Lächerlich hohe Preise bei Ebay - wie kommt das zustande ?

  • der ist selten! https://www.ebay.de/itm/383622741065?ul_noapp=true

    wer den zwischen 100-125 einsackt, macht mMn einen guten Deal.

    Habe selbst auch so einen. Kenne den VK nicht.

    Das kann es sein, aber das stinkt ja schon wieder zum Himmel. Wer kann denn mMn keinen Monitor anschließen und schauen ob was kommt?
    Persönlich ist das schon wieder ein Bieten ins Dunkle. :/

  • der ist selten! https://www.ebay.de/itm/383622741065?ul_noapp=true

    wer den zwischen 100-125 einsackt, macht mMn einen guten Deal.

    Habe selbst auch so einen. Kenne den VK nicht.

    Ich hab auch einen 386 SX System 40... 8-)

  • "Lampen leuchten und es macht Geräusche ..." ist bißchen dürftig als Beschreibung, zumal man das Teil nun wirklich sicher an jeden TFT hängen könnte (386sx sollte doch schon VGA haben).

  • "Lampen leuchten und es macht Geräusche ..." ist bißchen dürftig als Beschreibung, zumal man das Teil nun wirklich sicher an jeden TFT hängen könnte (386sx sollte doch schon VGA haben).

    Stimmt schon. Aber immerhin Leuchten die LEDs.. Bei meinem ist das Netzteil defekt und leider kann man kein Standard Netzteil einbauen...

  • Bei mir was Netzteil defekt, hat mich 'nen Hunni gekostet, das reparieren zu lassen.

    Wow, das ist ein stolzes Sümmchen.

    Das steht mit zu vielleicht auch noch bevor. Da kann man sich fast überlegen den Rechner zu ersteigern. Das könnte ja dann tatsächlich günstiger sein...

  • Du könntest auch das Netzteil mal aufmachen - schöne Bilder von allem machen - und hier einstellen. Manchmal kommen da dann schon direkte Repairtips. Und i.a. sind es einfach defekte Kondensatoren oder diese seltsamen Netzfilter, die da kaputt sind.

  • Moin!


    Es geht zwar nicht direkt um einen absurden Preis, aber möglicherweise um Preistreiberei?


    Seit einigen Wochen beobachte ich nun schon öfters immer das gleicher Verhalten, bei unterschiedlichen Verkäufern. Ich biete maximal den Startpreis, anschließend werde ich überboten und kurz vor Ende der Auktion wird das Gegengebot wieder zurück gezogen.



    Theoretisch gibt es für dieses Verhalten zwei Erklärungen:

    1. Man versucht den Preis nach oben zu treiben und im Falle, dass der Mitbieter des Verkäufers plötzlich selbst Höchstbietender ist, wird das Angebot rechtzeitig wieder zurück genommen.
    2. Mitbieter möchten auf diese Weise prüfen, wie hoch das Maximalgebot des Anderen ist.

    Wobei ich ehrlich gesagt zu ersterer Theorie tendiere.


    Was ich auch nicht verstehe ist, dass es laut Ebay feste Regularien für eine Gebots Rücknahme gibt, die aber am Ende des Tages wohl doch nicht eingehalten werden müssen. Na ja, Regeln sind zum brechen da oder wie war das gleich nochmal.


    -

    Grüße

    Sven

  • leider gängige Praxis...


    xesrjb

    Wer verliert und läuft von hinnen, kann ein andern' mal gewinnen!'

  • Ich würde auch sagen, daß da ein zweites Gebot kurz unter Deinem Maximal gebot käme, wenn das denn höher liegen würde als der Startpreis. Also : antesten - zurückziehen - kurz unter die bekannte obere Grenze das Gebot setzen.

    Hatten wir neulich schonmal - die fragwürdigen Segnungen eines eingebauten Biet-Bots in einem Auktionsladen. Das ist wie wenn bei Sothebys jemand anruft und vorher den Auktionator beauftragt immer mal zufällig noch einen klein wenig höheren Betrag einzuwerfen um die anderen "zu motivieren".

  • die fragwürdigen Segnungen eines eingebauten Biet-Bots in einem Auktionsladen.

    Der automatische Bietmechanismus ist nicht das Problem, sondern die Rücknahme der Gebote.


    Es sollte nicht erlaubt sein, ein Gebot zurückzuziehen. Man kann ja einführen, dass ein Bieter, der einen Fehler begangen hat, dies eBay mitteilt und dann kann dieser Bieter nach Beendigung der Auktion aussteigen, sein Gebot muss aber bis Auktionsende aktiv bleiben. Wenn er überboten wird, alles gut. Wenn er die Auktion gewinnt, kann er zurücktreten und entweder bekommt der zweite Bieter die Ware ohne dass die Gebote des Erstbietenden berücksichtigt werden, oder die Auktion muß wiederholt werden.


    Das ist aber ein Grund, warum ich erst kurz vor Ende einer Auktion biete - dann sind solche Spielchen nicht mehr möglich :-)

  • Wenn es Ebay recht wäre, dann würden Sie doch nicht so ohne weiteres eine Gebots Rücknahme akzeptieren. Aus meiner Sicht geht das nämlich viel zu einfach. Du kannst einfach einen der angegebenen Gründe auswählen und fertig. Da kommt keiner und prüft das, was mich persönlich ärgert. Es gibt zwar Spielregeln, aber im Grunde muss man sich nicht wirklich daran halten. Im Ernstfall gehen bestimmte Auktionen vor den Richter, wenn es Käufer oder Verkäufer zu bunt wird, aber Ebay hält sich da fein raus - Hauptsache die Kasse stimmt am Ende des Tages.


    Denn so einfach wie ich ein Gebot zurückziehen kann, kann ich auch als Verkäufer eine bereits abgeschlossene Auktion abbrechen oder als Käufer dies ebenso tun. Hab ich alles schon erlebt und in den wenigsten Fällen geht man gleich zum Anwalt, selbst wenn man das Recht auf seiner Seite hat, einfach weil der Schaden nicht im Verhältnis zum Aufwand und den eigenen Kosten (Rechtsschutz SB) steht.


    Ich könnte ein Buch über die Erlebnisse bei Ebay schreiben, wobei die Veröffentlichung wohl per Einstweiliger Verfügung unterbunden würde :D

  • Deswegen nutze die den Biet-Bot von ebay nicht, sondern einen externen Biet-Bot, der wirklich erst kurz vor Ende der Auktion setzt. Da kann sowas nicht passieren.

    Bei "Auktionen", die zu einer festen Zeit enden, ist es ohnehin bescheuert, weit vor dieser Zeit ein Gebot abzugeben. Es war mMn der größte geschäftliche Verdienst von ebay, diese Verkäufe als "Auktionen" zu bezeichnen.

  • Bei "Auktionen", die zu einer festen Zeit enden, ist es ohnehin bescheuert, weit vor dieser Zeit ein Gebot abzugeben. Es war mMn der größte geschäftliche Verdienst von ebay, diese Verkäufe als "Auktionen" zu bezeichnen.

    Nee, das ist nicht bescheuert.

    Ich mach das genau so.


    Für mich persönlich ist das der beste Weg.

    Denn so verhindere ich, mich auf einen Preiskampf einzulassen.


    Ich überlege, was ich dafür ausgeben würde, also mein Limit.

    In aller Ruhe.

    Dann setze ich den Preis.

    Wenn ich gewinne gut, wenn nicht auch gut, dann war es eh zu teuer.

  • Ich überlege, was ich dafür ausgeben würde, also mein Limit.

    In aller Ruhe.

    Dann setze ich den Preis.

    Wenn ich gewinne gut, wenn nicht auch gut, dann war es eh zu teuer.

    Das ist ein vollkommen logischer und folgerichtiger Ansatz. Aber leider unterschätzt er den "dich-krieg'-ich-Faktor" von nicht ganz so logisch denkenden Zeitgenossen.

  • Das ist ein vollkommen logischer und folgerichtiger Ansatz. Aber leider unterschätzt er den "dich-krieg'-ich-Faktor" von nicht ganz so logisch denkenden Zeitgenossen.

    Leider ist das genau das, was ebay so anstrengend macht. Deshalb verfolge ich genau den Ansatz von Diddl , und dann biete ich den so ermittelten Betrag so spät wie möglich. Idealerweise verhindert das, dass jemand nochmal höher bietet, wenn ich das Höchstgebot haben sollte, einfach weil keine Zeit mehr ist.


    Generell ist es aber so, dass ich auf ebay im Retrobereich nur noch erfolgreich bin, wenn sich gar kein anderer für die Sachen interessiert. Die Preise, die andere Zeitgenossen bereit sind zu zahlen sind mir die meisten Sachen einfach nicht wert.

  • War wohl ein Versehen. Jetzt steht da 135€.

    Trotzdem noch 100€ zu teuer :(


    Schlimm finde ich es, wenn die Leute da ihren Elektroschrott wie goldgepresstes Latinum anpreisen, es nicht einmal schaffen, den Kram zumindestens 1x abzuwischen. Was soll uns der ganze Dreck suggerieren, das es ein echter Dachbodenfund ist?

  • Schlimm finde ich es, wenn die Leute da ihren Elektroschrott wie goldgepresstes Latinum anpreisen, es nicht einmal schaffen, den Kram zumindestens 1x abzuwischen. Was soll uns der ganze Dreck suggerieren, das es ein echter Dachbodenfund ist?

    Kann ich bestätigen, gerade erst erlebt.....stand bei ebay im Inserat --- Zitat: " C64 c - 100% Funktion und restauriert" Zitat Ende ----


    Ich mache die Liefer-Kiste auf, es stinkt wie Hulle, Geräte geöffnet und festgestellt, dass bei allen Geräten die SIDs gewechselt wurden.


    Auf Nachfrage angeblich alle defekt. Wurden dann mit SwinSID nano ersetzt, ohne das im Inserat mitzuteilen..... Sonst ist da gar nichts dran gemacht....erbärmlich dreckig sind die von innen.


    Kann jetzt ne "Wollmauszucht" aufmachen. <X


    Der behauptet auch noch frech, dass es ja egal wäre, ob ein echter SID oder ein SwinSID nano drin stecken würde. Restauriert wäre restauriert.... klar, ich schmiere auch Wasserfarbe auf ein Ölgemälde weil die Farbe gerade passt.


    Ich hätte auch noch andere Angebote gehabt, die hab ich jetzt wegen dem "Dreck" sausen lassen.... und werde jetzt wohl den Anwalt bemühen.


    Der vertickt nicht nur unter falschen Daten bei Ebay , sondern will sich nach Rückgabe auch die Geräte ansehen, ob ich nix kaputt gemacht habe. Wahrscheinlich, um mich dann noch für irgendwas haftbar zu machen. :neinnein: Da schieb´ ich mit Anwalt mal schön nen Riegel vor.


    Der hat mir auch noch frech vorgerechnet, wie er die Teile nach Rückgabe dann doch lieber zerlegt und alles für nen noch höheren Preis vertickt.

    Zumindest gibt es das Geld zurück, aber erst mal zur Absicherung zum Anwalt bevor der mir nachher irgendwie doof kommt.


    Leute gibt´s..... :grübel:

  • Da verkauft einer einen i4004 auf ebay für 149€, schön.
    Leider zu teuer für mich, Kosten / Nutzen.
    Die Frage ist auch, ist sowas echt, würde er überhaupt funktionieren.

    Für die Vitrine könnte man ein TTL IC mit 16 pins etwas pollieren und dann einen Schriftzug drauf machen.

    Aber wenn i4004, dann sollte er auch gehen, ...

    mfG. Klaus Loy

  • Aber scheinbar gibt es Leute, die den Müll Anderer kaufen. Sonst würde es ja nicht immer wieder solche Anzeigen geben.