Mein neuestes Etwas

  • Gestern bekommen :



    Ein HP 83 - die "Sparversion" des HP 85 - ohne Bandlaufwerk und ohne Drucker (obwohl es auf der Tastatur nach wie vor die Taste "Paper Advance" gibt ;).

    Leider mit einer für HP-80-Rechner typischen Krankheit - mehrere Tasten "hängen" bzw. bleiben nach dem Drücken stecken ... Und auch der eingebaute Bildschirm "schmiert" ziemlich ...


    Aber : Diese Probleme waren bekannt und wurden von Scouter3D , der den Rechner an Schröder abgegeben hat, auch korrekt benannt (das ist also keine Kritik). Über einige Zwischenstationen ( "Danke" an Antikythera ) konnte ich das "Gesamtpaket" auf der letzten CC entgegennehmen und war u.a. damit gestern bei Schroeder - dem ich den HP 83 direkt im Rahmen eines Tauschgeschäfts wieder abgenommen habe ;) Endlich einen HP 83 - und meinem Ziel, die gesamte HP-80-Serie zusammenzubekommen, einen Schritt näher ...


    Schroeder hatte dann auch noch eine HP Apollo Serie 400 für mich :)


    Danke dafür - und für die Führung durch deine umfangreichen Gewölbe und Lager - das war sehr interessant ... :thumbup: Ich freue mich auch einen nächsten Termin, wo wir uns mit den HP 83 / HP 85-Rechnern befassen wollen.


    MfG


    Cartouce

  • Sagen wir mal so, ich habe mich nicht verschlechtert ;) Jetzt steht bei mir im Tausch ein HP85 ... :sabber:

    Und klar, ich wollte dann heute auch ein bisschen damit herum spielen und natürlich klemmen auch an dem HP85 ein paar Tasten. Störend sind die 1 und die 8 denn gerade die kommen mehrmals in meinem Geburtsdatum vor :stupid:

    Genau gesagt, sie klemmten, ohne Tasten läuft die Mechanik einwandfrei, erst wenn die angerissenen Inlets durch die Tasten etwas aufgespreizt werden dann klemmt die Mechanik in der Führung. Also habe ich die 5 Tasten heraus genommen und das Unterteil der Tasten welches in das Inlet eintaucht vorsichtig etwas abgefeilt, wir reden hier von Bruchteilen von Millimetern. Gefühlt mit einer feinen Feile leicht 4-5 Mal alle vier Seiten angeschliffen ... und voila, die Tasten laufen sowas von Butterweich und sitzen weiterhin fest genug im Inlet.


    Fröhliches Hacken 8)

  • Heute habe ich ein paar Sachen ausgegraben, ganz schön Zeug kreuz und quer.


    1. Ein goldiger Mini-TR von MBO. Der Solar SP10. (1985)

    Solarzelle von FUJI


    2. Dann eine James Bond-Mäßige Casio Gadget Uhr mit Kamera / 16 Graustufen und IR Port für die Übertragung der Bilder. Sachen gibts.

    Das Teil ist schon über 20 Jahre alt. Immerhin.


    3. Dann noch einen Casio Interpreter, den FX-790p (1987) in nicht so tollem Zustand, aber er funktioniert einwandfrei.


    4. Dann noch 2 Compaq Contura 400CX mit einem riesen Zubehörpaket. Ich wollte die erst nicht mitnehmen, aber da der Verkäufer nur je einen einstelligen Preis wollte, habe ich doch zugeschlagen. Mal sehen. Die beiden haben jedenfalls meinen ganzen Sonntag lahmgelegt.


    Der Knaller sind die ganzen PCMCIA Karten. Alle sind komplett, jedes Kabel dabei. Was ich damit mache, weiß ich noch nicht. Wenn ich die für meine Amigas nicht in irgendeiner Weise benötige, kommen die weg. Aber es ist echt alles doppelt vorhanden. Autoadapter, Netzteil, Maus...

    Die PCMCIA 130MB von AGFA ist interessant. Ich habe noch nicht geschaut, wozu die gehört.



    Cool ist, ich habe jetzt die Instanzen der beiden Rechner kopiert, die sind softwaremäßig jetzt 1:1. Sie unterscheiden sich aber etwas von der Hardware.

    Der eine wurde auf 12MB aufgerüstet, der Andere auf 20 und besitzt eine 1GB HDD.

    LEIDER finde ich nirgends ein BIOS! Ich weiß daß es eines von 1999 gibt, beide Geräte haben aber eines von dem Release aus 1994 drauf. Für das 400er finde ich es, aber es funktioniert nicht mit dem Contura 400CX.


    Nach einem ausführlichen Test: Es ist wirklich ALLES in bester Ordnung und eines der Geräte ist in 1A Zustand.

    HC: Alice32 MTX500 CPC464 800XL 1040STF Ti99/4A VC20 C16 C116 PLUS4 C64 C64G C64A C64II T64X SX64 C128 A1K A2K A3K A4K A1200 A300
    A500/500+ A600HD CDTV CD³²
    PC: T1910CS T440CDX T480CDX GS520 FX730P PC1403H PC1600 Pofo TR: C108 9-PB BG-8 ML-831MG-880 EL-835


    "You'd be amazed what it can do-be-do-be-do" (Ad-Slogan USA / Commodore 64)

  • Hier finden sich (bis auf das BIOS) einige eventuell interessante Infos von Compaq :


    https://web.archive.org/web/19990508201606/http://www.compaq.com/support/portables/out_of_production/Contura400.html


    Eventuell hilft das hier bei der BIOS Suche... da ich die Model Nummern nicht kenne, mußt Du Dich hier ggf. alleine durchwursteln.


    https://web.archive.org/web/19…ote_requires_upgrade.html


    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

    Edited 4 times, last by tokabln ().

  • Zumindestens bei Standard-PCs und aus der Zeit, als die PCMCIA-Karten den "eingeschwungenen Zustand" erreicht hatten, ist das mehr oder weniger alles dasselbe. Eine Karte, die mechanisch in den Slot passt, sollte auch funktionieren, bzw. 99% der Rechner haben einen Typ-II-Slot, der 99% der Karten aufnehmen kann.

  • Zumindestens bei Standard-PCs und aus der Zeit, als die PCMCIA-Karten den "eingeschwungenen Zustand" erreicht hatten, ist das mehr oder weniger alles dasselbe

    Das stimmt nicht ganz... Vorhin beim Frühstück hatte ich da im Hinterkopf, dass es da relevante Unterschiede gibt, hatte aber keine Zeit mal zu recherchieren. Hole ich hiermit nach: https://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/0311061.htm PCMCIA funktioniert zwar in PC-Card-Slots, aber umgekehrt aber wohl nicht. Und wiederum Card-Bus ist auch wieder erweitert, die wiederum nicht in PC-Card funktionieren muss... Daher aus Kompatiblitätsgründen, wenn SectorheaD die Adaptec Karte unten rechts, wo pcmcia drauf steht, abgeben würde, ich hätte großes Ineteresse daran. Die dürfte nämlich tatsächlich in allen Notebooks mit derartigen Slots funktionieren.

  • Zumindestens bei Standard-PCs und aus der Zeit, als die PCMCIA-Karten den "eingeschwungenen Zustand" erreicht hatten, ist das mehr oder weniger alles dasselbe

    Das stimmt nicht ganz... Vorhin beim Frühstück hatte ich da im Hinterkopf, dass es da relevante Unterschiede gibt, hatte aber keine Zeit mal zu recherchieren. Hole ich hiermit nach: https://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/0311061.htm PCMCIA funktioniert zwar in PC-Card-Slots, aber umgekehrt aber wohl nicht. Und wiederum Card-Bus ist auch wieder erweitert, die wiederum nicht in PC-Card funktionieren muss... Daher aus Kompatiblitätsgründen, wenn SectorheaD die Adaptec Karte unten rechts, wo pcmcia drauf steht, abgeben würde, ich hätte großes Ineteresse daran. Die dürfte nämlich tatsächlich in allen Notebooks mit derartigen Slots funktionieren.

    Natürlich gibt es konstruierte Beispiele, die nicht funktionieren. Reine CardBus-Karten gibt es eigentlich nicht nennenswert, und Rechner, die nur Typ-1-Karten aufnehmen können, auch nicht. Wenn dein Rechner einen Typ-2-Slot (besser: 2 davon, die auch eine Typ-3-Karte fressen), sollte er mit >90% aller Karten funktionieren. Das meinte ich mit "eingeschwungenem Zustand".

  • Danke, Udo, das sind allerdings dieselben Unterlagen, die schon in dem in meiner Frage referenzierten Beitrag zu finden sind. Der Schaltplan ist also nicht für das 8" Floppy-LW 6104, auch wenn der Name des PDF das suggeriert. Ich bin aber inzwischen selbst fündig geworden und werde das Dokuemnt in dem verlinkten Beitrag einklinken. Da passt es besser.


    VG Albert

  • Ah sorry, stimmt. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Steht unten im Schaltbild auch 6106, 6108. Habe gleich mal den Dateinamen angepasst.

    Danke für das richtige Manual.

    VG

    Udo

  • WOW, cooles Teil.


    Habe in meiner (ehemaligen) Karriere als SMD-Bestücker schon einige Gehäuse gesehen und auf der Maschine und vorm Lötkolben gehabt, aber diese Keramikgehäuse waren dabei immer ohne Beine und sind auf einen Sockeln geklemmt worden.

    Ständige Interessen: Atari 16/32 Bit - Atari Lynx / weitere Interessen: C64 - Atari 2600/7800 - Sega Mega Drive + siehe unten

    Derzeitiger Fokus: Casio Digital Diary SF/CSF (alle Reihen - die sammle ich nicht nur, ich benutze auch) / Psion Serie 3/a/c/mx

    Zu neu für den Verein: Nintendo DS (komplette Reihe)

  • Gestern auf dem Rückweg vom Trödelmarkt nach Haus bekam ich noch ein Angebot, was schönes abzuholen. Ein SX64 in einem deutlich größeren Gehäuse. Leider scheint das viel schönere Originalgehäuse des SX64 allerdings nicht mehr innerhalb des Hennecke-Gehäuses zu sein. Aber einen SX64 wollte ich mal haben und jetzt hab ich einen bekommen, wo ich nichtmal danach geguckt hatte :D


    Noch nie gesehen. Man lernt einfach nicht aus!

    Ständige Interessen: Atari 16/32 Bit - Atari Lynx / weitere Interessen: C64 - Atari 2600/7800 - Sega Mega Drive + siehe unten

    Derzeitiger Fokus: Casio Digital Diary SF/CSF (alle Reihen - die sammle ich nicht nur, ich benutze auch) / Psion Serie 3/a/c/mx

    Zu neu für den Verein: Nintendo DS (komplette Reihe)

  • Den Rx8 gabs ja mindestens auch noch...

    Ständige Interessen: Atari 16/32 Bit - Atari Lynx / weitere Interessen: C64 - Atari 2600/7800 - Sega Mega Drive + siehe unten

    Derzeitiger Fokus: Casio Digital Diary SF/CSF (alle Reihen - die sammle ich nicht nur, ich benutze auch) / Psion Serie 3/a/c/mx

    Zu neu für den Verein: Nintendo DS (komplette Reihe)

  • Gestern auf dem Rückweg vom Trödelmarkt nach Haus bekam ich noch ein Angebot, was schönes abzuholen. Ein SX64 in einem deutlich größeren Gehäuse. Leider scheint das viel schönere Originalgehäuse des SX64 allerdings nicht mehr innerhalb des Hennecke-Gehäuses zu sein. Aber einen SX64 wollte ich mal haben und jetzt hab ich einen bekommen, wo ich nichtmal danach geguckt hatte :D


    Noch nie gesehen. Man lernt einfach nicht aus!

    Das Gehäuse ist ein Standard 19", aber "Portable" Gehäuse von Schroff. Irgendwo habe ich auch noch eines davon, mit einem Z80 CP/M Rechner drin. Mal suchen ;)

  • Ein Fichtenmoped - fein!

    In welches Krankenhaus willst Du denn?

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Sieht irgendwie wie ein Kinderspielzeug aus angst

  • Sieht irgendwie wie ein Kinderspielzeug aus angst

    Naja die ist explizit für kleinere Sachen gedacht. Mal ein paar Äste absägen, Dachlatten kürzen... Wo man halt kein Strom parat hat. Damit fällt man natürlich kein Baum - aber dafür ist sie auch nicht gedacht... Für größere Sachen, die bei mir eher selten vorkommen, leih ich mir dann ein Benzin-Fichtenmoped aus :)