Mein neuestes Etwas

  • Ich meine, die SMD-Kondensatoren wären auch beim Newton ein Thema. Wie bei jedem Apple-Produkt der 90er Jahre.

    Der Newton hat primär 2 Kondensatoren auf der Hauptplatine, je einen auf Ober- und Unterseite. Ich hatte dazu vor langem mal eine Reparaturinfo geschrieben, hier im Forum. Die Kondensatoren sind SMD-gelötet, aber in Form liegender Becher, die von einem Plastikgehäuse mit quadratischem Grundriss ummantelt sind. Sehen also nicht wie "normale" SMD-Elkos aus, sondern "liegen".


    Beide Kondensatoren laufen sehr gerne aus. Der eine sitzt nahe an einer SMD-Sicherung, die durch das ausgelaufene Elektrolyt an den Komponenten rundum auch mal den Geist aufgeben kann (also mitprüfen, falls Euer Newton garnicht anspringen will!), der andere Elko sitzt nahe des Display-Flachbandanschlusses auf der anderen Platinenseite. Man kann nach Entfernen der kaputten Elkos und Reinigen der Platine dann gut bedrahtete Elkos mit passend abgebogenen Anschlussdrähten wieder liegend auflöten, klappt gut und funktioniert.


    Nach Austausch der beiden Elkos haben meine 3 mittlerweile so reparierten Newtons alle wieder funktioniert. Reagieren einwandfrei, springen beim Einschalten sofort an, und das Display ist (relativ) kontraststark und fehlerfrei...


    Viel Erfolg beim Restaurieren!! ::solder::

  • Am Wochenende habe ich den Robotron 1715 neben meinen KC-Turm mit abgeholt. Leider hat sich der Monitor verabschiedet. Die Rückfahrt aus Leipzig bis in den Norden hat ihm wohl nicht gut getan. Wer Infos zu Reparatur geben kann ist jederzeit willkommen! 😊

    Ich suche: Atari 800, MPF-IP

  • Leider hat sich der Monitor verabschiedet. Die Rückfahrt aus Leipzig bis in den Norden hat ihm wohl nicht gut getan.

    Wenn er beim Abholen noch funktioniert hat und der Fehler erst nach dem Transport auftrat, würde ich mal alle Steckverbindungen prüfen. Am besten abziehen und wieder aufstecken. Wenn die Kontakte nicht mehr gut aussehen, reinigen.


    Gruß, Jochen

  • Leider hat sich der Monitor verabschiedet. Die Rückfahrt aus Leipzig bis in den Norden hat ihm wohl nicht gut getan.

    Wenn er beim Abholen noch funktioniert hat und der Fehler erst nach dem Transport auftrat, würde ich mal alle Steckverbindungen prüfen. Am besten abziehen und wieder aufstecken. Wenn die Kontakte nicht mehr gut aussehen, reinigen.


    Gruß, Jochen

    So, noch mal alles gereinigt und neu gesteckt. Ergebnis: 😀


    Danke Jochen für den wertvollen Tipp!!!

    Ich suche: Atari 800, MPF-IP

  • Und wieder eine neue Baustelle. Teuer von EBay aber dafür generalüberholt und erweitert.


    - neue Kondensatoren
    - neue Tastatur-Membran
    - Z80A CPU getauscht (alter Bestand)
    - neue ULA Ersatzplatine VLA82 (vRetro Design)
    - Murata Spannungsregler 1.5 Ampere
    - Composite Video Ausgang (Project Speccy - Option 1)
    - neue Federn für Aufstellfüsse (aus 3D Drucker)
    - komplett gereinigt
    - Netzteil Stecker zum Computer getauscht.
    - Hardware Diagnosetests + Tastentests (Bestanden)
    - Microdrive Ladetest (Bestanden)
    - Laden + speichern Kassette (Bestanden)



    Dazu habe ich mir noch einen Dananator mini und ein Buch für Hardwareerweiterungen zugelegt. DivIDE_AY in Polen ist auch schon bestellt.


    Der Audio Sonic Datenrecorder war ein Fang schon vom letzten Jahr. Prinzipiell kann es damit schonmal voll losgehen. Leider habe ich Probleme, Daten von Kassette oder Handy (Tapdancer) zu laden. Starkes Brummen bei Kassette (werde ich mal mit Batterien testen) und keine Reaktion/Anzeige beim Einspeisen vom Handy. Wenn ich mit dem Klinkenkabel aber vom Handy auf Kassette aufnehme, höre ich, daß das Signal ja anscheinend ankommt. Muß ich mal sehen, was das ist. Natürlich möchte ich neben den modernen Medien auch Kassette benutzen!


    Gruß, Rene

  • Kleiner "Bausatz" aus der Elektrotonne:



    Grundig Farbgenerator FG5.

    Lag da so in Einzelteilen drin. Die Plexischeibe mit der Skala konnte ich gerade noch zwischen all dem gerassel herausfischen, aber die Knöpfe sind leider nicht dabei. Naja. Mal schauen, ob das Ding noch zu retten ist.


    :)

  • Sind halt DDR-Steckverbinder, die taugen nichts.

    Und hat der 1715 einen leeren Akku, oder was ist mit der Uhrzeit los ?

    • Official Post

    Sind halt DDR-Steckverbinder, die taugen nichts.

    Und hat der 1715 einen leeren Akku, oder was ist mit der Uhrzeit los ?

    Akku? ich glaube sowas wie ne Batterie hatten die Dinger doch gar nicht?


  • Ist leider nicht mein Etwas, aber schöne wäre sowas schon.
    Das hat mir ein Kumpel geschickt.
    Evtl. findet man hier rockybergen.com etwas, konnte den Link hier leider nicht testen.


    mfG. Klaus Loy

  • DAC1715 ist auch nicht gerade das idealste System für den PC1715. Besser wäre da SCPX (wenn's Orginal sein soll) oder CPA 1715, wenn auch Anpassungen für zusätzliche Hardware erfolgen sollen.


    Gruss Jörg

    Wenn Du eigene Systemdisk übrig hast, immer her damit! 😊

    Ich suche: Atari 800, MPF-IP

  • Ist leider nicht mein Etwas, aber schöne wäre sowas schon.

    Gibt's das Teil denn wirklich? Rocky Bergen ist ein Designer der ganz nette Sachen macht - vieles davon gibt's wohl aber nur im Computer...

    Seine Papiercomputer finde ich ganz nett - habe ich mir auch schon ein paar davon gebaut: https://rockybergen.com/papercraft


    :)Franky


    Update:


    Rocky Bergen hat das Teilchen wohl mal 2015 designt:

    "This may represent the “worst of all worlds” but I am very pleased with my PET keyboard design, for use with your favorite PET emulators."

    (https://www.tumbral.com/blog/rockasoo)

    Edited once, last by Franky ().

  • Das "Chicklet Keyboard" hat mir heute Mittag ein Kumpel gezeigt und ich fand es echt geil.

    Obwohl man es evtl für nichts gebrauchen gebrauchen könnte.

    Er hat auch vermutet, das es real nicht existiert.


    mfG. Klaus Loy

  • Bin letzten auf der Suche nach einem anderen Schaltplan hierüber gestolpert:


    http://www.hifi-archiv.info/Grundig/FG5/


    da scheinen auch Schaltpläne dabei zu sein...

  • Heute kam eine nette Ergänzung zu meinen CBMs an:

    Klingt beim Drucken irgendwie angestrengt, ist ja auch schon 40 Jahre alt. Das Farbband hat sogar noch ein wenig Feuchtigkeit, somit sind Zeichen am Ausdruck zu erkennen.

    In der Schule hatten wir den MPP1361 an CBM 720 Rechnern mit 8250lp Laufwerken und externer "Hires Grafikbox". Damals war die Ausrüstung schon veraltet und wurde dann leider entsorgt. Heute sammle ich solche Sachen ;)

    Edited once, last by gpospi ().

  • Das Angestrengte kommt sicher vom verharzten Fett auf der Schlittenstange für den Druckkopf. Mit WD40 säubern,abreiben und dann neu fetten.

    Ich nehme am liebsten LiquiMoly Schmierfix. Ist am wenigsten aggressiv gegen spezielle Materialien wie Kunststoffe etc.

  • Kam gestern, wie der Blitz:




    Nun suche ich noch was zeitgenössisches Desktoppiges dazu. Welche interessanten Geräte von 'digital' gibt es ?


    Und wer hat eigentlich die beiden anderen Tastaturen gleicher Bauart aus dem Ebay-KA-Angebot ?

    • Official Post

    Die würde prima zu (m)einem VT-520 Terminal passen.

    Willst Du die vielleicht abgeben? :saint:

  • Passt auch zu jeder meiner ALPHAs ;)