Mein neuestes Etwas

    • Official Post

    Ach das mit dem Kaufpreis geht in Ordnung ;) da schockt uns nix mehr so leicht...


    Naja, früher war ich mehr angetan von Portable Systemen und auch PGs hatte ich diverse (PG685, PG750 und auch ne PG675) ...ist ja nicht mehr mein Fokus und die "neuen" PGs gehen auch zeitnah wieder weg in Hände, die mehr damit machen können.


    dennoch, sind nette Spielkisten. also zu S5...meines meckert nicht und ich hab keinen Dongle - vielleicht fehl ein Lizenzfile oder etwas ist beschädigt?


    Ok, mein PG740 ist auch glaube ich noch 486er?


    Grüße,

    marcus

  • Super Sache! Neulich gab es auch noch 4 PG740 auf Ebay-KA, die waren aber etwas teurer.

    Der Trackball scheint insgesamt Probleme zu haben, das findet man auch in anderen Foren. Bei mir hat er 2x funktioniert, im Moment streikt er wieder (ohne ersichtlichen Grund bzw. ohne Veränderung der Konfiguration).

    Die Kunststoff-/Gummiteile waren bei mir auch lose, konnten aber mit Sekundenkleber problemlos neu befestigt werden.

  • Ja Du hast eine 486DX2-66 CPU, zeigt die BIOS Meldung beim Start ;)

  • Ich habe aus meiner CP 600/601-Verschenkaktion vom letzten Jahr noch immer zwei CP 601 rumstehen. Also falls Du abgesehen vom Farbband irgendwelche Ersatzteile brauchen kannst, melde Dich.

    Danke für das Angebot. Eine Anleitung/Prospekt wäre super (gern auch als PDF). Ich werde wohl mal ein neues Fabband kaufen um sie zu testen. Und die CP600 suche ich noch...

    DOS, from the people who brought you EDLIN

  • willers : Die ICs haben einen Olympia Aufdruck? Haben die das selber entwickelt/gefertigt?

    Soweit ich weiss ja. (Nach Aussage des Kurators des Olympia Museums in Roffhausen war Olympia eine der ersten Firmen in D die ICs selber entwickelt hat). Weitere Infos hab ich dazu leider nicht, aber deshalb wollte ich die Maschine auch unbedingt haben. Ob die CP600 (ein Jahr eher) den gleichen Chipsatz hat wäre auch interessant.

    DOS, from the people who brought you EDLIN

  • Ick freu mir...

    Sehr tolles Gerät! Kannte ich bisher noch gar nicht. Das Gehäuse sogar noch mit Schlitzschrauben verschraubt und die Form erinnert noch eher an eine Schreibmaschine. Wie alt ist der eigentlich?

    Und die LED Anzeige ist sicher auch was ganz besonderes ... Kann man die programmieren, oder sogar eine Laufschrift daraus machen?

    Wäre cool, wenn du uns den Computer bei Gelegenheit mal etwas genauer vorstellen würdest. Finde ihn jedenfalls sehr spannend.

    "Link arms,don't make them." - Du musst Gott für alles danken, sogar für einen Franken

    • Official Post

    Und die LED Anzeige ist sicher auch was ganz besonderes ... Kann man die programmieren, oder sogar eine Laufschrift daraus machen?

    Wäre cool, wenn du uns den Computer bei Gelegenheit mal etwas genauer vorstellen würdest. Finde ihn jedenfalls sehr spannend.

    Das Geheimnis ist einfach gelüftet - der Siemens PC-100 ist ein ganz normaler Rockwell AIM-65 mit leicht modifiziertem ROM und eigenem Gehäuse!

    Details gibt es demnächst!

  • Quadra 700 mit E-Machines 16" Monitor, RAM und VRAM-Bänken voll, und Sonnet QuadDoubler 50 MHz eingebaut (bei dem ich gestern erstmal drei PINs am Rand abgebrochen habe, aber das sollte sich reparieren lassen), importiert aus den USA damals, dazu Maus, Tastatur und Software.


    Bei Facebook Marketplace vor Wochen entdeckt, stand für 250 Euro drin. Als ich dann da war meinte er, er gibt mir alles kostenlos mit, weil sich seit Mai niemand ausser ich gemeldet hätte. Hab ihm dann 100 Euro für die Spardosen der Kiddies gegeben. :)


    Leider ist beim Quadra das Netzteil kaputt, aber ich habe noch einen IIvi (Fehlkauf, keine Ahnung, warum ich den damals gekauft habe) rumstehen - gleiches Netzteil und den 68030 brauche ich für meinen Color Classic.

    Apple // europlus | Apple /// | Apple //e | Apple //c | Apple //gs | Macintosh XL / Lisa 2 | Macintosh 512K | Macintosh 512K | Macintosh SE | Macintosh SE/30 | Macintosh IIfx | Macintosh Quadra 700 | Macintosh Color Classic | Twentieth Anniversary Macintosh | und viel viel mehr...

    • Official Post

    Der Quadra 700 ist ein feines Teil - vor allem recht Wartungsarm bis eben aufs Netzteil :)


    Wenn die Pins an der Karte sauber ab sind und vlt noch da, kann man die sicher wieder anlöten. Hast du mal Bilder?


    Grüße,

    Marcus

  • Muss ich gleich gucken, ob die noch auf meinem aktuellen Basteltisch liegen. Sonst sind sie sauber abgebrochen und die gehen 'nach oben durch' quasi - also könnte man eventuell von oben neue Pins / Ersatz einlöten. Daraus lerne ich aber: ich brauche ein Werkzeug, um gesockelte Prozessoren auszuhebeln.

    Apple // europlus | Apple /// | Apple //e | Apple //c | Apple //gs | Macintosh XL / Lisa 2 | Macintosh 512K | Macintosh 512K | Macintosh SE | Macintosh SE/30 | Macintosh IIfx | Macintosh Quadra 700 | Macintosh Color Classic | Twentieth Anniversary Macintosh | und viel viel mehr...

  • Ick freu mir...

    Sehr tolles Gerät! Kannte ich bisher noch gar nicht. Das Gehäuse sogar noch mit Schlitzschrauben verschraubt und die Form erinnert noch eher an eine Schreibmaschine. Wie alt ist der eigentlich?

    Und die LED Anzeige ist sicher auch was ganz besonderes ... Kann man die programmieren, oder sogar eine Laufschrift daraus machen?

    Wäre cool, wenn du uns den Computer bei Gelegenheit mal etwas genauer vorstellen würdest. Finde ihn jedenfalls sehr spannend.

    Guten Morgen

    RetroGuy


    Zu deiner Frage :

    1979/80 aber mehr kommt dann von mikemcbike


    • Official Post

    Das Geheimnis ist einfach gelüftet - der Siemens PC-100 ist ein ganz normaler Rockwell AIM-65 mit leicht modifiziertem ROM und eigenem Gehäuse!

    Und die 2 Schalter (Taster, Schieber) sind freiluftverdrahtet zur Tastatur, ich glaub fuer die RST Tasten. Reset, Seriell, TTY (?)

  • Für DOSen-PCs ab 486DX66 und SVGA Karte geeignet, ein echter Klassiker, m.E. viel besser als Silent Service II (aber halt höhere Systemanforderungen).

  • Wolfpack hat mir auch sehr gefallen, ist aber eher vergleichbar mit Silent Service II.

    Aber man kann es sogar mit Hercules Karte spielen, das leider geht bei Silent Service II nicht. EGA und CGA können wieder beide.

    "The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply." - Stephen Covey


    Webseite und Blog ist immer noch - seit fast 20 Jahren - online.

  • Hier die Fotos von den gebrochenen Beinchen

    • Official Post

    ja das kann man fixen, ist kniffelig weil Kleinschei*** aber machbar. Muss man irgendwo her Ersatz besorgen und Auslöten und neu Einlöten.


    Grüße,

    Marcus

  • Ich habe mich und meine MFA-Mission letztens erst vorgestellt und nun kann man das erste Ergebnis sehen. Hier ist meine neues MFA System, mit ein paar Karten. Die breite ohne viel Aufschrift ist Teil einer IHK-Prüfung von 2005 gewesen.

    Für den ordentlichen Betrieb des Systems fehlen natürlich noch einige Karten und Zubehör. Mal schauen wie gut ich hiermit voran komme. Meldet euch gerne, wenn ihr MFA Komponenten (egal ob Original oder Nachbau) über habt :)

  • Vorhin für kleines Geld über Kleinanzeigen abgeholt: ein Wandel & Goltermann Logiktester TKL-515 von 1979.



    Über seine 7-Segment-Anzeige können nicht nur statische Pegel angezeigt, sondern auch Tastverhältnisse grob abgeschätzt werden. Positive und negative Impulse bis 10 MHz bei 5 V Eingangsspannung und bis 20 MHz bei über 10 V werden dabei besonders angezeigt. Zudem ist ein Impulsspeicher vorhanden und es kann von TTL- auf CMOS-Pegel umgeschaltet werden.

    Die Versorgungsspannung darf 4 bis 16 V betragen, die Stromaufnahme beträgt ca. 100 mA. Ein Überspannungsschutz am Eingang und für die Versorgungsspannung ist bis 42 V vorhanden. Die Low- und High-Schwellen können über interne Trimmer eingestellt werden.


     


    Natürlich musste ich ihn auch gleich aufschrauben und da ist richtig was an Elektronik drin:

     


    Auch der Überspannungs- und Verpolungsschutz für die Versorgung ist recht aufwendig gestaltet:

     

    Sammle Computer, Tisch- und Taschenrechner bis ca. 1990, CPUs, Speicher, Speichermedien aller Art und suche u. a. EPROM C1701, Intel C4040 CPU, i487SX-CPU, IBM CGA-Karte, Netzteil für IBM 5155, Video Seven FastWrite und V-RAM ISA-VGA-Karte, Texas Instruments Notebook TravelMate 3000, Citizen W1D 3,5"-Disklaufwerk, MiniSD- und eMMC-Karten, Magnetblasenspeicher, Bänder (3/4"/1"/AIT/Mammoth/Travan/VXA) und Medien (2" LT-1, Apple Twiggy-Disk 5,25", Bernoulli Box II, HiFD, Jaz, Quest, SQ100-400)