Mein neuestes Etwas

  • Ich muss mich jetzt nochmal beim funkenzupfer bedanken. Mein Freund, du bist dran schuld, heute musste ich doch glatt mal den Mitgliedsantrag ausfüllen. Du bist dran schuld, dass ich momentan ein echtes Platzproblem habe. Ich weiß noch nicht, wo ich die hinstellen soll,

    Ich hab doch nur eine Email an info@ an dich weitergeleitet. Und jetzt bin ich an allem schuld?

    => Keine Emails mehr weiterleiten!


    :-) Quatsch.

    Freut mich für die schoenen Sachen.

    Interessant finde ich auch deine Beziehung zum "Verkäufer". Schöne Geschichte.


    Allerdings, bei dem Falcon werd ich auch etwas neidisch.

    Dafür ist doch bestimmt eine Spende an den Verein als "Roaming-Gebühr" fällig. :-)


    Aber es reicht bestimmt für eine Mitteilung bzgl der Gemeinnützigkeit des Vereins. Reden wir auf der CC drüber.


    Viel Spass mit den Rechnern.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Mein Freund, du bist dran schuld, heute musste ich doch glatt mal den Mitgliedsantrag ausfüllen.

    Und aus diesem Anlass: Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag.

    Dann war das wohl ein nettes Geburtstagsgeschenk. Ich gönne es dir.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • I am clueless...

    This thread is always full of new acquisitions (usually coming in generous numbers each time). And I was unable to find things other than overpriced trash the last time I went to the flea market. Seriously, I may be in the worst region of western Europe... I cannot find a better explanation to this phenomenon.


    By the way, nice captures!

    When I tried to list all retro systems I have at home, the "The message is too long, must be under 500 characters" error appears! :lol:

  • I am clueless...

    ... well, actually yes. The *Falcon* is the exception rather than the rule. But I fully agree with you ... there's a great deal of nice pieces of hardware showing up in this thread. ;)


    But I am quite convinced that not everyone is posting his/her newest acquisitions.

  • But I am quite convinced that not everyone is posting his/her newest acquisitions.

    I imagine so... like when I got a 3032 with East german U256 memories...


    But for the large amount of material per person I guess:

    A) in Germany you have really high salaries

    or

    B) the speculative bubble is still low there


    Here, this kind of stuff is starting to get prohibitive. And when referring to new publications (I'm not talking exclusively of videogames) we are subject to real discrimination when comparing with the other European regions.

    When I tried to list all retro systems I have at home, the "The message is too long, must be under 500 characters" error appears! :lol:

  • Here, this kind of stuff is starting to get prohibitive.

    The retro wave is slowly rising to the crest ... the supply is weakening ... the demand is increasing ... the prices are going up ... let's say it like this: "Rare books only get rarer!" ;)


    Many collectors are willing to pay unreasonable prices. This heats up the whole story.


    It has nothing to do with high salaries ... it's more about a passion for collecting ... and some people are hoarding computers like crazy ... in all its facets.

  • Yes, prices in ebay and similar platforms got crazy since some years. And the worse is, that with that price level there the prices on flea markets and between collectors also rise up when swapping devices inside the scene. Why selling a rare machine between collector friends for fair price when it is possible to sell it for high price through online platform? No, we don't have such high salaries to do that. And the more rare the item, the price rises. Luckily it's (mostly) not Apple I, ST-Book, golden C64 or c65. Sometimes there are lucky moments, like for me yesterday, but that's not all days. One day, when our generation goes away, these things might get again like electronics scrap. If there is again another point when following generations will get interested in these machines, we don't know, this would be some luck. And we made it possible because we preserved some items. Also scene for other (older) collecting items is getting smaller and smaller, like historic mechanical typewriters, bicycles, model trains. But we have much more of not so durable plastics and electrolythes than these black typewriters and bikes - model trains with plastics from 1970's and earlier already starting to break - to not forget Märklin's tin pest of their metal constructions. Some loose, some rise up. So don't think about that, better enjoying what we have, and what we might get, with some luck.


    funkenzupfer : Danke für die Glückwünsche, und von der Seite habe ich das noch garnicht betrachtet, ja, ist ein schönes Geschenk.

  • Der Gilb muss natürlich weg und du solltest versuchen, den Monitor-Fuß wieder gerade zu biegen.

    Am SM144 hat das gut mit Heißluftföhn, dickem Gewicht und Unterstützungskonstruktion aus Kinderbauklötzchen über Nacht funktioniert.

    Allerdings hatten die unsichtbaren Verstärkungsstreben schon Haarrisse, vermutlich vom Aufstellen des Monitors auf der blanken Tischplatte.

  • It is just so that especially in Germany due to overheated economy at the expense on the of rest of Europe there are too many 'normal' people like us with temporarily too much money they don't know where to spend sensibly and sustainable. And a whole lot is hidden inflation on other than everyday consumables. However it is starting to change slightly and we can complain again how bad off we are soon ;-) Just for the sake of a mere 1% less in economic annual power. It's a laugh... let's stop it (discussing)....

  • Neues vom Flohmarkt :


    Eine PENG PONG-Konsole - diesmal eine mit "fest integrierten" Drehreglern, dafür mit Pistole/Gewehr :


    (Killerspiele aus den 70érn ...) Mangels passender Batterie / Netzteil bisher nicht getestet ...


    Und ein Microsoft Gamepad für den Gameport - mit Adapter für USB :



    Und heute eingetroffen von einer "Kleinanzeige" bei Quoka :


    Wirklich vorbildlich verpackt ! Die "Bücherauswahl" - ist zwar etwas seltsam - da passt einiges nicht zu der Hardware, aber was solls ... (die Datasetten passen ja schliesslich auch nicht zum VC 20 :grübel:;))

    Leider fehlt ein passender "TV/Antennenadapter" - und ich find meinen gerade nicht :fp: Daher auch noch nicht getestet ...


    MfG


    Cartouce

  • Eine PENG PONG-Konsole - diesmal eine mit "fest integrierten" Drehreglern, dafür mit Pistole/Gewehr :

    Da gibt es auch Handregler für - hatte ich auf der CC letztes Jahr dabei. Im Gewehr ist ein einfacher LDR drin, für damit sinnvoll zu spielen, musst Du den Raum etwas abdunkeln und mit den Einstellungen von Helligkeit und Kontrast etwas spielen, bis Du eine vernünftige Einstellung erreicht. Zu hell gibts jedesmal einen Treffer, zu dunkel gar keinen.


    Gruß, Jochen

  • Leider fehlt ein passender "TV/Antennenadapter" - und ich find meinen gerade nicht :fp: Daher auch noch nicht getestet ...

    Der hat aber auch einen normalen Videoausgang (siehe Rückseite) ... den brauchst du eigentlich nicht.

    Du meinst die DIN-Buchse ? Aber dafür brauch ich doch auch n passendes Kabel ? Kann ich da das gleiche wie beim C 64 nehmen - oder ist die belegung anders ?

  • Eine PENG PONG-Konsole - diesmal eine mit "fest integrierten" Drehreglern, dafür mit Pistole/Gewehr :

    Da gibt es auch Handregler für - hatte ich auf der CC letztes Jahr dabei. Im Gewehr ist ein einfacher LDR drin, für damit sinnvoll zu spielen, musst Du den Raum etwas abdunkeln und mit den Einstellungen von Helligkeit und Kontrast etwas spielen, bis Du eine vernünftige Einstellung erreicht. Zu hell gibts jedesmal einen Treffer, zu dunkel gar keinen.


    Gruß, Jochen

    Nicht, das ich dafür unbedingt welche brauche - dafür liegen genügend andere PONG-Konsolen rum - aber nur aus Neugierde : Wo/wie würde man die denn anschliessen ? Statt der Pistole ?

  • MarNo84, vielleicht hast du ja noch Glück und findest einen 6500/300... viel Erfolg dabei (das Jagen war für mich früher das schönste...)

    Fast geschafft ;) das 6500/250 Board kam heute sicher verpackt aus Frankreich hier an :love:


    Jetzt bin ich echt noch am Überlegen, ob ich mir nicht irgendwoher einen kaputten AiO 5xxx/6xxx besorgen soll..hätte gern den Part/Elektronik des IR, das könnt ich gut an dem Umbau brauchen... --° hat noch wer nen total kaputten Power Macintosh All-in-One und mag den abgeben? ;)


    Grüße,

    Marcus

  • Nicht, das ich dafür unbedingt welche brauche - dafür liegen genügend andere PONG-Konsolen rum - aber nur aus Neugierde : Wo/wie würde man die denn anschliessen ? Statt der Pistole ?

    Deine Konsole hat ganz links und ganz rechts auf der Seite jeweils ein Loch.

    Wenn ich mich recht erinnere kommen dort Hohlstecker rein. Ziemlich lange sogar.


    Stefan

  • Kann ich da das gleiche wie beim C 64 nehmen -

    YEP.

    Na, das kannst du aber nicht verallgemeinern. NUR die allerersten C64 hatten die gleiche DIN-Buchse wie der VC20. Die meisten C64 Kabel passen also nicht beim VC20. Wenn du ein Kabel suchst für den VC20, nimm eins für den Atari 800XL ! Das ist genau das gleiche ! Aber kein S-Video Kabel, sondern ein normales. Mach ich hier genau so ! In der Bucht findest du das dann eher unter Atari 800xl statt bei vc20...


    Gruß Jan

  • Ich freue mich auch über zwei Neuzugänge:

    • Ein Tatung Einstein, leider ohne Disketten und eventuell defektem Laufwerk. Es macht jedenfalls so gut wie kein Geräusch. Ich muss also bei Gelegenheit mal wieder eine Bastelstunde einlegen und ein 3.5 Zoll Laufwerk einbauen und dann eine passende Disk vorbereiten. Oder hat vielleicht hier jemand eine Möglichkeit, mir eine 3 Zoll Bootdisk (Xtal CP/M bzw. Basic) zu erstellen?
    • Ein CBM610. Den habe ich schon lange gesucht, da ich für die PETs/CBMs mit eingebautem Monitor leider keinen Platz mehr habe. Leider funktionieren ein paar Tasten nicht (O, L, .), da gibt es wohl Kontaktprobleme in der Keyboard-Matrix. Also ist auch hier eine Analyse bzw. kleine Reparatur erforderlich.



    • Ein CBM610. Den habe ich schon lange gesucht, da ich für die PETs/CBMs mit eingebautem Monitor leider keinen Platz mehr habe. Leider funktionieren ein paar Tasten nicht (O, L, .), da gibt es wohl Kontaktprobleme in der Keyboard-Matrix. Also ist auch hier eine Analyse bzw. kleine Reparatur erforderlich.

    Das öffnen/reinigen war bei den Commodore/CBM-Tastaturen, mit denen ich bisher zu tun hatte, glücklicherweise relativ problemlos ... ggf. Key-Lock "ablöten", aufschrauben, Platine reinigen (z.B. mit Reinigungsalkohol) und alles wieder zu ... Hat bei den Homecomputern eigentlich immer funktioniert - und auf der letzten CC auch bei einem CBM 8032 und einem CBM 8032 SK - und die Tastaturen waren in nem echt üblen Zustand ... Sollte bei einem CBM 610 also auch machbar sein ...

  • So die Tastatur ist gereinigt, funktioniert wieder 1A. Der Netzfilter dürfte schon getauscht worden sein, jedenfalls ist ein Anschlusskabel nicht mehr original.


    Für den Einstein habe ich mir eine 3 Zoll Bootdisk organisiert, sobald sie eintrifft kann ich das Laufwerk testen. Allenfalls muss ich eben einen neuen Antriebsriemen einbauen oder auf ein 3.5 Zoll bzw. Gotek umrüsten. Das ist beim Einstein ja zum Glück nicht sehr schwierig.