.ch

  • Textvorschlag/Entwurf meinerseits ... kann gerne ergänzt, erweitert, geändert, umgestellt etc. werden.


    Computer – Faszination der Pionierzeit zum Anfassen


    IBM, Robotron, Apple, Commodore, Atari … wer kennt diese Computerhersteller nicht? Vor rund 40 Jahren waren das Computer für Profis und Heimanwender, die zum Teil mehr als einen vierstelligen DM-Betrag gekostet haben. Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken, Musikkompositionen, Grafiken und natürlich Videospiele sind nur einige Anwendungsbereiche, die diese programmgesteuerten Elektronengehirne ausführen und verwirklichen konnten.


    Wer hat in seinem Leben nicht schon mal stundenlang an einem Computer oder an einer Spielkonsole gespielt? Wer hat nicht schon mal einen Joystick oder Paddle vor Verzweiflung in eine Ecke gefeuert, weil man an einer kniffligen Stelle eines bestimmten Computerspieles nicht mehr weiterkam?


    Eine große Auswahl dieser alten Computer und Rechenautomaten können vom 22. – 23.09.2018, 09:00 - 18:00 Uhr, im Rahmen der Classic Computing 2018 in Augenschein genommen, bewundert und auch angefasst werden. Wissbegierige Fragen zu den Geräten sind ausdrücklich erwünscht und werden von den Mitgliedern des Vereins zum Erhalt klassischer Computer e.V. gerne beantwortet.


    Veranstaltungsort ist die Mehrzweckhalle in 74229 Oedheim-Degmarn, Plattenstr. 27. Der Eintritt ist selbstverständlich frei! Die Aussteller und Computer-Nerds freuen sich auf Ihren Besuch. Groß und Klein sind herzlich willkommen!

  • Stefan Both : Hast Du noch was?


    Vorschlag:


    Schreibmaschinen und Nadeldrucker, Fernschreiber und Grünmonitor, Lochstreifen und Disketten, Space Invaders, Amiga, C64 und Atari; Am 22./23.09 findet in der Mehrzweckhalle in Degmarn bei Oedheim die "Classic Computing 2018" des Vereins zum Erhalt klassischer Computer e.V. statt. An Samstag und Sonntag besteht hier die Möglichkeit, in die Technikwelt der Büros, Wohn- und Kinderzimmer der 70er-90er Jahre einzutauchen. Mehr als 50 private Aussteller zeigen hier Exponate ihrer privaten Sammlungen. Anders als im Museum werden die Geräte im laufenden Betrieb gezeigt und erklärt. Obwohl viele der Hersteller nicht mehr existieren und deren Produkte schon lange aus den Warenhäusern und der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden sind, gibt es vor allem in letzter Zeit wieder verstärkt Neuentwicklungen im Bereich Hard- und Software für die alten Kisten, die auch Gegenstand der Veranstaltung sind. Das Spektrum der Exponate reicht von Spielekonsolen und Homecomputern über kommerzielle Datenverarbeitung, Bürokommunikation bis hin zu wissenschaftlichen Workstations und Rechnern für Spezialanwendungen. In der "Spiele-Ecke" kann man die Anfänge der digitalen Unterhaltung live erleben. Weiterhin wird fachkundige Anleitung bei Reparatur- und Restaurationwünschen gegeben. Sonntag vormittag finden darüberhinaus Fachvorträge zu technischen und historischen Themen statt. Der Eintritt ist frei.

  • Ex Text:


    Am Samstag und Sonntag (17./18.09.) organisiert der Verein zum Erhalt klassischer Computer e.V. die „Classic Computing 2016“ in Nordhorn. Die „Classic Computing“ ist ein privat organisiertes Treffen der Freunde klassischer Computersysteme der 70er, 80er und 90er Jahre. Die Veranstaltung umfasst eine „hands-on“ Ausstellung von Computersystemen, eine Reihe von Vorträgen, Stände von Hard- und Softwareanbietern sowie eine Serviceecke. Organisiert wird die „Classic Computing“ vom Verein zum Erhalt klassischer Computersysteme e.V. auf rein ehrenamtlicher Basis.


    Oder der:


    Auch in diesem Jahr lädt der Verein zum Erhalt klassischer Computer e.V. (VzEkC e.V.) wieder zu einer Classic Computing ein. Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr in Frankreich stattfand, kehrt sie in ihrem zehnten Jubiläumsjahr vom 17.-18. September 2016 wieder nach Nordhorn zurück. Die Vorbereitung der Veranstaltung begann bereits im Jahr 2014 und man hat sich zum Ziel gesetzt, die verbliebenen Anbieter und Hersteller für Retrohardware / -software nach Nordhorn zu bringen und so darf man sich auf Hersteller aus Deutschland, Niederlanden, Spanien, Polen, uvm. freuen. Zusätzlich werden einige Vereine und Museen vor Ort sein und u.a. Prototypen zeigen, die nie in Serienfertigung gingen. Mehr Informationen, Anmeldeformulare, bereits angemeldete Teilnehmer, vorläufige Tischpläne und Aussteller findet ihr auf der Webseite der Classic Computing 2016. Schaut vorbei, es lohnt sich!



    Grüße


    Stefan

  • Allgemeine Hinweise:


    - Wann, was, wo gleich im ersten Satz

    - PM immer so formulieren, daß sie 1:1 abgedruckt werden können, also nie von "wir" schreiben u.ä.

    - Links zu 1-2 Pressefotos

    - Am Ende Name, Datum, Uhrzeiten, Adresse und "Eintritt frei" noch mal stichpunktartig zusammenfassen

    - Und Pressekontakt vor Ort nennen mit Handynummer

  • Schreibmaschinen als erstes Wort im ersten Satz sind sicher nicht gerade eine Zugummer für die große Mehrheit, Drucker auch nicht, da muss eher der Commodore 64 (Ausgeschrieben!), Atari VCS 2600 oder die Playstation 1 hin, was halt populär ist. Amiga und evtl. Atari ST zieht auch. Zumal bei Schreibmaschinensammlern eher an die IFHB-Leute mit ihren schwarze rein mechanischen Schmuckstücken gedacht wird.

  • Sehe ich anders.


    Playstation? Ich glaube nicht, daß eine da sein wird, so neumodisches Zeugs *pfuiteufel*


    Und wenn man an die Büroumgebung der 80/90er erinnert, gehören Nadeldrucker und Schreibmaschinen meiner Meinung nach dazu - die wären auch vor Ort Ajax

  • Richtig, die waren damals sehr präsent, aber Zugpferde für die Masse sind das nicht unbedingt. Die Leute wollen vorwiegend spielen.

  • Vielleicht sollte man eher darauf hinweisen, dass es eben eine Veranstaltung OHNE Markeneinschränkung ist?


    Nicht, dass uns/Euch dann die Bude von lauter Zockerkiddies eingerannt wird...

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche alles von CTM (CTM 70, CTM 9032, CTM ...)
    und MDT (Mittlere Datentechnik ) u.a. von Triumph Adler (Taylorix)
    (TA 10, TA 20, TA 100, TA 1000, TA 1069, TA 1100, TA 1600, M32, ...)
    -------------------------------------------------------------------------------

  • Ich seh's schon kommen, irgendwann verlässt uns Toshi wutschnaubend, gründet den Verein zum Erhalt klassischer Drucker und veranstaltet einmal jährlich die Classic Typewriting...

    :lol:

  • Nicht, dass uns/Euch dann die Bude von lauter Zockerkiddies eingerannt wird...

    Keine Sorge, die "Zockerkiddies" sind in unserem Fall alle schon deutlich über 40 :) Und andere Marken, selbstverständlich. Mit Computern sollte es aber schon noch was zu tun haben. Schreibmaschinen fallen da wohl nur in Ausnahmefällen drunter, aber wohl kaum Opas "Adler". Sonst haben wir demnächst noch "Rowenta" oder "Moulinex" dabei, wenn wir keine Marken diskriminieren wollen...

  • Vielen Dank Euch für die rege Teilnahme an der Diskussion. Ich habe mal versucht, eine Synthese Eurer Vorschläge hier einzuarbeiten. Das Wort "Drucker" läßt sich leider nicht aus dem Pressetext streichen. Hab es versucht, ging aber leider nicht.


    Eine technische Zeitreise in die 70er bis 90er Jahre


    Commodore 64 und Amiga, Atari und MS-DOS, lärmende Nadeldrucker, Fernschreiber und Grünmonitor, Lochstreifen und Disketten, „Space Invaders“ und „Pac-Man“: am 22. & 23.09 findet in der Mehrzweckhalle in Degmarn bei Oedheim die „Classic Computing 2018“ statt. An Samstag und Sonntag besteht hier die Möglichkeit, in die Technikwelt der Büros, Wohn- und Kinderzimmer vergangener Jahrzehnte einzutauchen. Mehr als 50 private Aussteller zeigen hier Exponate ihrer Sammlungen. Anders als im Museum werden die Geräte im laufenden Betrieb gezeigt und erklärt. Obwohl viele der Hersteller nicht mehr existieren und deren Produkte schon lange aus den Regalen verschwunden sind, gibt es vor allem in letzter Zeit wieder verstärkt Neuentwicklungen für die alten Geräte - auch das ist Gegenstand der „Classic Computing“. Das Spektrum der Exponate reicht von Spielekonsolen und Homecomputern über kommerzielle Datenverarbeitung, Bürokommunikation bis hin zu wissenschaftlichen Workstations und Rechnern für Spezialanwendungen. In der "Spiele-Ecke" kann man die Anfänge der digitalen Unterhaltung live erleben. Weiterhin wird fachkundige Anleitung bei Reparatur- und Restaurationwünschen gegeben. Am Samstag findet ein Verkauf von Artikeln aus dem Bereich Retrocomputing statt, am Sonntag gibt es Fachvorträge zu technischen und historischen Themen. Der Eintritt ist frei. Organisiert wird die „Classic Computing“ vom Verein zum Erhalt klassischer Computer e.V. auf rein ehrenamtlicher Basis. Groß und Klein sind herzlich willkommen!


    Wann: 22./23.09.2018 (Sa: 0900-18:00; So: 11:00-17:00)

    Wo: Mehrzweckhalle Oedheim – Degmarn, Plattenstraße 27

    Weitere Informationen: www.classic-computing.org

    Kontakt vor Ort: Stephan Kraus, Tel.: 017x-xxx xxx

    Eintritt frei

  • Hallo Stephan,


    finde, das klingt richtig gut. Nur ein paar kleinere Fehler habe ich auf die Schnelle gefunden:

    am 22. & 23.09

    Hier fehlt der . hinter 09

    An Samstag und Sonntag

    Da würde ich Am statt An schreiben.

    Sa: 0900-18:00;

    Hier fehlt der : bei 09:00.


    Viele Grüße
    Michael

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Wang 2200, eine mc-modular-AT ISA-AT-CPU-Karte mit 80286/10 MHz und ISA-Bus-Platine, einen Commodore-Farbmonitor 1701 oder 1702 und ein TI Notebook TM 3000 von 1991.

  • Das Wort "Drucker" läßt sich leider nicht aus dem Pressetext streichen. Hab es versucht, ging aber leider nicht.

    Ich habe mich ja bewusst aus dieser Diskussion rausgehalten, aber hier musste ich breit grinsen...

    Ich stelle mir gerade vor, wie Du vergeblich versuchst, dieses Wort zu löschen, und es taucht wie von Geisterhand immer wieder auf. Wie der Blutfleck im Schloss von Canterville. :mrgreen:

  • Der Text ist jetzt richtig gut, der deckt nun alle Aspekte ab. Vielleicht noch was in der Art wie "Interessierte Besucher sind herzlich willkommen" und es ist absolut rund.

  • Sehr guter Text. Ich würde auf das "&" durch "und" ersetzen und den Satz


    Organisiert wird die „Classic Computing“ vom Verein zum Erhalt klassischer Computer e.V. auf rein ehrenamtlicher Basis.


    ergänzen, daß die Veranstaltung seit vielen Jahren an wechselnden Orten stattfindet:


    Die "Classic Computing" findet bereits im 19. (?) Jahr an wechselnden Orten statt. Organisiert wird sie ...

  • Können/sollen wir dieses auch nutzen um auf anderen Fora Mitteillungen der Veranstaltung kund zu tun?


    Jeder ist ja noch in andren Fora unterwegs und könnte dort eine Mitteilung hinter lassen für die Veranstaltung. Dort gibt es bestimmt auch Interessenten die sich das mal an schauen würden aber noch nichts davon wissen.

  • Nimm irgendein Bild das Deiner Meinung nach passt. ;)

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    http://webnose64.ch

  • Doch nicht sowas :D

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    http://webnose64.ch

  • So, nochmal vielen Dank fürs Korrekturlesen!


    Eine technische Zeitreise in die 70er bis 90er Jahre


    Commodore 64 und Amiga, Atari und MS-DOS, lärmende Nadeldrucker, Fernschreiber und Grünmonitor, Lochstreifen und Disketten, „Space Invaders“ und „Pac-Man“: am 22. und 23.09.2018 findet in der Mehrzweckhalle in Degmarn bei Oedheim die „Classic Computing 2018“ statt. Am Samstag und Sonntag besteht hier die Möglichkeit, in die Technikwelt der Büros, Wohn- und Kinderzimmer vergangener Jahrzehnte einzutauchen. Mehr als 50 private Aussteller zeigen hier Exponate ihrer Sammlungen. Anders als im Museum werden die Geräte im laufenden Betrieb gezeigt und erklärt. Obwohl viele der Hersteller nicht mehr existieren und deren Produkte schon lange aus den Regalen verschwunden sind, gibt es vor allem in letzter Zeit wieder verstärkt Neuentwicklungen für die alten Geräte - auch das ist Gegenstand der „Classic Computing“. Das Spektrum der Exponate reicht von Spielekonsolen und Homecomputern über kommerzielle Datenverarbeitung, Bürokommunikation bis hin zu wissenschaftlichen Workstations und Rechnern für Spezialanwendungen. In der "Spiele-Ecke" kann man die Anfänge der digitalen Unterhaltung live erleben. Weiterhin wird fachkundige Anleitung bei Reparatur- und Restaurationwünschen gegeben. Am Samstag findet ein Verkauf von Artikeln aus dem Bereich Retrocomputing statt, am Sonntag gibt es Fachvorträge zu technischen und historischen Themen. Der Eintritt ist frei. Die "Classic Computing" findet bereits zum 19. Mal an wechselnden Veranstaltungsorten statt, organisiert vom Verein zum Erhalt klassischer Computer e.V. auf rein ehrenamtlicher Basis. Groß und Klein sind herzlich willkommen!


    Wann: 22./23.09.2018 (Sa: 09:00-18:00; So: 11:00-17:00)

    Wo: Mehrzweckhalle Oedheim – Degmarn, Plattenstraße 27

    Weitere Informationen: www.classic-computing.org

    Kontakt vor Ort: Stephan Kraus, Tel.: 017x-xxx xxx

    Eintritt frei



    EDIT: Ist verschickt an die Return, die Heilbronner Stimme (Tageszeitung), Echo (wöchentliches Gratiswerbeblatt) und das Mitteilungsblatt der Gemeinde.


    Jemand noch Vorschläge?