Wer beschäftigt sich noch mit Tandy TRS-80 ???

  • Hallo Zusammen,
    mich würde mal interessieren wer noch ausser Georg und mir sich mit Tandy TRS-80 beschäftigt. Ist in meinen Augen ja ein sehr interessanter Computer.

    Gruß


    Wolfgang :winke:



    ________________________________________________________________________________________________________________

    :) Dieser Post wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig :)

  • Sind zwar keine Ur-TRS-80, aber mehrere Nachfahren habe ich: Dragon 32, Dragon 64 und TRS-80 CoCo3. Für die Dragons habe ich ein tolles EPROM Modul mit Wahlschalter, für den CoCo3 bekomme ich bald ein SD Interface aus den USA.

  • Hallo Zusammen,
    mich würde mal interessieren wer noch ausser Georg und mir sich mit Tandy TRS-80 beschäftigt. Ist in meinen Augen ja ein sehr interessanter Computer.


    Ich beschäftige mich auch noch mit dem. Ich hab ja letztens aus den USA ein "Komplettsystem" (Model I Level II mit Monitor, Drucker, Modem) erworben und schon seit einigen Jahren einen §VideoGenie EG 3003".

  • Also ich besitze 1 Mod. I mit Expansionsinterface; Doppelflppy und orig. Monitor. 1 Mod.I mit 1600er SN. 1 Mod.III 48K.

    Gruß


    Wolfgang :winke:



    ________________________________________________________________________________________________________________

    :) Dieser Post wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig :)


  • Hallo UWE,
    ich wohne jetzt in Schermbeck, nicht allzu weit von Duisburg. Vielleicht habe ich ja ein paar Tips.

  • Habe gestern meine CoCoSDC aus Amerika bekommen. Lief auf Anhieb am CoCo3. Richtig gute Arbeit, sehr sauber gemacht und mal echt eine dicke, stabile Platine.


    http://cocosdc.blogspot.de/

    Vielen Dank für die Info, aber die Adresse, wo man die CoCoSDC bekommen kann, fehlte leider.
    Auf dem Blog konnte ich sie jedenfalls nicht finden, aber "Google is your friend!". :P


    Ich habe mir heute eine (fertig bestückte) CoCoSDC bestellt - und zwar für $60 inkl. Versand und Paypal-Gebühren via E-Mail an zippster278@gmail.com .

  • Hallo zusammen,


    im Moment hab ich wenig Zeit, aber ein Mod.2 und ein Mod. 1 hab ich in meinem Besitz.


    Gruss Jasper

  • Hallo zusammen,


    im Moment hab ich wenig Zeit, aber ein Mod.2 und ein Mod. 1 hab ich in meinem Besitz.


    Na, da ist er ja. Den hatte ich schon vermisst :)


    Nur der Vollständigkeit halber: Bei mir stehen Model I, Model II, Model III und Model 4p. Der 4er fehlt :traurig:
    Am liebsten sind mir aber die beiden "geradzahligen" - sind nicht ganz so häufig und außerdem CP/M-fähig. Denn lustigerweise mag ich die Rechner, aber nicht die Betriebssysteme :tüdeldü:


    Einen Dragon 32 habe ich auch noch (war der erste Rechner eines Schulfreundes, den er mir freundlicherweise vermacht hat) - mit TRS-80 hatte ich den aber nie in Verbindung gebracht. Habe ich mir gerade erst angelesen, die Verwandschaft mit dem CoCo - den ich übrigens gar nicht kenne.


    Aber wie es auch sei - ein TRS-80 hat einen Z80 zu haben, sonst ist es kein richtiger TRS-80! :D
    (Wobei es für die großen (Model 16 oder so) auch den 68000 gab - allerdings nur als CoProzessor afair)


    Georg

  • Ich hab zwar keinen Original TRS-80, dafuer aber 2 Video Genie Systeme EG3003.
    Mehr konnte ich mir damals 1981 als Schueler nicht leisten.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Ich habe gerade ein Model 1 mit einigem Zubehör vom Dachboden meiner Eltern gerettet, das hat mir vor über 15 Jahren ein Schulkamerad gegeben, weil es in seiner Familie in den 80ern mal nass geworden ist (und im nassen Zustand eingeschaltet wurde). Fazit: Der eine 723 Regler des 12V Kreises ist durch - jetzt hab ich mir 2 neue 723 Regler und 2 Sockel (weil wenig Löterfahrung, und ich will die Chips ja nicht braten) geholt, und werde die austauschen. Danach die 12V und 5V Kreise durchmessen (gibt ja zum Glück ein gutes technisches Referenzwerk, wo drin steht, wo man die messen soll) und ggfs. mit den Potis neu einstellen. Dazu hab ich die 8 RAM-Chips (16kB, also schon die erste "Ausbaustufe" - das Gerät ist BJ '80) entfernt, weil es heißt, dass die bei falschen Spannungen auf dem 12V-Kreis gerne mal durchfliegen, und das muss man ja nicht riskieren...


    Tja, und danach will ich das Ding eigentlich verkaufen (wenn es funktioniert - ansonsten halt weiter diagnostizieren und reparieren), denn auch wenn mich klassische Computer faszinieren, sondern in erster Linie das Basteln Spaß macht (und natürlich die Aussicht auf Erfolg, bzw. damit noch etwas Geld einzunehmen) :-)


    Aber: Ja, so gesehen beschäftige ich mich (momentan gerade) mit dem TRS-80 :)

  • Aus dem Kapitel "Man lernt ja nie aus" habe ich heute auf dem Treffen des HCC zwei interessante TRS 80 gesehen, die mir so noch nicht bekannt waren:




    Leider war der Besitzer nicht an seinem Stand, ich hätte gerne mehr darüber gewusst. Später habe ich erfahren, dass der Besitzer ein neues Computermuseum in Helmond (bei Eindhoven) plant. Eröffnung ist im kommenden Jahr.