Lächerlich hohe Preise bei Ebay - wie kommt das zustande ?

  • Das war ein Sofortkauf.

  • Vermutlich hat nalkem eher eine Zehnerstelle vergessen ... sonst wäres ja fast ein SUPERSCHNÄPPCHEN :)


    Kommt natürlich drauf an, was an INMOS so vorhanden und drin verbaut ist. Ein ATW ohne Chips ist auch nur halb so spannend. Dann kann man noch Oxyd und Ballerburg drauf spielen ...

  • Bei so einem Gerät geht es glaube ich vielen weniger darum, was man damit machen kann, sondern schlicht es zu besitzen.


    Erinnert mich an die Pyro- und Nitro-Beschleuniger für NeXT-Maschinen. Auch für die werden immer wieder beträchtliche Summen gezahlt (wenn auch keine 10.000 Euro wie für den Atari). Dabei ist es heute egal, ob ein NeXT mit 25, 33, 40 oder 50 MHz tickt, denn lahm sind sie trotzdem alle. :-)

  • Dann steht er wohl spätestens nächste Woche wieder drin....

  • Rarität! Einen ungetesteten Sinclair QL für 345.678 €:

    Sinclair QL

    Hab mal Kontakt aufgenommen und eine freundliche Rückmeldung erhalten. Anscheinend hat jemand 120 EUR geboten. Für mich uninteressant...

    Aber der Herr will noch bis Freitag das

    wettbieten laufen lassen!

  • 120€ für QL im Prinzip gut, aber halt ungetestet, könnte natürlich Schrott sein.

    Ich habe drei hier stehen, gehören mir aber nicht.


    Die Funktion konnte nicht geprüft werden.

    Der QL wird angeboten, wie er vor über 30 Jahren - funktionierend - eingelagert wurde.


    Risiko ist nicht so hoch.
    Hast halt auch kein Netzteil.
    Außerdem sind die Tastatur ein Drama, hab kürzlich zwei tauschen müssen (kostet jeweils ca. 25€).
    Und bei den dreien hier muss ich auch die Tastaturen tauschen.

    mfG. Klaus Loy

  • Aber der Herr will noch bis Freitag das

    wettbieten laufen lassen!

    Genau DAS macht solche Anbieter so widerlich, auch wenn sie "freundlich" sind (es hieß doch immer: "wer f... *ups* verkaufen will, muss freundlich sein..."). Auktionsgebührenumgeher, und ob jemand die (angeblichen) 120 Euro wirklich geboten hat, setzt ein Vertrauen in die Aussage dieses Anbieters voraus, das er bereits durch sein Vorgehen mit der verkappten "Auktion" nicht verdient. Aber solange es genug Vollid......... ääääh, "Interessenten" gibt, die sich dieses Spielchen bieten lassen, haben die es nicht besser verdient, wenn sie dann mit einem defekten Gerät zum Goldpreis dastehen. Wobei - das lustige "Wettbieten" kann er ja solange verlängern, wie er noch nen weiteren Euro rauszocken kann. Ist ja schließlich keine für Bieter transparente Auktion und folgt daher keinerlei nachvollziehbaren Regeln...


    Ist aber ein gutes Zeichen, wenn man seine unvollständigen und ungetesteten Sinclair QLs auch für solche Preise losschlagen kann. Da muss ich glatt mal meine überzähligen losen Geräte in den Kisten zusammensuchen... ;-) Und los geht die wilde Juchee... ääääh, Pseudo-Auktion... ::vodoo:::capone:

  • Genau DAS macht solche Anbieter so widerlich, auch wenn sie "freundlich" sind (es hieß doch immer: "wer f... *ups* verkaufen will, muss freundlich sein..."). Auktionsgebührenumgeher, und ob jemand die (angeblichen) 120 Euro wirklich geboten hat, setzt ein Vertrauen in die Aussage dieses Anbieters voraus, das er bereits durch sein Vorgehen mit der verkappten "Auktion" nicht verdient. Aber solange es genug Vollid......... ääääh, "Interessenten" gibt, die sich dieses Spielchen bieten lassen, haben die es nicht besser verdient, wenn sie dann mit einem defekten Gerät zum Goldpreis dastehen. Wobei - das lustige "Wettbieten" kann er ja solange verlängern, wie er noch nen weiteren Euro rauszocken kann. Ist ja schließlich keine für Bieter transparente Auktion und folgt daher keinerlei nachvollziehbaren Regeln...


    Ist aber ein gutes Zeichen, wenn man seine unvollständigen und ungetesteten Sinclair QLs auch für solche Preise losschlagen kann. Da muss ich glatt mal meine überzähligen losen Geräte in den Kisten zusammensuchen... ;-) Und los geht die wilde Juchee... ääääh, Pseudo-Auktion... ::vodoo:::capone:

    Ich bin da voll bei Dir. Selbst wenn auf Kleinanzeigen etwas meine volle Aufmerksamkeit weckt, handelt es sich um so ein verdeckte Bieterschlacht, schreibe ich den Verkäufer nicht einmal an.

  • nichts für ungut, wo steht da was von wettbieten ?

    Oder hat herrwieger ihn angerufen und persönlich gefragt.
    Ich hatte bisher nie Probleme mit Kleinanzeigen.

    Bitte klärt mich auf.

  • shiping nicht inklusive,
    und dann vermutlich auch noch 110V AC
    Ansonsten, abgesehen vom Preis ganz schön :-)

  • nichts für ungut, wo steht da was von wettbieten ?

    Oder hat herrwieger ihn angerufen und persönlich gefragt.
    Ich hatte bisher nie Probleme mit Kleinanzeigen.

    Bitte klärt mich auf.

    Für mich ist Kleinanzeigen nichts anderes wie ein Flohmarkt in digitaler Form, mit der Ausnahme, dass hier teils die Preise schon angegeben sind. Daher wäre meine Erwartungshaltung, wenn kein Preis angegeben ist, dass ich diese Information beim Verkäufer einholen kann - dies wäre dann eine Analogie zum Flohmarkt.


    Was meiner Ansicht nach nichts mit einem Flohmarkt zu tun hat, sind Angebote, bei denen solche Texte hinterlegt sind:

    Quote

    In diesem besonderen Fall biete ich den Artikel GEGEN GEBOT an.

    Ich werde jedes Gebot beantworten, den Zuschlag behalte ich mir natürlich vor.


    Bist Du schon mal auf einen Flohmarkt gegangen und musstest einem Verkäufer ein Gebot machen bzw. dieser teilte Dir mit, dass vor kurzem ein anderer Interessent am Stand war und bereits 120€ geboten hat?


    Also ich nicht und für mich persönlich sind das Angebote, um die ich lieber einen weiten Bogen mache. Warum gehen diese Verkäufer nicht zu Ebay und bieten dort Ihre Ware an? Aber dort muss man ja Gebühren zahlen und zudem ist die Auktion transparent, da jeder Bieter das tatsächliche Gebot einsehen kann.


    Mir geht es um ein faires Miteinander und das ist bei solchen Kleinanzeigen leider nicht wirklich gegeben, da total intransparent.


    -

    Just my 2 cents

  • Was wäre denn gerade ein realistischer Preis für einen QL?

    100 - 300 EUR wird gerade gezahlt. Nackig ohne Netzteil, ungewartete Microdrives und defekte Tastaturmembrane fängt es an. Gewartet mit Netzteil, Handbuch, Cartridges und OVP dann halt im oberen Bereich.

    Ich würde den auf ebay.co.uk kaufen, da gibt's die wesentlich günstiger - vor allem bei Verkäufern, die eigentlich nur innerhalb UK verkaufen wollen. Meist versenden die nämlich auch nach Deutschland, wenn man höflich danach fragt und sich bereit erklärt, die Versandkosten zu übernehmen. Kommen zwar noch Versandkosten und mittlerweile leider Einfuhrsteuer dazu, aber das könnte immer noch günstiger sein.

  • Was wäre denn gerade ein realistischer Preis für einen QL?

    100 - 300 EUR wird gerade gezahlt. Nackig ohne Netzteil, ungewartete Microdrives und defekte Tastaturmembrane fängt es an. Gewartet mit Netzteil, Handbuch, Cartridges und OVP dann halt im oberen Bereich.

    Ich würde den auf ebay.co.uk kaufen, da gibt's die wesentlich günstiger - vor allem bei Verkäufern, die eigentlich nur innerhalb UK verkaufen wollen. Meist versenden die nämlich auch nach Deutschland, wenn man höflich danach fragt und sich bereit erklärt, die Versandkosten zu übernehmen. Kommen zwar noch Versandkosten und mittlerweile leider Einfuhrsteuer dazu, aber das könnte immer noch günstiger sein.

    Genau diese Erfahrungen habe ich auch schon gemacht. Allerdings überfordert der Wust an Versanddienstleistern-,-tarifen und shops die Verkäufer schnell. Da sollte man sich hineinversetzen mit seiner freundlichen Anfrage. Meist geht es genau nach Gewicht, und das steht erst fest, wenn das Paket gepackt und schon im Shop der Wahl steht. In D ist es transparenter.

  • QL Kleinanzeigen.

    @SmallSmurf,
    Jetzt hab ich es verstanden, da steht tatsächlich: In diesem besonderen Fall biete ich den Artikel GEGEN GEBOT an.
    Das ist mir nicht aufgefallen, frechheit.


    Preis steht nun bei: 345.678 €
    Vermutlich 345 K€ oder was auch immer.

    Ansonsten finde ich Kleinanzeigen eigentlich gut.
    Jemand stellt sein sein Zeug rein, schreibt einen Preis dran wie auf dem Trödelmark.
    Und jemand der es möchte kauft es, man kann auch meist die Leute anrufen.
    Natürlich bei so unverschämten Sachen, kann man halt nichts machen.


    mfG. Klaus Loy

  • Eigendlich verstößt sowas sogar gegen die Grundsätze von Kleinanzeigen... für Versteigerungen ist ja Ebay gedacht, aber solche Leute sind selbst zu geizig bei einen zu erwartenden hohen Erlös die Prozente an Ebay abdrücken, also Schattenbieten bei Kleinanzeigen, kein Käuferschutz nichts...

  • Jemand stellt sein sein Zeug rein, schreibt einen Preis dran wie auf dem Trödelmark.

    Und genau DAS ist mittlerweile bei vielen das Problem! Denn da nehmen schon alleine die Anzeigen OHNE Preisangabe, nur mit "VB" (wobei das ja eigentlich "Verhandlungsbasis" heißt, und genau diese wird ja dort garnicht erst angegeben), langsam überhand. Für mich selbst ist ein "VB" ohne Preisangabe ein automatisches Ausschlusskriterium, solche Leute schreibe ich erst garnicht an. Und wenn dann noch im Anzeigentext so eine Dreistigkeit mit "Gebot", "Auktion" o.ä. steht, dann ist es direkt erledigt - das sind reine Abzocker und Gewinnmaximierer, die die Gebühren bei Ebay, die Transparenz der Gebote und vor allem den dortigen Käuferschutz umgehen wollen.


    Leider gibt es wohl immer noch reichlich Leute, die sich an solch unsozialem Gebaren nicht stören und denken, sie könnten trotzdem ein Schnäppchen machen. Und solange Anbieter dadurch ihr Zeug dann zum (für sie) guten Kurs loswerden, wird das immer weitergehen. Fürchterlich.