Was sind alte Computer wert?

  • **SENFMODUS AN** Genau, wir sind hier im Forum - abgesehen davon sind eBay Preise in keinster Weise das Maß, wieviel etwas wert haben kann. Ebay ist Traumland ;-)


    Also alles über 4€ + Versand ist für diesen Zustand TOP :nixwiss: **SENFMODUS AUS**


    Grüße,
    Marcus

  • ... sind eBay Preise in keinster Weise das Maß, wieviel etwas wert haben kann. Ebay ist Traumland
    Grüße,
    Marcus

    Scheinbas gehts ohne das Traumland doch nicht, wenn man bewilligte Preise sieht.
    Und zig- bis hunderttausende Käufer sind nun mal das Maß, ob man es wahrhaben will oder nicht.
    Aufwachen! :D

  • Ich sehe Ebay als Preisreferenz auch kritisch, vorallem weil es ja auch internationaler Handel ist tlw. Und ich vertrete die Meinung, dass Ebay auch die Preise verdirbt bei manchen Sachen. Gerade wenn man auf Flohmärkten ist, hört man immer wieder '... aber bei Ebay... bla bla bla'. Und es sind nicht tausende oder hunderttausende die in unserer Retroszene unterwegs sind und kaufen. Es sind vielleicht ein paar Hundert in Deutschland. Und die verderben mit Sicherheit nicht die Preise was ja auch nicht in ihrem Interesse wäre. (Ausnahmen gibts aber auch hier) Es sind viel mehr die gewerblichen mit ihren Traumpreisen die falsche Preisvorstellungen bei anderen erwecken. Ebay ist für mich jedenfalls gestorben als Handelsplattform. Und dem rest schliesse ich mich MarN0 an mit seinem 'Senfdazugeb'.

  • Jetzt ohne ein konkretes Beispiel zu haben bin ich mir sicher dass es Personen in Foren gibt die auch das ein oder andere bei Ebay verkaufen zu einem guten Preis. Oder gar welche die in Foren nur unterwegs sind zu diesem Zweck. Aber wie gesagt, Beispiele hab ich keine - kann es mir aber gut vorstellen. Und es soll sich jetzt auch keiner von mir an den Pranger gestellt fühlen. ;)

  • Ich mag auch vieles nicht und muss trotzdem damit leben. Mit ...hunderttausende... meinte ich nicht nur uns Computerheinis, es gibt ja auch noch eine andere Sammlerwelt, ich habe dabei etwas über den Tellerrand geschaut.
    Und nach eigenen Erfahrungen ergibt sich eine wachsende Retrogemeinde. Das ist so, ob man es wahrhaben will oder nicht. Natürlich hätte ich es auch gern kleiner und überschaubarer... :D

  • Ich kenn hier im Forum mindestens einen der sowas macht (kein Vereinsmitglied).
    Aber wieso das ganze Preisgeweine? Is'n freier Markt - inklusive dem Recht für den Verkäufer sich seine Verkäufe durch die Preisgestaltung selbst kaputtmachen zu dürfen.

  • Natürlich kann man das keinem verbieten. Und kaufen muss man ja auch nicht wenn der Preis nicht passt.

  • Genau ... verstehe die aktuelle Diskussion nicht (wobei ich mir auch meinen Teil zum Preis gedacht habe).

  • Hmm auch wieder wahr - dafür sind wir ja hier :prof:


    Um nochmal auf den Punkt eBay Preise zu kommen... Was ich festgestellt habe... Einzig die europäischen bzw. deutschen Preise sind zum Teil jenseits von gut und böse... In der Bucht in Übersee..also US und A .. Sind die Preise eig. relativ human..klar, jeder hat seine persönlich gesetzte Preisgrenze..aber genau die ist bei einigen interessanten Teilen dort oft nicht mal angekratzt.. Wenn dann nicht der blöde Versand und Zoll wären - diese verderben dann leider oft den Spaß :-/


    Also wenn ich echt mal keine Preisidee habe...dann ja, schau ich da auch mal rein und rechne dann aber oft etwas Verstand und Logik hinzu oder zieh es vom dortigen Preis ab.. Dann kommt man auf vernünftige Zahlen ;-) geschenkt muss ja nichts sein aber auch nicht unrealistisch hoch.. Aber ja, jeder haut mal etwas zu hoch an... Gerade wenn man nicht sicher ist, wo der Wert liegen könnte - passiert mir auch -aber deshalb verkauf ich ungern xD lieber tauschen.. Teil gegen Teil...tut weniger weh und macht mehr Spaß :thumbup:


    Grüße,
    Marcus

  • Hallo,


    da die Diskussion immer wieder mal aufkommt, habe ich dieses Thema hier mal erstellt.
    Ich habe die Diskussion von der Biete / Suche / Tausche Plattform hierher verschoben.
    Bitte seit mir nicht böse, aber ich denke das in der Rubrik nicht diskutiert werden sollte
    ob ein Gerät den verlangten Wert hat oder nicht. Das ist Sache des Anbieters.


    Björn

  • Den Gedanken hatte ich auch gerade als ich das Thema mit der SNES gelesen hab...
    In der Rubrik "Biete" sind Preisvorstellungen ja Pflicht und jeder darf seine Preisvorstellung frei äußern....
    Ob dann ein Deal zustande kommt hängt ja immer dvon ab ob jemand gewillt ist den Preis zu zahlen.
    Andrerseits kann es auch mal passieren das man seine Preisvorstellung zurückschrauben muss weil der Preis für niemanden atraktiv ist....
    Sind wir aber mal ehrlich: wer würde sich nicht darüber freuen das "Maximum" herauszuholen...
    Und als Käufer möchte man auch gerne mal ein Schnäppchen machen.
    Manchmal alles eine Sache von Angebot und Nachfrage


    Ich habe mich aber hier im Forum angemeldet weil ich mich gerne mit Gleichgesinnten gerne austauschen möchte
    und ich möchte immer versuchen preislich fair zu bleiben...selbiges erwartet man ja auch von anderen Mitgiedern...



    Sodele, genug Blödsin verzapft :prof: :tüdeldü:

  • Aus eigener Beobachtung weiß ich, dass auch in Übersee die Preise überirdisch sind. Nur mal so als Beispiel <- Das ist auch nur eine Olivetti M24. Oder wie wärs mit einem P75 von Compaq?


    Zur Ausgangsfrage: Das Ding ist das wert, was der Käufer bereit ist, zu zahlen.

  • Aber bei ebay sind natürlich nur die Preise der wirklichen Verkäufe ohne Bescheißereien (Preishochreibbieter,...) interessant.


    Also nur die Angebote sagen genau so wenig aus wie die Verkäufe, die zum xten Mal stattfinden, ohne daß das Teil den Besitzer wechselt.

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, MDT (Mittlere Datentechnik ) bzw. Computer
    Deutscher Hersteller - z.B. ANKER, AKKORD, CTM, DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • In den USA liegt der Fokus anders ... guckt mal was dort ein ZX Spectrum oder Apple bringt.
    C64 und Konsorten sind da aber tatsächlich häufig günstiger.


    Was die Rechner/Teile wert sind? Immer was der Besitzer/Käufer für richtig hält.
    Ich hab hier auch Kram den die meisten stinklangweilig finden, der für mich aber mehr Wert ist als die Summe der Materialien.
    Mir hängt das Thema inzwischen allerdings dezent zum Hals raus - gab bei mir schon Szenarien wo ich identische Hardware zum eBay Preis verkauft oder verschenkt hab. Bin ich deswegen ein schlechter Mensch? Ich bitte drum!

  • Ich hab hier auch Kram den die meisten stinklangweilig finden


    Geht mir genauso mit meinen heiß geliebten Sharp IQ Organizern....eigentlich gibt es nicht viele Fans davon.
    Trotzdem gibt es in der Bucht Anbieter die versuchen richtig fett die Kuh zu melken....


    Am geilsten finde ich aber immer wieder solche Standard Formulierungen wie:


    Keller/Dachbodenfund....keine Ahnung ob er noch geht...


    aber


    Tierfreier Nichtraucherhaushalt !!!!


  • Und die verderben mit Sicherheit nicht die Preise was ja auch nicht in ihrem Interesse wäre. (Ausnahmen gibts aber auch hier)

    Was heißt überhaupt 'die Preise verderben'? Preise von Einzelstücken - und um das sind auch alle alten Geräte - werden immer zwischen Anbieter und Abnehmer frei festgelegt. Kein Preis ist eine Garantie, dass man später dafür nochmal ein gleiches Gerät bekommt. Um ein Gefühl für ein Preisniveau zu bekommen, ist eBay ganz ok. Allerdings nur, wenn man die Preise nimmt, zu denen tatsächlich gehandelt wurde. Oft ist der Wunsch des Anbieters lediglich Traum oder Taktik.


    Auch die Aussagen von Forenmitgliedern a la 'für'n gut erhaltenen C64 würde ich nie mehr als 20€ ausgeben' sind vollkommen wertlos für eine Preisbetrachtung. Evtl. gibt's mal ein Gerät auf dem Flohmarkt oder von Bekannten für den Preis - aber das ist dann eher eine Ausnahme.


    Fazit: man überlege sich was man ausgeben will und was man haben möchte. Wenn man ein passendes Angebot bekommt, dann zuschlagen sonst weiterwarten oder Preisvorstellung überdenken.


    Ich habe auch schon mal viel Geld für ein Gerät ausgegeben, nur weil ich es haben wollte :) Habe ich damit die Preise verdorben :nixwiss:

  • Manche Rechner sind tatsächlich (heute!) Einzelstücke, aber oftmals sind das die Dinger, die auch oftmals kaum jemanden interessieren und deswegen immer noch sehr günstig weggehen. Oder aber so alt und selten dass dazu kaum was im Internet gibt, also denkt sich der Verkäufer er könne das Ding vergolden. Aber so Sachen wie C-64 oder einfache Amigas 500 oder 1040 STs sind immer noch quasi Massenware, je nach Laune gehen die Dinger für weit weniger als einen Fuffi weg, oder aber sie durchsteigen auch mal die 100er Decke. Das Thema ist sehr vielfältig, eine einheitliche Richtung gibts da nicht.

  • Mit einigen Abzügen sehe ich ebay schon als Gradmesser, was ein Gerät gerade wert ist. Die Abzüge mache ich bei folgenden Punkten


    a) Auktionen die nicht mit 0€ beginnen
    b) Händlerfestpreise
    c) künstliches hochtreiben der Preise durch den Verkäufer


    tendenziell sieht man ( leider ) dass im Vintage Computer Bereich seit Jahren die Preise anziehen... für Verkäufer natürlich gut, für Käufer schlecht. Als Käufer hat man manchmal das Glück, dass die angebotene Ware in der falschen Rubrik steckt und / oder falsch betitelt ist, dann kann man noch ein Schnäppchen machen. Hatte so ein 5170 mit Rückblende und allem PiPaPo für gerade mal 20€ + Versand gekauft. Meinen diesbezüglich etwas unvollständigeren 5170 habe ich in der Bucht dann für weit über 100€ verkaufen können. Man muss natürlich mind. zwei Käufer finden, die die angebotene Ware undbedingt haben wollen. Natürlich verkaufe ich auch Sachen in der Bucht, wo ich dachte... wtf mehr hat das jetzt nicht gebracht?


    Wenn man jetzt vom realen Wert ausgeht, dann ist alles von Apple I bis ZX-Spectrum eigentlich nur ein Haufen, zum großen Teil funktionierender, Elektroschrott, den man höchstens nach Gewicht bezahlen müßte.... wenn da nicht diese Sammler wären.

  • Alle Jahre wieder, kommt da'has Christuskind der Tag des Murmeltiers. :S
    Danke an Ajax für's Aufräumen/Verschieben.


    Jungs, ganz ehrlich? X bietet, Y kauft - oder auch nicht.
    Sehe ich das falsch, oder geht es noch kürzer? :nixwiss:


    Stefan

  • Die Diskussion erinnert mich ein wenig an eine Frage in einem anderen Forum - da gings um ne "alte" PCI-Grafikkarte :


    A: Ich hab mir gerade die Grafikkarte xy bei ebay für 10 € gekauft - was ist die wohl wert ?
    B: Wenn du 10 € bezahlt hast, ist sie dir persönlich 10 € wert ...


    MfG


    Cartouce


  • Was hat das denn damit zu tun? ?(


    Ganz einfach. Wenn ich das Gerät bei Ebay hätte kaufen wollen, hätte ich dort geschaut. Er bietet es aber hier an. Sein Preis waren 30, mein Gegenangebot 5. Wie auf dem Flohmarkt ;) Wir kamen nicht zusammen, also kam kein Geschäft zustande. Alles nur halb so wild :D

  • Die Blaue Mauritius - eine Briefmarke - man kann nichts mit ihr machen. Kein Brief verschicken, sie kaum ausstellen (licht, grösse), kein Feuer mit machen und keine Lebensmittel mit erzeugen - einfach nur im Tressor halten.


    Und soch geben Menschen Millionen für aus - es ist ihnen das Wert.


    Wenn sich Menschen finden um für Schrott wie Weisser Adler auf weissen Grund Millionen ausgeben mögen ist es deren Wert dafür.


    Angebot und Nachfrage.

  • Für eine blaue Mauritius gibt es inzwischen keine Millionen mehr, der Preis ist drastisch gefallen in den letzten Jahren. Aber immerhin ist die äußerst selten. Beim Ursprungsposting dieses Threads ging es um einen vergilbten, kaputten SNES, der in einer Millionenauflage vor gerade mal 20 - 25 Jahren gebaut worden ist und auch heute noch auf praktisch jedem Wochenendflohmarkt zu finden ist. Dass die Preisvorstellung für diesen Müll Heiterkeit hervorruft, war ja abzusehen und ist nicht unbegründet.