DUAL-PII Aufbau (Acryl-Gehäuse)

  • ..wie bereits im mein neues Etwas kurz berichtet, hab ich ein neues Schmuckstück in meiner Sammlung, das den Platz eines etwas eigensinnigen anderen Boards übernehmen wird.


    ich hab mich ja schon immer für Exoten interessiert und deshalb kam das Board, das mir MarNo84 geschenkt hat wie gerufen - vielen Dank nochmal:smack:

    es handelt sich um ein ASUS P2L97-DS :


    als erstes ein kurzer Test ausserhalb eines Gehäuses:

    - läuft schonmal - jezt kann es also ans Einbauen gehen


    vor ner ganzen Weile schon hab ich mir mal "zufällig" ein Acryl-Gehäuse bei ibäh geschossen, wo ich es jetzt gern einbauen will:

    - hübscher Acryl-Tower - noch mit "Resten" vom Voreigentümer gefüllt - mal sehen, was ich davon verwerten werde


    1. Problem: ich hab zig ATX-Blenden hier rumliegen:

    und keine davon passt zu diesem Board: hat jemand so ne Blende?

    ..also die beiden PS/2-Anschlüsse und gleich daneben 2x USB? ..alle meine Blenden haben die USBs auf der rechten Seite


    2. Problem: der Lüfter von Prozessorkühler Nr. 2 ist extrem laut - der hat wohl nen Lagerschaden

    ich brauch also auch noch nen neuen Lüfter 40x40 ..Spannung 12V - wenns geht mit 3pol. Anschluss?


    dann werd ich jetzt erstmal die Reste aus dem Tower rauswerfen und Platz schaffen

  • Super! - 2 Probleme schonmal gelöst :thumbup: ...da hätt ich mir die Suchanfrage glatt sparen können gerade eben:applaus: - vielen Dank

    @Mods: der Such-Thread im Marktplatz kann somit kommentarlos gelöscht werden - danke::heilig::

  • Muss ja dein nächstes Paket irgendwie voll bekommen 🤔 wie sieht es denn um den Mosfet auf dem Board aus der die AGP Spannung regelt? Alles braun geröstet weil irgend ein Hirsch ne neue AGP 4x draufgesteckt hat die sehr viel Saft benötigt? Die Kontakte im AGP Slot in Ordnung?

  • nachdem es ja ein goldfarbenes Board ist, sieht man das nicht wirklich gut, ob da etwas wärmer geworden ist.. aber die Info, dass wohl neuere AGPs nicht funktionieren werden, ist schonmal gut - bzw. hatte ich mir fast gedacht - ich werd mal den "Fundus" durchsehen, ob da was dabei ist:

     

    sieht man auf den 1. Blick eine, die passen könnte? ..am liebsten würd ich ja wieder auf eine Matrox G450 zurückgreifen - die hat sich bislang sehr gut bewährt


    so - hab erstmal den "Schrott" ausgebaut:

    ist ein ABit NF7 Mainboard - lässt sich zwar starten, aber ich krieg weder mit der bereits als "gut" befundenen PCI-Karte noch mit einer AGP aus dem "Fundus" ein Bild auf dem Monitor

    ..weitere Tests werd ich damit erstmal nicht machen - das Teil kommt ganz klar aus einem Raucher-Haushalt <X

    :wuerg:


    will das Ding jemand zur näheren Begutachtung? gibts incl. der Rams, die drauf sind, und die richtige Blende ist auch dabei

    (dafür mach ich jetzt aber keinen extra Thread auf) - > PN, falls Interesse, dann versende ichs fürs reine Porto

  • Jedenfalls eine die die Kerbe auf der vorderen Seite Nähe Slotblech hat... Und wenig Strom frisst also Ati Rage oder die Cirrus hier... Wenn was stärkeres a la Geforce und mehr drauf soll dann unbedingt den Finger Test auf dem Mosfet machen... Ich Würde dir ne Ati Rage 128 Pro beiseite Packen... 2. Theorie weil das Board die 400 mhz nicht anzeigt... Kann es sein dass es doch nur 66mhz fsb hat also bis 2x 333mhz? Und der AGP Bus an den FSB gekoppelt und bei 100 mhz übertaktet ist und darum nich starten mag?

  • gute Idee - werd ich dann nächsten Freitag mal testen für heute ist erstmal Schluss und unter der Woche machts wenig Sinn nach Münchberg zu fahren und anzuheizen - sind leider nur Holzöfen dort und bei aktuell 5,5°C is es mir noch zu kalt komplett ohne Heizung

    ..dazu kommt, dass man ja als Privatperson momentan noch nix bei Baumärkten kaufen kann - also auch keinen Brennstoff


    aber bis nächsten Fr. ist dann sicher auch die Blende von jewesta da und ich kann das Board dann schon final einpassen:thumbup:

  • ..dazu kommt, dass man ja als Privatperson momentan noch nix bei Baumärkten kaufen kann - also auch keinen Brennstoff

    Brennstoff ist systemrelevant! Kriegst Du auch als Privatperson bei "geschlossenen" Baumärkten - habe mir gestern mal wieder Holpellets holen müssen :( ...hab' ich auch ohne negativen Test und ohne Firmenausweis bekommen! (Evtl. muss man die Mitarbeiter nochmal höflich darauf hinweisen - dann klappt's normalerweise auch...)


    :)Franky

  • heute gehts dann mal weiter mit dem Rechnerbau:


    als erstes wollte ich mal die SD-Ram-Halter für das Board ergänzen, aber leider sind auf den 5 Boards, die ich hier zur Verfügung habe lauter unterschiedliche Halter verbaut - und dementsprechend auch andere Sockel-Formen ...soll heissen, die passen allesamt nicht zusammen und ich kann leider keine Halterungen von anderen Boards "leihen"

    somit hab ich also erstmal die ersten 2 Ram-Steckplätze mit Haltern ausgerüstet


    und hier sieht man deutlich die Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Haltern


    zwar würden die SD-Ram - Riegel auch ohne die "Klammern" halten, aber ich hätte schon gern das Board wieder in kompletten Zustand versetzt

    CBM_Ba : wenn ich dir so eine Klammer zukommen lasse - könntest du daraus ein 3D-Modell erzeugen?

  • Puhh, das kann ich versuchen- wird aber ein filigranes Bauteil... und: UNGLAUBLICH beknackt zu drucken!

    Drucke mit Supportmaterial mag ich überhaupt nicht. Eventuell kann man den Halter auch so konsturieren, dass er leichter zu drucken und dennoch stabil genug/funktional ist?

    Dazu bräuchte ich aber theoretisch auch ein Board mit so einem RAM-Sockel. :(

  • nächster Schritt: auch auf dem 2. Prozessorsockel einen CPU-Halter montieren

    auch diese sind bei jedem Board leicht unterschiedlich - aber zumindest passen die Schrauben/Halterungen auf das Board

    insofern übersehe ich mal den kleinen Unterschied:tüdeldü:

    immerhin haben jetzt beide Sockel einen Halter


    und dieses war das "Spenderboard" 8o

  • Puhh, das kann ich versuchen- wird aber ein filigranes Bauteil... und: UNGLAUBLICH beknackt zu drucken!

    naja - drucken würd ichs dann schon selbst - am besten auf Arbeit mit nem PET oder Resin-Drucker ..das sollte dann etwas haltbarer sein?


    nachdem 5 solche Haltezungen dabei sind hab ich jetzt erstmal mit 4ren die ersten beiden Sockel bestückt und werde dir Nr. 5 zukommen lassen

    ..vielleicht kannst du ja was draus zaubern ::heilig::

  • weiter gehts - das Board darf jetzt in seine neue Behausung einziehen:


    macht sich doch schonmal gut!


    auch das nicht gaanz optimal, da leider nur 8 Bolzen in der Rückwand verschraubt sind - diese hab ich jetzt auf die Ecken verteilt und den fehlenden 9. Bolzen hinter den beiden CPUs und vor den Ram-Plätzen gelassen, da ich denke, dass dort der wenigste Druck drauf ausgeübt wird

    Mittig und unten bei den PCI und ISA-Slots ist jeweils ein Bolzen, der auch für Stabilität sorgt, wenn man mal Karten tauschen will

    (wird bestimmt öfter passieren, als CPU und Speicher zu wechseln)


    etwas "tricky" auch das Einfädeln des Boards in die Haltelaschen der Blende


    sieht aber auf jeden Fall besser aus, als ganz ohne


    danke nochmal jewesta :thumbup:


    nächster Schritt: alle verfügbaren Ram-Riegel durchprobieren - welche 4 laufen am besten miteinander?


    "stay tuned" 8o

  • erstmal ein obszön überdimensioniertes Seasonic ATX-Netzteil mit fetten 380W::pc::

    standesgemäss mit grossem 120mm Fan - sollte also auch nicht allzu laut sein


    mit schönen rundgenähten Ausgangs-Kabeln, die sich dank der hohen Bolzen wunderbar unter

    dem Board verstecken lassen - seeehr praktisch:prof:

  • sieheda - das Board akzeptiert doch 256MB SD-Rams ..obwohl das Manual was anderes behauptet :xmas:

    somit sind jetzt 2x256MB und 2x 128MB = 768MB schonmal drin - ordentlich für PII

    allerdings machen die Prozessoren dicke Backen, wenn man das Board tatsächlich mit 100MHz Takt laufen lässt -

    problemlos gehts aber mit 66MHz - und einem Multiplikator von 4 ..damit kommen die beiden 400MHz-Prozessoren immerhin auf 266MHz und laufen auch stabil (bis jetzt)


    Vollbestückung!


    und sieheda - bei 66MHz aufm Bus klappts auch mit der AGP-Karte :thumbup:


    soweit für heute -

    nächstes WE kommen dann mal Laufwerke rein


    stay tuned8o

  • die tun das schon - aber wohl nicht in diesem Board ..laut Manual ist bei 333MHz Schluss


    ich werd aber trotzdem nochmal probieren, ob sie nicht vielleicht mit 100MHz x3 laufen - momentan hab ich den Bus ja auf 66MHz eingebremst

  • sieheda - das Board akzeptiert doch 256MB SD-Rams ..obwohl das Manual was anderes behauptet :xmas:

    Hehe ;) wahrscheinlich ist das Manual nur zu alt so dass die Module damals noch nicht existierten. Wobei nicht alle 256er Module auf einem Slot 1 Board laufen, das Thema hab ich mit meinem Tyan Tiger 100 auch schon durch, hab aber mittlerweile 4 die gehen, sogar mit ECC. Es müssen dual Rank Module sein, meist an der doppelseitigen IC Bestückung erkennbar. Einseitige gehen genauso wenig wie die 512er Module die es gibt.

    - Acorn Archimedes 5000 - 4 MB - 2 IDE HDDs - Castle SCSI II - (Yamaha CRW2100SX) - Dell U2311h -

  • Ah - wieder was gelernt - ja, stimmt - die sind beide beidseitig bestückt

    512er hab ich auch probiert - hab ich nur 2 insgesamt - haben logischerweise beide nicht funktioniert ...aber das steht auch 133MHz drauf

  • Der Takt an sich wäre nicht das Problem, der sagt ja nur was sie maximal können. Allerdings können die 100MHz Chipsätze eben nur mit 128MB pro Rank umgehen, mein Tyan listet das auch schön auf mit den 8 mal 128MB. Die großen Module gehen nur in den neuern Boards die dann auch 133MHz FSB unterstützen (und da evtl. auch nicht alle, hängt vom Chipsatz ab)

    - Acorn Archimedes 5000 - 4 MB - 2 IDE HDDs - Castle SCSI II - (Yamaha CRW2100SX) - Dell U2311h -

  • PS: was mir grad noch auffällt weil ich n bissl durch Wikipedia gescrollt hab: dein Board hat ja den LX Chipsatz... der kann offiziell nur 66MHz FSB. Wenn das Board 100MHz bietet ist das quasi übertaktet.


    Und schöne Grafikkarte da drin ;) In meinem ist mir ja leider die FireGL 8800 so halb abgeraucht (wird vom Treiber oft nicht erkannt und liefert jede Menge Pixelflimmern) weshalb grad nur ne alte FireGL 1000pro läuft (die leider kein DVI hat, recht unpraktisch im Moment). Bekomm aber demnächst auch ne Matrox dafür.

    - Acorn Archimedes 5000 - 4 MB - 2 IDE HDDs - Castle SCSI II - (Yamaha CRW2100SX) - Dell U2311h -

  • der kann offiziell nur 66MHz FSB.

    AAAH - das würde dann auch erklären, dass das Board bei 100MHz jedesmal dicke Backen macht ... das heisst also, dass ich sowieso nur max 266MHz aus meinen CPUs raus holen kann? hmmm - vielleicht sollte ich dann lieber 2 andere Prozessoren suchen, die besser dazu passen:grübel: