CC18 Netzwerk & Internet vor Ort

  • Also, ich denke wir brauchen folgendes


    1x LTE Router : Antikythera

    2x 24fach-Hub : yalsi  

    5x 8fach-Hub : yalsi

    Netzwerkkabel vom Router zu den Hubs. Wären ca.: 6x 25 Meter. Bringt wer mit?


    Ich schlage vor, jeder der Netz will, bringt für sich ein Kabel mit. Die Pos der Hubs ist auf dem Hallenplan vermerkt.

  • Ich bin erst Fr. wieder in der 4ma, dann suche ich.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Ich kann 1 LAN-Kabel mit 20 m, 1 mit 15, ca. 10 mit 10 und noch einige mit 7,5 und 5 mitbringen und 4-5 RJ-45-Verbinder dazu. Hat eventuell noch jemand ein paar Verbinder?

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Wang 2200, eine mc-modular-AT ISA-AT-CPU-Karte mit 80286/10 MHz und ISA-Bus-Platine, einen Commodore-Farbmonitor 1701 oder 1702 und ein TI Notebook TM 3000 von 1991.

  • Also, ich denke wir brauchen folgendes

    . . .

    Ich schlage vor, jeder der Netz will, bringt für sich ein Kabel mit. Die Pos der Hubs ist auf dem Hallenplan vermerkt.

    Ich kenne es gar nicht mehr anderst, dass fast jeder, der auf so eine veranstalltung geht, LAN-Kabel und einen kleine Switch dabei hat.

  • Antikythera : Hattest Du jetzt eigentlich das LTE Paket geordert, oder sollte ich das machen?

    Das Paket müssen wir bis zum 5.9. bestellen, aber auch maximal 4 Wochen vor der CC, da es für 4 Wochen jeweils 9,99 € kostet. Da ich bereits länger Vodafone-Kunde bin, kann ich es eventuell ohne erneute Identifikation bestellen, was ich dann nach meinem Urlaub am 2. oder 3.9. erledigen würde. Du darfst es natürlich auch gerne bestellen, wenn Du möchtest...

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Wang 2200, eine mc-modular-AT ISA-AT-CPU-Karte mit 80286/10 MHz und ISA-Bus-Platine, einen Commodore-Farbmonitor 1701 oder 1702 und ein TI Notebook TM 3000 von 1991.

  • Meint ihr das mit den Hub's im ernst?? Darf ich euch mit ein paar Switchen unterstützen ??

    Aktuell im Museum: Mac 128k, Mac Plus 1 MB, Mac Plus 4 MB, Mac SE/30, Apple 2+ und viele mehr...

  • Schon OK, oben steht zwar Hub, sind aber alles 10/100 MBit Switches.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Puh okay.. wenn ihr mal Gigabit Switche braucht dann könnt ihr mich gerne ansprechen.. hab noch ein paar auf lager die weg müssen.


    Grüße

    Aktuell im Museum: Mac 128k, Mac Plus 1 MB, Mac Plus 4 MB, Mac SE/30, Apple 2+ und viele mehr...

  • Danke schon mal. Aber die Allied Telesyn 10/100 Switches sind so schön Retro :D und allein dieses Lüftergeräusch... 8|@I@:fp:.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Also da ich meinen NeXT Cube wohl mitbringen werde und darauf in aller Vorraussicht den Ur-Webserver "CERN httpd" laufen lassen möchte mit der ersten offiziellen Webseite (ggfls. leicht verändert/angepasst, damals von Tim Berners-Lee, Interneterfinder) oder sogar eine einfache HTML CC Zweckgebunden, bräuchte ich zumindest einen LAN-Zugang zu einem Internetpunkt, eigenen LAN/WAN Router/Fritze bring ich wohl mit - brauche dann aber ggfls. Eine Port-Weiterleitung zu meinem Router bzw. Cube, sofern das möglich ist - dann wäre das Teil auch temporär sogar aus dem Netz Live erreichbar ;-)


    Geht da was?


    Grüße,

    Marcus

  • Mein LTE-Router kann auch WLAN für csdragon (bei Reichweitenproblemen können wir gerne weitere Access-Points einrichten) und für MarNo84 werde ich die Port-Weiterleitung auch irgendwie hinbekommen.

    Voraussichtlich werden wir 12,5 GB LTE-Volumen haben und zur Not noch 1 und 2 GB Reserve...

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Wang 2200, eine mc-modular-AT ISA-AT-CPU-Karte mit 80286/10 MHz und ISA-Bus-Platine, einen Commodore-Farbmonitor 1701 oder 1702 und ein TI Notebook TM 3000 von 1991.

  • Mein LTE-Router kann auch WLAN für csdragon (bei Reichweitenproblemen können wir gerne weitere Access-Points einrichten) und für MarNo84 werde ich die Port-Weiterleitung auch irgendwie hinbekommen.

    Voraussichtlich werden wir 12,5 GB LTE-Volumen haben und zur Not noch 1 und 2 GB Reserve...

    Ohhh das wäre super :love: gebe gern entsprechend zu den Unkosten dazu - muss mal im Plan schauen, wie weit du weg bist wg Netz und dann müsst ich nach langen Lankabel schauen:thumbup:


    Grüße,

    Marcus

  • Den LTE-Router müssen wir so platzieren, dass er einen guten Empfang hat und dann hängen wir ihn einfach mit ins Netzwerk, das flächendeckend für jeden verfügbar sein sollte. Eventuell könnten die IP-Adressen per DHCP nicht für alle reichen...

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Wang 2200, eine mc-modular-AT ISA-AT-CPU-Karte mit 80286/10 MHz und ISA-Bus-Platine, einen Commodore-Farbmonitor 1701 oder 1702 und ein TI Notebook TM 3000 von 1991.

  • Den LTE-Router müssen wir so platzieren, dass er einen guten Empfang hat und dann hängen wir ihn einfach mit ins Netzwerk, das flächendeckend für jeden verfügbar sein sollte. Eventuell könnten die IP-Adressen per DHCP nicht für alle reichen...

    Ach so viele sind wir doch gar ned? Dazu wie gesagt, häng ich gern meinen Router via WAN/LAN dran, somit brauch ich eh max. 1 Adresse ;-) wenn dem Beispiel andere folgen, sollte das auch aufgehen?

  • In Thionville hatte Guys LTE-Router nach 10 parallelen Verbindungen dicht gemacht. War eine herbe Enttaeuschung!


    Konfguration war damals: LTE-Router (NAS) -> -WLAN -> Clients


    Ich empfehle hinter den LTE Router einen zweiten NAS Router zu haengen, der dann die weiteren Clients vor dem LTE Router versteckt.

    Ich habe einen Speedport Router, der dank homebrew Firmware recht flexibel zwischen Ethernet und WLAN hin und her routen kann. Da muss ich mal schauen, ob man den dafuer konfigurieren kann. Ich glaube ein Problem wird sein von Ethernet nach Ethernet zu routen. Geht meines Erachtens nach nur von WLAN nach Ethernet und zurueck. Wird aber in jedem Fall keinen grossen Durchsatz bringen das Teil.


    Konfguration waere dann: LTE-Router (NAS) -> Ethernet -> Mein Speedport (nochmal NAS) -> WLAN + Ethernet -> Clients

    Vorteil waere, dass sich der LTE-Router am Fenster positionieren laesst (LTE!) und der Speedport in Hallenmitte (WLAN!)


    Ich wuerde einen Teil des Adressberechs mit DHCP vergeben aber auch einen weiteren Bereich fuer statische IP-Adressen reservieren. Wir muessen dann nur eine Liste fuehren wer welche Adresse benutzen darf. Das hat ja frueher auf den LAN-Partys auch geklappt... . Und wer braucht schon Namensaufloesung,?


    Ich bringe noch einen 16 Port HUB (kein switch!) 100 MBit mit. Und einen kleinen 8er switch fuer den Eigenbedarf.

    Mit langen Kabeln bin ich etwas knapp, aber was ich habe bringe ich auch mit.

  • Ich bringe noch einen 16 Port HUB (kein switch!) 100 MBit mit. Und einen kleinen 8er switch fuer den Eigenbedarf.

    Ich hab in meine Kiste schon mal einen 10 MBit-Hub gelegt - inklusive 10Base2-Anschluß, falls jemand so was brauchen sollte. :) T-Stücke und Kabel habe ich aber nicht so viele und würde ich auch nur mitbringen, falls vorab Bedarf laut wird.