Rene1995's PC sammlung

  • Hallo allerseits,

    wie in meinem Einstandspost schon erwähnt, stelle ich meine Sammlung hier auch mit und mit mal vor.

    Das ein oder andere Exemplar bekommt trotzdem seinen seperaten Detaillierten Beitrag.


    Aber so denke ich, dass auch einfach mal was für die Augen ohne große Restaurationsberichte oder Problemfragen auch nicht schlecht ist. Irgendwie fehlen mir hier so die Beiträge, wo die Leute einfach mal was zum gucken und neidisch werden hochladen :/


    Also fange ich mal mit den ersten Schätzchen, die meinen schreibtisch zieren an.


    Die IBM Model M ist meine Alltagstastatur :saint:


    Demnächst gibt`s erstmal Fotos aus dem Keller, der Garage und wo sonst noch überall Rechner stehen 8o

  • Wow der Rechner zwei von unten links hat ja richtig massiven "Sockel"...

    Ich liebe diese Design-Verirrungen :)

    Aber sie auf Bildern von anderen zu geniessen oder selbst zuhause zu haben, sind zwei Dinge...

    (Bin insgeheim froh, dass dieser "Sockel" beim Highscreen den ich neulich fand, nicht dabei war... das ersparte mir nachzudenken was ich damit machen sollte :D )

  • Wow der Rechner zwei von unten links hat ja richtig massiven "Sockel"...

    Ich liebe diese Design-Verirrungen :)

    Aber sie auf Bildern von anderen zu geniessen oder selbst zuhause zu haben, sind zwei Dinge...

    (Bin insgeheim froh, dass dieser "Sockel" beim Highscreen den ich neulich fand, nicht dabei war... das ersparte mir nachzudenken was ich damit machen sollte :D )

    Die Sockel gehören einfach mit dazu, wenn die noch dabei sind, dann kommen die auch drunter.

    Naja, ich genieße die Schönheit der alten Rechner auch gerne auf Bildern, wenn ich mir wirklich alles hinstelle, was ich gerne hätte oder so angeboten kriege, dann würd ich wie ich ja öfters erwähne, auch direkt ein Haus aus PCs bauen können. Ich fänd's toll, wenn hier noch mehr Leute mal ihre Sammlung so präsentieren 8-)


    Noch ein kleiner Einblick in die Sammlung, in der Garage stauen sich noch ein paar Langzeitprojekte. Bis auf den Escom waren die alle umsonst, was ich so in den letzten Monaten vor der Verschrottung retten konnte. Sind teils schonmal grob saubergemacht oder angefangen, aber eben alle noch nicht so ganz fertig. Sind auch richtige Raritäten bei :saint:



    Btw, der Karton unten ist das was ich noch im Keller rumfliegen habe. Funktionierte alles zuletzt noch, alles ab 2003, das meiste wohl weniger als 12 Jahre alt und damit zu neu für mich. Ich würd`s gegen irgendwas anderes schönes eintauschen 8o

  • Gerade kam Hermes vorbei...

    Irgendwie kauf ich ganz gerne anderer Leute Müll, auch Elektroschrott genannt auf eBay und freu mich über das, was halt noch lange kein Müll ist.

    So kam heute dieses Paket, in dem einige 286er und 386er Boards drin waren an. Natürlich habe ich mit dem schlimmsten gerechnet und schon die ausgelaufenen Batterien, abgelöste Leiterbahnen und zerfressene Widerstände gerechnet, aber das ist halt das Risiko.

    Wenn eins noch zu gebrauchen ist, dann reicht mir das, das neue Zeug kriegt irgendein Verwerter und da werd ich schon meine Ausgaben halbwegs wieder zurück haben und wenn nicht, dann ist das persönliches Pech :nixwiss:

    Nun habe ich zu meinem erfreuen festgestellt, dass die beiden Boards, die mich am meisten interessiert haben und mich beim mitbieten auch haben spendabel sein lassen, in einem soweit recht passablen Zustand sind. Gut, ein bisschen was ich leider beschädigt, aber das ist halt so. Jedenfalls, die beiden Boards lassen mir schon recht egal sein, was ich letztendlich für das neuere Zeug vom verwerter kriege.


    Aber nun mal ein paar Bilder

    Erstmal mein Sahnestück, ein schönes 386er Board mit 386DX-33

    Nur irgendwie suche ich hier den Ram, die Steckchips sind in meinen Augen kein Ram... Hier wäre dann wohl eine Ram-Karte von nöten?


    Der zweite Favorit hat leider etwas gelitten... Der Kyocera-Baustein über dem unteren Slot ist leider an 3 von 4 Kontakten unten drunter abgerissen, nun muss ich mal sehen, ob meine rudimentären Elektrik- und Lötkentnisse eine Reparatur zulassen.


    Nun ein paar 286er Boards, die grünen haben einen AMD-286er mit 12 Mhz und die braunen einen Intel 286er mit 12 Mhz





    Das nächste 386er hat zwar einen massiven Säureschaden, aber die Leiterbahnen sehen noch wirklich gut aus.


    Das Morse Board sieht ziemlich schrottig aus, hier sind auch einige Leiterbahnen angegriffen. Kann man das noch retten?


    Das Nächste 286er sieht wiederum noch recht passabel aus. Leider ist eine Leiterbahn unter der Batterie durch, sonst sieht`s noch ok aus.


    Das hier sieht wiederum richtig gut aus, die Batterie fiel sogar schon von den völlig zersetzten Kontakten ab beim anfassen, aber hier hat der extrem dicke Lack wohl massivste Schäden verhindert.


    Was meint ihr? Kann man die Boards so noch nutzen, wenn man mit etwas Essig und einem Pinsel die Säure entfernt?

  • Also "retten" ist ja immer eine Frage, wie man das persönlich einordnet. Prinzipiell sehen die schon alle noch so aus, als ob da was geht. Es ist halt teils wohl sehr viel Aufwand. Ich vermute mal, daß, wenn man die je 2 ISA Sockel runtelötet das Ganze schon viel weniger schlimm aussieht.


    Das große Board mit den vielen VLSI Chips ist irgendwie spannend, auch wenn es evtl. total No-Name sein sollte.



    Vielen Dank für die Bilder und v.a. auch, daß sie so schön groß sind. Aber bitte füg' sie doch demnächst als "Vorschau" ein. Das macht das Ganze deutlich ladefreundlicher.

  • Gestern wurde mal kurz ein ganz interessantes Schätzchen aus der Garage geholt, nach ein paar verzweifelten Versuchen auch wieder dahin zurückverbannt...


    Den hab ich mal für`n paar groschen über Kleinanzeigen geschossen und direkt abgeholt, da mir das Gehäuse irgendwie wirklich gut gefiel. Verbaut ist ein interessantes Gigabyte Board mit Dual Bios.

    Aus irgendwelchen Gründen kann der aber nicht booten, da es ja so nette Leute gibt, die Leihgaben nicht zurück geben und sich dann einfach damit still und heimlich aus dem Staub machen, wird das dann ohne Win 2000 Bootdiskette und Installations-CD auch erstmal nix. Von sämtlichen rein gepackten Festplatten kann er jedenfalls nicht booten, Autodetect klappt auch nicht und das Bios lässt sich trotz neuer Batterie nicht speichern, also bringt die händische Eingabe sowieso nix...

    Aber er ist schön anzusehen.

    Das Teac-Laufwerk landet nun im Schrott, nachdem ich es dann gewaltsam mit einem Schraubenzieher aufgehebelt habe kam mir nur eine unidentifizierbare klebrige Staubhaltige Masse entgegen...


    Merkwürdig, dass ich bisher noch kein Teac Laufwerk einzeln hatte, das nicht kaputt war...


    Wer so einen sucht, auf Kleinanzeigen steht noch ein ähnlicher für 15€ drin, ich meine als "alter PC mit veraltetem Prozessor" oder so.

  • Tschuldige im voraus, aber ich muss jetzt mal etwas frotzeln😉

    Wenn ich mir die Geräte so ansehe mit ihren z.B. farblich nicht passenden Blenden muss ich unwillkürlich an Steve Jobs denken ("Das einzige Problem von Microsoft ist, dass sie keinen Geschmack haben.").

    Mal ehrlich, grad dass da nicht noch irgendwelche Schrauben rausstehen!

    Ich bin absolut kein Apple Fanboy, auch SUN oder Olivetti haben sich beim Design was einfallen lassen😍

    Ist nicht gegen dich, aber ich finds jammerschade, dass heute immer noch fast jeder PC-Hersteller nur Designschrott vertreibt. Innen hui, außen pfui. Dabei stellen sich die meisten Leute die Kisten ja nicht in den Keller, sondern ins Wohnzimmer🤔

  • Da muss ich widersprechen. Jeder der abgebildeten highscreen Rechner ist m.E. schicker als jegliche Apple Geräte. Gott sei Dank liegt ja die Schönheit im Auge des Betrachters. Von mir einen Daumen hoch für die Sammlung! :thumbup:

  • Heutiger Fang... 2x IBM Model M, 2x Cherry G80-1000, 2x Cherry G81... Dann noch diverse Karten, ein SCSI Plextor CD-Laufwerk, vermutlich aber kaputt, ein paar Kleinteile, 2 Toshoba Satellite Laptops und ein paar Festplatten. Preis war top, da musste ich einfach zuschlagen. Nach Corona soll ich nochmal vorbeikommen, im Keller dürften sich irgendwo noch Rechner befinden, die dann mal gesucht werden...



  • Ist nicht gegen dich, aber ich finds jammerschade, dass heute immer noch fast jeder PC-Hersteller nur Designschrott vertreibt. Innen hui, außen pfui. Dabei stellen sich die meisten Leute die Kisten ja nicht in den Keller, sondern ins Wohnzimmer🤔

    Also heute bekommst Du doch Gehäuse für quasi jeden Geschmack.


    Hier mal Bilder von meinem aktuellen Gaming PC:




    Sicherlich eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber mir gefällt es 8)

    Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft!


    Es ist nicht Deine Schuld dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt!

  • Sicherlich eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber mir gefällt es 8)

    Was wird denn da genau gekühlt ?

    Sieht auf jeden Fall gefährlich aus.

    Eigentlich nichts Aufregendes, ein Intel Core i7-9700, sowie eine RTX 2080.

    Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft!


    Es ist nicht Deine Schuld dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt!

  • Also fange ich mal mit den ersten Schätzchen, die meinen schreibtisch zieren an.

    Wirklich schöne Hardware dabei aber der Schreibtisch ist doch viel zu voll. Kein Platz zu schrauben und rumlümmeln, man kann ja nicht mal die Füße richtig unter den Tisch stecken und die Tastatur liegt auch nicht richtig auf.

    Da nicht alle Rechner angeschlossen sind, muss man ewig umstapeln. Da wäre definitiv weniger mehr...

    Das Teac-Laufwerk landet nun im Schrott, nachdem ich es dann gewaltsam mit einem Schraubenzieher aufgehebelt habe kam mir nur eine unidentifizierbare klebrige Staubhaltige Masse entgegen...

    Die meisten CD Laufwerke haben in der Front ein Loch. Dort zB. mit einem langen Draht (stumpfer Schaschlikspieß o.ä.) reingestochen, öffnen die Schublade. Ansonsten CD Rom Gehäuse öffnen und Schublade händisch entriegeln und rausdrücken....

  • Also fange ich mal mit den ersten Schätzchen, die meinen schreibtisch zieren an.

    Wirklich schöne Hardware dabei aber der Schreibtisch ist doch viel zu voll. Kein Platz zu schrauben und rumlümmeln, man kann ja nicht mal die Füße richtig unter den Tisch stecken und die Tastatur liegt auch nicht richtig auf.

    Da nicht alle Rechner angeschlossen sind, muss man ewig umstapeln. Da wäre definitiv weniger mehr...

    Das Teac-Laufwerk landet nun im Schrott, nachdem ich es dann gewaltsam mit einem Schraubenzieher aufgehebelt habe kam mir nur eine unidentifizierbare klebrige Staubhaltige Masse entgegen...

    Die meisten CD Laufwerke haben in der Front ein Loch. Dort zB. mit einem langen Draht (stumpfer Schaschlikspieß o.ä.) reingestochen, öffnen die Schublade. Ansonsten CD Rom Gehäuse öffnen und Schublade händisch entriegeln und rausdrücken....

    Das Teac Laufwerk musste ich ja gewaltsam mit dem Schraubenzieher wortwörtlich zerreißen, weil nicht mal mehr das Loch seinen Zweck tat. Das war vollkommen verklebt und versaut von innen...

    Die Tastatur liegt aktuell nicht richtig auf, weil ich zwischendurch an den Kabeln rumhantiere. Sobald ich da fertig bin, ist da auch alles wieder richtig. Der Platz zum Schrauben fehlt tatsächlich ein bisschen, aber dafür ist die Cherry Tastatur ja in der Schublade, eben damit ich da vorne auch mal was hinstellen kann. Langfristig soll ein Teil der Rechner auf eine Kommode umziehen, aber da liegen aktuell noch ca 80 HDDs die ich testen will.

    Die Rechner auf und unter dem Schreibtisch sind teilweise angeschlossen und sind über Switches Verbunden, sodass ich eben nicht ständig an- und Umschließen muss. Zum schrauben nehme ich meist einen Tapeziertisch oder setze mich auf den Balkon, das ist auch ganz nett wenn`s um längere Baustellen geht :)


    Heute morgen gab's mal eben was auf Kleinanzeigen zu holen. Der linke Tower wurde nur für Teile leergemacht, wenn den einer haben will, kann für Umme geholt werden, sonst nehm ich den morgen mit zum Wertstoffhof. Der 486er fristet jetzt sein dasein in der Garage in der Warteschlange der für die nächste Zeit angedachten Projekte.



    Also wer das linke Gehäuse haben will, bitte bis morgen 10:00 ne PN schreiben, sonst geht's zum Wertstoffhof.

  • Vor ein paar Tagen war ich mal bei Cartouce, ein paar Sachen eintauschen und einiges abholen...


    Das meiste hab ich erstmal in die Garage verbracht, ein paar nicht zu sehende Teile sind schon bei einem guten Freund gelandet :) Seitdem der mal alles geholt hat, was ich in der letzten Zeit für ihn abgeholt habe, ist in der Garage auch wieder mal Platz...


    Aus einem Desktopgehäuse wird gerade ein schöner 286, der aber irgendwie noch kein Bild abgibt...

    Mal schauen was ich zunächst baue, morgen kommt der Schrotthändler und nimmt 60 Kilo Platinenschrott mit und bringt mir stattdessen Retro-Kram mit. Das ist morgen bestimmt wie Weihnachten, unter anderem hätte er ja noch 5,25" Floppylaufwerke für mich :love: