Retro Chip Tester Pro vom 8Bit-Museum.de (vormals "SRAM/DRAM-Tester")

  • Frage an alle: hat irgendjemand so nen Schalter? ...ich will nicht schon wieder wegen 1 Teil ne Bestellung aufmachen...

    Nimm einfach einen Pin Header 2x3 (bzw. zwei Header mit je 3 Pins). Es werden dann zwei Jumper gesetzt, jeweils beide auf Pos 1-2 oder Pos 2-3

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Muss ich mal nachsehen... ich hatte letztens noch solche Schalter in der Hand, um meinen C64-Modul-Adapeter zu bestücken...

  • DPDT

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Gehäuse für den RCT (Retro Chip Tester) - Martins Retro Seite
    den RCT dürften ja alle kennen? https://8bit-museum.de/sonstiges/hardware-projekte/hardware-projekte-chip-tester/ hier mal meiner: (noch ohne Ziff-Sockel)…
    1mhz.de


    Richi erstellt grad n neues Gehäuse - soll dann ungefähr so aussehen:

    hier mal noch die 4-Tasten-Variante


    Boden hab ich schon - hier mal in Silber PLA


    nur beim Deckel wollte dann mein Drucker nimmer...

  • den gibt es doch ... siehe Bilder!



    Gehäuse für Retrochiptester RCT bis rev.1.2i by hardwaredoc
    Gehäuse für Retrochiptester von Stephan bis rev. 1.2ihttps://8bit-museum.de/sonstiges/hardware-projekte/hardware-projekte-chip-tester/
    www.thingiverse.com


    (lesen bildet ...aber is ja nicht jedermanns Sache :tüdeldü:  :D )

  • In Kanada gibt es inzwischen auch schon Abwandlungen von obigen Design:

    Leon Kiriliuk on Twitter
    “After months of collaboration with @RetroLabs_com here’s what I consider to be the ultimate Retro Chip Tester for anyone repairing retro consoles and…
    twitter.com

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Kann ich machen. Allerdings befürchte ich, dass der Versand nicht günstig sein wird.

    Mich würde interessieren, ob es eine Folie ist, die man vielleicht selbst bedrucken kann.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • ich habe ca. 100.000 leds, die unsortier und in einem klarem gehäuse sind, so kann ich die farbe nicht erkennen

    ohne jede einzelne zu testen. dann stellt sich manchmal raus, das auch 2 polige duo leds dabei sind :)


    ich selbst habe mir eine 4040 schaltung gebaut, mit der ich pin kombinationen blinken lassen kann.

    das geht auch für mehrere pins, da ich auch hunderte verschiedenen 7 segment anzeigen habe.


    kann der ic tester auch leds und 7 segment led anzeigen scannen und erkennen?

    und ideal wäre es wenn man den sockel gleich mit mehreren bestücken könnte?


    zu meinem atmel universal tester und programmer, komme ich wohl erstmal nicht, den prototyp mal zu bauen.


    gruß

    helmut

  • Er kann einige 7-Segmentanzeigen prüfen. Allerdings ist die Stromstärke sehr gering, so dass man zwar erfährt, ob die gewählte Anzeige ok ist, man sieht die Segmente selbst aber nur in sehr dunklen Umgebungen leuchten. Das ist nichts, um eine Anzeige zu identifizieren.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Hallo.


    ich nutze den Retrochiptester seit einiger Zeit und bin auch super zurfrieden damit. Jetzt will ich hier 41256 DRAMs testen aus einem defekten IBM 5160 Board. Das dauert irgendwie ewig, pro Chip 5 Minuten. Normalerweise ist der Tester doch sehr schnell ?! Ist das normal ? Die neueste Firmware habe ich soeben drauf geflasht, es ist dasselben. Vielleicht war ja schon jemand in der gleichen Situation ?!


    Gruß Jan

  • is es denn nicht gut, dass der RCT ordentliche Tests durchführt, die dann auch entsprechend dauern?

    ..ich kann jedenfalls sagen, er hat bislang zuverlässig Speicherfehler enttarnt, die ich im C64 erst nach einigen Minuten bemerke sonst...

  • is es denn nicht gut, dass der RCT ordentliche Tests durchführt, die dann auch entsprechend dauern?

    ..ich kann jedenfalls sagen, er hat bislang zuverlässig Speicherfehler enttarnt, die ich im C64 erst nach einigen Minuten bemerke sonst...

    ..das hab ich mir letzten Endes dann auch gedacht. Hauptsache gründlich ! :) Ich hatte die RAMs gestern in Ruhe während eines Filmes durchgetestet.. :)


    Gruß Jan

  • Bei der suche nach einem IC 74LS137 wurde eine Box mit DIL ICs durchsucht, ...
    Da kamen ein paar nette interessante ICs raus.


    DM74S288AN 32x8 256-Bit TTL PROM

    PAL20L10 Programmable Array Logic (PAL)



    Die Wahrscheinlichkeit ich relativ hoc, das die PROMs und PALs noch leer sind.
    Wie könnte ich das heraus finden ?

    Kann mir dea der RCT helfen ?
    Wenn jemand so ein IC benötigt, bitte rühren.
    Das macht natürlich nur Sinn, falls sie noch leer sind.


    Nachtrag:

    ... meine IC Suche hat doch noch zum Erfolg geführt, in einer anderen Box war dann doch noch ein 74LS137
    Der RTC durfte den dann gleich mal testen, bevor er in das Junior Computer ][ IO-Board kommt.

    Lob für das geile RTC Testgerät :)


    mfG. Klaus Loy

  • Die PROMs einfach in den RCT einsetzen und "7488/188/288" auswählen. Zum Auslesen, eine SD Karte einsetzen, nur zum Testen ob leer, reicht es die CRC ermitteln zu lassen. Sind alle Zellen 0xFF, zeigt der RCT das an.


    Ich bin mir nur nicht sicher, ob die Zellen im unprogrammierten Zustand 0xFF oder 0x00 liefern.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Hat zwar nichts mit dem RCT zu tun... Ich habe gerade einen Intel Pentium von 1992 geköpft:


        


        


        


        

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Ich bin mir nur nicht sicher, ob die Zellen im unprogrammierten Zustand 0xFF oder 0x00 liefern.

    spontan würde ich sagen, die unprogramierten haben $00.

    ich habe ja den ersten prom und später den ersten eprom programmer für den pet und dann die cbms gebaut.


    gruß

    helmut

  • Hmmm, sag du es mir (60 Mhz):


        

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.