Willkommen zur kostenlosen Classic-Computing Weihnachtsverlosung einer Platine

  • :xmas::xmas:Willkommen zur kostenlosen Classic-Computing Weihnachtsverlosung einer Platine :xmas::xmas:


    Hallo,


    Der Oliver OliverW. hat für mich, seine schöne Forum64 Weihnachtsbaum Platine, für den C64, geändert.

    So hat er nun eine CC version erstellt und für mich die Produzieren lassen.


    hier bilder vom oliver:




    Nun möchte ich 100 dieser leer Platinen kostenlos verlosen

    und ich besorge auch die Versandtaschen und ich übernehme auch die Brief-Versandkosten.


    Jeder, der mitmachen möchte, registriert sich hier im Thread mittels eines "Bin dabei" Postings, und schickt mir bis einschließlich dem 19.12.2022, per PN seine Adresse, für den Empfang der C64 Weihnachtsbaum-Platine.


    Ich trage die Teilnehmer dann schonmal auf Adressaufkleber ein und lege die in einen Topf.


    Wenn mehr als 100 von euch mit machen, werde ich dann am 20.12.2022 davon die Gewinner, von meiner Mutter, auslosen lassen und die Aufkleber auf die vorbereiteten Versandtaschen kleben und noch am 20.12. versenden.


    Bitte die Rückseite der Platine nicht vor dem 24.12.2022 veröffentlichen, das ist der wunsch vom Oliver.

    Woran sich auch alle im Forum64 halten.


    Shadow-aSc hat sich angeboten, wieder ein paar Platinen zu löten, für Leute die eine komplette und eine lauffähige Platine haben möchten. Er hat für 15 Platinen die kompletten Bauteile und das EPROM schon da.

    Es entstehen dann 10 Euro an kosten inkl. dem Versand. Da bitte es hier erwähnen und sich per PN an Shadow-aSc wegen der Bezahlung und der LED Bestückung wenden.


    Ich selbst wollte auch ein paar Platinen löten, leider ist es nun zu knapp dazu, da ich noch nicht alle Bauteile zusammen bekommen habe. So würde man diese nicht mehr vor Weihnachten bekommen.


    Wer aber warten möchte, dann würde ich die Bauteile besorgen, die EPROMs programmieren und die gerne löten und später versenden.


    Wer sogar bis Ostern warten kann, dann würde er auch eine Oster-Platine kostenlos dazu bekommen.

    Und man könnte dann bis dahin überlegen, welche ich dann von den beiden Platinen bestücken und löten soll.


    Ich hoffe, das der Oliver OliverW. , dann auch eine Oster-Version fürs CC Forum mit erstellen würde.


    Damit der Shadow-aSc genug Zeit hat, die schon mal zu löten und zu testen, und nicht erst nach dem 20.12.

    Bekommen die bis zu 15 Teilnehmer, die eine komplette Platine beim Shadow-aSc bestellen, die auf jeden fall.


    Der Rest, bis zu den 100 Stück wird dann hier kostenlos von mir verteilt oder verlost.


    Gruß

    Helmut Proxa axorp


    Bilder von der leuchtenden Platine, kann man schon woanders hier sehen

    oder kommen später vom OliverW.oder Shadow-aSc

  • Hallo Helmut,

    eine tolle Aktion, einfach nur genial :hüpf:


    Da möchte einfach nur sagen: Danke! :thumbup:


    LG Gerd


    Shadow-aSc Bitte für mich eine komplette Platine. Weiteres per PM

  • Ich würde mich im neuen Jahr mal an meine C64 setzen und bräuchte noch was zum ROM-Port-Test. Am Liebsten natürlich mit einer Platine, die man sich auch gerne in die Vitrine stellt und nur zum Testen mal wieder raus holt.

    Also wie üblich: wenn eine Platine übrig bleibt, nehme ich die gerne, will ja niemandem was wegnehmen. Löten kann ich selber, nehme aber auch gerne eine Leerplatine.

    ::solder::Ich "darf" beruflich basteln...

  • wenn alles so klappt, wie von mir geplant, wird es mal eine universelle version geben.


    dank olivers weihnachtsbaumes, bin ich dann auf die idee gekommen, einer zwei geteilten platine.


    es wird dann eine gerätespezifische grundplatine geben.

    für geräte mit einem modulsteckplatz, wie z.b. für den vc20, c64, c16 plus4 aber auch andere geräte.


    diese grundplatine besteht aus der gerätespezifischen adressier und dekodierlogik für den entsprechenden speicher ic drauf. fürs z.b. eprom, eeprom, flash oder ein nvram, ein ram mit einer batterie oder einem goldcap.

    und der treiberlogik, für die ansteuerung einer led matrix oder einzelnen leds.

    so kann man dann auch per peeks und pokes die leds ansteuern.

    oder per einer zufallsschaltung die leuchten und blinken lassen.


    diese grundplatine, kann man dann wie ein normales modul benutzen.

    die bekommt dann einen optionalen stecker mit drauf, so kann man dann jederzeit verschiedene der motto-platinen drauf stecken.


    so benötigt man dann eigentlich nur noch eine einzige grundplatine,

    die wegen den speicher und dekodierungs bauteilen, am teuersten ist.


    dann hat man die zweite platine, die motto platine, die man dann auf die grundplatine stecken kann.

    so kann man dann von der weihnachtsplatine, zu der osterplatine, zu der jubiläumsplatine, zu der geburtstagsplatine

    und mit der zeit zu hoffentlich vielen anderen motto-platinen wechseln.


    die mottoplatinen bestehen dann eigentlich nur noch aus den kleinen zusatzschaltungen oder nur noch aus den leds, relais (ich liebe das klacken der relais, besonders der relaiszählern), optokopplern, servos und anderen teilen.

    so hoffe ich, das dann mancheiner später mal manche der motto-platinen dazu entwickelt. :)


    da es auch andere rechner, mit einem exp.-port, einem userport, einem modul-port oder einem druckerport gibt.

    hoffe ich das es später dann auch zu den motto platinen eine grundplatine, eine steckkarte oder einen adapter für andere geräte gibt. so nach dem motto, eine motto platine für alle ;)


    seit tagen habe ich mir eine lösung für alle rechner, mit einem parallelem drucker port, einem centronics-port oder einem user-port, ausgedacht.


    so wird es eine grundplatinen-lösung für (fast) alle rechner, der letzten jahrzehnte geben.

    so auch für die modernen rechner, die kein paralleles drucker port, eine lpt anschluss mehr haben.

    ich habe mir vier verschiedene usb to lpt/parallel adapter besorgt. leider sind fast alle vergossen.

    aber einen davon habe ich schon gut zum laufen bekommen.


    so kann man dann eine beliebige datei zum drucken über den usb2parallel adapter ausgeben.

    meine schaltung verlangsammt dann das ganze handshake so extrem, das dann die leds, nach dem datei inhalt,

    anfangen regelbar zu blinken.


    so müsste meine centronis-drucker-emulation an fast jedem rechner, der einen drucker anschluss hat, funktionieren.

    denn besonders die alten rechner hatten die möglichkeit, einen parallel drucker anzuschließen.


    nun benötige ich dann einen rs232 / v24 wandler auf parallel, da benutzte ich früher den chip AY-5-1013.
    der alles komplett übernommen hatte. Und ich belieferte mit meinen interface auch z.b. philips und siemens.


    nun könnte man es mit einem avr einem atmega oder einem arduino oder einem anderen microcontroller machen.

    mit z.b. bascom. ich hoffe aber, das ich mich da nun nach über 20 jahren nicht mehr einarbeiten muss und mir da einer bei einem arduino hilft.


    so hätte man dann mit der parallelen drucker emulation und dem rs232 to parallel adapter dann wohl die möglichkeit, die motto-platinen, an fast allen alten rechnern zum laufen und zum blinken zu bekommen.


    für die commodre rechner, mit einem user-port, gibt es dann auch die möglichkeit, die parallele grundplatine, die drucker-emulation und die motto-platinen, daran anzuschließen.

    viele kernals und programme könne auch auf dem user-port einen drucker steuern.


    klar geht es dann auch mit der parallelen drucker emulation, an meinem iec und meinem ieee488 zu parallel interface.


    so könnte ich später nicht nur die commodore leute sondern auch viele andere glücklich machen.


    gruß

    helmut

  • Ich würde mich im neuen Jahr mal an meine C64 setzen und bräuchte noch was zum ROM-Port-Test. Am Liebsten natürlich mit einer Platine, die man sich auch gerne in die Vitrine stellt und nur zum Testen mal wieder raus holt.

    Also wie üblich: wenn eine Platine übrig bleibt, nehme ich die gerne, will ja niemandem was wegnehmen. Löten kann ich selber, nehme aber auch gerne eine Leerplatine.

    siehe nun meinen text oben #6


    es soll ja später nicht nur für den c64 sein.


    sondern auch für einen pc, einen apple, sharp, tandy und viele andere.
    und auch an einen cpc, da habe ich an xesrjb und an ITnetX gedacht, vielen dank dir.

    klar das man den auch als druckerport tester benutzen kann, eigentlich müsste ich mir sogar eine handshake einzelschritt schaltung dazu überlegen. so kann man dann in eine beliebige datei, das packen, was man dann ausgeben möchte und das dann auch noch in einzelnen schritten.


    das habe ich schon damals gemacht um überhaupt die verschiedenen schnittstellen kennen zu lernen.

    da bekam man nichts, keine informationen oder unterlagen von den herstellern.

    ich habe trotzdem jeden drucker, wirklich jeden drucker, an einem fremden rechner, zum laufen bekommen.


    gruß

    helmut

  • Ich bin auch gerne dabei.

    gerne :)

    was ich dich schon immer fragen wollte, was ist der c900? doch nicht der von commodore?
    von dem hatte ich die sample geräte und sogar sehr viele boards und sachen, aus braunschweig bekommen, für mein späteres museum.


    gruß

    helmut

  • Ich bin gerne dabei, würde auch bis Ostern warten. Ich kann nix aufbauen, bin reiner DAU.

    Eine ZX Spectrum Verison wäre suuper :thumbup:

    sehr gerne. dann habe ich genug zeit zum löten.

    mit einem zx spectrum habe ich mich nie beschäftigt, hat der einen drucker port?
    oder einen expansionsport oder einen modulport, ein centronics port wäre mir am liebsten,
    wenn es sowas für den gibt, dann könnte ich dann meine universelle drucker emulation da anpassen.

    zx spectrum....ist doch ein zx81?


    da fällt mir ein, ich war, mit meinem freund gernot, mit dabei, bei der sinclair zx80 erstvorstelleung, in der halle in london.

    da wurden nur ein paar händler aus dem ausland dazu eingeladen. da ich dann schon durch commodore und epson usw. bekannt war, bekamen wir die einladung.


    da wurden wir mit eingeladen. und wir wollten den mit ins programm nehmen.

    besonders den damals spott billigen bausatz. haben wir dann aber wegen der qualität und weil wie keinen stückzahlrabatt bekommen hätten, dann doch nicht gemacht. den sinclair wollte jeden beliefern.

    und ich war schon vorher nicht von der taschenrechner qualität begeistert gewesen.


    gruß

    helmut

  • Prima!

    Die Reihenfolge bei Sinclair war ZX80, ZX81, ZX Spectrum (das ist schon was anderes als ZX80/81), QL (68000 CPU).

    Aus dem Stand hat der normale ZX Spectrum keinen parallel Port, nur über Zusteck-Interfaces wie das ZX LPrint oder in der Opus Discovery Disk-Station mit verbaut. Daher ist die Spectrum Version eher (m)eine Schnapsidee;)

  • Eine ZX Spectrum Verison wäre suuper :thumbup:

    :)

    Die Reihenfolge bei Sinclair war ZX80, ZX81, ZX Spectrum (das ist schon was anderes als ZX80/81

    ok

    Daher ist die Spectrum Version eher (m)eine Schnapsidee ;)

    ich habe mal auf die schnelle gegoogelt, nach schaltplänen für eine parallele schnittstelle.


    was ich gefunden habe, sind kleine metallpapier und thermo drucker und ich habe einen schaltplan für einen seikoscha gp-50s.


    so wie ich bei wikipedia verstanden habe, wird der sogar vom betriebssystem unterstützt.

    den schaltplan habe ich mir nun kurz angesehen.


    so wie es aussieht, emuliert der gp-50s wohl die früheren kleinen drucker.

    er benutzt kein genormtes interface.

    er benutzt motor und dot usw. signale zum rechner. so vermute ich, er emuliert den mit dem bosch metallpapier.


    er liegt direkt im adressbereich, was mit einem 7430, 7404 und einem 7432 ausdekodiert wird.

    dann ist da ein flip flop an daten d2 wohl zum start motor.


    d7 ist ein headon signal, wohl um die kopfposition zu erkennen und ein head (brenn?) signal zu starten.

    d7 funktioniert als einzigster pin, wohl bidirektional.


    d6 liefert bei einem cpu rd ein low signal, ich vermute mal die erkennung ob der drucker angeschlossen ist.


    d1 geht an einen inverter, ich kann aber da kein ausgangssignal erkennen. ich vermute mal dieses signal wird beim gp nicht benutzt.


    d0 ist das dot signal an den rechner. ich vermute das signal für die einzelnen punkte um das zu synchronisieren.

    da müsste man die ungefähre frequenz da mal ausmessen um es zu simulieren.


    so wäre wohl eine zx80, 81 spectrum drucker emulation um eine motto led platine anzusteuern auch kein problem für micht. besonders wenn mich dann einer mit dem rechner, an einem abend, zum ausmessen und dem anpassen und dem testen, besuchen könnte.


    so könnte man dann bei diesen rechnern auch die interne druck routine benutzen um dann auf den verschiedenen motto platinen z.b. die leds zum blinken zu bekommen.


    QL (68000 CPU).

    da habe ich auch gerade mal kurz gegoogelt.

    so wie ich sehe, hat der auch keine parallele schnittstelle aber eine serielle rs232 für den drucker.

    so wäre dann mit einem adapter von rs232 auf parallel das dann auch am QL machbar.


    gruß

    helmut


    edit....
    mit einem avr atmega / arduino könnte man wohl für alle sinclair rechner einen drucker emulieren.

  • Das klingt bei dir so einfach :D Auch wenn ich es wirklich toll finden würde, der Aufwand der jetzt schon da ist, reicht wohl 8) Deine Recherche halte ich für valide. Aber da gibt es hier ja einige, die das viel besser als ich beurteilen könnten.

  • Wer sogar bis Ostern warten kann, dann würde er auch eine Oster-Platine kostenlos dazu bekommen.

    Und man könnte dann bis dahin überlegen, welche ich dann von den beiden Platinen bestücken und löten soll.


    Ich hoffe, das der Oliver OliverW. , dann auch eine Oster-Version fürs CC Forum mit erstellen würde.

    Da ich hier erwähnt wurde, möchte ich auch etwas dazu schreiben:


    Das ist ja überhaupt nicht sicher, das da etwas kommt. Es sind ja noch mehr als drei Monate. ;)

    Bitte daher aktuell NICHT davon ausgehen, das es eine Oster-Version geben wird!


    Ansonsten wünsche ich den glücklichen Gewinnern vorab schon mal viel Spaß damit! :)

  • Nun möchte ich 100 dieser leer Platinen kostenlos verlosen

    und ich besorge auch die Versandtaschen und ich übernehme auch die Brief-Versandkosten.


    Jeder, der mitmachen möchte, registriert sich hier im Thread mittels eines "Bin dabei" Postings, und schickt mir bis einschließlich dem 19.12.2022, per PN seine Adresse, für den Empfang der C64 Weihnachtsbaum-Platine.

    Hallo Helmut,


    Tolle Aktion :tanz:

    Viele Dank dafür .


    Ich bin auch sehr gern dabei und kann selber löten ::solder::


    Ich wünsche noch eine schöne Weihnachtszeit ::xmas::


    Gruß Martin

  • Da kann ich nur sagen: Tolle Aktion, Helmut!

    Sehr gerne bin ich mit dabei. Am Liebsten hätte ich einen "Komplett-Bausatz" mit allen Teilen. Zusammenlöten kann ich das dann selbst. :)


    P.S.: Falls es doch noch die Möglichkeit einer Oster-Edition geben sollte, dann warte ich auch gerne bis dahin!! (Bis Ostern habe ich die Aktion dann eh vergessen und freue mich umso mehr über ein Überraschungspäckchen...) :S

  • Das ist ja überhaupt nicht sicher, das da etwas kommt. Es sind ja noch mehr als drei Monate. ;)

    Bitte daher aktuell NICHT davon ausgehen, das es eine Oster-Version geben wird!

    hallo oliver,


    würde ich deine gerber daten bekommen oder würdest du dann die oster-version von diesem jahr, dann für mich bestellen ohne änderungen? ich gehe mal davon aus, das es keinen hier stört wenn da forum64 drauf steht.

    für die leute die dann von mir diese cc version und die alte osterversion bekommen, für die kompletten bausätze, oder die von mir gelöteten bausätze und dann fürs warten?

    lg

    helmut

  • Da bin ich gerne dabei, am liebsten mit einer Platine mit den SMD Bauteilen.

    hallo christian,


    ich habe für 5 forum64 platinen die smd ics damals vom oliver bekommen.
    so kann ich dir einen satz davon abgeben.


    am samstag hatte ich eproms, prezisionssockel und ein paar der smd ics abgeholt.
    da fehlen aber noch welche, der rest war nicht mehr lieferbar gewesen.

    die soll ich noch angeblich ende diese woche bekommen.

    P.S.: Falls es doch noch die Möglichkeit einer Oster-Edition geben sollte, dann warte ich auch gerne bis dahin!! (Bis Ostern habe ich die Aktion dann eh vergessen und freue mich umso mehr über ein Überraschungspäckchen...) :S

    sehr gerne :) , dann bis dahin ja auch komplette bausätze.

    Gibt es eine Bauteile Liste die man noch selber organisieren muss?

    ja, ich hoffe Shadow-aSc oder OliverW. schreiben es hier.

    sonnst ich heute ebend. mein tag fängt ja erst ab 17 oder 18 uhr erst an.

    ich versuche nun etwas zu schlafen.

    euch allen wünsche ich einen schönen und stressfreien tag.
    gruß
    helmut

  • Bei der Verlosung bin ich auch gern dabei!

    Sehr coole Aktion!

    Würde auf jeden Fall auch bis Ostern warten.


    Eine Frage hab ich noch:

    Wie läuft das dann eigentlich mit dem Datensatz für das EPROM und der Einkaufsliste der Bauteile? Wird das dann hier gepostet?

    (Die Widerstände bekomme ich dank der Farben raus... Die SMD Bauteile erkennt man auf den Bildern leider nicht)


    Viele Grüße

    Tobi

  • Würde auf jeden Fall auch bis Ostern warten.

    danke, dann habe ich zeit für den kompletten oder den von mir persöhnlich gelöteten bausatz?

    Eine Frage hab ich noch:

    Wie läuft das dann eigentlich mit dem Datensatz für das EPROM und der Einkaufsliste der Bauteile? Wird das dann hier gepostet?

    soweit ich es im forum64 mitbekommen habe, gibt es zwei verschiedene versionen, der weihnachtssoftware.


    Shadow-aSc weiß es wohl, wer es gemacht hat? dem würde ich auch gerne dafür danken.

    ich hoffe er ist auch hier im cc forum unterwegs und bewirbt sich auch um eine cc-version hier.


    dafür benötigt man dann immer ein 27c512 eprom.

    wenn es Shadow-aSc dann für die fertigen bausätze programmiert, dann gehe ich davon aus, das er dann nachhakt, welche version man auf dem eprom haben möchte.


    so werde ich es dann auch später machen, wenn ich die löte.


    eine bauteile liste mache ich spätestens heute nacht selbst.

    lg

    helmut

  • Da wäre ich auch gern dabei…😉

    Vielen Dank 🙋🏼‍♂️

    Mein Schwerpunkt sind Taschenrechner und Pockets. Aktuell suche ich zB. nach: Casio FX-5500, Privileg PR55NC, Commodore N-60, NSC 4640, Casio pro fx-1, HP-10C, HP-16C, HP-34C, HP-27, HP-38C,, HP-55, HP-70, HP-71, HP-75, HP-80 :fp:... gern im Tausch gegen "Kollegen" oder andere Oldies (HCs, Laptops, ...)

    Abzugeben wären: Diverse CBMs & Zubehör, Thomson TO7 & TO9, CPC 464+CTM640, CPC 6128+CTM 644, Schneider PC 1512/1640, div.TR (HP, TI, ...), Pockets (Sharp, Casio, ...) und Zubehör

  • nochmal für alle, die eine (teil)fertige Platine von mir gelötet haben möchten: bitte PN an mich - die ersten 15 gehen also nach dem Prinzip raus


    wer zuerst postet, bekommt zuerst - ein paar sind noch übrig ;)


    edit:

    das Eprom hat @CapFuture1975 vom F64 erstellt - und mit einem Menü versehen:

  • Vielen Dank für diese tolle Aktion, Helmut!


    Da bin ich gerne dabei.


    LG aus Krefeld

    Lars