Vintage Computing Festival / Classic-Computing in Berlin am 07./08.10.2017

  • Ich wollte gerade Fotos hochladen. Leider scheint es nicht mehr so zu funktionieren, wie in den zurückliegenden Jahren. Oder ich bin schon blind.


    Gruß
    Reiner

    --- Der Fischkopp aus dem wilden Süden ---
    --- reiner-schulz.org ---

    --- BBS-Mailbox 0049 7131 970251 ---

  • Ich wollte gerade Fotos hochladen. Leider scheint es nicht mehr so zu funktionieren, wie in den zurückliegenden Jahren. Oder ich bin schon blind.


    Gruß
    Reiner


    Da bin ich ja beruhigt, ich dachte, das betrifft nur Nichtvereinsmitglieder.;)

  • Der Webspace ist fast voll. Upload zur Zeit deaktiviert. Umzug sollte bald über die Bühne gehen.

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    https://webnose64.ch

  • Also ich fand alles sehr gelungen....die Aussteller, die Vorträge.....und vor allem die Location.
    Herrlich zu sehen war auch, dass sich junge Menschen (ich möchte uns hier jetzt nicht als ALT bezeichnen) sich für verschiedene Systeme und teilweise auch deren Funktionsweise interessiert haben.


    Spaß hat´s gemacht !


    und für "unter seinesgleichen sein" gibt es doch die Stammtische......


    Grüße

  • ... dem schließe ich mich an. Da kann ich mein Versprechen vielleicht doch noch wahrmachen (wenn es noch einem interessiert).
    Ralf


    Doch, unbedingt!
    Leider konnte ich nicht dabei sein, aber was ich bisher an Bildern gesehen habe finde ich beeindruckend. Bei ntrs_france sieht man eine Menge interessanter Maschinen, bei Reiner_1957 liegt der Schwerpunkt auf den Ausstellern und Besuchern - tolle Bilder! Und ein großer Dank an alle, die bisher Bilder hochgeladen haben. So hat man aus der Ferne wenigstens einen Eindruck von dieser offensichtlich gelungenen Veranstaltung.
    Also ich bin an weiteren Bildern sehr interessiert!

  • Mit den Bildern hat es noch nicht geklappt,. daher nur folgendes:
    einige Bilder habe ich im Robotron-net.de eingestellt Forum/Veranstaltungen/Termine Classic Computing &VCFB 2017 (auch als robotroner)


    Es gab eine Bedienconsole von einer IBM360 zu sehen. Mit Lawrence kam
    ein etwas holpriges Gespäch zustande (ich kaum engl. , er kaum deutsch).
    Ich hatte solche IBMs noch in Arbeit gesehen und auch als
    Servicetechniker bei Robotron an den kompatiblen Nachbauten
    (ESER-Rechner) gearbeitet.
    Ich stellte u.a. eine selbstentwickelte Kopplung meines ATARIs an eine Erika 3004 aus.
    Das stammt noch aus dem Jahr 1989 (noch vor Maueröffnung)
    Berliner Abendschau berichtete
    https://www.rbb-online.de/rbba…archiv/20171007_2150.html
    etwa ab Minute 11 . 10
    die Vorträge sind hier
    https://media.ccc.de/b/conferences/vcfb/2017


    Ralf

  • Also ick saß mit meinem Freund "Rauschdiagnose" am Samstag auch oft am Empfang und kann mich seinen Ausführungen hier nur anschliessen. Es war wirklich sehr viel junges Publikum, mit Kind und Kegel vor Ort.


    Ich fand es sehr spannend und interessant.


    VG Yogi

  • Bin jetzt auch wieder zu Hause angekommen. Mir hats Spaß gemacht, es gab viel interessantes zu sehen in Berlin und der CC und ich habe mich gefreut Euch dort zu treffen. Hatte viele interessante Gespräche mit Besitzern wirklich seltener Systeme und auch mit Besuchern.
    Bei mir am Stand (Drucker/Plotter) hat sich kaum jemand für die Technik und die Rechner interessiert, aber eine Menge Kunst-Leute, die Spaß an meinen typenradgedruckten ASCII-Art und Stiftplotter-Bildern hatten :-) und sich gefreut hatten, was mitnehmen zu dürfen.
    Schade, daß a1k nicht dabei war, aber ich bin zuverlichtlich, daß wir die Kollegen nächstes Jahr wieder anlocken können.

  • Also ick saß mit meinem Freund "Rauschdiagnose" am Samstag auch oft am Empfang und kann mich seinen Ausführungen hier nur anschliessen. Es war wirklich sehr viel junges Publikum, mit Kind und Kegel vor Ort.


    Ich fand es sehr spannend und interessant.


    VG Yogi

    Ich ärgere mich immer noch grün und blau, dass das bei mir nicht geklappt hat und es dieses Chaos auf den Schienen gab. :traurig: Ich wäre echt gerne dabei gewesen. Ich hoffe, dass die Veranstaltung nächstes Jahr auch wieder stattfindet.


    Wie meinst Du das, dass das Publikum viel zu jung gewesen sei? Ist doch cool, wenn sich auch gerade die Jüngeren für die alte Technik interessieren. Sie werden schließlich irgendwann auch diejenigen sein, die erhalten.

  • Bei mir am Stand (Drucker/Plotter) hat sich kaum jemand für die Technik und die Rechner interessiert, aber eine Menge Kunst-Leute, die Spaß an meinen typenradgedruckten ASCII-Art und Stiftplotter-Bildern hatten :-) und sich gefreut hatten, was mitnehmen zu dürfen.

    Ich hatte ja auch n Plotter dabei und hab ähnliches erlebt - ich hab schon gesagt, den ganzen "Rechnerkram" nehm ich nie wieder mit .. Nur den Plotter, n Stromkabel und Papier ... und dann ab und zu den eingebauten Demoplot laufen lassen - und die Leute sind begeistert :D


    MfG


    Cartouce

  • Meiner Meinung nach das bislang beste VCFB (mein Drittes), war sehr professionell ohne ungemütlich zu sein. Nächstes Jahr dann auch gerne mit eigenem Stand, da mir die 'zeitgenössische' Komponente etwas kurz gekommen ist (was allerdings zum großen Teil auch vorgegeben ist).
    Parallel wirds aber auch meine erste und letzte CC gewesen sein, ausser wenns da irgendwann doch nochmal lokale Überschneidungen gibt.


    Dieses Jahr war mein Besuch krankheitsbedingt leider auf 3 Stunden beschränkt - in Zukunft dann gerne wieder mehrere Tage :) War schön ein paar Menschen wieder zu sehen, die ich sonst nur 1-2x im Jahr sehe und neue Menschen kennenzulernen (und hab trotzdem 3 Leute die ich mir eigentlich fest 'vorgenommen' hatte verpasst - unterhalten hab ich mich trotzdem fast die komplette Zeit sehr gut).


    Großen Dank ans gesamte Orga-Team (besonders HU, DTM und AfRA).

  • Ja, wirklich wahr, man entdeckt da immer noch Sachen, die man nicht gesehen oder probiert hat ( poly.play und Dragon32 z.B. ).
    Fotos sind ja auch zum "Nacharbeiten" ein schöner Anreiz - auch ein Jahr später noch.


    Ein echtes Highlight war mE das SymbOS (!) welches auf Fotos aber nur als "vier Rechner nebeneinander" daherkommt, was ich mir glücklicherweise bißchen habe zeigen lassen.
    Ziemlich krass, was auf solchen Homecomputern schon geht, wenn ein guter Programmierer sich der Sache annimmt.

  • Ich empfand die ganze Veranstaltung als etwas tolles, mit einer kleinen, schlecht zu vermeidenden, negativen Sache.
    Der Ort war super, die Organisation empfand ich als sehr sehr gut - ein großes Lob an die Teams der Orga! Ich hatte bei mir am Stand viele interessante und schöne Gespräche - unter anderem mit demjenigen der den von mir genutzten Webbrowser Contiki auf den C64 umgesetzt hat.
    Persönlich negativ war das meine Kamera versagt hat - und ich deswegen kaum Bilder habe die ich für meine Zwecke brauche.


    Was mir nicht so gut gefallen hat war, das ich selber kaum rumgebracht konnte um selber zu schauen oder mit Leuten zu reden - an einen Vortrag garnicht zu denken .... Gut das es da Aufzeichnungen gibt.

  • Was mir nicht so gut gefallen hat war, das ich selber kaum rumgebracht konnte um selber zu schauen oder mit Leuten zu reden - an einen Vortrag garnicht zu denken .... Gut das es da Aufzeichnungen gibt.


    Ging mir auch so.
    Vielleicht sollte man vor der nächsten CC, wo mit sehr viel Publikum zu rechnen ist, überlegen, einen "geschlosse Gesellschaft" - Tag und einen öffentlichen Tag zu machen. Falls der Träger mitspielt. In Berlin diesmal wäre das sicher nicht möglich gewesen.

  • Hallo Allerseits


    Dann gebe ich doch noch mal meinen Senf dazu:


    Die VCFB fand ich als Ausstellung von Classic Computing Begeisterten für eine interessierte Öffentlichkeit wirklich richtig gut! Die einzelnen Aussteller hatten sich große Mühe gegeben, ihre Schwerpunkte gut darzustellen. Das ist auch das Verdienst der Veranstaltungsplaner, die im Vorfeld eine thematisch klare Festlegung und eine entsprechende Vielfalt forciert haben. Es hatte jeder auf die Frage "Was zeigst Du denn da?" richtig was zu erzählen. Da ich selbst ausgestellt habe und entsprechend auch mit Besuchern reden durfte, war natürlich zu wenig Zeit dafür, selbst andere Stände zu besuchen. Aber das eine bedingt eben das andere. Auch die Anwesenheit der übrigen Clubs und Vereine fand ich toll- da gibt es noch viel zu assimilieren ;):whistling: Als VCFB mit dem Schwerpunktthema "Computerclubs" war das Wochenende ein voller Erfolg.


    Als Vereinstreffen für uns selbst war das Wochenende in Berlin nur begrenzt erfolgreich. Wir hatten weder die Freiheiten bei der Gestaltung der Tische (siehe AMIGA-Diskussion), natürlich viel zu wenig Tische und viel zu wenig Interesse aus dem Verein. Das sich trotzdem am Ende doch eine Reihe bekannter Gesichter wiedergefunden haben, lag an denen, die gekommen waren, ohne selbst auszustellen. Dazu kommt noch, dass wir am Ende ja doch viel mehr in die praktische Organisation eingebunden wurden als ursprünglich angedacht. Als CC war es ein Reinfall.


    Die Konsequenzen daraus werden ja an anderer Stelle schon ausführlich diskutiert. Die CC 2018 (und 2019) wird wieder ein echtes Vereinstreffen von uns und für uns, das offen für Gäste ist, aber primär für uns selbst abgehalten wird. Darauf freue ich mich! Am schönsten wäre es, wenn es nicht zeitgleich zur VCFB stattfindet- die würde ich nämlich auch gern wieder besuchen.


    Gruß- Georg B. aus N.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Da stimme ich Georg zu, es spricht ja auch in Zukunft nichts dagegen, daß eine "Delegation" vom Verein Veranstaltungen wie das VCFB besucht. Es sollte eben nur nicht "die CC" sein, genausowenig wie es sinnvoll wäre parallel zur Hobby&Elektronik in Stuttgart die CC zu veranstalten.


    Btw, weiß jemand, wer den Preis für die "Beste Ausstellung" gewonnen hat? Microprofessor? Ich tippe mal auf den "Wargames"-HP.

  • Da stimme ich Georg zu, es spricht ja auch in Zukunft nichts dagegen, daß eine "Delegation" vom Verein Veranstaltungen wie das VCFB besucht. Es sollte eben nur nicht "die CC" sein, genausowenig wie es sinnvoll wäre parallel zur Hobby&Elektronik in Stuttgart die CC zu veranstalten.


    Btw, weiß jemand, wer den Preis für die "Beste Ausstellung" gewonnen hat? Microprofessor? Ich tippe mal auf den "Wargames"-HP.

    Eine schön differenzierte Aussage, ebenso die von yalsi. Danke, das stimmt mich 'ne ganze Ecke positiver, als die unmittelbaren Aussagen nach dem VCFB/CC. Weiter dazu äussern möchte ich mich nicht - allerdings kann ich die Aussage nachvollziehen, dass man als Standbetreuer/Aussteller/Helfer weniger Zeit für die persönlichen Interessen hat als man sich manchmal wünscht (oder der Sprung zwischen Helfer/Aussteller und Besucher nicht unmittelbar klappt).


    Die Gewinner vom Besucherpreis werden hier genannt: https://media.ccc.de/v/vcfb201…va_kudrass_-_anke_stueber
    Ich glaub der 'War Games'-Stand war Platz 2

  • Lieber ehemaliger Mitarbeiter der Bernhard Starke GmbH.
    (Leider hast Du mir Deinen Namen nicht genannt)



    Du warst beim Vintage Computing Festival Berlin am 8. Oktober 2017 bei meiner Ausstellung von Computern der mittleren Datentechnik - insbecondere beim CTM 9016 System von Computertechnik Müller.


    Du hattest mir berichtet, dass die Starke GmbH noch sehr lange Support für CTM Computer und das ITOS Betriebssystem gemacht hat und noch sehr viele Unterlagen, Installationsmedien, Ersatzteile sowie auch Wissen vorhanden ist.


    Leider scheint dies nicht mehr der Fall zu sein, denn man erklärte mir telephonisch, dass sich dort "nichts mehr mit CTM darauf" befände und auch alle Kollegen, die etwas mit CTM oder ITOS zu tun hatten gegeangen oder gestorben sind.



    Bitte melde Dich irgendwie bei mir, da ich nun wertvolle Tipps zu CTM und ITOS und vielleicht auch noch Kontakte zu anderen Starke Kollegen von Dir brauche!



    vielen Dank und viele Grüße


    Rainer Siebert
    apple@horniger.de

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------