Bastelprojekte (Computer bezogen)

  • Hi funkenzupfer ,


    ok, den CTC hab ich leider noch nicht und habe gedacht ich kann da mit einem Q-Qoszi auskomen, aber der SIO hat ja nicht mal einen clk pin kein M1 pin

    ich wollte ja nur asyncron und Poll mode damit das CP/M tauglich ist....

    bei eBay habe ich gesucht aber nichts gefunden. hab jetzt was gefunden SIO z84c44 UND CTC Z84C30 DigiKey ...

    kennst du dich mit den dingen aus ??? weil du meintest "was spricht gegen den Z85C30" ???


    Rolf

  • kennst du dich mit den dingen aus ???

    Wenn dir das reicht?


     


    aber der SIO hat ja nicht mal einen clk pin kein M1 pin

    M1 seh ich an Pin 9 und CLK an Pin 22.


    weil du meintest "was spricht gegen den Z85C30" ???

    Ich hatte den Z85C30 gestern nur ueberflogen. Und das Timing sah dem Z80 sehr aehnlich, aber es gibt kleine Unterschiede.

    Achso, meintest du das mit "hat ja nicht mal einen clk pin kein M1 pin" ?

    Also, ob der Pin CLK oder PCLK heisst, ist unwichtig. Aber M1 fehlt, dafuer aber INTACK, und hier brauchst zu zusaetzliche Logic.

    Schau mal ins User Manual UM0109, Application Note "Interfacing Z80 CPU to the Z8500".

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • ich wollte ja nur asyncron und Poll mode

    Wenn du keine Interrupts benutzen willst, sollte der Z85C30 auch funxtionieren, ohne nennenswerte Logik.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Ahhhh.... ganz toll ! anfang der 80' habe ich viel gemacht mit Z80 war schoene Zeit.. jetzt muss ich mich erst wieder rein finden.. mit 74 geht das alles nicht so schnell ... aber ich gebe nicht auf !!!


    Gruss rolf


    ok. ich schau mir das noch einmal an mit Z85C30.....

  • Das habe ich vor 2 Monaten fertiggestellt , IDE interface 16Bit geht mit normaler Disk und den neumodischen dingern ...

    aber eben kein SIO und Graphik ist on Bord, so nu mache ich dann eben was nbeues...


    Gruesse Rolf

  • 'Mache gerade den Medion fertig und dachte mir: das muss ich euch zeigen.


    Die Seite war extrem verkratzt also bin ich kurz mit der Sprühdose drüber gegangen und habe es draußen in die Sonne gelegt. Ich war relativ stolz erwartete natürlich, dass es gleichmäßig und ohne Nasen war. Dummerweise hat es später kurz genieselt und ich habe das Teil vergessen. Vorsätzlich habe ich die Seite einen geplanten Nieselregen ausgesetzt, Resultat: ein geiler Space-Effekt der aussieht wie geplant natürlich geplant war


    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

  • Um genau diese Sprenkel geht es ja auch. Ungewollte Effektlackierung, welche schön gleichmäßig ungleichmäßig geworden ist.



    Aber nun von gestern abend und heute morgen:

    Ein FM2 aus 2013 haut niemandem mehr aus dem Hocker. Gigabyte hat dem µATX Board aber volle XP-Unterstützung und 4x USB 3.0 spendiert (beachtlich: ein Medion/HP-Rechner aus dem Jahr zuvor hat 1/0 USB 3.0).

    Mit der internen Grafikkarte (liegt Leistungstechnisch zwischen einer Geforce 9600 GS / GT) und 2x 3,6 Ghz gibt das einen schönen Stromspar-Gaming-XP-Rechner

    Also ein schönes Upcycling...

  • Also schön dunkel ist's auf jeden Fall...

    ___________________________________________________________________________________________________

    "Traue niemals einem Computer, den du nicht aus dem Fenster werfen kannst" (Steve Wozniak)

  • So, jetzt hab ich meine absolute NICHT-Lieblingsarbeit vollendet. War aber für einen guten Zweck, nämlich der Amiga den grauen Star austreiben, sprich ein RGB Kabel basteln.




    Ein SCART Kabel hatte ich letztes Jahr noch irgendwo bestellt um für meinen Triumpf Adler Alphatronic PC auch mal ein RGB Kabel zu löten. Hatte da aber irgendwie noch keine Lust gehabt. Jetzt musste ich feststellen, dass diese Kabel wohl offensichtlich doch nicht mehr sooo in Gebrauch sind, sonst wäre wohl deren Qualität wohl nicht so grotten schlecht. Teilweise waren an den Crimpanschlüssen Übergangswiderstände von 500-600 Ohm messbar, weil die Anschlüsse schlampig gequetscht waren.


    Wie auch immer. Mission erfüllt, mein Amiga kann nun auch Farbe.



    Beim Mauszeiger konnte ich leider nicht anderns als den in was brauchbares zu ändern. Bin halt ein alter MacOS Liebhaber. Sorry :tüdeldü:

    Aber dieses Pfeil Dingsda der Work Bench ist doch echt ziemlich gewöhnungsbedürftig.


    Leider hat sich übrigens nach ein paar Tagen herumliegen der Zustand des Floppy Laufwerks wieder etwas verschlechtert. Ein Booten war erst nach zwei Anläufen möglich. Hier muss ich also demnächst nochmal ran.

  • Der Stecker ist doch sicherlich mal durch meine Hände gegangen? :saint:


    Nicht nur das: du bekommst immer seltender Scart-Kabel mit Coaxial-Leitung für RGB+Composite + Bi-Coaxial-Leitung für Audio + nochmalige Gesamtschirmung.

    Teilweise nehmen die ein teilbelegtes Kabel und packen einfach dickeres Gummi drum...

    Ich bekomme die aus dem Schrott, da ist noch jedes 10. in guter Qualität.


    Reinigen, Tropfen Motoröl auf die Metallteile, tropfen PFTE-Spray auf Kunststoffteile und es ist wie neu ;)

    ------------------------------------------------------------

    Ich bastel gerade an einem P4 (478) DDR1 Board mit AGP und PCIe. PCIe war eigentlich erst üblich mit dem P4 775 und DDR2. Das Board kommt aus dem Test-PC des Computerunternehmens, dass ich aufgelöst habe.

  • Habe gerade das erste Alps Laufwerk von Haupti65 auf CPC fähig umgebaut, läuft…


    Making a ALPS DF354H127F MSX Compatible
    Here’s a howto for making a ALPSDF354H127F compatible with the MSX. First cut the traces of Pin 2 & Pin 34 (I use a 2mm drill on point A & B in the picture)…
    www.msxinfo.net


    xesrjb

    "Der Wein mit der Pille ist im Becher mit dem Fächer. Im Pokal mit dem Portal ist der Wein gut und fein

  • Eigentlich hatte ich mit der Blondiercreme aufgrund schlechter Erfahrungen abgeschlossen. Was mir letztens beim 8BitGuy auffiel, war dass er Gerät UND Frischhaltefolie eingepinselt hat. Das sichert bestimmt ein gleichmäßigeres Ergebnis.

    Vor Jahren hatte ich leider mal eine 128er Tastatur zum Zebra gemacht.

  • Da letztens im Shack mein frei fliegender C128-RGB-auf-SCART-Adapter (C128RGB2SCART) so ueble Kommentare interessierte Blicke provoziert hatte, musste ich das Teil dann wohl mal etwas semiprofessioneller gestalten. Der frei fliegenden Aufbau wurde durch Lochraster ersetzt und ein paar Millimeter Schrumpfschlauch wurden auch investiert:





    Zutaten sind wie folgt:


    9-poliges SUB-D Kabel ("Standard serielles Kabel")
    Userportstecker um 5V abzugreifen
    Cinch-Stecker um Audio einzuspeisen
    ein liebevoll zurecht gesaegtes Stueck Lochrasterplatine

    6x 1N4148

    3x 1k

    1x 1k2

    1x 330 Ohm
    ein bisschen Schaltdraht, Schrumpfschlauch, Loetzinn


    Die Schaltung ist fast genau diese hier. (https://sites.google.com/site/…on/CBM/C128/rgbi-to-scart)
    Ich habe die beiden 1k Widerstaende fuer das fast switching durch einen 330Ohm von 5V nach Pin 16 ersetzt. Zumindest an meinem Fernseher sorgen die 75 Ohm Eingangsimpedanz dann dafuer, dass sich die Spannung an Pin 16 bei ca 1V einpendelt.


    Und ja, klar kann man die 5V beim 128er auch vom AV-Port holen. Aber da steckt bei mir schon eine FPGASID-Kabelpeitsche, von der ich mir per Cinch-Splitter auch gleich das Audio (in Mono) hole. Und ja, der offene Userportstecker ist auch nicht gerade das gelbe vom Ei. Aber es ist ja auch nur semi-professionell...

    Die Bildqualitaet ist an meinem TFT-Fernseher sehr ordentlich.

  • Retrobrighting Trials (mein erster Versuch ...)


    1x mit Peroxidcreme - 1x nackig in der Sonne ... Referenzaufnahmen mit "Graukarte" habe ich natürlich gemacht :).


    Quälst du mein Äpfelchen?😂

    Läuft der jetzt einwandfrei? Dann war es ein Schnapper.


    Du musst die Folie und das Zeug stündlich neu einpinseln.

    Folie muss dicht anliegen und eine 1-2mm dicke Blondiergelschicht dazwischen sein.

    Sonne macht immer sonderbare Ergebnisse, besser 2-3 Gesichtsbräuner vor.

    Durch die Tatsache, dass es langsamer bleicht umso heller es wird, ist es spätestens nach dem 3. Durchgang einwandfrei.

    Bilder müsste ich suchen?

    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

    Edited once, last by PC-Rath_de ().

  • Du musst die Folie und das Zeug stündlich neu einpinseln.

    Folie muss dicht anliegen und eine 1-2mm dicke Blondiergelschicht dazwischen sein.

    Ich empfehle eher die Sachen in Flüssigkeit zu tauchen. Das verhindert Streifenbildung. Ebenso reduziert sich der Aufwand deutlich auf beobachten.

  • Beim Mauszeiger konnte ich leider nicht anderns als den in was brauchbares zu ändern. Bin halt ein alter MacOS Liebhaber. Sorry :tüdeldü:

    Aber dieses Pfeil Dingsda der Work Bench ist doch echt ziemlich gewöhnungsbedürftig.

    Na dann ist doch gut, daß man schon bei AmigaOS1.3 die Gui "anpassen" konnte. :sunny: Für die Zeit eigentlich schon ganz schön.

    Wie war das eigentlich bei den AtariSTs und den Macs zu der Zeit? Ging sowas dort auch? :grübel:

    Viele Grüße,

    Knut

    :cat2:

  • Beim Mauszeiger konnte ich leider nicht anderns als den in was brauchbares zu ändern. Bin halt ein alter MacOS Liebhaber. Sorry :tüdeldü:

    Aber dieses Pfeil Dingsda der Work Bench ist doch echt ziemlich gewöhnungsbedürftig.

    Na dann ist doch gut, daß man schon bei AmigaOS1.3 die Gui "anpassen" konnte. :sunny: Für die Zeit eigentlich schon ganz schön.

    Wie war das eigentlich bei den AtariSTs und den Macs zu der Zeit? Ging sowas dort auch? :grübel:

    Klar. Du konntest eine grüne Folie auf den Bildschirm kleben, schon war das GUI grün statt grau :ätsch:

  • Na dann ist doch gut, daß man schon bei AmigaOS1.3 die Gui "anpassen" konnte. :sunny: Für die Zeit eigentlich schon ganz schön.

    Wie war das eigentlich bei den AtariSTs und den Macs zu der Zeit? Ging sowas dort auch? :grübel:

    Mit dem Resourcen Editor ResEdit konnte man unter MacOS so ziemlich alles anpassen, im Control Panel war das aber - wenn ich mich richtig erinnere - nicht möglich. Beim Atari hab ich keine Ahnung ob es möglich war das Aussehen des (der) Maus Cursor zu ändern.


    Edit: Ich meinte natürlich, den Maus Cursor zu ändern, war im Mac Control Panel nicht möglich. Sound, Background Pattern Farbe, etc natürlich schon.

  • schon war das GUI grün statt grau :ätsch:

    warum nur habe ich das Gefühl, ich werde nicht ernst genommen :sunny:

    Natürlich gehe ich von einem Farbmonitor aus. Also wird aus bunt -> grün :ätsch:

    Aber eigentlich war die Frage ernst gemeint, da ich von STs und MACs damals nie einen zu Gesicht bekam (außer mal Macs im Schaufenster mit einem für mich damals horrendem Preisschild). :kafeee:

    Viele Grüße,

    Knut

    :cat2:

  • Der Stecker ist doch sicherlich mal durch meine Hände gegangen?

    Hab gerade mal nachgesehen: eBay Händler tatsächlich pc-rath_de. Da hätte ich mir aber eigentlich schon einen Foren-Rabatt erhofft. :)

    Jedenfalls Danke für den Stecker samt Gehäuse. Hast meinem Amiga das Leben ein Stück bunter gemacht (mit meiner Löt-Hilfe natürlich 8-) ).