Hermes oder DHL

  • ... wieder mal hat der Hermes Versand ganze Arbeit geleistet.

    Der Rechner war nicht mit einem stabilen Umkarton gesendet worden, sondern das Genie hat zuerst mit Noppenfolie das Gerät umwickelt, und dann Pappe zusammengeschnitten, um eine eng anliegende Kartonage drum herum zu bilden.


    Da ist ja schon klar ersichtlich, das nicht Hermes das Problem verursacht hat, sondern der, der das Gerät nicht entsprechend der Vorgaben des Versandunternehmens eingepackt hat ...

  • ... wieder mal hat der Hermes Versand ganze Arbeit geleistet.

    Der Rechner war nicht mit einem stabilen Umkarton gesendet worden, sondern das Genie hat zuerst mit Noppenfolie das Gerät umwickelt, und dann Pappe zusammengeschnitten, um eine eng anliegende Kartonage drum herum zu bilden.


    Da ist ja schon klar ersichtlich, das nicht Hermes das Problem verursacht hat, sondern der, der das Gerät nicht entsprechend der Vorgaben des Versandunternehmens eingepackt hat ...

    Erzähl das mal dem Verkäufer, der meint, er hätte es mehr als ausreichend gut verpackt.

    "The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply." - Stephen Covey


    Webseite und Blog ist immer noch - seit fast 20 Jahren - online.

  • Erzähl das mal dem Verkäufer, der meint, er hätte es mehr als ausreichend gut verpackt.

    Gewerblicher Verkäufer? Dann trägt er das Risiko, unabhängig von der Behandlung durch den Paketdienst. Privater Verkäufer? Dann bist Du allein der Risikoträger. Ihm kann es egal sein. Und da der Rechner offensichtlich unzureichend verpackt war, ist dann auch nichts zu holen.

  • Das kenne ich auch und daher sage/schreibe ich dem Verkäufer vor, wie ich es verpackt haben möchte und übernehme auch

    finanziell den Mehraufwand dafür.

    Teileweise schicke ich auch schon mal einen Leerkarton mit geeigneten Verpackungsmaterial incl. Kleberolle.

    Eine kostpielige Transportversicherung hätte hier auch nichts genützt. Die hilft evtl, bei Verlust der Sendung.

  • Creep - Der Käufer trägt *nicht* Risiken, die durch unsachgemäße Verpackung während des Versands entstanden sind. Kannst Du aber selbst gerne so entscheiden. Ergänzung: Da der Verkäufer von Anfang an auch den Versand angeboten hat, ich also nicht danach verlangt habe, gilt der Paragraph 447 des BGB nicht. Für Transportschäden haftet der Käufer nicht (letzter Absatz, "Typischer Transportschaden").

    fishermansfriendtoo - Ich habe den Verkäufer explizit auf das Risiko einer schlechten Verpackung hingewiesen. Er wollte halt Hermes benutzen ....


    P.S.: Ich habe außerdem Paypal zur Bezahlung genutzt, das wäre auch noch eine Option.

    "The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply." - Stephen Covey


    Webseite und Blog ist immer noch - seit fast 20 Jahren - online.

  • Sowas ist immer Mist, und wenn dann die Pakete auch noch so leicht sind, dass man sie werfen kann, dann wird das Zeugs auch geworfen. Ich erinnere mich da noch mit Erstaunen an das Gegenbeispel meine ETV 3000, die von fast Sizilien (also unten im Fuß) hier ohne nennenswerte Defekte (ein klebbarer Sprung an einer Gehäuseecke) kam, obwohl in dem Karton keine Polsterung drin war, aber auch sonst kaum Luft. War halt mit 30kg zu schwer zum Werfen... (Heute Abend bekomme ich dafür endlich einen passenden Monitor, freu...!)

    1ST1

  • ... wieder mal hat der Hermes Versand ganze Arbeit geleistet.

    Der Rechner war nicht mit einem stabilen Umkarton gesendet worden, sondern das Genie hat zuerst mit Noppenfolie das Gerät umwickelt, und dann Pappe zusammengeschnitten, um eine eng anliegende Kartonage drum herum zu bilden.


    Da ist ja schon klar ersichtlich, das nicht Hermes das Problem verursacht hat, sondern der, der das Gerät nicht entsprechend der Vorgaben des Versandunternehmens eingepackt hat ...

    Erzähl das mal dem Verkäufer, der meint, er hätte es mehr als ausreichend gut verpackt.

    Völlig unabhängig davon, was der Verkäufer dazu meint - wenn so verpackt wurde, wie du es beschreiben hast, hat nicht "... der Hermes Versand ganze Arbeit geleistet"

  • Cartouce Dein Reputationsrettungsversuch von Hermes in Ehren, aber seitdem ich (1999) bei Ebay bin, und Artikel geschickt bekommen habe, hatte ich noch nie Probleme mit DHL (verspätete Zustellung schon, aber kein Transportschaden), sehr wohl jedoch mit Hermes. Schau Dir die Autos und die Paketboten an, bei Hermes scheint man noch weniger Lohn/Gehalt zu bekommen.

    "The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply." - Stephen Covey


    Webseite und Blog ist immer noch - seit fast 20 Jahren - online.

  • Cartouce Dein Reputationsrettungsversuch von Hermes in Ehren, aber seitdem ich (1999) bei Ebay bin, und Artikel geschickt bekommen habe, hatte ich noch nie Probleme mit DHL (verspätete Zustellung schon, aber kein Transportschaden), sehr wohl jedoch mit Hermes. Schau Dir die Autos und die Paketboten an, bei Hermes scheint man noch weniger Lohn/Gehalt zu bekommen.

    Wir werden hier sicherlich genügend Beispiele für gute als auch für schlechte Arbeitet sowohl bei Hermes, DHl, GLS, UPS und dem lokalen Fahrradkurier-Dienst finden - aber die Aussagen in deinem Fall passen schlicht und ergreifend nicht zusammen ...

  • Vielleicht könntest Du Dich hier mal zurücknehmen statt immer hier so herumzupoltern. Denn a) hast Du die Verpackung selbst gar nicht gesehen, auch wenn meine Beschreibung nach besten Wissen und Gewissen geschrieben ist, und b) hat weder Ebay noch der Verkäufer bisher irgendetwas zurückgemeldet. Vielleicht werde ich tatsächlich damit konfrontiert, dass es laut Ebay (und dem Verkäufer) ausreichend verpackt war, da ja nirgends steht, was "ausreichend" eigentlich ist. Und das rückt die Aussage nach unsachgemäßem Handling seitens des Transportunternehmens wieder in den Fokus.

    "The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply." - Stephen Covey


    Webseite und Blog ist immer noch - seit fast 20 Jahren - online.

  • Dein Reputationsrettungsversuch von Hermes in Ehren, aber seitdem ich (1999) bei Ebay bin, und Artikel geschickt bekommen habe, hatte ich noch nie Probleme mit DHL (verspätete Zustellung schon, aber kein Transportschaden), sehr wohl jedoch mit Hermes.

    Ich erinnere an meine drei Pakete aus Linz, zwei waren Ok (schwer genug, sprich noch eine ETV 2600 mit 30 kg, gut verpackt) und eins, der Monitor kagge verpackt und nur noch Schrott. Das war Österreichische Post plus DHL Pingpong, ist aber nicht klar ob es schon bei der AT-Post "passierte" oder erst bei DHL. Naja, die ETV 260 aus der Sendung konnte auch nur noch als Ersatzteillager genutzt werden, aber in dem Zustand war sie offensichtlich schon vorher.


    Was vielleicht einen Unterschied macht, ist dass DHL am Schalter ein Paket schon garnicht annimmt, wenn es kagge verpackt ist. Anderen wie Hermes, GLS, Post-AT, ... ist das offensichtlich egal.

    1ST1

  • Wir werden hier sicherlich genügend Beispiele für gute als auch für schlechte Arbeitet sowohl bei Hermes, DHl, GLS, UPS und dem lokalen Fahrradkurier-Dienst finden - aber die Aussagen in deinem Fall passen schlicht und ergreifend nicht zusammen ...

    Wie Du meinst. Dann geben ich hier halt nur meine Meinung aufgrund meiner bisherigen Erfahrung wieder. Ich hoffe aber, das darf ich.

    "The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply." - Stephen Covey


    Webseite und Blog ist immer noch - seit fast 20 Jahren - online.

  • Vielleicht werde ich tatsächlich damit konfrontiert, dass es laut Ebay (und dem Verkäufer) ausreichend verpackt war, da ja nirgends steht, was "ausreichend" eigentlich ist.

    Meines Wissens sind die Vorgaben auch nicht Sache von Ebay. Google einfach mal nach "Wie verpacke ich ein Paket richtig" und Du wirst bei jedem Paketdienstleister entsprechende Vorgaben finden, wie das Paket in Abhängigkeit zum Inhalt zu verpacken ist. Wenn ich mich nicht irre gibt es auch entsprechende Haftungsausschlüsse für unsachgemäß verpackte Waren, wo dann der Dienstleister eben nicht mehr für den entstandenen Schaden aufkommen muss.


    Wenn ich sehe wie lapidar heutzutage Waren verpackt und dann verschickt werden, ist es manchmal ein Wunder, dass diese bei uns a) komplett und b) an einem Stück ankommen.


    Was vielleicht einen Unterschied macht, ist dass DHL am Schalter ein Paket schon garnicht annimmt, wenn es kagge verpackt ist. Anderen wie Hermes, GLS, Post-AT, ... ist das offensichtlich egal.

    Woran erkennt man denn schlecht verpackte Ware? Hab noch keinen Postangestellten gesehen, der meine Pakete in die Hand nimmt und schüttelt, diese einem Sturztest unterzieht oder geschweige wie am Security Check-in durchleuchtet um zu prüfen, dass alles am rechten Platz sitzt.


    Das Einzige was kontrolliert wird, ob Form, Größe und Gewicht mit dem gezahlten Porto übereinstimmen und selbst das wird nicht immer gemacht. Geb ich ein Paket in Bananenform ab, muss ich halt einen Aufpreis für Sperrgut zahlen, aufgeben kann ich die Ware dann trotzdem.

    Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft!


    Es ist nicht Deine Schuld dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt!

  • VP-Richtlinien für Hermes:

    Allgemeine Geschäftsbedingungen - Hermes Germany GmbH


    Quote

    2.2 Sichere Verpackung

    Die Außenverpackung muss dem Inhalt gerecht so beschaffen sein, dass die verpackten Gegenstände nicht herausfallen, keine anderen Sendungen beschädigen und nicht selbst beschädigt werden. Es ist eine ausreichende Innenverpackung vorzusehen und durch Füllstoffe zu ergänzen. Bei transportsensiblen Gegenständen muss die Verpackung auf deren besondere Empfindlichkeit abgestimmt sein, um Eigenart, Menge sowie alle anderen Besonderheiten des jeweiligen Inhaltes im Einzelfall zu berücksichtigen. Die Verpackung muss den Inhalt der Sendung gegen Beanspruchungen, denen sie normalerweise während des Versands ausgesetzt ist (z. B. durch Druck, Stoß, Fall, Vibration oder Temperatureinflüsse), sicher schützen.


    VP-Richtlinien für DHL:

    https://www.dhl.de/content/dam/images/Express/pdf/dhl-packing-guide-allgemeiner-verpackungsleitfaden.pdf


    Siehe PDF


    VG

    github.com/petersieg

  • Schwammiger kann man's kaum forumlieren.

    Wieviel Druck?

    Fall aus welcher Höhe?

    usw. - klasse Sache!

    Typisch Versandhändler, so kann man sich immer die für einen beste Lösung offenhalten.

    Und ich glaube da sind alle gleich


    Aber am schlimmsten finde ich immer noch DPD

  • So hat UPS um 1986 mal meine Commodore 1541 Gehäuse-Technisch geschrottet, obwohl sie angeblich gut verpackt war. Den Schaden sollte ich damals selbst bezahlen, weil ich die angeblich selber kaputt hätte. Man sah aber der Verpackung an, das es ein Transportschaden war. Vorher war es ein Garantie-Fall, da sie damals nach dem Einschalten nur noch Rot zeigte... Das Laufwerk funktioniert heute immer noch... :)

  • Ich habe bisher hier im Dorf noch

    mit keinem ein wirkliches Problem gehabt.


    Die von Hermes sind allerdings sehr wechselnd.

    Der letzte konnte oder wollte irgendwie gar kein

    Deutsch. Aber nicht schlimm, ich hab mein Paket

    bekommen.


    In der Regel ist die Verpackung der Versender das

    groesste Problem. Das sollte nicht vergessen werden.

    Alles geht - Nichts muß

  • Sorry. Dieses Hermes Gebashe geht mir gehörig auf den Keks!

    Es ist doch EINDEUTIG und offensichtlich, das die Verpackung völlig unzureichend war!

    Was kann denn Hermes dann dafür?

    Zumal DHL und andere Logistik-Unternehmen die gleichen Verteilanlagen verwenden. Wo soll denn da der Unterschied sein?

    Und Deppen, die das Paket beim Zustellen auf den Boden schmeißen, gibt's überall.

    • i-Telex 7822222 dege d

    • technikum29 in Kelkheim bei Frankfurt

    • Marburger Stammtisch

    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Hermes nervt mich gerade auch wiedermal tierisch, seit letzten Donnerstag ist ein Paket in Zustellung, nur zustellen tun sie es nicht.

    Vermutlich auch wieder total im Eimer und trauen sich nicht, dies auszuliefern. Grrr ...


    Sorry, musste raus!

  • Klar, die haben da extra Mitarbeiter, die darüber befinden, ob man sich traut, ein Paket auszuliefern. :D

    • i-Telex 7822222 dege d

    • technikum29 in Kelkheim bei Frankfurt

    • Marburger Stammtisch

    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Ich kann ja Euren Unmut gut verstehen, wenn mal wieder ein Paket Daheim ankommt und die darin befindliche Ware beschädigt ist. Kam bei uns im letzten halben Jahr auch mehr als einmal vor. Aber in 99,999% der Fälle ist es nun mal unsachgemäß verpackte Ware, so war es zumindest bei uns Daheim. Die geht dann postwendend an den Absender zurück, mit der Bitte um Ersatz und oder Rückzahlung des Geldes.


    Bei uns sind die Fahrerinnen und Fahrer, egal von welchem Zusteller, Jene die am wenigsten für den ganzen Schlamassel können. Es sind aber die, die am Ende der Nahrungskette stehen und demzufolge irgendwo in good old Germany den Unmut von Empfängern zu spüren bekommen.


    Macht doch einfach mal ein Praktikum bei einem Zulieferer, am besten in einer Großstadt wie Berlin, vielleicht seht Ihr das Ganze dann mit etwas anderen Augen.

    Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft!


    Es ist nicht Deine Schuld dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt!