Mein neuestes Etwas

    • Official Post

    ...


    Jetzt fehlt nur noch die Fernbedienung dazu, dann bin ich glücklich. :)


    ...

    Die pack ich dir mit zum PowerCD :)


    Grüße,

    Marcus

  • Ich habe neulich durch Zufall (ohne wirklich was über den Hintergrund/Nutzen des Geräts zu wissen), ein Brother FB100 günstig bekommen:

    Es sah einfach interessant aus, drum habe ich es gekauft. Laut Verpackung ist es für den Brother "Terminal Computer" TC-600 gedacht. Nach kurzer Recherche habe ich gesehen, dass es (fast) baugleich zum Tandy PDD1 Laufwerk ist (also ein Floppy-Laufwerk mit seriellem Anschluss an M100/M200 und baugleiche Rechner). Leider habe ich kein passendes Kabel dazu, weil Brother offenbar am TC-600 einen anderen Anschluss verwendet.

    Aber immerhin konnte ich eine Beschreibung der Pin-Belegung finden, ein Kabel sollte also leicht zu basteln sein:

    Nun aber meine Frage: Ich besitze leider keinen Tandy M100/M200 oder NEC PC8201A. Kann das Laufwerk auch an einem PC8401 funktionieren bzw. wie erfolgen Konfiguration und Zugriff? Technisch ist der Rechner ja recht ähnlich, allerdings kommt er mit CP/M 2.2 im ROM (statt BASIC wie bei PC8201A/PC8300).

  • Nun aber meine Frage: Ich besitze leider keinen Tandy M100/M200 oder NEC PC8201A. Kann das Laufwerk auch an einem PC8401 funktionieren bzw. wie erfolgen Konfiguration und Zugriff? Technisch ist der Rechner ja recht ähnlich, allerdings kommt er mit CP/M 2.2 im ROM (statt BASIC wie bei PC8201A/PC8300).

    Interessantes Gerät, damit könnteman sicher was anfangen, wenn man das serielle Protokoll zwischen Rechner und Laufwerk kennen würde...


    Ich bezweifle mal stark, dass Brother hier, auch wenn der technische Aufbau sehr ähnlich ist, irgendwas Tandy- oder NEC-kompatibles gebaut hat. Genauso könnte man davon ausgehen, dass ein Commodore 1541-Laufwerk "kompatibel" wäre (weil das eben einen ähnlichen technischen Ansatz hat). Ohne Re-Engineering des Protokolls zwischen (Brother-) Rechner und Laufwerk wirst du nicht viel damit anfangen können.

  • "Intelligente Floppylaufwerke" gab es offensichtlich nicht nur bei Commodore. Neben Brother hatte auch Olivetti welche, für die Schreibmaschinen, 5,25 Zoll einseitig mit der selben ALPS-Mechanic wie in der VC-1541 gab es die für die ET 225 (DU-100*), ET 116 (DU-116*), ETV 250 (DU-250*) und in 3,5-Zoll für die ET 2000-Serie (MFDU 2000). Auch die internen Laufwerke der ETV 240 und ETV 250 sind mit für Shugart viel zu wenig Pins angeschlossen, und da ist auf dem Shugart-Controller-Plantinchen noch eine Extra-Platine drauf, habe das bisher aber noch nie näher untersucht...


    * Die haben scheinbar nur unterschiedliche Firmwares.

    1ST1

  • Nun aber meine Frage: Ich besitze leider keinen Tandy M100/M200 oder NEC PC8201A. Kann das Laufwerk auch an einem PC8401 funktionieren bzw. wie erfolgen Konfiguration und Zugriff? Technisch ist der Rechner ja recht ähnlich, allerdings kommt er mit CP/M 2.2 im ROM (statt BASIC wie bei PC8201A/PC8300).

    Interessantes Gerät, damit könnteman sicher was anfangen, wenn man das serielle Protokoll zwischen Rechner und Laufwerk kennen würde...


    Ich bezweifle mal stark, dass Brother hier, auch wenn der technische Aufbau sehr ähnlich ist, irgendwas Tandy- oder NEC-kompatibles gebaut hat. Genauso könnte man davon ausgehen, dass ein Commodore 1541-Laufwerk "kompatibel" wäre (weil das eben einen ähnlichen technischen Ansatz hat). Ohne Re-Engineering des Protokolls zwischen (Brother-) Rechner und Laufwerk wirst du nicht viel damit anfangen können.

    Das Gerät samt Protokoll ist gut dokumentiert, es gibt sogar Emulatoren. Einziger Unterschied zum Tandy PDD1 ist die fixe Einstellung auf 9600 Baud. Meine Frage bezog sich lediglich auf die Verwendung am Nec 8401, an 8201 wird es zu 99% laufen (sofern das Laufwerk selbst in Ordnung ist)...


  • Bei dem M4 Modulo 64 ist das Netzteil defekt, das ist ein 486DX2-66 mit 4 MB RAM, erweiterbar auf 20. Mal sehen, ob ich das Netzteil wieder hin bekomme, wenn nicht, das Netzteilgehäuse ist so groß, dass da die Platine eines Standard-AT-Netzteils rein passt. Für die Floppy brauche ich entweder eine Blende, oder ich erstetze das Laufwerk gleich. Oben das ist ein Floppystreamer von Irwin, mal sehen ob der drin bleibt.


    Der PCS D4/100 En ist ein 486DX4-100, der startet, aber die Platte ist karpott. Das Logo mit dem Haus ist auch vom Envision Multimedia-PC bekannt, das heißt bei dem hier handelt es sich auch um einen Heim-PC - allerdings hat der hier keine Soundkarte, naja 2x PCI und 3x ISA, da geht was... Das Gehäuse ist wieder ein TIN/II, wie bein PCS 5120, M4 Modulo P133, M24New, Xana, usw, nur dieses hat statt der seitlichen Drehgriffe einfach nur 2 Schrauben.


    Hab ich bei Gelegenheit wieder was zu tun...

  • Du bist ein Schatz! o:

    Apple // europlus | Apple /// | Apple //e | Apple //c | Apple //gs | Macintosh XL / Lisa 2 | Macintosh 512K | Macintosh 512K | Macintosh SE | Macintosh SE/30 | Macintosh IIfx | Macintosh Quadra 700 | Macintosh Color Classic | Twentieth Anniversary Macintosh | und viel viel mehr...

    • Official Post

    I got one, too, but the hinges broke and are difficult to repair. Seems you will run into to same problem soon. Try to fix the one on the left hand site as long as it not completly broken.

    Denn Feindschaft wird durch Feindschaft nimmermehr gestillt; Versöhnlichkeit schafft Ruh’ – ein Satz, der immer gilt. Man denkt oft nicht daran, sich selbst zurückzuhalten; Wer aber daran denkt, der lässt den Zorn erkalten. Sprüche von Buddha, aus dem ‹Dhammapada›.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple //e und IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation und Decstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c und III | Commodore 128D | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Vom Osterhasen habe ich zwei interessante Bücher bekommen und natürlich die neue LOAD nebst Mitgliedsausweis. Jetzt sollte ich genügend Lektüre für die nächste Zeit haben... 8)


     

    Sammle Computer, Tisch- und Taschenrechner bis ca. 1990, CPUs, Speicher, Speichermedien aller Art und suche u. a. EPROM C1701, Intel C4040 CPU, i487SX-CPU, IBM CGA-Karte, Netzteil für IBM 5155, Video Seven FastWrite und V-RAM ISA-VGA-Karte, Texas Instruments Notebook TravelMate 3000, Citizen W1D 3,5"-Disklaufwerk, MiniSD- und eMMC-Karten, Magnetblasenspeicher, Bänder (3/4"/1"/AIT/Mammoth/Travan/VXA) und Medien (2" LT-1, Apple Twiggy-Disk 5,25", Bernoulli Box II, HiFD, Jaz, Quest, SQ100-400)

  • Das hat jetzt nichts mit Retro Computing zu tun und soll bitte auch nicht als Schleichtwerbung betrachtet werden.


    Ich habe mir vor ein paar Tagen ein gebrauchtes Fujitsu Notebook beim grossen P für 399 Euronen gekauft.

    Es handelt sich dabei um ein Fujitsu U747 Notebook mit i7600U CPU (2,8 GHz), SSD 256GB, 16GB DDR4 und entgegen den Angaben statt mit Win10 mit Win 11 ausgestattet.


    https://www.pollin.de/p/fujits…0p-lte-refurbished-751599


    Ich muß sagen, ich bin soweit begeistert...


    wer also, so wie ich einfach nur eine schöne kleine Alltagsmaschine sucht... sollte hier ggf. mal reinschauen.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz:


    ::matrix::

  • Atlas 9600 Logic Analyzer


    Made in 1983 by Dolch. 256kb RAM, Z80 multiprocessor system, MP/M OS.

    The generous donor also included all probes, manuals, diskettes and an 8086 development environment.



    Compared to an Osborne-1.


    How it should behave once operational:


    The plan is to furnish an era-specific service corner in the Museum as a part of the permanent installation.

    Ideally all diagnostic devices should be functional so we can use them to maintain the collection. :)

  • War bei ebay einkaufen, um die nächsten Projekte angehen zu können.


    1 x Wangtek 5150ES (leider hat sich ein Gummi komplett aufgelöst) .. soll für eine Originalinstallation von AMIGA UNIX dienen

    1 x IBM RS/6000 43P Model 140, 332 MHz und die passende Tastatur .. AIX, LamerIntro

  • Scheint bei den WANGTEKs mittlerweile immer so zu sein.


    Neue Antriebsrolle besorgen/ bauen?

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • I got one, too, but the hinges broke and are difficult to repair. Seems you will run into to same problem soon. Try to fix the one on the left hand site as long as it not completly broken.

    ... with toilet paper ??? Oh shit.

    sure, with toilet paper. what else. :)


  • Ich habe ein riesiges Osternest bekommen. Einige der Hasen haben zuviel

    Sonne abbekommen und funktionieren (noch) nicht. Ich fange mal mit den

    Software-Paketen an:


    Bis auf das MiniCAD+ scheinen alle komplett zu sein. Beim MiniCAD+ ist das nicht

    so schwer wiegend, da fehlt die Software. Da muss ich mal über die Bücher, welche

    Version da dazu gehört, ich habe noch mehrere Versionen in der Sammlung.


    LG Rappi

  • Die machen Gummiwalzen in Sondergrößen und Einzelstücke.

    Danke für den Tipp. Hast Du Erfahrungen mit der Firma? Anfertigung eines Einzelstücks von einem deutschen Traditionsunternehmen - da würde ich zuerst mal von Unbezahlbarkeit ausgehen :/

    Ja, aber vor grob 30 Jahren ;)


    Die Firma hat uns früher einzelne Schreibmaschinenwalzen in Sondergrößen neu bezogen, zu akzeptablen Preisen. Fragen kostet glaubich garnix ;)

  • Dann habe ich zwei "angetütschte" Eier bekommen. Bei beiden soll der

    Bildschirm nicht mehr funktionieren. Der auf der rechten Seite hat

    auch ein paar Sprünge links vom Bildschirm. Der ehemalige Besitzer

    wollte da das Teil öffnen und hat mir von grausamem Klebstoff erzählt.


    LG Rappi


    • Official Post

    Meeeeh :weinen: so ein schücker Monitor... :anbet::tüdeldü: