Junior Computer ][

  • Die Wartezeit bis zum Eintreffen der Platinen, habe ich jetzt mal mit dem Erweitern des System ROMs überbrückt.


    Das neue ROM erkennt jetzt, ob eine IO-/Language-Card vorhanden ist. Wenn nein, wird nun ohne Menu sofort der Hex Monitor gestartet. Falls vorhanden, kann entweder der Monitor, oder die gerade gefundene Programmiersprache (z.Zt. nur EhBasic) gestartet werden.

    In EhBasic könnt ihr, wie gehabt, zu mindest schon mit BEEP einen Ton erzeugen und mit PLIST ein Basic Listing auf einem angeschlossenen Parallel Drucker ausdrucken. Andere Hardware unterstützende Befehle kommen dann nach und nach.


    Drucken im Monitor:

    z.B.

    200.2FF PD - druckt Hex Dump Listing (Print Dump)

    E000 P - druckt Disassembler Listing (Print)


    Im ZIP File findet ihr eine 8K und eine 32K ROM Version und das Junior EhBasic.


    Viel Spass!

  • Vielen Dank für die neue Version des Junior Monitors. Auch wenn ich (noch) keinen Drucker angeschlossen habe macht es jetzt schon richtig Spaß mit dem Junior zu arbeiten. Ich freue mich jetzt schon auf die Implemententierung weiterer Befehle im EhBasic. Danke für deine super Arbeit! ::klasse::

    __________________________________

    Bitte Diskette 4 von 9 einlegen!

  • Frage am Rande: gibt es zum EhBasic abgesehen vom 'Enhanced 6502 BASIC reference manual' auch weitere Manuals in PDF-Format?

    Ich suche gerade einen Befehl zum Bildschirm löschen. Ctrl-L oder PRINT CHR$(12) funktionieren nicht. Oder ist das Terminal-abhängig?

    Ich nutze TeraTerm.

    __________________________________

    Bitte Diskette 4 von 9 einlegen!

  • Hallo Norbert,


    zur Zeit kann EhBasic noch kein HOME oder CLS. Da die Ein-/Ausgabe in EhBasic soz. erst mal garnicht bekannt ist, können solche Befehle auch noch nicht vorhanden sein. Du kannst gerade leider auch die Junior System Routinen HOME und CLRSRN nicht mit CALL aufrufen, weil dann EhBasic abstürzt. Das System nutzt da Zero Page Adressen, die EhBasic auch belegt. Ich muss daher erst mal in der Zero Page ein wenig aufräumen.


    Ich habe aber sowieso vorgehabt, heute ein paar VT100 Befehle wie Inverse, Blink und Get-/SetCursorPos einzubauen, die soll EhBasic natürlich dann auch unterstützen. In diesem Zuge werde ich mich auch mal um das ZP Problem kümmern.


    Außer dem 'Enhanced 6502 BASIC reference manual' hab ich auch keine Dokumentation. Ich denke das ist auch das einzig verfügbare Handbuch. da Lee Davidson, der Programmierer von EhBasic, ja bereits 2013 verstorben ist, und es keine große Weiterentwicklung mehr gab. Wenn ich soweit bin, werde ich aber natürlich die von mir hinzugefügten Befehle in ein Zusatzhandbuch einpflegen.

  • Es wäre da wohl sinnvoll, diese Befehle in 1 Byte Sequenzen umzusetzen. Ich sage hier explizit nicht ANSI oder VT100, das ist doch viel zu komplex.

    Die allerersten Terminals waren meist mit 1 Byte Sequenzen (3 Bytes für Cursorpositionierung) ausgerüstet.

    (meine 2.5 cents)

  • Nach kleineren Problemen beim Hin- und Herschieben von Zero Page Adressen (mit kurzzeitigen komplett versagen des Systems) hab ich jetzt den Gordischen Knoten erst mal soweit zerschlagen und somit sind im EhBasic jetzt die neuen Befehle HOME, CLS, INVERSE, FLASH und NORMAL dazugekommen. Wobei FLASH in TeraTerm nicht funktioniert.



    Diesmal sind auch die Assembler Listings vom Junior ROM und dem geänderten EhBasic in der Zip Datei enthalten.

  • Hallo Jörg,

    perfekt! CLS, einen solchen Befehl hatte ich schon lange vermißt .

    Bei HOME war ich zuerst irritiert, weil der Befehl beim Apple auch den gesamten Bildschirm löschte.

    Bei Flash wird in meinem Teraterm die Schrift rot. Auch nicht schlecht zur Unterscheidung.


    Liebe Grüße,

    Norbert

    __________________________________

    Bitte Diskette 4 von 9 einlegen!

    Edited 2 times, last by NorbertJ ().

  • Nach langem Warten ist es jetzt endlich so weit. Die Platinen sind eingetroffen. Ich werde mich bei allen, die da was bei mir bestellt haben demnächst (Samstag oder Sonntag) melden. Und dann alles ASAP auf den Weg bringen.


    Hier die neue Platine des Juniors mit Logo



    und die IO/Language Card, ebenfalls mit Logo



    Leider ist wohl bei den Junior Platinen die Silk Mask bei der Produktion etwas zu grob geraten, denn die Logos habe dort alle kein Pixel Muster, was bei den IO Platinen wunderbar heraus kommt. :(


     


    Für alle die bereits eine IO Platine haben, muss ja leider noch eine kleine Adapterplatine für den Sound Chip mit in den Sockel. Hier mal fertig bestückt, getestet wird dann noch heute Abend.



    Die werde ich natürlich auch demnächst versenden.


    Ansonsten habe ich mal am System ROM weiter gestrickt. Funktionen für die IC2 Schnittstelle sind jetzt ebenso drin, wie für das Schreiben und Lesen der Real Time Clock.



    (Hier noch eine via LM geladene Version)


    Ausserdem habe ich einen Fehler beseitigt, der bei einem Warmstart von EhBasic (Aufruf aus dem Monitor mit 0G) einen Crash verursacht hatte. Um aus EhBasic in den Monitor zu kommen kann jetzt eine feste Einsprungadresse genutzt werden. Mit CALL $E003 oder CALL -8189 geht es in den Monitor und mit 0G eben wieder zurück, ohne dass dann ein eingegebenes Basic Programm gelöscht wird.


    Die neuen ROM Images werde ich wohl auch am Wochenende herausgeben. Da ich morgen den ganzen Tag weg bin, werde ich nicht vorher dazu kommen.

  • Hallo Junior Freunde,


    Vor langem Bestellt, nun endlich ausgepackt und dabei Stück für Stück das Ganze als Laie zusammen zu löten. Nun stehe ich an meiner ersten Hürde, die ich weder auf den Screenshots/Bildern, geschweige den auf der schematischen Zeichnung „sehe“.


    1. Die beiden mit den 7Segment mitgelieferten (eingetüteten) Sockel passen nicht, bzw. Lassen eine Reihe frei. Das kann doch so nicht sein, oder?

    2. Ich habe hier ein Doppelsockel mit einem schwarzen Kabel. Wo gehört dieser Sockel hin (Ux) und wo gehört das Kabel hin?


    Danke fürs Feedback und Eure Hilfe!


    Beste Grüße

    Marco


  • OK, im Gespräch festgestellt, das es so passen sollte, die rechten letzen beiden also frei bleiben. Ist das so gedacht? Warum sind die da?

    Hallo Marco,

    die zwei ganz rechten Pins sind extra Spannungsversorgungsanschlüsse, die ich dafür vorgesehen hatte, irgendeine andere Art von Display (Punktmatrix, LCD) einzusetzen. In der Beschreibung müsste das aber auch so auf Seite 5 drin stehen. Jedenfalls sind die Sockel so, wie du sie jetzt (auf deinem zweiten Bild) eingesetzt hast vollkommen richtig.


    Ich nehme mal an, dass du die Bauteile von Meinholf, alias mesch hast. Der Doppelsockel mit dem Kabel kommt an die Position U3 (der 628128 Speicherbaustein). Bitte schaue dir da auch nochmal die Aufbauanleitung RAM Patch (hier als Anhang) an. Falls du nicht weiter kommen solltest, melde dich einfach auch nochmal bei mir.


    Grüße

    Jörg

  • Übrigens, da der #@+~* Fahrer von DPD, der mir eigentlich die letzte Bestellung von Reichelt zustellen sollte, unfähig ist einen Klingelknopf zu drücken (oder schlicht keinen Bock hat), wurde das Päckchen nach dreimaligen "Zustellungsversuch" wieder zurück geschickt.

    Das betrifft alle ( NorbertJ , 286Micha , DL8EBD und orion7 ) , die den Zwischensockel für den Sound Chip benötigen. Denn bei der Bestellung waren auch die IC-Adapterleisten dabei, die auf der Unterseite des Adapters eingelötet werden und dann in den IC Sockel gesteckt werden.



    Die wollte ich euch eigentlich zur Platine dazulegen. Aber jetzt wird das eine halbe Ewigkeit dauern, bis die Ware wieder bei mir ist. Falls ihr solche Sockel haben solltet, schicke ich das Platinchen gleich ab, ansonsten müsst ihr da leider noch etwas Geduld haben.

  • Das ist in der Tat frustrierend für den der auf Ware wartet. Ich habe ähnliche Erfahrungen mit DPD gemacht. Ich war ebenfalls mehrfach definitiv zuhause, als der Bote kam. Wenn man Glück hat, bringen der das dann irgendwann in einen DPD-Shop. Der war bei mir dann 11km entfernt... . Man muß dann ja fast noch dankbar dafür sein, dass nicht zurückgeschickt wurde.


    Ich warte natürlich gerne, bis du alles da hast, Jörg.

  • Der Bestückungsdruck ist eindeutig: Da gehören Elkos rein.

    Das sind die zylindrischen mit zwei Beinchen.

    Bei denen muß die Polung beachtet werden.

    Die kleinen gelben gehören an die Stellen, die mit 470n, 100n bzw. 10n gekennzeichnet sind.

    Aufdruck auf den Kondensatoren: 104 = 100nF, 103 = 10nF, 474 = 470nF

  • Noch eine Verständnisfrage: Die mit 1uF 16v beschriebenen, ich habe bei den fertigen Geräten mal den Zylinder und mal die Gelben (Siehe rechts) dort verbaut gesehen. Sind beide dafür ausgelegt?

    Hallo Marco,

    wie Toast_r bereits beschrieben (vielen Dank!) sind die zylindrischen Kondensatoren die Elkos. Dort musst du unbedingt die Polung beachten. An den Becherelkos ist auf der Seite eine breite Markierung, die den Minus-Pol anzeigt. Auf der Platine ist aber der PLUS-Pol markiert ( quadratisches statt rundes Lötpad, sowie ein kleines Pluszeichen). Bitte schau da lieber zweimal drauf, da die Eklos bei falscher Polung auch gerne mal mit lautem Knall und Gestank explodieren können.

    Die gelben 100nF Kondensatoren haben keine Polung, es ist aber ein guter Stil, die Beschriftung immer in die gleiche Richtung zeigen zu lassen (was auch generell für Widerstände gilt).


    Außer den 1uF Elkos gibt es sonst nur noch den 47uF Elko (rechts unterhalb des kleinen Quarzes), bei dem du aufpassen musst.


    Ansonsten bist du ja schon richtig gut weiter gekommen. Weiterhin viel Spass beim Aufbau.

  • Hallo Jörg,

    die Zustelldienste sind manchmal etwas sehr freizügig mit dem "nicht zu erreichen". Das hat vermutlich jeder von uns schon erlebt.

    Trage es mit Fassung.

  • Hallo,


    ich hatte vor einiger Zeit hier im Thread ja schon einmal angedeutet, dass ich einen eigenen Weg zur Datenübertragung vom PC zum Junior Computer II gehe, indem ich ein XLink-Modul mit dem Junior Computer II verbinde.



    Ich bin inzwischen soweit, dass meine Anpassung (bzw. meine ca. 500 Bytes lange Erweiterung) des Monitor-Programms vom Junior Computer II stabil läuft und ich Daten zuverlässig zwischen PC und Junior Computer II austauschen kann.


    Allerdings lässt sich das mit einfachen Bildern hier im Thread nicht wirklich gut zeigen. Deswegen habe ich mir in den letzten Tagen eine kleine Präsentation ausgedacht und diese mit meinen begrenzten Möglichkeiten (sowohl von der Technik als auch von meinen Präsentationsfähigkeiten her) am PC aufgenommen. Das Material habe ich heute geschnitten und auf Youtube hochgeladen. Ich denke, mittels des Videos lassen sich die Möglichkeiten der XLink-Anbindung an den Junior Computer II wesentlich besser darstellen.


    Die Präsentation findet ihr hier: Klick mich... (Seid aber bitte etwas nachsichtig. Ich bin absolut kein Profi-Youtuber oder Profi-Sprecher...)


    Was haltet ihr davon? Kommentare sind willkommen...


    Gruß

    Thomas

  • Nochmal ich. Lötsession ist abgeschlossen. Strom ist drauf (5v 3A). Leider keine Reaktion, Resettaste, vierschiedenen Schalterstellungen, alles ohne Wirkung. Wenn ich messe, bekomme ich fast überall die 5v, außer unten links bei den 4 Wiederständen. Kann man daraus etwas ableiten?