Mein neuestes Etwas

  • Das iBook ist mal klasse, mit vollständigem Zubehör, das war wohl ein Schnapper, da wäre wohl selbst ich schwach geworden! Gratuliere!

  • und die Tasche ist super !


    Es gab gestern oder vorgestern hier einen Link auf eine MacSeite, wo man ein Tool laden konnte (um das es da aber nicht ging), was die Ecken auf dem Bildschirm abrundet, so daß die Bildschirmecken rund erscheinen. Sowas gehört gehört da auch noch drauf.

  • und die Tasche ist super !


    Es gab gestern oder vorgestern hier einen Link auf eine MacSeite, wo man ein Tool laden konnte (um das es da aber nicht ging), was die Ecken auf dem Bildschirm abrundet, so daß die Bildschirmecken rund erscheinen. Sowas gehört gehört da auch noch drauf.

    Stimmt, das Tool muss ich auch raussuchen... optisch kommt das mega gut rüber bei dem Display :D

  • Ich glaube, du solltest echt mal übers Lotto-spielen nachdenken....

    Ich geh dann jetzt den Lottoschein kaufen... 8|



    Der Vater des Verkäufers hatte ihn sich als Ersatzgerät in den Keller gestellt - er sollte also "neu" sein. Sieht auch ganz so aus! Leider nur ein CD und kein ECD. Habe den trotzdem ohne lange zu zögern genommen. Passt perfekt zu dem bis jetzt monitorlosen Neugerät! Mein erster 1640er Farbmonitor - habe nur einen PC-MD.


    Alle Schäden an Karton & Styropor waren schon vor dem Transport. Es war auch ein Umkarton drum mit viel Polsterung.


    Der Originalkarton sieht wenig vertrauenerweckend aus. Allerdings riecht alles komplett neutral. Kein Kellermuff. Mit etwas Glück war da nur mal oberflächlich was. Die Plastik-Front sieht nicht so ganz koscher aus. So als ob da Wasserflecken gewesen sein könnten. Allerdings ist die Scheibe komplett sauber. Die Stecker lagen oben auf dem Gerät und sehen ja nun wirklich nicht wie gebadet aus. Also mal schauen! Ich lasse ihn jetzt einige Tage offen stehen, damit er sich "akklimatisieren" kann, bevor ich ihn teste. Die spannendste Frage bleibt also noch eine Weile offen.


    Mensch, das wäre ja was. :)

  • Von einem sehr netten Herren habe ich einen Sel Z80 Trainer bekommen. Einer steilen Lernkurve nach oben steht nun nichts mehr im Weg

    Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis

  • Wow - bin echt neidisch

    Ich hab zwar mal bei der SEL in Nürnberg meine Ausbildung gemacht und auch 2 Jahre gearbeitet - aber an sonen Koffer bin ich leider nie ran gekommen

  • Nicht direkt ein Retro-Rechner, aber ein schönes Werkzeug dazu: ein Logic Analyzer aus dem Jahr 1990. Voll funktionsfähig und auch den Versand hat er dank guter Verpackung unbeschadet überstanden. Die technischen Daten (200 MHz Abtastrate, 16 Kanäle) toppt die meisten USB Teile aus China, aber der Hauptvorteil aus meiner Sicht: es ist alles kompakt in einem Gehäuse, ich brauche keinen Rechner dazu, keine Software installieren, einschalten und das Teil ist bereit. Zusammen mit einem schönen Ordner mit Handbuch in Deutsch und Englisch. Leider waren die englischen Seiten von der Druckerschwärze zusammen geklebt, ich konnte die Seiten zwar lösen, aber es blieben unschöne Abdrücke zurück.

  • Mich freut es, das es jemand bekommen hat, der damit auch etwas anfangen kann.

    Sehr schön - und Rohde & Schwarz - DAS! war noch Qualität!


    Peter

  • Sehr schön - und Rohde & Schwarz - DAS! war noch Qualität!

    Interessant ist auch, das Rhode & Schwarz auch Tektronix Produkte unter eigenem Namen verkauft haben.

    Mein Zweitoszilloskop ist so eins...

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Von einem sehr netten Herren habe ich einen Sel Z80 Trainer bekommen. Einer steilen Lernkurve nach oben steht nun nichts mehr im Weg

    Den (oder einen sehr ähnlichen) hatte ich auch mal, hab ihn aber schon vor Jahren an einen befreundeten Sammler weitergegeben.

    Das Qume Terminal hab ich dagegen noch, das ist mir allerdings auch separat zugelaufen.

  • Heute kam was schönes hier an - ist eine "Spende" für die Sammlung gewesen - bzw. als Dankeschön für einen Macintosh IIfx, welchen ich wieder flott gemacht habe (Grund-Service: Kondensatorkur, Reinigung und Sichtprüfung weitere Schäden etc.) ::solder:::tüdeldü:


    Meinen herzlichen Dank für den tollen IIci :sunny: ..diesmal geb ich den nicht mehr ab ::heilig::

  • ... mit 8•24 GC Karte. Sehr schön.

    die war dabei, mir reicht aber das, was die oonboard kann ;)

  • Diesen HP Brio habe ich vorhin bei einem Kunden endgültig außer Betrieb genommen und gleich mitgenommen. :tüdeldü:

    Außer einer neuen Platte wurde da von 1998 bis heute nichts getauscht und der war seither noch 5 Tage die Woche in Betrieb! Das war mal noch Qualität, oder?

    Drin sind ein Intel Pentium II 300 MHz, 128 MB RAM, S3Trio64V2 onboard, 20 GB Platte, die nicht mehr angeschlossene alte 5,25"-Platte, Fujitsu SCSI-MO-Laufwerk mit 640 MB und Colorado SCSI-Streamer mit 20 GB...


     


    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Epson FX-80, einen NEC P6, einen NEC MultiSync o. ä. (EGA&VGA) und ein Texas Instruments Notebook TravelMate 3000 von 1991.

  • wow - hat gut durchgehalten


    ...hast du Verwendung für das MO-Drive oder würdest dus abgeben?

  • ...hast du Verwendung für das MO-Drive oder würdest dus abgeben?

    Hmm, abgeben, weiß noch nicht... :nixwiss: Ob das MO-Laufwerk allerdings noch funktioniert, konnte ich auf die Schnelle nicht feststellen, da der SCSI-Controller (und damit auch das Laufwerk) unter dem derzeit installierten Windows 2000 nicht angezeigt werden. Hier muss ich wohl bei Gelegenheit noch etwas genauer forschen. :grübel: Inzwischen habe ich auch PNs erhalten, die ebenfalls Interesse am MO-Laufwerk bekunden, was ist denn daran nur so besonders?;)

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Epson FX-80, einen NEC P6, einen NEC MultiSync o. ä. (EGA&VGA) und ein Texas Instruments Notebook TravelMate 3000 von 1991.

  • ..gibts fast nicht mehr - bei ebäh bringen die Dinger so ca. 50€ ... also lass dich nicht unter Preis verlumpen:prof:

  • ... und es ist ein Speichertechnik, die zwar super sicherstellt, daß man die Daten selbst wiederfindet, aber nicht bedacht hat man, daß es evtl. keine Nachfolgelaufwerke mehr gibt. Mal ganz davon abgesehen ist es irgendwie auch sehr cool !


    prinzipielle Nachteile sind:

    • MO-Disx mit Daten, die sich mangels Laufwerk nicht mehr auslesen lassen (in 25 Jahren etwa, bis dahin wird man die noch ganz gut bekommen/finden), sind auch NICHT gut gelagerte Daten - das macht die M-DISC prinzipiell schonmal besser, aber auch da funktioniert es nicht, weil mittlerweile das CD-Laufwerk "weg" ist.
    • es ist SCHNARCH LANGSAM - Lesen geht noch so, aber schreiben ist maximal zäh
    • man benötigt einen Zubehör Zoo an SCSI um es vernünftig zu benutzen
    • es gibt inkompatible Subtypen - etwa Laufwerke früher Bauart, die nur kleine MOs lesen können (128MB,230MB), dieses hier kann dagegen schon die größeren 640er MOs


    Wenn Du es aus einer Firma hast solltest Du wenigstens mal nachfragen, ob sie damit SecureDaten angelegt haben und die vorher umkopieren, bevor Du es weitergibst.



    und die 50EUR sind auch tageszeitabhängig

    https://www.ebay.de/itm/Fujits…fwerk-640MB-/133328762098


    Deines müßte quasi der direkte Nachfolger von dem im Angebot sein.