Mein neuestes Etwas

  • Heute zufällig darüber gestolpert. Sun ultra 27

    Wahnsinn! Meine steht leider noch in Dresden! Falls Du die mal abgeben möchtest, dann bitte Kontakt zu mir aufnehmen, Ultra 27 sind ideale X86 Maschinen.

  • kam gestern von Medimops für etwas über 2€ und ist damit mein drittes Exemplar. Ich denke daher, es wäre kein übermäßiger Frevel, ein Exemplar für eine digitale Ausgabe zu opfern. Sollte Interesse bestehen, bitte ich um eine entsprechende Nachricht...

  • Habe die Postbotin vorhin persönlich vom schweren Paket im Transporter entlastet, weil ich heute zu Hause bin:



    Vielen lieben Dank an joern für die Mühe mit dem Verpacken und dem Versand!

    Jetzt stelle ich entsetzt fest, dass ich gar kein einziges ZIP-Medium zum Spielen besitze. Die habe ich ja gerade alle im Rahmen einer Verlosung weggeschickt...

  • Habe die Postbotin vorhin persönlich vom schweren Paket im Transporter entlastet, weil ich heute zu Hause bin:

    Der vermutlich beste Mac, der je gebaut wurde. Aber er hat eine Schwachstelle: er hat keinen Betriebsstundenzähler im NVRAM, wie ihn frühere Macs ab der NuBus-Zeit hatten. Ich schaue hier in den benachbarten Windows-PC und dessen älteste SATA-Festplatte, die in 9Jahren auf rund 35000 Betriebsstunden kommt. Der Schlumpf daneben ist üblicherweise genauso lange und häufig eingeschaltet, hatte aber bei der Anschaffung der Windows-SATA-Platte bereits 13 Jahre Lebenszeit hinter sich. Daraus schließe ich, daß mein Arbeitsschlumpf auf mindestens 80.000 Betriebsstunden kommt, vielleicht sogar 100.000. Ein zweiter war hier 13Jahre lang als Server rund um die Uhr im Einsatz und zuvor 5 Jahre "irgendwie" beim Erstbesitzer.


    Als Reparatur-, Tausch- und Defektfälle hatte ich einmal Lüfter auspusten (nur Gehäuselüfter, nicht mal den Netzteillüfter), mehrere Male "profi"laktisch die Festplatten tauschen und defekte Speicherriegel (einmal Billigplunder von DSP, der "nur" rund 10Jahre hielt).


    Kaputte Elkos gibt's keine auf der Hauptplatine, weil dort ausschließlich Tantals und keramische sind.


    So gut die Hardware auch ist, aber Jobs hatte dieses Modell vielleicht aufgrund der Qualität kaltgestellt: es gibt keine USB-2.0-Karten und es gibt keine SATA-Anschlüsse zum Nachrüsten. Ich behelfe mir mit einer PATA-PCI-Karte von Acard und PATA-SATA-Konvertern aus China.


    P.S.: Tatsächlich hat auch ein Schlumpf mehr Schwachstellen. Die serielle Schnittstelle muß nachgerüstet werden (Stealth Port), Firewire funktioniert nicht (vermutlich ein MacOS-8.6-Problem), manche PC133-DIMMs mit 256GB funktionieren nur zur Hälfte (Beschränkung des DRAM-Controllers).

  • Zwischen euren riesen Kisten hier die ihr erntet, fühle ich mich klein und unbedeutend mit meinen Mini-Kisten die für euch vermutlich keine Computer sind. Aber was den Platzbedarf angeht, bin ich hier bald der Letzte der lacht! :D


    Nachdem ich vor wenigen Tagen einen Sinclair ZX Spectrum einkassierte, kam heute der ZX81 an. Ich hätte nicht gedacht, daß der noch kleiner ist.

    Status: Funktion unbekannt. Netzteil muß noch repariert werden. Aber eine kleine Sensation ist der schon, auch wenn der von der Stange normalerweise nicht selten ist. Unten mehr, warum.


    Das Memopak 32K und die meisten Kassetten hatte ich schon früher mal eingesammelt, hier einfach mal etwas Zeug zusammengetragen. Die ganzen Disketten haben nichts damit zu tun, das hat der Versender einfach dazugeschmissen.


    Mal näher betrachtet: Es ist das seltene Bang & Olufsen NL-Exklusive Release. Da auch NL Dokumente dabei sind, ist das auch plausibel.

    Danach hin habe ich den aber nicht ausgesucht, ich habe einfach den günstigsten herausgesucht wo mindestens das Netzteil dabei ist und während der Wartezeit habe ich mal geschaut, was der Schriftzug bedeutet.


    Was mir aufgefallen ist, der Unterboden ist angefeilt am Exp. Slot. Warum wurde das gemacht? Passt die Speichererweiterung sonst nicht oder warum ist das hier so?



    Dann mal wieder gerne das Innenleben für die Tecs die gleichzeitig gerne einen Kopfstand machen. 8o

    HC: Dr32 Alice32 MTX5oo CPC464 ZX81 SPEC48K A8ooXL/1o4oSTF Ti994A VC2o C16 C116 +4 C64/G/A/C THE64 SX64 C128/DCR A1K/2K/3K/4K A12oo/"3oo"/5oo/5oo+/6ooHD CDTV CD³² PC: E-HX-2o Vic-VPC1 CPQ-DeskPro386s Tosh-191oCS/44oCDT/T8ooo LG-GS52o Cas-FX73oP Shrp-PC14o3H/1251/15oo/16oo/16oo"Bobby" At-Pofo Osborne1v2 TR: C=C1o8/9-PB Cas-BG8/ML831/MG88o Sharp-EL835


    "You'd be amazed what it can do-be-do-be-do" (Ad-Slogan USA / C64)

  • Ich habe sogar eine NoName USB 2.0 Karte drin, die Ihren Dienst tut. Bei DIMMS ist er allerdings schon etwas wählerisch.

    Retrogaming und klassische Computer

  • My latest acquisition is an Amstrad PPC512.


    It was in horrible condition, the previous owner has left the batteries in for 20 years and had it rot in a humid cellar. It took me a whole weekend to fix the traces and clean every single part. I had to throw out the shielding as it was beyond salvage. But now we are happy together, I can finally run Space Commander II natively on an V30 with CGA graphics. I still need to figure out something cool to do with it. ( For example building an ISA expansion. )


  • Allerdings verstehe ich nicht, was du im weiteren Verlauf als Schlumpf bezeichnest. In meiner Erinnerung wurden nur die blauen G3-Macs bezeichnet, nicht die G4, sind wir uns da einig?

    Auf dem Foto erkenne ich einen blau-weißen, also Schlumpf.


    Von den G4 halte ich nichts mehr: AFAIK Elkos auf der Hauptplatine, kein ADB, keine Möglichkeit für wenigstens eine serielle Schnittstelle, keine MacOS 8.6.

  • Zum G4: es gibt etliche Varianten, aber nur ein oder zwei sind MacOS-8.6-tauglich. Das Problem ist die Firmware im FlashROM: wurde das einmal aktualisiert, dann geht kein MacOS 8.6 mehr, dann läuft nur noch MacOS 9. Glaub mir :) Ich habe das mit mehreren Exemplaren versucht durchzuexerzieren, denn ich hätte gerne einen mit fast der doppelten Bandbreite im RAM und mit 1,5GB RAM hingestellt.

  • Ich habe sogar eine NoName USB 2.0 Karte drin

    Im blau-weißen G3? Und unter MacOS 8.6? Wenn 2* ja, dann bitte ich um ein Foto der Karte oder die Bezeichnung vom Chip.

    Ne, in einem G4 400Mhz, OSX 10.4.11.

    Ob die unter OS 8.6 oder 9 funktioniert, kann ich Dir nicht sagen.

    Retrogaming und klassische Computer

  • Auch schon fast "Vintage" :D Ne PS2 Fat, ca. 2001 (SCPH-30004)


    Na, willst du dir eine Falcon Microbox bauen?

    Hmm... also ich hätte ja noch ne defekte SCPH-39004 hier rumfahren ... :/:mrgreen:

    • Official Post

    Mein neuestes etwas kam heute nach etwas längerer Reise an :



    Erstmal relativ unspektakulär - sechs Rollen Thermopapier ... aber : Thermopapier für den Drucker im HP 85 - also mit einer Rollenbreite von ca. 107 mm. Die sind sonst echt schwer zu bekommen. Dieses Paket kam das auch aus den USA - und war mit Versand und Einfuhrgebühren leider auch nicht ganz billig ... Wenn man die "Nebenkosten" aber auf die sechs Rollen umrechnet, war´s gerade noch erträglich.

    Jetzt hab ich erstmal Vorrat ...


    MfG


    Cartouce

  • Zeit von G3s, so

    Sowas hier?

    :D


    HC: Dr32 Alice32 MTX5oo CPC464 ZX81 SPEC48K A8ooXL/1o4oSTF Ti994A VC2o C16 C116 +4 C64/G/A/C THE64 SX64 C128/DCR A1K/2K/3K/4K A12oo/"3oo"/5oo/5oo+/6ooHD CDTV CD³² PC: E-HX-2o Vic-VPC1 CPQ-DeskPro386s Tosh-191oCS/44oCDT/T8ooo LG-GS52o Cas-FX73oP Shrp-PC14o3H/1251/15oo/16oo/16oo"Bobby" At-Pofo Osborne1v2 TR: C=C1o8/9-PB Cas-BG8/ML831/MG88o Sharp-EL835


    "You'd be amazed what it can do-be-do-be-do" (Ad-Slogan USA / C64)

  • Nach dem ganzen neumodischen Kram mal was altes fürs ORM :):

    Olympia ADE D71

    Das Gerät hat Schnittstellen zu einem Lochkartenleser und/oder IBM Großrechner (evt. auch zur Olympia Omega). Leider gibt es dazu null Informationen im Netz. Falls da jemand was hat/weiß wäre ich natürlich glücklich .

  • Nach dem ganzen neumodischen Kram mal was altes fürs ORM :):

    Olympia ADE D71

    Das Gerät hat Schnittstellen zu einem Lochkartenleser und/oder IBM Großrechner (evt. auch zur Olympia Omega). Leider gibt es dazu null Informationen im Netz. Falls da jemand was hat/weis wäre ich glücklich .

    Hier sind über 100 Patente mit Zeichnungen zu finden.

    Vielleicht ist da etwas dabei, was dich weiter bringt.


    http://www.rechnerlexikon.de/f…itle=Spezial%3APatentpage



    Oder hier findest du das nachfolgende Modell:


    Olympia ADE D01 (172-061-73)


    LG Rappi

  • Die ADE D01 habe ich:

    Olympia AE D1

    Das ist aber eine "normale" Rechenmaschine. Was die ADE D71 so besonders macht sind ihre elektrischen Schnittstellen.

    LG Udo

    DOS, from the people who brought you EDLIN

  • Neuzugang heute: Mega ST im CPX Industriecase, mit Beschleuniger, interner 1GB-Festplatte, Mega STE Tastatur, Maus und Sound Tools DA/AD-Wandler. Das ganze stammt aus einem Berliner Tonstudio :)




  • Mach mal auf, ich will sehen, was da drin ist.

    HBS240 Beschleuniger auf 16 MHz, Digidesign Atari Audio Accelerator, Speichererweiterung auf 4 MB, GE Soft SCSI Hostadapter mit Seagate ST11200N Festplatte (1 GB), stärkeres Netzteil (Phihong PSA-523BU)