Mein neuestes Etwas

  • Seit heute habe ich endlich auch einen funktionierenden Casio AS-A Tischrechner mit 12 Nixie-Röhren, der ab Mitte 1969 hergestellt wurde, angeblich der erste preisgünstige Tischrechner von Casio war und aus 182 Widerständen, 50 Kondensatoren, 169 Dioden, 19 Transistoren und 35 ICs bestehen soll, was ich auf die Schnelle jedoch nicht nachgezählt habe... 8)




    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Epson FX-80, einen NEC MultiSync o. ä. (EGA&VGA) und ein Texas Instruments Notebook TravelMate 3000 von 1991. Hier gibt es ein paar Bilder meiner Sammlung.

  • "It´s time to kick ass and chew bubble gum ..."

    "...and I'm all out of gum."


    Wenn du mal ein gutes Levelpaket findest, dann kopier das bitte mal beiseite. Ich suche Nachschub, aber die Fan-Level, die ich angespielt habe, waren in der Regel einfach nur schwer oder langweilig.


    "No one steals our chicks..."

  • So viele Level, so wenig Zeit ...



    "It´s time to kick ass and chew bubble gum ..."

    behufs dieses Spieles will ich zwei DOS Rechner wieder zusammenstellen, mit NE2000 Netzwerk drin :)

  • Ich hab das früher gern gespielt - das war ja was komplett neues, dieses pseudo-3D ... Irgendwann hab ich dann auch auf einer Computermesse die Level-CD "super-Duke Vol. 2" gekauft - da hab ich damals etliche Level durchprobiert - da waren durchaus einige brauchbare dabei - aber auch viel Schrott ...


    Letze Woche hab ich ja die Ladung alter Rechner/Gehäuse gekauft - da waren zwei Kartons mit CD´s dabei - da hab ich die gerade entdeckt ...

  • Dank der vielen Artikel in Zeitungen und Fernsehen, sind einige Leute auf mich aufmerksam geworden. Und so durfte ich in den letzten Wochen einige Spenden entgegennehmen.


    Zenith Z100 (gibts einen eigenen Thread dazu im CP/M Bereich)

    Amiga und auch ein paar Konsolen und Game and Watch

    Kofferraum voller PC Spiele

    2 Amiga 500 mit Monitoren und Software und einer Festplatte

    Bausatz für einen IMSA8080, den hab ich mir selber aus Down Under bestellt.

  • Mal ganz was anderes ... fürs Wichteln ;)

    Images

    Mein Schwerpunkt sind Taschenrechner und Pockets. Aktuell suche ich zB. nach: Privileg PR55NC, Commodore N-60, NSC 4640, Casio pro fx-1, HP-10C, HP-16C, HP-71, HP-75 :fp:... gern im Tausch gegen "Kollegen" oder andere Oldies (Heimcomputer, Laptops, ...)

  • S

    Taugt das auch als Rasierer? Sieht fast so aus mit dem Kopf. Und Grundig baute ja mal Rasierer (glaube ich)

    Hahaha!! Genau den gleichen/selben Gedanken hatte ich auch sofort als ich das Bild gesehen habe!:good:

  • Habe im Forum 64 einen

    "Verpackungsthread -----------------> oder wie man schadenfrei verschickt!"

    gestartet!

    Leider nur für Mitglieder einsehbar?(

    Gerade aus diesem Grund, weil ich mich immer ärgere wie "schlecht" teilweise verpackt wird.

    Auch von Forenmitglieder.:fp:


    DeSegi

  • Dank der vielen Artikel in Zeitungen und Fernsehen, sind einige Leute auf mich aufmerksam geworden. Und so durfte ich in den letzten Wochen einige Spenden entgegennehmen.

    Na dann, muss ich auch schauen, wie ich Aufmerksamkeit erregen kann!


    Für Umbauten (kurios und ungewöhnlich!):fp::D

  • Cartouce : Falls nicht bekannt: Der Bildschirm mit dem bunten Rand ist verwandt zum Commodore 1084.

    Der kommt mit 15kHz RGB und möglicherweise auch mit (F)BAS und CGA zurecht. Ist also wahrscheinlich gut für Atari, Amiga und Co tauglich.

    So einer würde doch perfekt zu einem Tücking-A500 passen, vor allem den mit den 3D Bällen.

  • Ohne Worte...

    Dafür. dass der Rechner per Hermes so verschickt wurde, ist erstaunlich wenig kaputt. Wenn da noch eine Festplatte drin gewesen wäre, die wäre sicher Schrott.

    So knapp wie der eingepackt war, koennte ich mir glatt vorstellen, dass die Ecke vorher schon so ausssah :(

  • Ecke vorher schon so ausssah

    in Anbetracht des leicht:tüdeldü: schmuddeligen Aussehens des Rechners, sehen dafür die Bruchstellen des Plastiks meiner Meinung nach zu frisch aus.

    Wenn der Karton zu klein war, dann würde ich meinen das der (eher labbelige) Karton nachgibt und nicht der PC.

  • Ohne Worte...


    Dafür. dass der Rechner per Hermes so verschickt wurde, ist erstaunlich wenig kaputt. Wenn da noch eine Festplatte drin gewesen wäre, die wäre sicher Schrott.

    Wenn da keinerlei "Knautschzone" zwischen Rechner und Karton ist, ist das wohl eher nicht die Schuld des Paketdienstes ...

    Das sehe ich genau so!

    Laut AGB muss das Paket einen Sturz aus 1m Höhe aushalten.

    Ein "Verpackungs-Experte" von DHL hatte mal in einem TV-Bericht gezeigt wie man techn. Geräte einpackt: 7x rundherum in Luftpolsterfolie einwickeln und außen herum noch mindestens 5cm mit zerknülltem Packpapier, Schaumstoff oder ähnlichem Material polstern.


    PS: Ich mal einen 14" Sony Broadcast-Monitor (gute 15kg) in einem exakt passenden Karton aus Holland bekommen - ohne jegliche Polsterung außer der Pappwand. Der sah natürlich nicht mehr so gut aus ;)

  • Wenn ein Karton so offensichtlich beschädigt ist, dann hätte ich die Sendung in diesem Zustand erst gar nicht angenommen und gleich wieder zurück gehen lassen.


    Dann muss ich mich nicht ärgern und den Schaden dürfen Absender und Paketdienstleister ausdiskutieren.

    Ich sehe die Hauptverantwortung bei dem, der die Sachen versendet. Verschicke ich empfindliche Teile, muss ich entsprechend sicherstellen, dass diese den Transport unbeschadet überleben.

  • Vielleicht wird es mal Zeit für einen Transportschaden Faden hier im Forum?

    Da kann ich auch ein paar schöne Bilder beisteuern von komplett verzogenen Rack PCs und abgeknickten Frotplatten.

  • Wenn ein Karton so offensichtlich beschädigt ist, dann hätte ich die Sendung in diesem Zustand erst gar nicht angenommen und gleich wieder zurück gehen lassen.

    Meinst Du den PC oder mein Buch? - Der Götterbote war sowas an schnell wieder weg - bis dahin konnte ich mir nicht mal alle vier Ecken ansehen!!! :-(

    (...der Kerl wäre auch nicht viel schneller gewesen wenn der Leibhaftige hinter ihm hergewesen wäre...)


    Laut AGB muss das Paket einen Sturz aus 1m Höhe aushalten.

    Meine Fa. sitzt direkt neben einem Verteilerzentrum von DHL - meine Kollegen haben dort schon öfters beobachten können das Pakete von Paketstapeln mit zwei Metern Höhe beim Transport auf den Boden gekracht sind - wieder druff mit dem Paket und weiter geht's...


    Hab' erst einen alten Schlepptop bekommen der SUPER verpackt war! Knautschzone rundherum aus festen Wellpappe Blöcken - keine Beschädigung des Außenkartons! Das Display hat sich in sich zerstört!!! Das Schutzglas war intakt, nichts hätte gegen das Display drücken können! Das waren definitiv mehr als 1m Fallhöhe - ...und mit DHL angeliefert...



    :)Franky

  • Laut AGB muss das Paket einen Sturz aus 1m Höhe aushalten.

    Meine Fa. sitzt direkt neben einem Verteilerzentrum von DHL - meine Kollegen haben dort schon öfters beobachten können das Pakete von Paketstapeln mit zwei Metern Höhe beim Transport auf den Boden gekracht sind - wieder druff mit dem Paket und weiter geht's...


    Hab' erst einen alten Schlepptop bekommen der SUPER verpackt war! Knautschzone rundherum aus festen Wellpappe Blöcken - keine Beschädigung des Außenkartons! Das Display hat sich in sich zerstört!!! Das Schutzglas war intakt, nichts hätte gegen das Display drücken können! Das waren definitiv mehr als 1m Fallhöhe - ...und mit DHL angeliefert...

    War der Schlepptop dann auch 7x in weiche Luftpolsterfolie eingewickelt um harte Stöße abzufedern?


    Ich hab auch schon Sachen in Styropor bekommen - das ist ja ganz nett als äußere Knautschzone - aber bei empfindlichen Geräten wie Monitoren, Festplatten, Displays u.s.w. braucht man natürlich auch noch einen inneren, weichen Schutz!!!


    Wenn du das reklamierst sagt DHL natürlich:

    Wenn die Ware kaputt ist, obwohl der Karton außen nicht beschädigt ist, ist das schon der Beweis für eine unzureichende innere Verpackung!

  • Wenn du das reklamierst sagt DHL natürlich:

    Wenn die Ware kaputt ist, obwohl der Karton außen nicht beschädigt ist, ist das schon der Beweis für eine unzureichende innere Verpackung!

    Genau deshalb hab' ich mich mit dem Käufer auch so geeinigt - wenn der Karton außen nicht beschädigt ist, ist automatisch die Verpackung daran schuld! :-(


    :)Franky

  • Vielleicht wird es mal Zeit für einen Transportschaden Faden hier im Forum?


    Viel sinnvoller wäre sowas als eigene Webseite mit einem schön ausgewählten Namen. Dann generiert das evtl soviel öffentliche Aufmerksamkeit, daß diesbezüglich auch mal was geändert wird.

    Das Problem betrifft bestimmt auch Leute die einfach nur Fernseher oder alte Funkgeräte oder Radios oder größere Sammleruhren oder ... verschicken.


    Hier ist das einfach nur "Unterhaltung".

  • Nicht "Klassik aber Klasse" :sunny:. Habe gestern zwei "Neuverpflichtungen" auf Dauerleihbasis für meinen Teil der "elektrotechnischen Sammlung Markkleeberg" getätigt. Beides Fußballweltmeister 2018. Im Anschluss als Mitwirkende in der Faustinszenierung des Leipziger Schauspielhauses.


           


    Mit freundlichen Wochenendgrüßen Jens