Junior Computer ][

  • 3. meine WDC W65C02 (Fake?)

    Dann habe ich eine W65C02 (von WDC) getestet.. -> die klappt GARNICHT..


    Die CPU ist bestimmt kein Fake und es wundert mich auch nicht, dass ein einfaches Ersetzen der CPU nicht funktioniert.


    Ich meine mich zu erinnern, dass A) ein paar Pins (leicht) unterschiedlich verwendet wurden und B) das Timing der Phi-Signale leicht anders ist. Deswegen hatte ich auf meiner Forum64-FinalChessCard mit gewissen RAMs Probleme bei der Ansteuerung gehabt.


    Hier sind ein paar Änderungen beschrieben: Klick mich...


    Gruß

    Thomas

  • Auch wenn ich etwas spät dran bin und der Fehler schon gefunden wurde:


    Ich habe das Basic noch nicht ein einziges Mal geladen, sorry. :versohl:

    Das macht garnichts. Jedenfalls bist du jetzt diesbezüglich auch gewarnt.


    Noch viel Spass bei deinen anderen Projekten. :thumbup:


    Micha ich habs dir gerade zwar auch schon privat geschrieben, aber da es Thomas vermutlich auch interessiert und der Original Post 1000 Seiten her ist...


    Um die LED An, bzw. Aus zu schalten gib am Monitor Prompt einfach mal hintereinander folgendes ein (natürlich nur bis <-- xxxx)


    Ich gehe im folgenden davon aus, das der Select Jumper K2 gesetzt ist.


    Monitor


    *812:40 <-- programmieren des DDRB (Data Direction Register B) der VIA2 PB6 = Ausgang


    *810:00 <-- setzen von PortB PB6 = L, Motor AN. LED sollte jetzt leuchten!


    *810:40 <-- PortB PB6 = H, Motor AUS und somit LED aus


    *810:00 <-- und LED wieder an

    ...


    Meine Internetverbindung macht mich gerade wahnsinnig. Der Seitenaufbau dauert hier gerade ewig, und bis ein Post raus ist, vergehen 15 bis 20 sek.

    Ein Kunde von mir hat das gleiche Problem, daher fals jemand von Vodafone mitliest: TUT WAS!!!

  • 3. meine WDC W65C02 (Fake?)

    Diese CPU besitzt einen Bus Enable (BE) - Anschluss an Pin 36, andere 6502 haben dort einen N.C. Anschluss. Das wird wohl die Ursache für die scheinbare Nicht-Funktion sein. Sie läuft in meinem Junior auch nicht.


    Freak; Sorry, hatte den Link in deinem Post überlesen.

    __________________________________

    Bitte Diskette 4 von 9 einlegen!

    Edited once, last by NorbertJ ().

  • So... um diesmal von vorne herein ein "Käfer"-Defekt :) auszuschliessen..

    anbei einmal meinen 6522 "Prüfplatz"-gezeigt :) :D



    +


    Beide VIAs funktionieren auf beiden Steckplätzen (links im VC20, USA Version)... (also 4mal getestet / umgesteckt) tadellos..


    Dann einen davon auf den rechten Platz vom JUNIOR II I/O-Board gesteckt...

    Um die LED An, bzw. Aus zu schalten gib am Monitor Prompt einfach mal hintereinander folgendes ein


    +


    (klar, ich hätte mal beim Einlöten schon genauer den Leiterbahnverlauf gucken sollen, dann hätte ich auch schon vorher

    Masse entdeckt ;) so war die LED natürlich "Falschrum" bestückt, da Sie so von Reichelt halt so ausgeliefert wurde.

    ... also wieder entlötet, umgebogen, neu bestückt...


    und siehe da !!


    +


    Mein Lieber 2ee:D ::heilig:: :abrauch: ich hätte somit gerne eine "offizielle" S/N für mein

    funktionierendes I/O-Board von dir ausgesprochen :coffeepc::D :pacman:



    :capone: -> nächste Aufgabe: wäre dann ja wohl SID und SD-Karten Funktion 8) ::solder::


    :zock:

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • Den Prototypen Boards habe ich tatsächlich keine SN vergeben. Es wäre jetzt ja auch gemein, zu sagen, bei dir lief es am Schnellsten - SN 001 - usw. Da alle die dieses Abenteuer auf sich genommen habe und die ersten Platinen - trotz der Gefahr das nichts gehen könnte - aufgebaut haben, würde ich sagen wir machen alle ein JC2LC1, wie - ihr ahnt es schon - Junior Computer 2 Language Card 1 drauf. Die neueren Boards haben von mir bereits Seriennummern bekommen, deshalb finde ich das irgendwie passender.

    Und eigentlich sollten Thomas und Michael noch ein T-Shirt mit der Aufschrift "I survived the Switch" oder "Hüte dich vor dem Switch" bekommen. 8o

  • ein T-Shirt mit der Aufschrift "I survived the Switch" oder "Hüte dich vor dem Switch"

    ist doch schön dass wir am Ende darüber lachen können und uns wie kleine Kinder auf das funktionierende BASIC freuen.

    Und das verdanken wir in erster Line Jörg der alles gegeben hat um das Problem einzukreisen!

    Danke auch an die anderen User hier im Thread die mit Rat und Tat bei der Problemlösung mitgeholfen haben.

    :thumbup:

  • Die neueren Boards haben von mir bereits Seriennummern bekommen, deshalb finde ich das irgendwie passender.

    Achso.. auch gut :)

    dann schreibe ich bei mir auch nur "August" drauf.. (wenn man sich in 20 Jahren mal "erinnern" möchte ;)::matrix:: )


    aber Thema Schalter.. ;) nur zum "Verständnis" DL8EBD

    du hattest ja auch den Bausatz von Meinolf (der ja auch super ist !!)..

    d.h bei dir läuft BASIC mit dem "UA6502A" ?? oder hast du doch eine andere CPU .. ?

    ich hatte mit dem Schalter ja nur "rumgespielt"... weil ich vorher den "Break" bei $B002 checken wollte...

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • Der 6502, den Meinolf dem Kit beilegte ist an einer Überdosis Elektronen gestorben und auf dem Weg in die Stadt zum Verwerter.

    Just wie ich das erste mal BASIC testen wollte - das EEPROM für die I/O war frisch in der Post und gerade geflasht - kam mir das 12V Netzteil in die Quere.
    Daher kann ich dazu leider keine Aussage treffen ob damit BASIC läuft. Aber Meinolf hat die CPUs alle vorher im NOP-Tester geprüft.


    Aktuell habe ich eine Rockwell R6502AP CPU aus alten Beständen im Junior und die läuft - wenn der Schalter richtig steht :tüdeldü:

  • Mein Grundboard hat gestern auch am Terminal die ersten Lebenszeichen abgegeben.

    Allerdings hatte ich für die Backplane noch keine Zeit und somit ist die IO Platine noch nicht prüfbar.

    Mein Mainboard hat übrigens auch keine Seriennummer (stammt aus dem Forum64).


    Gruß Jörg

  • So.. der Stecker passt schon mal ;)

    eigentlich könnte ich doch mit:

    *812:40 <-- programmieren des DDRB (Data Direction Register B) der VIA2 PB6 = Ausgang

    *810:00 <-- setzen von PortB PB6 = L, Motor AN. LED sollte jetzt leuchten!


    den "Motor" schon "einschalten" und gucken, ob nach Play oder "Spulen" (Taste drücken)..

    die Datasette "normal" läuft (rein mechanisch/Elektrisch) ohne Daten..

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • endlich mal auch was positives zu Berichten:

    heute kamen die billigen nein preiswerten 6522 aus dem eBay Link von mir weiter oben und beide funktionieren.

    I2C Bus, sprich die RTC funktioniert und auch die Motor-On-LED lässt sich schalten.

    Kurz U4 mit U5 vertauscht um auch das andere IC fix zu testen - perfekt soweit!


    Als nächstes baue ich Jörgs Lauflicht mit dem PCF8574 auf dem Steckbrett auf um auch das zu testen aber wird schon
    klappen, denn wenn die Uhr läuft, ist der I2C Bus ja quasi geprüft.


    Morgen erwarte ich den 4MHz Quarzoszillator für den Soundchip - der war ja leider auch kaputt gegangen.


    das mit den VIAs freut mich riesig nach dem Absturz vergangenes Wochenende :kafeee:

  • ich habe soeben den Aufbau meines Juniors finalisiert.
    Die letzten defekten Teile wurden ausgewechselt - erfreulicherweise hat der Soundchip die 12V Attacke überlebt.
    Ich musste noch den 4MHz Oszillator einlöten und alles läuft jetzt prima!
    Okay, die SD Karten Anbindung ist noch ungeprüft....aber da bin ich guter Dinge.


    Ganz großen Dank an die Macher dieses Projektes und die Hilfestellung durch die Community bei der Fehlersuche.

    Ich weiß, sagte ich bereits, aber man kann dem tollen Haufen hier nicht genug danken :thumbup:


    Ein großartiges Projekt :applaus:

  • ich habe nun auch die finalen 6522 VIAs eingebaut und die beiden alten MOS ICs zurück in den alten VC20 gepackt..


    Gleichzeitig habe ich mir da wieder (beim VC20/C64) eine echte DATASETTE "ausgeliehen" :)

    -> das ist übrigens meine eigene Datasette die ich ca. 1984/1985 gekauft hatte.. 139DM (das weiß ich noch genau :D )

    zudem hatte ich danach erst ca. 4 Wochen später (das Geld) für einen C64....

    diese Datasette hat immer treue Dienste geleistet (Stundenlange TURBOTAPE und Games )

    und war eigentlich damals schon immer vom Gehäuse offen, um den Ton-Kopf der "Nachbarsjungs Kassetten" zu justieren :zock:


    so... habe nun auch wieder 812:40 und 810:00 am Terminal "gestartet"....


    :coffeepc::D die Datasette fängt dann an zu laufen..

    +


    +

    PS: ich habe (mehr zum Scherz) mal die Aufnahme gedrückt und dann "angesteuert":...

    => ein eigentlich gutes Zeichen (!) ich habe mir die Aufnahme dann auf einem echtem Kassettenrecorder angehört..

    :strom: man hört kein Rauschen oder Brummen... das ist schon mal gut :D


    erfreulicherweise hat der Soundchip die 12V Attacke überlebt.
    Ich musste noch den 4MHz Oszillator einlöten und alles läuft jetzt prima!

    wie testet man den ? habe ich das überlesen... ? kann man schon "Töne" machen ?

    :pacman:

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • er gibt so ein komischen Ton aus, hatte Jörg mal kürzlich erwähnt. Ist nach jedem Start auch minimal verschieden.

    Hänge doch mal einen Lautsprecher an die Klinkenbuchse.

    Genau, und wenn ihr Glück habt, komme ich diese Woche noch dazu, ein paar neue Routinen zu schreiben. Dann sollte der Sound Chip zu mindest rudimentär Nutzbar sein.


    Übrigens habe ich gleich mal Thomas nachgeeifert und meine einzige ASCII Tastatur von Cherry gestern aus Versehen verkehrt herum an meiner Apple 1 Replika angeschlossen. Seit dem tun viele Tasten nicht mehr das was sie sollten. Vermutlich haben da auch die +/-12V ein paar Bausteinchen geröstet. :cry2: .

  • Es sind drei 74xx Bausteinchen und ein Microcontroller drauf. Mit etwas Glück ist der uC nicht beschädigt. Falls doch, muss ich mal schauen wie es mit der Tastatur weiter geht. Wahrscheinlich würde ich dann eine neue Tastatur mit einem aktuellen Controller (ATMEGA, PIC etc.) gestalten. Das wollte ich sowieso schon mal machen. :)

  • Hat jemand ein Erklärung für dieses Verhalten? Seit gestern will mein Software laden mit XMODEM nicht mehr funktionieren. IC's getauscht, neue Elkos am MAX232, auch noch mal probehalber das Hauptplatinenrom noch mal mit einer alten Version geflashed. In TeraTerm kann ich über 'Datei senden' etwas versenden, das dann auch auf dem Bildschirm ankommt. Die XMODEM-Einstellung für Teraterm habe ich in den ini.Datei gemacht. Kann meine ACIA ein Problem haben?

    __________________________________

    Bitte Diskette 4 von 9 einlegen!

  • ich selbst lasse es auch immer mit mit 9600baud laufen und nicht mehr ...

    (mal ein anderes Terminal-Programm probiert ?)

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • Das Problem war Teraterm. Jörg war mir freundlicherweise behiflich, nochmal vielen Dank an ihn!

    Eine Schattenkopie der teraterm.ini lag unter %user/appdata/... Nach dem löschen dieser .ini lief Teraterm wieder korrekt, bis ich die Schriftart ändern wollte und das Setup gespeichert habe. Wieder die alte Problematik. Ich habe dann Teraterm komplett deinstalliert, den Programmordner gelöscht, den Teraterm-Ordner unter appdata gelöscht, die Registry von allen Einträgen zu Teraterm bereinigt und dann neuinstalliert. Das ganze lief dann wieder, obwohl ich nicht den xmodem=crc - Eintrag gemacht habe. Jetzt konnte ich Schriftgröße und -art sowie Terminaleinstellungen ändern und sichern- Alles ist jetzt wieder ok.


    :grueff:::grueff:::grueff:::grueff:::grueff:::grueff:::grueff:::grueff:::grueff:::grueff:::grueff:::grueff:::grueff:::grueff::

    __________________________________

    Bitte Diskette 4 von 9 einlegen!

    Edited once, last by NorbertJ ().

  • eigentlich möchte man die Monsterchen als gifs mit verschobenen Anfangsbildchen. Jeweils eine oder zwei Animationen weiter und vielleicht so 3 verschiedene davon - dann würde das eine Welle geben ...



    zum Thema Teraterm - sage mal noch jemand, daß Windows einfach wäre. Vielleicht sollest Du diese Datei auf Schreibschutz stellen.

  • ...

    und noch ... etwas langsamer (delay 150 msec)



    d15m0.gifd15m1.gifd15m2.gifd15m3.gifd15m4.gifd15m5.gifd15m0.gifd15m1.gifd15m2.gifd15m3.gifd15m4.gifd15m5.gif










    und Bilder doppelt gesetzt ...


    d15m0.gifd15m0.gifd15m1.gifd15m1.gifd15m2.gifd15m2.gifd15m3.gifd15m3.gifd15m4.gifd15m4.gifd15m5.gifd15m5.gif







    GIFs sind schon toll ;) - aber so richtig eine schöne Sinusreihe wird es dann doch nicht.