Was sind eure Sammelstrategien?

  • Hallo Zusammen


    Wie ja wohl alle schon bemerkt haben, ist es nicht mehr so einfach, an alte Computerhardware zu kommen. Die Preise in der Bucht und bei anderen Auktionsseiten scheinen sich ja eher so an dem Motto "Es ist alt, das MUSS wertvoll sein" zu orientieren. Aber na gut, darüber will ich hier auch nicht allzu sehr diskutieren, denn dafür haben wir ja bereits einen Thread ;)


    Mit diesem Thread möchte ich mehr darüber diskutieren, wo man denn noch preiswert (oder im Idealfall) Hardware finden kann. Natürlich weil mich das interessiert, aber es könnte auch für Zukünftige Sammler / Bastler interessant sein.


    Dass klassische Modelle natürlich Sammlerwert haben, kann ich absolut nachvollziehen, und da ist ja auch kein Problem dabei. Aber wer wie ich auch einfach gerne rumbastelt (z.B. um etwas Defektes wieder zum laufen zu bringen), braucht keine Geräte, die mit IBM, Apple, Commodore, Hewlet Packard etc beschriftet sind. Da darf es auch no-name sein. Und davon müsste doch irgendwie auf der Welt noch genug rumliegen? Was sind eure Strategien um alte Computerhardware zu finden (Klassisch und No-Name)? Habt ihr Kontakte zu Elektroschrotthändlern? Schaltet ihr Zeitungsinserate? Klappert ihr Brockenstuben und Second-Hand-Läden ab?


    Freue mich auf eure Antworten :)


    Bis dahin ein schönes Wochenende!

    ~Metalhead

  • Ich verstehe die Frage nicht bzw. worum es eigentlich geht. Anfangs sprichst du ganz allgemein von Computerhardware. In den letzten beiden Zeilen dann geht es plötzlich nur noch um PCs ("no-name" oder Marken-PC). Was du unter PCs verstehst, das bleibt offen.


    Hier werden ja zum Beispiel auch Home-Computer, Taschenrechner und Fernschreiber gesammelt. Und je nach Geräteklassen sind sicher auch die Quellen unterschiedlich.


    Also worum geht es? :nixwiss:

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Ich verstehe die Frage nicht bzw. worum es eigentlich geht. Anfangs sprichst du ganz allgemein von Computerhardware. In den letzten beiden Zeilen dann geht es plötzlich nur noch um PCs ("no-name" oder Marken-PC). Was du unter PCs verstehst, das bleibt offen.


    Hier werden ja zum Beispiel auch Home-Computer, Taschenrechner und Fernschreiber gesammelt. Und je nach Geräteklassen sind sicher auch die Quellen unterschiedlich.


    Also worum geht es? :nixwiss:

    Ah ich dachte hauptsächlich an Computerhardware (Komplette PCs und Einzelteile wie Laufwerke, Karten etc).

    Hab das wohl etwas unglücklich formuliert, werde den letzten Teil ebenfalls zu "Computerhardware" umbenennen.

  • Also Commodore 64 (50-70 Euro) und Amiga 500 (~100 Euro) sind zum Basteln meiner Meinung nach gut geeignet und durchaus noch erschwinglich. Bei denen sind die möglichen Hardwareprobleme und deren Lösung auch gut dokumentiert, es gibt Schaltpläne etc..

    C64 / Amiga 500, 1000, 1200, 2000 / SUN IPC, SparcStation 5, Ultra 1, Ultra 10 / MiSTer FPGA / ULX3S

  • Ich betrachte die Kubikmeter umbauter Raum die zur Verfügung stehen. Mehr Sammlung geht halt nicht.

    Kaufen und verkaufen? Alle Märkte die zur Verfügung stehen…


    xesrjb

    "Der Wein mit der Pille ist im Becher mit dem Fächer. Im Pokal mit dem Portal ist der Wein gut und fein

  • Ich betrachte die Kubikmeter umbauter Raum die zur Verfügung stehen. Mehr Sammlung geht halt nicht.

    Kaufen und verkaufen? Alle Märkte die zur Verfügung stehen…


    xesrjb

    So habe ich es bisher auch gehalten :D

    • Official Post

    Wenn du bei Null anfängst brauchst du Durchhaltevermögen, entweder Glücksgriff oder sparen.

    Danach kannst du deine Erfolge mit den Neuen teilen und durch Hilfe auch mal was in Naturalien erhalten.

    Der Rest läuft durch Tausch und das ist das spannendste weil dadurch mehr Kontakte entstehen.

    • Official Post

    Ich denke mal sollte nicht den Anspruch haben in einem halben Jahr die "10 Traumcomputer" einzusammeln. Einfach abwarten, es gibt immer mal Gelegenheiten. Ich hab mich auf Foren/Treffen beschränkt und wenig bei Ebay gekauft und bin nicht sehr wählerisch bzw interessiere ich mich für alles mögliche. Dann geht das Hobby auch ohne Unsummen ausgeben zu müssen.

  • Ideal: wenn man nicht das haben will, was alle haben wollen und dann noch ultra teuer ist! Also kein original Apple 1. Da sind Nachbauten angesagt. Generell gibt es heute viele Nachbauten und Emulatoren.

    Was z. Zeit fast niemand haben will: P4 bis Dual Core 😂, Powermac G4 …


    Generelle Quellen:

    Wer kann/darf: Wertstoffhof

    Sozialkaufhaus

    EBay KA etc

    Vereinsspenden/Verlosung (nur Mitglieder)

    Retro Treffen

    Tausch hier im Forum


    VG Peter

  • Ich habe jetzt schon mehr als einmal die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt zu warten. So, konnte ich schon das ein oder andere Mal, ein Schnäppchen ergattern.


    Wo Du am besten nach Dingen für Deine Sammlung suchen kannst, musst Du für Dich selbst ausmachen. Bei Tipps handhabe ich es wie 1ST1 - "Der Feind hört mit" und damit sind sicherlich nicht Sammler gemeint, sondern Jene die hier im öffentlichen Bereich mitlesen, auf den ein oder anderen Schnapper hoffen, um diese dann für teuer Geld wieder zu verkaufen :neinnein:

    Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft!


    Es ist nicht Deine Schuld dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt!

  • Ich bin zwar nicht aus Kostengründen bei den Fernschreibern gelandet, aber die Dinger haben den Vorteil, dass es die ab und zu auch mal für lau bei ebay-Kleinanzeigen und zum Schnäppchenpreis bei ebay gibt. Sind zwar keine Computer, aber technisch auch sehr interessant. ;)

    Und wenn man die über eine serielle Schnittstelle mit dem passenden Computer verbindet, kann man damit sogar programmieren. :D

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Ich nehme nur "mit", was sich anbietet, für MICH interessant ist (*) und auch Chancen auf Reparatur hat - also Technische Unterlagen beschaffbar sind.


    (*) "PCs" gehören eindeutig nicht dazu. Ich habe auch die meisten PCs aus meiner Laufbahn noch irgendwo rumstehen, bzw. manche sind nach über 20 Jahren noch im Einsatz.


    Gelegentlich auch alte Radios und Fernseher, Fernschreiber, Telefone - hier aber nur was mir irgendwie angeboten wird - direkt danach suche ich nicht.

  • Hmmmm!


    Meine Sammelstrategie:


    Foren, Zufallstreffer, Infos von Sammlerkollegen, Ebay und Co.


    Wertstoffhof ist leider keine Option, da ich da niemanden kenne und es verboten ist,

    was mitzunehmen.(Fällt unter "Zufallstreffer", wenn vielleicht gerade einer neben mir was aus dem Auto holt, dass interessant wäre)


    Für mich ist nur noch alles was, verbastelt, ungewöhnlich, kurios, zusammengeklöppelt ausschaut für meine Sammlung interessant.

    Bzw. Zubehör aller Art von versch. Firmen und natürlich die "Prototypen" von Forenkollegen :) etc.


    LG

    DeSegi

  • Die fallen gerade weiter: Bad Nenndorf war spritpreistechnisch ein Tiefpunkt für mich ;)


    Eigentlich nur noch Tausch und Randgruppenforen und -plattformen im Netz abseits von Ebay und so weiter.

  • Bei den Spritpreisen so eine Tour?

    Mit dem Lastenrad ;)

  • Früher hab ich auf den Flohmärkten alles mitgenommen was preislich passte und Commodore hieß - mittlerweile kommt fast nichts mehr hinzu, wenn dann über die üblichen Kanäle. War und bin aber auch nicht der Typ, der es sofort haben muss - so bin ich an so manches für lau oder Kleines Geld gekommen.

  • Da im anderen Thread der Preis von "zu teuer" bis (viel) zu günstig für das gleiche Objekt der Begierde

    eingestuft wurde, schreibe ich mal hier hinein. Ich hoffe, dass das passt.


    Ich denke, jeder von uns wurde von einem gewissen Sammelgebiet geprägt. So hatte ich meinen

    ersten Kontakt auf der Arbeit mit einer geteilten Apple Lisa 2. Zwei Jahre später war diese so

    ausgebucht, dass jeder einen Macintosh Plus bekam. Privat wollten fast alle in der Abteilung

    auch so einen Apple Plus zu Hause. Wenn nur der Preis nicht so hoch gewesen wäre. Daher

    nahmen wir eine Sammelbestellung auf und kauften 8 Atari mit 20% Rabatt. Dann kam noch

    ein Hardware Emulator dazu und jeder hatte zu Hause einen "Atari-Macintosh".


    Warum schreibe ich das? Es liegt doch auf der Hand, dass ich durch diese ersten Kontakte

    heute Apple & Macintosh aus der alten Zeit sammle. Und jeder kennt das, dann kommen

    mit der Zeit auch neuere dazu.


    Ich für meinen Teil halte da strikt an meinem Sammelgebiet fest. Das ist schon mal eine erste

    Strategie, verrenne dich nicht in alle Sackgassen, die du findest.


    Als weiteren Punkt gilt es zu überlegen, soll das Hobby sein und auch bleiben, oder liebäugelt

    man mit einer Wertanlage. Ich denke hier im Forum ist es zu 95% Hobby. Wenn das aber Hobby

    ist, dann ist man sicher nicht gewillt hohe Preise zu bezahlen, ausser man hat eine dicke

    Brieftasche.


    Was sind aber "realistische Preise"? Das hängt zum Einem von der Seltenheit und andererseits

    von der Anzahl Kaufwilliger ab. Dazu zwei Beispiele. Bei den Modeleisenbahnen geht der Preis

    eindeutig zu einer Marke hin. Diese kennen alle, es ist Märklin. Oder wie sieht es aus beim alten

    Porzellan? Mal abgesehen vom Chinesischen Porzellan da ist Meissen sicher der gesuchte

    Hersteller. Ist so ein Meissen-Zeichen drauf, dann ist der Preis gleich 5x höher als genau das

    gleiche Noname.


    Da frage ich mich, was wird in 30 Jahren noch bekannt sein. Diese Antwort muss sich jeder

    selbst geben, ich für meinen Teil habe sie gefunden.


    Mit dieser Antwort findet man sehr einfach heraus, warum eine Marke immer teurer wird

    und andere niemand (mehr) will. Liest jemand einen Namen auf einem Computer und

    kennt den Namen nicht, dann ist das für ihn Computerschrott. Damit ist auch erklärt,

    warum "bekannte Hersteller" immer höher gehandelt werden. Für uns stellt sich daher

    nur eine Frage, soll ich heute noch warten und dann in zwei Jahren den doppelten Preis

    zahlen? Oder, wenn ich Glück habe, will in zwei Jahren niemand mehr diesen Computerschrott,

    was ich mir aber eigentlich nicht vorstellen kann.


    LG Rappi

  • Hier noch drei aktuelle Angebote auf Ricardo. Der Verkäufer "Apple-Sigi" weiss

    ziemlich genau, wo der höchste Preis liegt. Dann zieht er noch 20% ab und hofft,

    dass jemand genau dieses Teil braucht und ersteigert.


    Sollte etwas nicht verkauft werden, so kann man meistens einen Preisvorschlag

    machen. Der beträgt dann noch mindestens 70% des ausgerufenen Preises.

    Damit sind wir beim Preis angelangt, der etwa bei der Schmerzgrenze liegt.


    Ich weiss schon jetzt, dass ich mit diesen 3 Beispielen eine Lawine von Meinungen

    lostrete. Aber ich bin mir sicher, dass diese Sachen weggehen. Wenn nicht heute,

    dann in 2 oder 3 Wochen.


    Link 1: https://www.ricardo.ch/de/a/ap…nalverpackung-1202891474/

    Link 2: https://www.ricardo.ch/de/a/apple-harddisk-20mb-1202892322/

    Link 3: https://www.ricardo.ch/de/a/ap…-aus-sammlung-1202892524/


    LG Rappi


  • Bei Ebay Kleinanzeigen kann man immer noch Glück haben - kommt halt immer darauf an, was man sich anschaffen möchte.

    Sega, Nintendo, Atari, Commodore = nein, das wird systematisch abgegrast

    Alte PCs mit mieser Beschreibung = ja, gibt es immer mal wieder.


    Das sind dann halt Leute, die entrümpeln ein Haus/ Keller/ Omas Schrank was auch immer und wissen nicht genau, was sie da haben. Der PC ist beige > alter PC zu verkaufen. Die Nische in die dieses Forum gut springt ist die Tatsache, das es wesentlich schwerer ist, hier eine genaue Bezeichnung der Geräte herauszufinden = man findet seltener Vergleichspreise bei Ebay. Das führt auch dazu, das die Beschreibungen oft sehr wage sind, was die gezielte Suche danach auch erschwert, der Sammler/ Händler mit Geld, der einem mühelos ausbootet, findet es auch nicht so einfach.


    Also: EKA und dann den Such-Umkreis lokal beschränken und schauen was sich so findet.


    Groß oder Industrierechner, wie einige hier sammeln, findet man dort aber selten :D