Mein neuestes Etwas

  • Ja, durch das WLAN Modul bin ich auch sehr gespannt.

    Dann spart man sich das ganze SD Karte rein- und raus gewubbel.

  • Ja, das wurde oft gemacht, Meine hat ein Centronics-Interface. Übrigens, wenn du sie nicht willst...

  • Invasion der Drucker!


    Natürlich mit Inhalt. Hab jetzt endlich mein 512Ke Komplettsystem zusammen:) Nur das Kabel muß ich mir noch löten. Habe schon ewig die verschiedensten Kabelbelegungen für Apple Kram gesucht und jetzt das hier gefunden. Kannte ich noch gar nicht, ist aber Gold wert!


    http://www.bitsavers.org/pdf/a…erface_Guide-Jan_1991.pdf


    Jetzt nur wohin mit den ganzen Originalkartons? Hab leider kein Interesse an denen und doch schone einige hier liegen. Verschicken ist bei der Größe auch nicht ideal. Vielleicht zusammenfalten und dann verschicken?


  • Mindestens den Apple Karton kannst Du für 300EUR bei Ebay verkaufen. Vorausgesetzt Du machst gut Fotos von allen Seiten, er ist so gut erhalten wie es hier aussieht und Du schreibst dazu, daß Du ihn in einem Umkarton versendest.

  • Mindestens den Apple Karton kannst Du für 300EUR bei Ebay verkaufen. Vorausgesetzt Du machst gut Fotos von allen Seiten, er ist so gut erhalten wie es hier aussieht und Du schreibst dazu, daß Du ihn in einem Umkarton versendest.

    Ich darf halt nur nich schreiben, daß ich den komplett für 50 Euro gekriegt hab:D

  • Uiui, die würde gut zu meinem 486 08/15 Restaurationsprojekt passen. Ist zwar leider nur ne G81, aber sie trägt das Highscreen Logo! :love:

    Dann gehört sie jetzt Dir. Die passt sicher noch ins Auto, wenn ich Dich besuche.

    Uiuiuiui, DAAANKE Holger! :)

    Eine ESC-Taste hab ich von meiner anderen G81 hier- das passt perfekt.

  • Ich habe den Kyocera Refalo erhalten - einen der ersten Touch-Screen x86-kompatiblen MS-DOS-basierten PDAs in Japan. Leider war er kommerziell nicht erfolgreich, und es gibt wenig Informationen im Netz, einschließlich der japanischen Websites. Einige Details auf Englisch gibt es hier: http://cdecas.free.fr/computers/pocket/refalo.php


    Leider ist der Original-Akku leer, und ich habe keinen AC-Adapter, so dass ich den Zustand nicht überprüfen kann (zumindest im Moment).




  • Ich mal wieder,

    Habe mal Glück bei eBay Kleinanzeigen gehabt,

    Ein schönes TI-Konvolut erhalten, netter und sehr schneller Kontakt.

  • Mal "WIEDER" was Gewöhnliches bei mir: Heute kam ein weiterer C16 an. Ich freue mich aber auch sehr über einfache Dinge.


    Es ist in all der Zeit erst der Zweite den ich kaufte. Ich suche ja so gut wie nie etwas gezielt.

    Eigentlich muß man nicht alles x-fach haben, aber der Preis war so gut und mein Erster sieht etwas mitgenommen aus, daß ich hier einfach zuschlagen musste.

    Er war sehr dreckig, aber es macht mir Spaß sowas zu reinigen und ich auch schon genug Erfahrung damit und zerstöre nichts.
    Ich lege auch immer Wert darauf, daß alle Prüfzeichen, Check Labels und Handzeichnungen original erhalten bleiben. Also besser selbst reinigen.
    Es gibt Leute, die werfen alles in die Spülmaschine. Um Himmels willen...
    Nach Reinigung kam ein Gerät zum Vorschein, was weder an den Anschlüssen, noch an den Tasten irgendwie abgegrabbelt ist. Alles in top Zustand.

    Übrigens: Montag habe ich mir noch ein Video* angesehen wo die Damen in den 80ern die Commos in Braunschweig zusammengebaut haben, einen Tag später finde ich einen C16 aus ebenda ;o)

    *https://www.youtube.com/watch?v=-69Vhf1FMnM


    Vorher

    Nacher - ;o) Keys sind kein bisschen verfärbt. Der Dreck hat vermutlich eine Schutzfunktion gehabt. 8o Keys haben alle einen fehlerlosen Anschlag, wenn man nur einmal schnell mal qwertyuiopü+ usw. drüberwischt. Da hakt der andere ein kleines biss-chen.


    Oben: Mein UK, noch aus einer frühen Fertigung sogar mit fester Abschirmung* die aufgrund von Sparmaßnahmen durch die einfache "Abschirmmatte" ersetzt wurde. Interessant auch, er wurde noch Funkentstört nach der alten DBP-Norm 529 von 1970.


    *Hier die Vollschirmung. Das sieht man nicht so oft, deswegen einfach mal gerade ein Foto gemacht. Ich habe zu einem Spezi Kontakt der sich hauptsächlich um 264er kümmert, er kennt das so nicht. Entweder bekommt er welche wo kein Schild (mehr) drin ist, oder diese Matte*.

    Nebensächlich: Die Tastatur und das Gehäuse wurde noch mit größeren, kurzen Schrauben verschraubt.
    Rechts: Das ist der Neuere. Ich habe die CPU (R2) mal vorsichtshalber mit einem Kühlplättchen versehen. Hatte leider nur noch Eines. Die Schrift auf der CPU war schon leicht gelb durch die Temperatur. Höchstwahrscheinlich durch Schmauch.
     


    *Übliches Schild beim C16.

    HC: Alice32 MTX500 CPC464 800XL 1040STF Ti99/4A VC20 C16 C116 PLUS4 C64 C64G C64A C64II T64X SX64 C128 A1K A2K A3K A4K A1200 A300
    A500/500+ A600HD CDTV CD³²
    PC: T1910CS T440CDX T480CDX GS520 FX730P PC1403H PC1600 Pofo TR: C108 9-PB BG-8 ML-831MG-880 EL-835


    "You'd be amazed what it can do-be-do-be-do" (Ad-Slogan USA / Commodore 64)

  • zudem dient das Alushield da auch noch als Hitzeableiter.


    Ist schon heftig, wie klein das Board im Vergleich zum Gehäuseplatz ist. Hätte man auch ganz anders bauen können, war aber vermutlich einfach noch da.

  • Gehäuseplatz ist

    Ja, das stimmt. Da habe ich aber ein noch ein extremes Beispiel. In meiner Sammlung vermutlich Rekordhalter zur Ausnutzung <-> Platz.
    Das ist nahe daran an den heutigen "Retro"-Kisten die einen Pi-Computer eingesetzt haben der nix einnimmt. ;o) Extra mal ausgepackt und geöffnet.
    Hatte ich hier ungeöffnet mal gepostet vor einiger Zeit. (Odyssey 2001 / 1977 / National Semiconductor MM-57105-Chip)


    HC: Alice32 MTX500 CPC464 800XL 1040STF Ti99/4A VC20 C16 C116 PLUS4 C64 C64G C64A C64II T64X SX64 C128 A1K A2K A3K A4K A1200 A300
    A500/500+ A600HD CDTV CD³²
    PC: T1910CS T440CDX T480CDX GS520 FX730P PC1403H PC1600 Pofo TR: C108 9-PB BG-8 ML-831MG-880 EL-835


    "You'd be amazed what it can do-be-do-be-do" (Ad-Slogan USA / Commodore 64)

    Edited 2 times, last by SectorheaD ().

  • Über den hab ich mich riesig gefreut, sehr netter Kleinanzeigenkontakt, ein Compaq mit BeIA 1.0

    Ich werde demnächst mal einen kleinen Beitrag dazu schreiben, der Compaq kommt übrigens von der flämischen Arbeitsvermittlung. Könnte mir vorstellen das der damals als Suchportal für Stellenanzeigen und Fortbildung eingesetzt war, auf jeden Fall sieht der aus wie neu :-)

  • Über den hab ich mich riesig gefreut, sehr netter Kleinanzeigenkontakt, ein Compaq mit BeIA 1.0



    Ist das ein Compaq IA-1? So einen hatte ich mir vor etwa 15 Jahren auch mal bei eBay aus Restbeständen geholt und es irgendwie sogar geschafft, darauf Linux zu installieren. Das war auf jeden Fall ein knuffliges Gerät., aber so richtig bin ich damit nicht klargekommen und habe ihn irgendwann wieder abgestoßen.

  • Heute, nach fast einem Jahr Warterei, endlich wohlbehalten bei mir angekommen: ein Rockwell AIM 65 im doppelt hohen 19"-Rack von 1984 mit Tastatur und Handbüchern aus der Verlosung einer Spende. 8)

    Vielen Dank an den Spender und an joshy für die Abholung der gespendeten Sachen, die Durchführung der Verlosung und sein glückliches Händchen für mich. Herzlichen Dank an Georg für die Abholung bei joshy, die ewig lange Einlagerung des sperrigen Geräts und den Transport zu rechnerfreak. Und natürlich besten Dank an rechnerfreak für den Transport zu mir und den netten Besuch vorhin auf der Durchreise. :)


    Hier ein paar Bilder von dem guten Stück...



    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990, CPUs, Speicher, Speichermedien aller Art und suche u. a. einen IBM-Monitor 5151, eine IBM-XT-Tastatur Model F, MiniSD- und eMMC-Karten, Bänder (3/4"/1"/AIT/DLT/LTO/Mammoth/Travan/VXA) und Medien (2" LT-1, 3,5" ED, Apple Twiggy-Disk 5,25", Bernoulli Box II, HiFD, Jaz, Quest, SQ100-400).

    Hier und hier gibt es ein paar Bilder meiner Sammlung.

    Edited 3 times, last by Antikythera: Schreibfehler korrigiert ().

  • ein AIM-65 im doppelt hohen 19"-Rack von 1984 mit Tastatur

    Was denn... wo steht da denn WANG drauf... 8o?


    So was ähnliches ist auch gerade bei ebay zu haben - nicht mein Angebot!

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Bei mir sind in den letzten Tagen auch einige neue alte Geräte eingezogen.

    Drei Funkgeräte, ein Grundig CBH 3000, ein Handic 15 Handfunkgerät und eine Heimstation

    Handic 12305. Aber am meisten freue ich mich über das Packet Radio Modem für den C64,

    welches ich freundlicherweise von edrive bekommen habe. Angeschlossen ist das Modem an einem

    Midland Alan 77 CB-Funkgerät. Da heute die Bedingungen gut waren, konnte ich sogar Stationen aus

    Frankreich empfangen.


    Björn

  • Es freut mich wirklich sehr, dass mein altes PR-Modem, welches ich ca. 1989 gebaut hatte (auf Streifenraster-Platine), ein neues Zuhause gefunden hat und wieder benutzt wird. Damals hatte ich es an einem Monoband 2m Handfunkgerät mit einer 4 Element Yagiantenne betrieben. Paket Radio war damals der neueste Scheixx. Mit der C64 Digicom Software konnte man 4 Verbindungen gleichzeitig halten. Und sich von Netzknoten zu Netzknoten weiterhangeln. Einmal hatte ich es bis zu einem Knoten in England geschafft und einfach einen OM aus der Heard-Liste angeschrieben, der war ganz überrascht und hat mir gleich einen ganzen Satz QSL-Karten geschickt. Auch das damalige Yugoslawien hatte ich erreichen können. Man konnte, sofern die Gegenstation ebenfalls C64+Digicom betrieben hat auch den Drucker der Gegenstation dirket ansprechen. Manche haben sich einen Spaß daraus gemacht und das Endlospapier beim Empfänger einfach mal komplett rausgelassen. War eine sehr interessante Zeit damals ein bisschen digitale Aufbruchstimmung lag in der Luft.