Mein neuestes Etwas

  • Guten Morgen

    PC-Rath_de


    Kannst du von dem Stempel /Aufdruck

    den Karten noch ein paar hochwertige Ausschnitte posten,,

    Dein Wunsch ist mir Befehl.

    Normaler weise mache ich die Fotos mit einer alten Handycam von Samsung.

    Die war damals recht gut aber heute ... Und bei dem schlechten Licht ist das

    natürlich noch ein Stück schlechter, reicht aber für meine Bedürfnisse.


    Jetzt habe ich extra meine Canon EOS100 D hervorgekramt und hier sind die Fotos:



  • Wenn ich das richtig interpretiert habe, so sind die Ringkerne kombiniert mit

    dem Treiberboard.


  • Danke, für für Berichtigung,


    aber Bilder des Carry 386 welchen du zuletzt für Eckhard repariert hast, würden mich auch wegen dem Headland Chipsatz interessieren,

    137361-dscn0028-jpg

    https://forum.classic-computing.de/index.php?attachment/138829-photo-20220816-121001a-jpg/


    Hab leider nur 2


    Gleich besser. Die Ringe würde ich ja gerne mal unter der Lupe sehen.

    So ein EPROM ist unter einem Mikroskop übrigens auch schön...

  • Guten Tag

    Rappi


    Vielen Dank, für deine extra Mühe


    Darf man noch nachfragen, ob du noch weitere Infos hast,


    So wie ich es mir gedacht habe,

    MADE IN U.S.A,

    weitere Info wäre dann 1974,

    ggf aus einem installiertem System aus einer Bank /Versicherung


    weiteres aber ohne Gewähr, anhand den vorliegenden zusätzlichen Aussparungen

    (es war mal in der Bucht Einsteckkarten von General Electric drin)

    aus der Nova Serie tippen

  • Bei Interesse findet ihr hier noch ein paar Fotos von meinen beiden Kernspeichern:

    Magnetkernspeicher von ca. 1965

    Siemens-Magnetkernspeicher aus den 1970er-Jahren


    und ein paar Fotos von EPROMs unter dem Mikroskop

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990, CPUs, Speicher, Speichermedien aller Art und suche u. a. EPROM C1701&C1702, i487SX-CPU, IBM-Monitor 5151, IBM-XT-Tastatur Model F, Texas Instruments Notebook TravelMate 3000, Citizen W1D 3,5"-Disklaufwerk, MiniSD- und eMMC-Karten, Magnetblasenspeicher, Bänder (3/4"/1"/AIT/Mammoth/Travan/VXA) und Medien (2" LT-1, Apple Twiggy-Disk 5,25", Bernoulli Box II, HiFD, Jaz, Quest, SQ100-400)

  • Ick korrigiere mich : es sind also 4K x 9 .


    Es fehlt aber wirkilich eine Platine : du hast 2 Stuck Sense/Inhibit boards. DIe sind fur das Lesen & Schreibern der Daten verantwortlich. Die extra Komponenten auf das Core board sind Dioden. Die sind Teil des Adress-decodierers. Aber der eigentliche Adressdekoder fehlt, insgesamt der X/Y Stromtreiber.

    Ein Bit / Core wird selektiert indem der Gesamtstrom durch X und Y die Schwelle des Core uberschreitet. Und da ist ziemlich viel Strom involviert, an die 900 mA. Das Teil ist eindeutig nicht vorhanden.

  • Ick korrigiere mich : es sind also 4K x 9 .


    Es fehlt aber wirkilich eine Platine : du hast 2 Stuck Sense/Inhibit boards. DIe sind fur das Lesen & Schreibern der Daten verantwortlich. Die extra Komponenten auf das Core board sind Dioden. Die sind Teil des Adress-decodierers. Aber der eigentliche Adressdekoder fehlt, insgesamt der X/Y Stromtreiber.

    Ein Bit / Core wird selektiert indem der Gesamtstrom durch X und Y die Schwelle des Core uberschreitet. Und da ist ziemlich viel Strom involviert, an die 900 mA. Das Teil ist eindeutig nicht vorhanden.

    Das ist kein Problem, da ich diese Boards nur wegen dem Kernspeicher

    gekauft habe, Das finde ich so ein Wunder der Herstellung diese Ringe

    so einzufädeln. Diese Platine landet irgendwann in einem Rahmen vielleicht

    dann noch ein Vergrösserungsglas daran, damit man diese Struktur

    bewundern kann.

  • Ich erinnere mich, dass die eine lange Zeit von Hand gefädelt wurden, weil es keine Maschine konnte. Bei den Mikrodingern ging es dann wohl doch.

  • Dieses WE hat mein Lager leider wieder weiter gefüllt.


    :D


    Erstmal leichte Kost:


    - Not yet another Commo 64C. - Interessant war allerdings WO ich den her habe. Er lag in einem Shop für Vinyl, die Älteren, also alle hier, ;o) werden es noch unter Schallplatten kennen, da lag im Regal dieser Rechner. Total versaut und die Verpackung zerrissen. Ich habe schon viel dafür bezahlt, aber bei Weitergabe werde ich das sicher wiederberkommen. Dachte erst, er wäre in besserem Zustand, - Tausch - nö. Egal. Gerettet. Habe den perfekt hinbekommen, er ist auch nie geöffnet worden und alles funktioniert.


    Die OVP hat die meiste Zeit verschlungen. Egal. So sah sie vorher aus. Zum Vergwerfen zu schade.


    Dann habe ich doch noch was eher Ungewöhnliches gefunden.


    Einen Victor 2015. (9€)


    Hier nach Reinigung, die auch eine menge Zeit gekostet hat. Lohnte aber. Ich finde einiges zu dem Hersteller, aber dieses Modell finde ich nicht. Eventuell hat jemand eine Info. Victor soll ja den ersten PC überhaupt herausgebracht haben, wenn das bei Wiki stimmt.


    Es ist ein ISA 8-BIT 8088er System. 2 Karten sind drin.

    1x ein FDD / MFM Controller

    1x eine Grafikkarte

    Die HDD ist eine Tandon T503 15MB, die soll auch im TRS-80 verbaut sein.

    Die Grafikkarte hat einen 9-POL Stecker, kann ich sie mit einem C128 RGBi Monitor und Kabel betreiben?

    Beim ersten Einschalten machte er kurz PIEP, dann noch 2x Piep-piep. Jetzt macht er leider keinen Beeper-Ton mehr. Egal. Brauche erstmal Bild. Habe irgendwo auch noch einen DIN-Adapter für ein Key.


    Hier ein paar Bilder vor und nach der Reinigung des Innenlebens. So viel Staub sah ich nie, es ist aber echt nur Flockig.


    Schnell noch das Board und die Karten.


    HoCo: HM-Alice32 MTX5oo CPC464 ZX81|SPEC48K A8ooXL|1o4oSTF Ti99/4A VC2o|C16|C116|Plus4|C64|C64G|C64A|C64C|TH64|SX64|C128|C128DCR A1K|A2K|A3K|A4K|A12oo|"A3oo"|A5oo|A5oo+|A6ooHD|CDTV|CD³² PC: Eps-HX-2o Vic-VPC1 CPQ-DeskPro386s Tosh-191oCS Tosh-44oCDX Tosh-48oCDX LG-GS52o Cas-FX73oP Shrp-PC14o3H Shrp-PC-1251 Shrp-PC16oo Shrp-PC16oo"Bobby" At-Pofo TR: C=C1o8 C=9-PB Cas-BG8 Cas-ML831 Cas-MG88o Sharp-EL835


    "You'd be amazed what it can do-be-do-be-do" (Ad-Slogan USA / C64)

    Edited once, last by SectorheaD: Techs dazu ().

  • Einen Victor 2015.


    Hier nach Reinigung, die auch eine menge Zeit gekostet hat. Lohnte aber. Ich finde einiges zu dem Hersteller, aber dieses Modell finde ich nicht. Eventuell hat jemand eine Info. Victor soll ja den ersten PC überhaupt herausgebracht haben, wenn das bei Wiki stimmt.

    Das ist ein Victor VPC (nicht der spätere VPC II)

    Nachdem der Sirius ja nicht so wirklich PC-komptibel war, wollte sich Victor mit dem 100%-IBM kompatiblen VPC ein Stückchen vom PC kuchen sichern.



    Victor Technologies - Der komplette Victor VPC · mit 14''-Bildschirm, 15-MB-Festplatte . ...
    Victor Technologies - Der komplette Victor VPC · mit 14''-Bildschirm, 15-MB-Festplatte . . . · bekommen Sie um 70.794,10 öS.
    brand-history.com

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Wenn Du den blind einschaltest,versuche vorher doch mal die Floppyverriegelung offen zu lassen. Dann könnte er automatisch von Festplatte booten. Das Gepiepe sind vielleicht nur Hilfeschreie wegen fehlender Tastatur oder Nachfrage nach der aktuellen Zeit/Datum. War beim Vorgänger,dem Sirius,zumindest so.

  • Mein neuestes Etwas ist unglaublich schwer (~10Kg), ein IBM Thinkvision L200p. Wusste nicht, dass der so selten ist, aber 4:3 Format Monitore mit 20" und von IBM sind halt doch nicht so häufig gekauft worden. Hat mal knapp über 2000 Euro gekostet - Wow! Der hat eine native Auflösung von 1600x1200 Pixel, skaliert also bei niedrigeren Formaten ohne Höhe-Breite-Verunstaltungen. Habe ein Bild mit dem Smartphone gemacht, aber das war nicht so gut gelungen, daher das unpersönliche Produktfoto (aber ja, er ist es definitiv, auch zu erkennen am quadratischen Sockel). Der hat sogar seitlich noch einen mechanischen Ein- und Ausschalter, zusätzlich zum Taster an der Front.... Sachen gibt's...

    "Ich habe keine Zeit mich zu beeilen." (Igor Strawinsky)


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Mein neuestes Etwas ist unglaublich schwer (~10Kg), ein IBM Thinkvision L200p. Wusste nicht, dass der so selten ist, aber 4:3 Format Monitore mit 20" und von IBM sind halt doch nicht so häufig gekauft worden. Der hat eine native Auflösung von 1600x1200 Pixel, skaliert also bei niedrigeren Formaten ohne Höhe-Breite-Verunstaltungen.

    Ui, hast du schon gecheckt, ob der auch 15Khz nimmt?

  • Mein neuestes Etwas ist unglaublich schwer (~10Kg), ein IBM Thinkvision L200p. Wusste nicht, dass der so selten ist, aber 4:3 Format Monitore mit 20" und von IBM sind halt doch nicht so häufig gekauft worden. Der hat eine native Auflösung von 1600x1200 Pixel, skaliert also bei niedrigeren Formaten ohne Höhe-Breite-Verunstaltungen.

    Ui, hast du schon gecheckt, ob der auch 15Khz nimmt?

    Was meinst Du mit 15KHz - welche Bildquelle soll die liefern ? Der Monitor hat nur einen VGA- und einen DVI-Eingang...

    "Ich habe keine Zeit mich zu beeilen." (Igor Strawinsky)


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Ui, hast du schon gecheckt, ob der auch 15Khz nimmt?

    Was meinst Du mit 15KHz - welche Bildquelle soll die liefern ? Der Monitor hat nur einen VGA- und einen DVI-Eingang...

    Wie guidol schon sagte: AMIGA mit einem RGB zu VGA Adapter, ebenso Atari ST und einige andere Homecomputer. Ungeachtet dessen, dass der Monitor auch so schon schön ist, würde ihn das zu einem echten Kracher machen.


    Ich habe lange nach meinen 4:3 NEC Multisyncs gesucht, die auch 15 KHz können... .


    EDIT: Geht laut Datenblatt wohl erst bei 30 KHz los: http://psref.lenovo.com/syspoo…rawnbook/lmwbook_2013.pdf

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Wie guidol schon sagte: AMIGA mit einem RGB zu VGA Adapter, ebenso Atari ST und einige andere Homecomputer. Ungeachtet dessen, dass der Monitor auch so schon schön ist, würde ihn das zu einem echten Kracher machen.


    Ich habe lange nach meinen 4:3 NEC Multisyncs gesucht, die auch 15 KHz können... .


    EDIT: Geht laut Datenblatt wohl erst bei 30 KHz los: http://psref.lenovo.com/syspoo…rawnbook/lmwbook_2013.pdf


    Nö. Der Lenovo L200p ist nicht der gleiche Monitor, schau Dir mal den Sockel an, der ist da rund. Außerdem hat der nur 1600x1050 Pixel Auflösung, der IBM Thinkvision L200p hat 1600x1200 Pixel und einen eckigen Sockel. P.S.: Hier gibt's das passende Datenblatt, aber 15 KHz kann er trotzdem nicht.

    "Ich habe keine Zeit mich zu beeilen." (Igor Strawinsky)


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • dank geldspenden, habe ich mir auch etwas vor einer woche zugelegt, für meine stiftung.

    die ich hoffe, während ich noch lebe, gründen zu können.


    leider habe ich keine unterlagen dazu bekommen und ich habe nichts im internet gefunden.

    da ich kein englisch kann, habe ich aber nicht sehr lange herumgesucht.


    gruß

    helmut



  • Moin Zusammen,



    hier habe ich die Anleitung vom Monitor gefunden: http://www.ibmfiles.com/ibmfil…tors/l200p_usersguide.pdf


    l200p_usersguide.pdf

  • Amiga, Atari ST, EGA, HCG, CGA, MDA (jeweils mit Adaptern) liegen unter den 30 kHz.


    Das Datenblatt vom NEC1970NX behauptet auch keine 15 kHz zu können. Tun sie aber einwandfrei. Sind aber aktuell nicht aufzutreiben.


    Was das Datenblatt angibt und was die Geräte wirklich können ist oft weit voneinander entfernt...

    Das liegt oft an Standartparametern und was die Hersteller garantieren wollen. Wenn Nec gemeint hätte den Chip im 1970NX zu ersetzen, hätten die das einfach durchziehen können. Manchmal kann nur Rev 1 15 kHz und Rev 2 nicht mehr:

    List of modern monitors that support 15 kHz analog RGB signals - 15 kHz RGB Video

  • Mir ist ja die Kamera verreckt. Eine Nikon L830. Die neue sollte eine Nikon L840 mit WLAN sein. Ebay 150€, EKA 60€ inkl. Versand.

    Unversehrtheit bestätigen lassen, gestern mit PayPal bezahlt und heute kam...


    Kann der Verkäufer nix für, aber: WLAN widerum funktioniert nur mit Handyapp. Ich hätte mir einen Netzwerkordner-Upload oder Zugriff gewünscht