Mein neuestes Etwas

  • Ich freue mich schon drauf... ein Bondwell 8T wird demnächst den Weg zu mir finden.

    Ist ein XT-kompatibler Laptop mit Festplatte, dazu passend mit einer externen 5.25" Floppy.

    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Ein Amiga 500 - Netzteil in ziemlich lädiertem Zustand - dafür im Gebraucht-Kaufhaus mit einem Euro aber zu günstig, um es liegen zu lassen ... Lässt sich hoffentlich instandsetzen ...

    Das ist der Stecker wert. Würde den Inhalt des Netzteils rausrupfen und ein Meanwell da implantieren, wenn es tot ist.


    Darf man das?

    ... Backplane evtl. zerschneiden ...

    Wir sind hier im Forum des Vereins zum Erhalt klassischer Computer, nicht deren Zerstörung!



    Gruß


    Bernd

  • Hallo Bernd,


    es stellt sich auch immer die Frage, ob Etwas mit vertretbaren Aufwand zu erhalten ist. Wenn eine Reperatur den Character des Gerätes nicht zerstört, bzw. es keine andere Möglichkeit gibt, muss man halt ausweichen dürfen.

    Bei diesen Netzteil befindet sich nichts spezielles im Gehäuse, sichtbar ist die Elektronik auch nicht, also, warum nicht.


    Bei einem, z.B. CBM PET sollte man den Erhalt des Netzteiles vorziehen, auch hier wieder nur, wenn es mit vertretbaren aufwand zu erhalten ist. Ich habe bei einem 8296-D auch schonmal ein anderes Netzteil verpflanzt und das Originale zur Seite gelegt.


    Gruss,

    Peter

  • Wenn ein Netzteil "tot" ist - für diesen Fall galt der Vorschlag von Toshi - , spricht, denke ich, nichts dagegen, den defekten Inhalt rauszunehmen und durch etwas funktionierendes zu ersetzen - wenn mir bei einem alten Rechner der Netzfilter abraucht, kommt da ja auch ein neues Bauteil rein ...

    Ich werde aber natürlich erst mal schauen, ob das Netzteil an sich noch o.k. ist und vielleicht nur die Kabel rausgerissen wurden - dann wird nur das repaiert und alles andere bleibt, wie es ist ...

    Das nicht rückgängig zu machende zerschneiden einer vermutlich noch funktionierenden Backplane hat da in meinen Augen eine andere "Gewichtung".


    MfG


    Cartouce

  • Dianqi Gongchengshi


    Machmal trägt ein neues, modernes Qualitäts-Netzteil mit einem 100x kleinerem Ripple, stabiler Spannungsversorgung, ausgelegt an die heute höhere Eingangsspannung und mit entsprechenden Sicherheitsschaltungen versehen gerade zum Erhalt klassischer Computer bei!

    Wenn Du Dir mit defekten oder außer Toleranz laufenden Netzteilen - die in den 80ern schon low cost und unterste Schublade waren hinsichtlich ihres Designs - deine Rechner beschädigst, ist das ggf nicht mehr gut zu machen. Für mich ist eine stabile und sichere Spannungsversorgung das beste Tuning für fast jeden (alten) Rechner. Für die Low Cost Homecomputer auf jeden Fall. Bei einem Minicomputer / Workstation ist der Fall sicher anders. Muß man individuell beeurteilen.

  • Bei manchen Rechner - wie z.B. der C= [1]16 - ist das m.E. sogar Pflicht. Ein Steckernetzteil, das neu schon suspekt war,

    wird im Alter sicher nicht besser.

  • Bei manchen Rechner - wie z.B. der C= [1]16 - ist das m.E. sogar Pflicht. Ein Steckernetzteil, das neu schon suspekt war,

    wird im Alter sicher nicht besser.


    Ich glaub bei C16 und C116 ist das Problem eher on-board in Form eines komplett kaputtgesparten Stromgleichrichters/-spannungswandlers. Da kann man außen auch ein highest Quality NT dranhängen, das machts nicht besser.


    Ansonsten ist das aber natürlich ein sehr guter Argumentationspunkt: Netzteiltausch rettet Rechnerleben. Kann man sicher oft nur zustimmen. Wenn man sieht welcher Aufwand da in der Etage (Minicomputer) obendrüber betrieben wurde, ist das schon ein krasser Unterschied (SUN VRMs, digital Netzeile sowieso, das ganze Platinenlayout dem Stromlauf untergeoordnet bei manchen SGIs etc.).

  • Ich glaub bei C16 und C116 ist das Problem eher on-board in Form eines komplett kaputtgesparten Stromgleichrichters/-spannungswandlers. Da kann man außen auch ein highest Quality NT dranhängen, das machts nicht besser.

    Also beim C[1]16 stimmt das nicht so ganz. Klar ist drin so eine 7805-Heizung. Aber das Netzteil ist noch schlimmer.

    Hier im Forum ist das auch schon diskutiert worden. Toshis Vorschlag war damals, es durch ein wesentlich "hochwertigeres"

    Steckernetzteil (€5,50 von Pollin) zu ersetzen.

  • Doch, die größte Sünde beim C [1]16 Netzteil ist auf dem Mainboard zu finden, das ist der dicke Widerstand, der dem Spannungsregler parallelgeschaltet ist, um dessen Strombelastung zu verringern. Das funktioniert, solange alles innerhalb der bei der Konstrukion zugrundegelegten Werte läuft. Wenn aber aus irgendeinem Grund der dieser Katastrophenschaltung entnomme Strom zu gering wird, steigt deren Ausgagngsspannung unzulässig an. Nach Murphy gehen dann natürlich erstmal die teuersten Bauteile vor die Hunde: Die heute zu Horrorpreisen gehandelten Customchips TED und CPU. Das Sterben des 7805 durch die zu hohe Spannung am Ausgang sorgt bei unbedarften Benutzern dann auch direkt dafür, daß eingesetzte Ersatzchips direkt auch gekillt werden.


    Klare Empfehlung für den C [1]16 Erhalt ist also: Die Horrornetzteilschaltung mit dem Heizwiderstand durch was vernünftiges ersetzen.

    Einfachste Lösung dafür: Widerstand entfernen, 7805 durch Schaltregler mit angemessener Leistung ersetzen. Bei der Regler-Auswahl die Datassette nicht vergessen!

  • Ich hab eben einen Sun Monitor für eine Sun 3/50 abgeholt.

    Kennt den jemand? Hat der ein gutes Bild? Bringt der mir was

    für andere Suns? Ich hab nämlich keine 3/50.:fp:

  • gerade frisch eingetroffen BASIS 108 komplett mit Monitor und Tastatur und etwas an Literatur


    Steht wohl mal ne Vollreinigung an - leider wurde das Monitorgehäuse beim Versand beschädigt ... ist aber reparabel 😥


  • Doch, die größte Sünde beim C [1]16 Netzteil ist auf dem Mainboard zu finden, das ist der dicke Widerstand, der dem Spannungsregler parallelgeschaltet ist, um dessen Strombelastung zu verringern. Das funktioniert, solange alles innerhalb der bei der Konstrukion zugrundegelegten Werte läuft. Wenn aber aus irgendeinem Grund der dieser Katastrophenschaltung entnomme Strom zu gering wird, steigt deren Ausgagngsspannung unzulässig an. Nach Murphy gehen dann natürlich erstmal die teuersten Bauteile vor die Hunde: Die heute zu Horrorpreisen gehandelten Customchips TED und CPU. Das Sterben des 7805 durch die zu hohe Spannung am Ausgang sorgt bei unbedarften Benutzern dann auch direkt dafür, daß eingesetzte Ersatzchips direkt auch gekillt werden.


    Klare Empfehlung für den C [1]16 Erhalt ist also: Die Horrornetzteilschaltung mit dem Heizwiderstand durch was vernünftiges ersetzen.

    Einfachste Lösung dafür: Widerstand entfernen, 7805 durch Schaltregler mit angemessener Leistung ersetzen. Bei der Regler-Auswahl die Datassette nicht vergessen!

    Trifft das auch beim Plus4 zu ? Ist ja fast baugleich mit dem C116.


    Und einen C16 habe ich leider auch noch :crying:


    Gibt es da eine gute HowTo, wie ich dann diese beiden Kisten vor dem Horrortod retten kann ? Also ne Anleitung für n00b‘s ?


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • gerade frisch eingetroffen BASIS 108 komplett mit Monitor und Tastatur und etwas an Literatur


    Steht wohl mal ne Vollreinigung an - leider wurde das Monitorgehäuse beim Versand beschädigt ... ist aber reparabel 😥


    Schönes Stück :love::thumbup:

    Du weißt ja, hier ist immer Platz über für dein Kleinen ::pc:: viel Spaß beim Ausprobieren und erforschen deutscher Panzer-Computer-Technik ::joint::


    Grüße,

    Marcus

  • Kam letzte Woche an.



    NEC PC Engine mit Galaga 88.

    Paar Spiele mehr wäre nicht schlecht.

    Meldet euch, wenn ihr was habt und Lust zum tauschen habt...


    Viele Grüße,


    Thomas

  • Woah! That's a good acquisition! Have you tested it? If you have IFU you can connect to a 1084 monitor, it can only be seen in grayscale but at least is something. My unit has the RGB-mod pending. Now you have to get any CD-ROM2 drive to unleash all the potential of this machine. Also be cautious because they were rushed into the market and bad soldering points are very common.

    When I tried to list all retro systems I have at home, the "The message is too long, must be under 500 characters" error appears! :lol:

  • Thanks to the AV Booster i got Composite out. Works like a charm!

  • Zu retten galt ein Programm-Eingabeterminal für NC Maschinen (vielen Dank an R. vom Rechenwerk Halle)

    ein rwt-3644 NC


     


     


    eine Deutsch-Amerikanische Ko-Produktion:

    - digital Decwriter IV

    - Siemens 8-Kanal Lochstreifen Leser und Stanzer

    - Ansteuerelektronik von rwt (Krailling bei München)


     

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • 8)

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Toshi   horniger - Hier gabs doch kürzlich die Diskussion, Lochstreifen für Fernschreiber zu machen - laut Datenblatt kann dieses Terminal (hihi, sieht aus wie eine Büroschreibmaschine mit Matrixdrucker) die Lochstreifen für Fernschreiber passend vorstanzen. Da habt ihr einen Teil des notwendigen Workflows schonmal erledigt. :thumbup::thumbup::thumbup:

  • Klasse Idee.

    Ich weiß zwar nicht, ob es alle Zeichen lochen kann (die TTY ASR-33 angeblich nicht), aber vielleicht reicht's aus.

    Spannend find ich, dass der Siemens Leser/ Stanzer 5 und 8 Loch lesen/ stanzen kann...

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Das Teil hat Räder, aber ich weiß nicht, ob autonomes Fahren schon einprogrammiert ist (und welche Geodatengrundlage verwendet wird - ggf. wird noch die Transitstrecke erwartet...)

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Ich weiß, das ist nur etwas für verrückte Sammler und hat keinerlei besonderen technischen Wert, aber mein Drean 16 ist gerade angekommen ;)

    Zum Glück war nur die 8501 CPU defekt!


    PS: Lustig sind die Programmbeispiele in Spanisch: 10 PRINT"HOLA" :D

    Christian