Info zu aktuellen Ebay Angeboten

  • Statt der richtigen PLA steckt eine vom C64 im Sockel - und das falschherum!

    906114-05 ist dock korrekt beim 700er?

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Preis anbieten... wie ich diese Typen hasse... zu feige, selbst eine Vorstellung zu haben und zu geizig, bei ebay eine Versteigerung zu riskieren.

    Ich kaufe niemals bei so einer verdeckten Auktion, so viel Stolz muss sein.

    Dazu dann noch nicht um's Urheberrecht scheren und die Fotos anderer Verkäufer ungefragt in die Auktion nehmen.

  • Die ist halt sonst meist mit "highboy" beschriftet.

    Ja, und dann als 82S100.

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Ganz toll ist auch, wenn der Anbieter bei Paypal-Zahlung dann die Zahlung Paypal-Freunde fordert.

    Anfangs war ich da auch immer angesäuert, weil "PayPal Freunde" aus Sicht der AGB nur so halblegal ist. Gerade bei kleineren Beträgen unter ca. 50 Euro ist mir das inzwischen aber ehrlich gesagt egal und ich gehe schon von vorne herein davon aus, dass "Freunde" gemeint ist. Ich habe noch nie eine schlechte Erfahrung bei Kleinanzeigen gemacht. (Toi-toi-toi.) Im Gegenteil - nach 1-2 Nachrichten und durch das relativ neue Bewertungssystem kann man die Verkäufer recht gut einschätzen. Oft kommen da sehr nette Kontakte zustande. Ich überweise auch oft - es wird viel weniger betrogen als man immer so glaubt.


    Gerade bei Kleinbeträgen muss man das finde ich so sehen: Solche Versicherungen wie der Käuferschutz sind teuer erkauft. Das ist wie eine Handy-oder Kleingeräte-Versicherung. Man sollte meiner Meinung nach von Anfang an einrechnen, das man halt bei 50 Käufen einmal auf die Nase fällt. Man ist also quasi seine eigene Versicherung und hat dann trotzdem noch Geld gespart.


    Da bin ich dann ganz froh, dass man sich dort dann die eBay- und PayPal-Gebühren per "Freunde" sparen kann. Das senkt ja auch die Preise bei Kleinanzeigen um die entsprechenden Prozent. Was sich finde ich ganz oft direkt bemerkbar macht. Wir bezahlen inzwischen 90% unserer Online-Käufe mit PayPal (inkl. Gebühren etc.) und PayPal toleriert dann offenbar diese ganzen Kleinbeträge via "Freunde". Inzwischen haben sie ja die Formulierung bei "Freunde" auch leicht geändert und den Schwerpunkt auf den fehlenden Käuferschutz gelegt. Ich denke denen ist völlig klar, dass die Meisten nicht nur an Freunde und Familie Kleinbeträge senden.

  • Ganz toll ist auch, wenn der Anbieter bei Paypal-Zahlung dann die Zahlung Paypal-Freunde fordert.

    Oft kommen da sehr nette Kontakte zustande. Ich überweise auch oft - es wird viel weniger betrogen als man immer so glaubt.

    Ich mache PP-Freunde nur noch hier im Forum oder bei Kleinstbeträgen.

    Ich wurde bisher drei mal betrogen, beim ersten Mal habe ich noch Anzeige erstattet - macht aber keinen Sinn.

    Die Identität war gefälscht inkl. falschem Ausweis-Foto und falsche Adresse. Die Staatsanwaltschaft stellt das Verfahren ein, die Identität kann nicht ermittelt werden. Einen Paypal-Account kann man ohne seine Identität zu belegen eröffnen!


    Ich biete jetzt immer Paypal Zahlung + Gebühr übernehme ich. Alternativ Überweisung, da man sich in D identifizieren muss um ein Girokonto zu eröffnen - dann ist die Identität von den Ermittlungsbehörden ermittelbar.

    Allerdings muss man darauf achten das es eine "richtige" Bank ist, wie Sparkasse, V+R, Commerz, Deutsch, ING u.s.w.

    Im TV hatten sie gerade von komischen Online-Banken berichtet, wo man sich per Video-Identifizierung ein Konto eröffnen kann - dort gibts jede Menge Betrugsfälle!

  • Ich biete jetzt immer Paypal Zahlung + Gebühr übernehme ich.

    Hast Du denn schon gute Erfahrungen mit dem Käuferschutz gemacht? Ich hatte bei eBay vor vielen Jahren mal einen Fall wo es um einige hundert Euro ging. Es war definitiv Betrug. Als das Bestellte auch nach Wochen nicht kam hagelte es auch von anderen Käufern reihenweise negative Bewertungen. PayPal hat damals bei mir den Käuferschutz abgelehnt und den Fall geschlossen. Begründung: Der Verkäufer habe einen Versandbeleg vorgelegt und damit glaubhaft gemacht, dass er verschickt hat. 🤷‍♂️

  • Ich biete jetzt immer Paypal Zahlung + Gebühr übernehme ich.

    Hast Du denn schon gute Erfahrungen mit dem Käuferschutz gemacht? Ich hatte bei eBay vor vielen Jahren mal einen Fall wo es um einige hundert Euro ging. Es war definitiv Betrug. Als das Bestellte auch nach Wochen nicht kam hagelte es auch von anderen Käufern reihenweise negative Bewertungen. PayPal hat damals bei mir den Käuferschutz abgelehnt und den Fall geschlossen. Begründung: Der Verkäufer habe einen Versandbeleg vorgelegt und damit glaubhaft gemacht, dass er verschickt hat. 🤷‍♂️

    Das ist ja auch korrekt. Das Versandrisiko trägt bei Privatkäufen immer der Käufer!!!

    Man muss eine Schadenmeldung beim Versandunternehmen einreichen.


    Ich hatte bisher erst Paypal-Fälle, wo die Ware nicht in Ordnung war. Da entscheidet PP meist, das man die Ware zurücksendet und das Geld erstattet bekommt. Oder man einigt sich auf eine Teilerstattung.

    Wenn der Verkäufer nicht in 10 Tagen antwortet bekommt man das Geld auf jeden Fall zurück.


    Problematisch sind immer die "Versandschaden durch unzureichende Verpackung"-Fälle. Da erstattet DHL, Hermes natürlich nicht... - am besten beim Auspacken gleich schon mal viele Fotos machen.

  • Das ist ja auch korrekt. Das Versandrisiko trägt bei Privatkäufen immer der Käufer!!!

    Du hattest mich falsch verstanden (ich dachte es ergibt sich aus dem Kontext): Der Betrüger hat natürlich einen gefälschten Versandbeleg vorgelegt und die Ware nie verschickt.


    Ansonsten hast Du natürlich Recht.

  • Das ist ja auch korrekt. Das Versandrisiko trägt bei Privatkäufen immer der Käufer!!!

    Du hattest mich falsch verstanden (ich dachte es ergibt sich aus dem Kontext): Der Betrüger hat natürlich einen gefälschten Versandbeleg vorgelegt und die Ware nie verschickt.


    Ansonsten hast Du natürlich Recht.

    Aber in der Sendungsverfolgung kann man doch sehen an wen das Paket versendet wurde und PLZ+Stadt stehen dort auch!

  • Aber in der Sendungsverfolgung kann man doch sehen an wen das Paket versendet wurde

    Der Verkäufer saß in den USA und hat eBay bzw PayPal(!) (damals noch zusammen) den angeblichen Versandbeleg vorgelegt. Nicht mir. Die Sendungsverfolgung lieferte meiner Erinnerung nach Unfug. Das angebliche Paket tingelte kreuz und quer in den USA herum.


    Ich hatte das Geld dann damals von der Kreditkartenfirma zurückbekommen, nachdem PayPal sich vornehm rausgenommen hatte. Das ist aber wie gesagt schon einige Jahre her. Inzwischen kann sich da einiges geändert haben.

  • Bei ebay-Kleinanzeigen mache ich kein Paypal als Freunde mehr. Ich biete dem Verkäufer immer an, daß ich die Paypal-Gebühr übernehme. Lieber zahl ich ein paar Euro drauf und dafür ist nachher nicht das ganze Geld weg. Wenn der Verkäufer das nicht möchte, dann kauf ich da nichts !

    Paypal hat mir da schon sehr geholfen. Hätte ich Paypal nicht gehabt, wären mehrere tausend Euro weggewesen bei einem Computerkauf aus den USA, der (warum auch immer) nie ankam. Auch da war der Verkäufer sehr nett. Ich denke, es war echt nicht seine schuld. Aber leider muß man heute davon ausgehen, dass der "unbekannte Vertragspartner auf der anderen Seite" bööööse ist ! Die Welt ist schlecht !


    Gruß Jan

  • Aber leider muß man heute davon ausgehen, dass der "unbekannte Vertragspartner auf der anderen Seite" bööööse ist ! Die Welt ist schlecht !


    Gruß Jan

    Außer in einem kleinen gallischen Dorf namens VzEkC, hier hatte ich bislang noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

  • Hallo Freunde der seltenen integrierten Schaltkreise...


    Habe bei Ibäh Kleinanzeigen einen schönen 486er gefunden (PC+Röhrenmonitor) der Verkäufer möchte verständlicherweise nur komplett abgeben und nicht versenden. Ich benötige auch nur den PC. Gäbe es im Kreis 51469 Bergisch Gladbach jemanden der das Bundle abholen kann und nur den PC an mich versendet? Der Monitor darf gerne behalten werden. Ich übernehme die Kosten des Versandes und eine Aufwandsentschädigung und natürlich wäre der Artikel dann schon beim Verkäufer bezahlt.


    Vielen Dank und viele Grüße,

  • Ein unverbastelter Amiga 1000 OHNE Commodore Logo bei eBay Kleinanzeigen für 700€ inkl Monitor und Winkelmaus.

    Gutes Angebot?


    https://www.ebay-kleinanzeigen…-usw-/1745259809-225-1324

    "Link arms,don't make them." - Du musst Gott für alles danken, sogar für einen Franken

  • Die D9090 und auch der PET mit der komischen Frickeltastatur sind wieder beim selben Anbieter online. Jetzt zum dritten mal wenn ich mich nicht irre. Fehlt nur noch die 8280.

    Ich hab ihn beim letzten Mal über Kleinanzeigen kontaktiert, da er die D9090 dort ja auch drin hat. Daraufhin hat er mir geantwortet, dass sie verkauft worden sei. Ein Schelm wer böses denkt.
    Könnte wohl ein Kumpel sein, der mitbietet, wenn der Preis nicht passt. :neinnein: