Ärgernis des Tages: Was ärgert euch heute oder wo habt ihr richtig Mist gebaut (computertechnisch)?

  • Ich habe eine DEC RZ-56 Platte, die braucht immer erst ca. 10 Minuten Aufwärmzeit, bis sie hochfährt, also 3x PC einschalten, jeweils komplett bis zum DOS_Prmpt booten lassen, ausschalten und wieder an, und dann fängt sie an auf Nenndrehzahl zu gehen und läuft.

    1ST1

  • Ich habe eine DEC RZ-56 Platte, die braucht immer erst ca. 10 Minuten Aufwärmzeit, bis sie hochfährt, also 3x PC einschalten, jeweils komplett bis zum DOS_Prmpt booten lassen, ausschalten und wieder an, und dann fängt sie an auf Nenndrehzahl zu gehen und läuft.

    Platine nachgelötet, Kugellager geölt und Elkos getauscht?

    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

  • Out of curiosity ... Ich habe die gleiche Platte nochmal im Fundus.

    Könnte man "einfach" probieren, die Kopfeinheit umzuoperieren? Oder keine Chance wegen Justage?

    An der Platine liegt es wohl eher nicht.


    #aufdersuchenachsinnlosenbasteleien 😜

  • Die Kopf heil raus und reinzubekommen ist üblicherweise schon ein fast unmögliches Unterfangen. Wie hoch die Abweichungen der Kopfe und der Plattenoberfläche ist/sein darf kann ich dir leider nicht beantworden.

    Nur die eingeklebte Spule zu tauschen wäre wohl auch sinnfrei?

    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

  • Wo Kälte auch hilfreich sein soll, ist für klebrige Kopfendanschlagsgummis. Bei manchen Platten sind die so „geschickt“ platziert, dass man dazu eigentlich die Scheiben ausbauen muss.

    Das Genie beherrscht das Chaos

  • Mal was positives zu den bisherigen Ärgernissen:

    Der Käufer aus Chile hat gestern (ein paar Wochen nach der Lieferung) tatsächlich noch bezahlt.

    Der 1040STE ist zurückgesendet worden, weil die RTS-Ersatztasten verbaut waren und der Kunde das auf dem Foto nicht so erfasst hatte. Er nimmt einen anderen 1040STE und sein einwandfreier 1040STE ist auch schon wieder verkauft.

    Bis auf Kolumbien, wo nur das Porto zurückkam, ist also alles gut ausgegangen :saint:

    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

  • Ich kann dir sagen, dass du die reparieren kannst, wenn es nur 1 Kopf ist.

    Wenn das der letzte Kopf ist (0-3) stellst du im BIOS einfach 3 anstatt 4 Köpfe ein. Wenn nicht, mache es einfach zum letzten Kopf und mache eine LL-Formatierung.

    Mit Kopf tauschen habe ich eine 20MB Festplatte erfolgreich zu einer 15MB gemacht.

    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

  • *kotz*


    Nachdem eine externe ssd ständig nur als high speed usb Gerät erkannt wurde startet nun mein Hauptrechner (fast) garnicht mehr :(


    Fast=einmal war kurz der startbildschirm zu sehen bevor der rechner neu gestartet hat und das Bild schwarz blieb. Alles noch vor dem OS Start.

  • *kotz*


    Nachdem eine externe ssd ständig nur als high speed usb Gerät erkannt wurde startet nun mein Hauptrechner (fast) garnicht mehr :(


    Fast=einmal war kurz der startbildschirm zu sehen bevor der rechner neu gestartet hat und das Bild schwarz blieb. Alles noch vor dem OS Start.

    Kurzschluss an der USB-Buchse? Wenn USB-Kontakte kurzgeschlossen (Pin verbogen, Dreck) werden benehmen sich Computer höchst ungewöhnlich.

    ------------------------------

    Ebay ist für private VK jetzt ja kostenlos.

    Den Gewerblichen wird für Kleinteile innerhalb DE wie bei diesem Beispiel einfach mal 20% des Warenwerts abgezogen:

    Rechne ich jetzt noch die Umsatzsteuer ab von den 12,78€ und die Tatsache, dass ich keine Vorsteuer abziehen kann, bleiben hier keine 3€ hängen. Da dürfte die Scheinprivaten weiter fördern...

    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

    Edited once, last by PC-Rath_de ().

  • Nun läuft der Rechner WIEDER - nachdem er ca. 1h ohne Strom war ....

    davor immer wieder Probleme wenn bestimmte USB 3 Ports verwendet wurden. Nun auch das nicht mehr.....

    Ports sind aber Sauber und sehen wie neu aus ...


    Rechner sind scheisse ;)


    Und das USB C Gerät macht noch immer nur High Speed statt Superspeed ....

    an mehreren Ports + Kabeln + Rechner getestet :/


    Da ist auch schon die Frage: wie erkennt man USB Superspeed Kabel .....

    (40 mb/sec ist doch LAAAAHM ...)

  • Wie PC-Rath_de schon bemerkt hat, hat der USB-A-Superspeed-Stecker 5 zusätzliche Kontakte. Hier ein Link zu einem schönen Bild auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/…tor_USB_3_IMGP6024_wp.jpg


    Bei USB-C kann man das leider nicht so einfach feststellen. Das Kabel müsste voll belegt sein, um den Superspeed-Modus zu unterstützen.

    Ein weiteres Problem kann sein: USB-C definiert erstmal nur die Steckerbauform und nicht die Übertragungsgeschwindigkeit. Es kann durchaus USB-Geräte mit USB-C geben, die aber nicht den Superspeed-Modus unterstützen. nalkem: Was ist das für ein USB-Gerät? Die Festplatte von oben?

  • Bei USB-C kann man das leider nicht so einfach feststellen.


    Ich habe mir für diese Fragestellung kürzlich das hier gegönnt (aber noch nicht ausprobiert angst )


    USB-C cable tester - C2C caberQU
    Measure what transmission modes are available for a USB-C to USB-C cable: USB 2.0/1.1; USB 3.0/3.1/4; Power delivery, Audio adapter accessory mode, Alternate…
    caberqu.com


    Hat der Wolfgang im CC2 letztens vorgestellt.

  • So wie das neue IPhone, dass USB C in Version USB 2.0 hat? Wirklich nicht mehr zeitgemäß.

    Ja die normalen Ladekabel sind alle nur 4 Polig. So ein USB 3.0 Kabel ist aber auch dicker und steifer.

    Trotzdem sollte der PC dann aber nicht Probleme machen...

    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

  • Keine Ahnung, kann sein. Hat man sich wohl zulange vor USB-C gedrückt?

    Ich weiß. Für 949/1099€ UVP (6,1/6,7") kann man keinen 16 Jahre alten Standart im aktuellen Handy erwarten. :evil: Zumal mein 5 Jahre altes Xperia 1 (6,5" 950€ UVP) 5 Gigabit/s an Board hat.

    Mal realistisch 480MBit im SE, 5 Gig im IPhone und 10 Gig im IPhone Pro hätte ich verstanden.

    ---------------------

    Zum Thema:

    Ich besitze tatsächlich auch nur ein einziges USB 3.0 USB-C-Kabel das wirklich steif und dick ist im Gegensatz zu den normalen Ladekabeln. Ich denke allein daran lässt sich das ganz gut erkennen. Wenn man das Kabel günstig bei Anker/UGreen/TUPower kauft, sollte man 3.0 bekommen, wenn es explizit ausgeschrieben ist (3.0/SuperSpeed/SS)


    Ich glaube er braucht A auf C und für 20€ erwarte ich 2 vollfunktionsfähige SS-Kabel in 80cm.


    Hier gibt es Amazon-Eigenmarke (war bisher immer Mittelklasse-Qualität, die ihren Job macht) für 4x 3€ mit 10 Gig in 1m:

    https://www.amazon.de/PremiumCord-Verbindungskabel-Datenkabel-SuperSpeed-Schnellladung/dp/B07TVK87K1/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=2O72GUI46ZT0G&keywords=usb+a+USB+C+superspeed&qid=1704670016&s=ce-de&sprefix=usb+a+usb+c+superspeed%2Celectronics%2C92&sr=1-9

    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

  • Ja, das ist die gleiche Geschwindigkeit, die Lightning auch hatte.

    Spielt aber keine große Rolle, man macht ja sowieso fast alles drahtlos. USB am iPhone brauche ich nur noch für MIDI und (wegen der Latenzen) Audio. Auch das kabellose Laden finde ich klasse.


    Um beim Ärgernis-Thema zu bleiben: Fehlende klassische Kopfhöreranschlüsse sind trotzdem doof.

  • Ja soll ja alles über WLAN und Cloud gemacht werden.

    Bei meinem auch, aber es gibt kurze Adapterkabel für USB-C, dann läift jeder Klinkenkopfhörer...

    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

  • Bei meinem auch, aber es gibt kurze Adapterkabel für USB-C, dann läift jeder Klinkenkopfhörer...

    Ach!

    Verstehe ich nicht was du meinst. Ich gehe davon aus, dass du den Umstand kennst. Ich habe einen Adapter an meinem Schlüsselbrett und einem im Auto, somit einen immer im Zugriff und sehe das somit nicht als großen Verlust. Die Wasserdichtigkeit und die Lebensdauer des Anschlusses waren wohl ein Problem. Ärgerlich war das damals beim Samsung Sliderhandy, wo der Adapter teuer und ständig kaputt war...

    --------------------------

    Zum Thema:

    Frettchen packen Päckchen. 2 Kartons ineinander und keine Trennlage ist eine anständige Verpackung. Soso...

    Die Teile sind für Retrozwecke mit moderner Effizient eigentlich ganz interessant, werde ich die Tage mal vorstellen, wenn alles fertig ist.

  • Verstehe ich nicht was du meinst. Ich gehe davon aus, dass du den Umstand kennst. ...

    Selbstverständlich kenne ich diesen Umstand. Eben. Jeder weiß das, der so ein Gerät hat. Daher "Ach!". Oder "Ach was?", wenn wir uns an Loriot halten.


    Aber es ist schon doof, wenn man außer Audio auch z.B. MIDI über die eine Verbindung kriegen will. Ein "kurzes Adapterkabel" reicht dann schon nicht mehr, es braucht einen Hub oder einen Multi-Adapter.

  • Aber es ist schon doof, wenn man außer Audio auch z.B. MIDI über die eine Verbindung kriegen will. Ein "kurzes Adapterkabel" reicht dann schon nicht mehr, es braucht einen Hub oder einen Multi-Adapter.

    Den habe ich hier auch irgendwo als kurzes Y-Adapterkabel: C in + C out + 3,5mm (Laden + Daten + Kopfhörer), China 3€. Blöd ist es nur, wenn das Handy das nicht gebacken bekommt und nur die Modis OTG, Laden und Kopfhörer getrennt beherscht.

    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

  • Wenn das noch echte Druckerports sind (IO 0x378) und nicht über PCI emuliert, und sicher auch XP drauf läuft, hätte ich Interesse an 1-2 ;)