Akkuschaden - Instandsetzung

  • Kannst du SMD Reflow loeten?

    Jain bzw. hab ich nicht (mehr) das Equipment hier... Ich überleg schon ob ich mir nicht wieder so ne kleine Reflow-Station hertun soll aber diese Entscheidung scheitert jedes Mal daran, dass ich jegliche SMDs die ich bisher mache/gemacht hab auch sauber mit meinem "normalen" Löter hinbekommen hab und der noch immer nicht kaputt gehen will ::heilig::::solder::


    Grüße,

    Marcus

  • Ich kenne Leute, die machen das im umgebauten, kleinen Pizzaofen :schreck:

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Hi,


    wie lange lasst ihr Platinen mit Batteriekotze in Essig liegen ? Versuche gerade ne eine A501 Speichererweiterung zu reparieren/restaurieren.


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • Hi,


    wie lange lasst ihr Platinen mit Batteriekotze in Essig liegen ? Versuche gerade ne eine A501 Speichererweiterung zu reparieren/restaurieren.

    Glaubenskrieg. Ich lasse es immer ein paar Minuten länger vollständig eingetaucht liegen, als die von Gasblasenentwicklung begleitete Anfangsreaktion dauert.

    Hierbei hatte ich noch nie Irgendwelche Schäden. Im Gegenteil. Das Tauchbad führt dazu, daß die Säure fast überall hinkommt, wo potentiell Kontamination durch den Akku entstanden sein kann. Weiterhin würde ich dabei leichtes Agitieren des Behälters empfehlen. Im Anschluß natürlich gut mit Wasser abspülen. Diese Praxis ist nur gut für die Vorbehandlung und ersetzt nicht das großflächige Auslöten und Freilegen des stark kontaminierten Bereichs im nächsten Umfeld des Akkus. Zusätzlich zur Neutralisation mit Säure führe ich auch immer die Reinigung mit (Zahn)bürste und Spülmittel o.ä. durch. Viele Platinen sind einfach nur schmutzig und bedürfen einer Reinigung, allein schon aus kosmetischen Gründen. Wichtig dabei ist eben immer die gute Reinigung der Platine von allen Reinigungsmitteln mit Wasser und Trocknung....

  • Habe die A501 jetzt ca. 30 Minuten im Essigbad gelassen, klar abgespült und gut getrocknet.


    Jetzt kommt erstmal der Glasfaserstift dran. Bei einigen Widerstände ist jetzt nach dem freilegen vom Grün-Blauen Kristallzeug sichtbar geworden m, wie stark die Beinchen angegriffen sind. Teilweise „Verrostet (?)“. Muessen auf jedenfall runter.


    Hat wer von euch zufällig ein Schaltbild von der A501 ?


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont