Mein neuestes Etwas

    • Official Post

    It's an external SCSI Drive, here are some informations (in French): https://forums.macg.co/threads…-20.1304913/post-13288583

    Denn Feindschaft wird durch Feindschaft nimmermehr gestillt; Versöhnlichkeit schafft Ruh’ – ein Satz, der immer gilt. Man denkt oft nicht daran, sich selbst zurückzuhalten; Wer aber daran denkt, der lässt den Zorn erkalten. Sprüche von Buddha, aus dem ‹Dhammapada›.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple //e und IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation und Decstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c und III | Commodore 128D | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

    • Official Post

    Externe SCSI-Festplatte für Knubbelmacs?

    It is very light and has two ADB connectors on it as well.

    Maybe the harddisk itself is missing? Maybe the ADB connectors supply the power. I've got an external SCSI Ethernet connector for my Powerbooks. It also has got an ADB connector to provide the +5V power. ADB provides only 200mA at one connector so maybe two connectors are needed to power on a harddrive?

    Denn Feindschaft wird durch Feindschaft nimmermehr gestillt; Versöhnlichkeit schafft Ruh’ – ein Satz, der immer gilt. Man denkt oft nicht daran, sich selbst zurückzuhalten; Wer aber daran denkt, der lässt den Zorn erkalten. Sprüche von Buddha, aus dem ‹Dhammapada›.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple //e und IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation und Decstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c und III | Commodore 128D | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Der ADB-Anschluß wird tatsächlich zur Spannungsversorgung benötigt, weil auf dem SubD-25-Anschluß vom SCSI keine Spannungsversorgung fürs Laufwerk liegt. Termpower ist nicht nutzbar, weil das nicht alle in Frage kommenden Macs bereitstellen.


    ADB wurde von manchen Adaptern überstrapaziert. Die Grenze liegt nicht an einer internen Sicherung, sondern an der rechnerischen Leistung des Netzteils. Und das haben viele Hersteller von Peripheriegeräten großzügig ausgelegt.

    • Official Post

    BTW: Could be an excellent case for RaSCSI since +5V are provided. The Raspberry Pi Zero needs about 120mA, but I can't find any data for the RaSCSI itself.

    Denn Feindschaft wird durch Feindschaft nimmermehr gestillt; Versöhnlichkeit schafft Ruh’ – ein Satz, der immer gilt. Man denkt oft nicht daran, sich selbst zurückzuhalten; Wer aber daran denkt, der lässt den Zorn erkalten. Sprüche von Buddha, aus dem ‹Dhammapada›.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple //e und IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation und Decstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c und III | Commodore 128D | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Zwei Telespiele vom deutschen Hersteller Interton habe ich am Freitag bekommen und konnte sie heute endlich mal anschauen und in Betrieb nehmen. Bei beiden musste ich alle Potis reinigen und bei beiden auch die Lautsprecher ersetzen, da diese durchgebrannt waren.

    • Chip: AY-3-8500 von der General Instrument Corporation
    • interner Lautsprecher für verschiedene Töne
    • Betrieb alternativ mit 9 V-Batterie oder Steckernetzgerät
    • Anschlüsse für Fernbedienungen V 350, damit man (laut Anleitung) "bequem im Clubsessel spielen kann"
    • Anschluss für ein elektronisches Gewehr V 300
    • Spieleauswahl: Pelota, Squash, Fußball, Tennis, Treibjagd und Tontauben-Schießen
    • Schalter für Geschwindigkeit (schnell/langsam), Schlägergröße (klein/groß), Flugbahn-Winkel (flach/steil) und Balleinwurf (automatisch/von Hand)
    • Taster für Balleinwurf von Hand und Rücksetzen der Ergebnisanzeige auf 0:0
    • der Fernsehkanal kann über einen Feinabstimmungsknopf angepasst werden

    Interton Electronic Video 3000 von 1976:

     



    Interton Electronic Video 3001 Color von 1977:

     


    Sammle Computer (vor allem von Wang), Tisch- und Taschenrechner bis ca. 1990, CPUs, Speicher, Speichermedien aller Art und suche u. a. EPROM C1701, Intel C4040 CPU, i487SX-CPU, IBM-XT-Tastatur Model F, Texas Instruments Notebook TravelMate 3000, Citizen W1D 3,5"-Disklaufwerk, MiniSD- und eMMC-Karten, Magnetblasenspeicher, Bänder (3/4"/1"/AIT/Mammoth/Travan/VXA) und Medien (2" LT-1, Apple Twiggy-Disk 5,25", Bernoulli Box II, HiFD, Jaz, Quest, SQ100-400)

  • Foristen!


    Heute kam eine für mich fast schon emotionale Geschichte hier an.

    Mein Zahnarzt geht im April in Rente, ich war dort über 30 Jahre lang Patient.

    Die letzten Jahre fiel mir auf, dass am Empfang seit all diesen Jahren immernoch ein und die selbe Tastatur zum Einsatz kommt- Eine Cherry G80-1500HAD mit integriertem Krankenkassen-Kartenleser (dieser geht natürlich schon seit ewigen Zeiten nimmer für die neueren Karten).

    Der Monitor wechselte diverse Male- aber NIE diese Tastatur (wurde mir auch nochmal bestätigt).

    Also fragte ich vor ein paar Jahren, ob ich diese haben kann, falls sie mal durch was Neueres ersetzt werden wird (die Blicke waren historisch, wie ihr euch denken könnt).

    Und ZACK- jetzt war es so weit. :)

    Ich freu mich so sehr! Mit diesem Ding wurde Jahrzehnte gearbeitet, sie läuft heute noch. Das war noch Qualität.

    Eigentlich bewundernswert, dass der Arzt diese Technik noch so lange am Leben gehalten hat... an welchem Rechner kann man denn eine DIN-Tastatur heute noch anklemmen? :D


    Jedenfalls konnte ich heute diese zwei Tastaturen in Empfang nehmen (die untere ist eine G81 ohne Kartenleser)- eine zweite G80-1500 wird folgen, die hat er wohl noch im Einsatz und gibt sie mir ab, wenn er endgültig zusperrt.

    Ich freu mich einfach riesig. Es sind die kleinen Dinge... und die Jungs mit ihren DIY-mechanischen Keyboards bekämen feuchte Augen, weil die 1500er die Indikator-LEDs für Shift/Num/Rollen in den Tasten hatte und somit durchsichtige Einsätze in diesen Tasten waren.

    Aber keine Angst- das Ding wird penibel gereinigt und findet natürlich an einem Retro-Rechner ihren Einsatz.





    Viele Grüsse,
    Matthias

  • Ich habe meine Cherry-Tastatur (ebenfalls eine G80) mehr als 21 Jahre täglich benutzt. Leider war ich mal unachtsam und habe Kaffee darüber geschüttet - von da an hat sie dann den Dienst verweigert und war mir böse. :neinnein:

    • Official Post

    Frage an die Fans von Apple:


    "Was hättet ihr bei diesem Inserat gemacht?"


    Schick aber nö ;) ...so richtig sammelwürdig sind diese iMacs noch nicht - meine Sicht - wer aber tatsächlich alle Modelle haben mag und diese noch fehlen...ja denn. Wobei der Preis zwickt doch etwas.

    • Official Post

    Ist das ein Flower Power G3 in der Schachtel in der letzten Reihe?

    Oh stimmt, da ist ein alter G3 Karton...könnte sein - der würd mich ja noch am meisten reizen von den Dinger...aber wenn dann auch nicht zu dem Kurs ;p

  • Ist das ein Flower Power G3 in der Schachtel in der letzten Reihe?

    Ja, genau das habe ich auch gedacht und natürlich gehofft, dass alle

    denken, da ist nichts Interessantes dabei und weiterklicken.

    Siehe Beispiele oben ;)


    LG Rappi

  • Ist das ein Flower Power G3 in der Schachtel in der letzten Reihe?

    Ja, genau das habe ich auch gedacht und natürlich gehofft, dass alle denken, da ist nichts Interessantes dabei und weiterklicken.

    Siehe Beispiele oben ;)

    Den Flower Power sieht man doch recht deutlich. Der ist von all den Kisten derjenige, der mich am wenigsten interessiert. :)

    Ich weiß, dass man den einigermaßen teuer verkaufen könnte, aber zum Geld verdienen habe ich einen Job, das muss mein Hobby nicht leisten.

  • Also, hier die weitere Geschichte:


    Ich habe den Verkäufer angefragt, ob in dem Karton auch die

    Styropor-Einlagen drin sind. Er hat geantwortet, dass da alles

    drin ist, und so ein bunter Macintosh.


    Da habe ich einen Luftsprung gemacht und ganz leise angefragt,

    ob er diesen auch einzeln verkauft. Antwort: "Wenn niemand auf

    das Angebot bietet, dann können wir einen Einzelverkauf machen."


    Da habe ich natürlich gehofft, dass keiner dieses Angebot richtig anschaut

    und weiterklickt. Endlich ist dann das Angebot ohne Bieter abgelaufen.

    Heute habe ich den iMac G3 Flower Power abgeholt.







    LG Rappi

  • Darf man fragen, zu welchem Kurs du den bunten Kameraden gekauft hast?

    Fast geschenkt.


    Der Verkäufer wollte 100.- Franken. Da habe ich gesagt, da der iMac von Caritas Schweiz

    (Das ist eine Institution, die sich für ärmere Mitmenschen einsetzt)) eingestellt wurde,

    bezahle ich 150.- Franken. Er war hoch zufrieden und hat gesagt, dass alle Computer

    eine Spende waren.


    Beim Abschied habe ich ihm dann noch gesagt, wenn wieder solche Apple bei ihnen

    gespendet werden, dann haben sie ja meine eMail.


    LG Rappi

  • Mir ist ein Amiga MIDI Interface zugeflogen ... Leider ist kein Hinweis auf einen Hersteller oder so aufgedruckt. Weiss zufällig jemand, mit welcher Software das Teil benutzbar ist?


    "Link arms,don't make them." - Du musst Gott für alles danken, sogar für einen Franken

  • Mir ist ein Amiga MIDI Interface zugeflogen ... Leider ist kein Hinweis auf einen Hersteller oder so aufgedruckt. Weiss zufällig jemand, mit welcher Software das Teil benutzbar ist?


    Would you mind opening up the box and show the internals?

    MIDI on Amiga was pretty dead simple to achieve:


    Best MIDI App ever:
    Bars and Pipes



  • On the bottom I can read "(c) 1990 PROMIGOS"

    "Link arms,don't make them." - Du musst Gott für alles danken, sogar für einen Franken

  • On the bottom I can read "(c) 1990 PROMIGOS"

    This is basically the same thing like the one on the schematic. Serial MIDI was very common, most MIDI software should support it.
    If you have at least 2MB fast RAM I would suggest trying out Bars and Pipes first. :)

    • Official Post

    ...so richtig sammelwürdig sind diese iMacs noch nicht - meine Sicht

    Wenn sie dann sammlungswürdig sind, sind sie auf einmal teuer... :applaus::grübel::prof::ätsch:::devil::

    Das mag sein ;) ich sehe halt da iMacs der späten Intel-Era... Also nix besonderes sozusagen... Was nicht heißt, dass ich nicht da auch solche Modelle habe ;)